Degiro Erfahrungen 2021: Optimales Depot für Österreich?

DEGIRO logoDer Online-Broker Degiro bietet den Investoren sehr gute Konditionen für den Wertpapierhandel an. Das holländische Unternehmen ist in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Online-Broker in Europa aufgestiegen. Viele Kunden schwören auf das sehr große Angebot des Online-Brokers, der auch mit seiner App über 2 Millionen Finanzinstrumente zur Verfügung stellt.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen ein Konto bei Degiro zu eröffnen, wollen wir Ihnen hier alle Informationen über den Online-Broker zur Verfügung stellen, mit der Sie eine gute Entscheidung treffen können.

Lohnt es sich die sehr günstigen Preise des Online-Brokers zu nutzen, auch wenn das Unternehmen keine steuerliche Vertretung in Österreich hat?

Degiro Vor- und Nachteile auf einen Blick

Der Giro ist ein europäischer Online-Broker, mit Hauptsitz in Amsterdam. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und bot Kleinanlegern das erste Mal im Jahr 2013 die Möglichkeit in den Aktienhandel zu investieren. Das Unternehmen konzentrierte sich darauf in den ersten Jahren nur Privatkunden in den Niederlanden den online Aktienhandel zu ermöglichen.

2014 konnte eine Kooperation mit dem Online-Broker EURONEXT abgeschlossen werden, der es dem Unternehmen ermöglichte in den folgenden Jahren in ganz Europa die Serviceleistung des Unternehmens anzubieten. Im Jahre 2019 gab die flatex AG, ein deutscher Online-Broker, die Übernahme des Unternehmens bekannt.

Vorteile

  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Günstige Gebühren
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Keine Depotgebühr

Nachteile

  • Steuern müssen in Österreich selber abgeführt werden
  • Nicht änderbare Profile
  • Negativzinsen

Degiro Anmeldung und Handel in 3 Schritten

Anmeldung

Degiro-Konto-eröffnenNeue Kunden können sich auf der Webseite des Online-Brokers anmelden. Sie müssen nur die persönlichen Daten in ein Anmeldeformular eintragen und erhalten innerhalb von wenigen Minuten Zugriff auf Ihr eigenes Aktiendepot.

Eine Besonderheit hat der holländische Online-Broker aber. Bei der Registrierung müssen die Kunden ein Profil auswählen, dass später nicht mehr gewechselt werden kann.

Standardmäßig wird das Basic Profil genutzt, mit dem die meisten Investoren am besten beraten sind. Es hat den Vorteil, dass mit dem Profil keine Gebühren für Dividenden fällig werden. Es bietet aber auch die Möglichkeit Wertpapiere zu verleihen, dass nicht von jedem Anleger gern gesehen wird.

Die zweite Option ist das „CUSTODY“ Profil, dass in der Gebührenstruktur dem Basic Profil ähnelt, sich aber eher für „BUY AND HOLD“ Anleger lohnt. Sie sollten sich bei der Einrichtung genau überlegen, welches Profil Sie auswählen wollen. Da Sie das Profil nachher nicht mehr ändern können. Sie können nur einen kostenpflichtigen internen Depotübertrag machen, der pro Position 7,50 € kostet.

Verifizierung

degiro dashboardBei der Kontoeröffnung werden Neukunden darum gebeten eine Kopie Ihres Ausweises und eine Adressbescheinigung einzuschicken. Die Degiro Identifizierung wird mithilfe einer bestätigten Banküberweisung durchgeführt. Es ist wichtig, dass die Überweisung auch von einem Konto durchgeführt wurde, dass den Namen des Kunden trägt, der bei der Eröffnung des Kontos angegeben wurde.

Der Mindestbetrag für die erste Überweisung beträgt 0,01 €. Sie können aber auch höhere Beträge überweisen, damit Sie nach der Gutschrift direkt mit dem Aktienhandel beginnen können.

Die Bestätigung durch die erste Überweisung soll den Kunden das Ausfüllen vieler Dokumente ersparen. Nach der ersten Überweisung wird das Degiro-Depot sofort freigeschaltet.

Degiro stellt den Kunden kein Demo-Konto zur Verfügung.

Das Degiro Angebot

Degiro bietet den Kunden den Handel an den Aktienmärkten in Europa, Afrika, Nord und Südamerika und Asien an. Das Unternehmen arbeitet direkt mit den gewünschten Börsen oder ermöglicht Transaktionen über das Order Routing  mit Market Makers oder Morgan Stanley.

Der Online-Broker bietet auf seiner Plattform den Handel mit Aktien, Investment Fonds, ETFs, Futures, Zertifikaten, Anleihen, Optionen und Optionsscheinen an. Aktuell werden von Degiro noch keine Sparpläne angeboten.

ProduktTAGESGÜLTIGE ORDERUNBEFRISTETE ORDERLIMIT ORDERMarket OrderSTOP LossSTOP LIMITTrailing Stop
Aktien
InvestmentfondsNeinNeinNeinNeinNein
ETFs
FuturesNeinNeinNein
Zertifikate*NeinNein
AnleihenNein
OptionenNeinNeinNein
Optionsscheine

Handelsplätze

Degiro bietet eine sehr große Auswahl an Handelsplätzen an.

Europäische Börsen
BÖRSEORDER ROUTING
XetraDirect to market / Morgan Stanley SOR
Börse FrankfurtDirect to market / Morgan Stanley SOR
Euronext AmsterdamDirect to market / Morgan Stanley SOR
Euronext BrusselDirect to market / Morgan Stanley SOR
Euronext ParisDirect to Market
London Stock Exchange (continuous trading)Morgan Stanley SOR
London Stock Exchange (SETSqx on AIM segment)Market makers (Peel Hunt and Winterflood)
Wiener BörseMorgan Stanley SOR
SIX Swiss ExchangeMorgan Stanley SOR
OMX CopenhagenMorgan Stanley SOR
Bolsa de MadridMorgan Stanley SOR
OMX HelsinkiMorgan Stanley SOR
Athens Stock ExchangeMorgan Stanley
Budapest Stock ExchangeMorgan Stanley
Euronext DublinMorgan Stanley SOR
Borsa Italiana S.p.A.Morgan Stanley SOR
Oslo Stock ExchangeMorgan Stanley SOR
Warsaw Stock ExchangeMorgan Stanley
Euronext LisbonMorgan Stanley SOR
OMX StockholmMorgan Stanley SOR
Prague Stock ExchangeMorgan Stanley
Istanbul Stock ExchangeMorgan Stanley
Nordamerikanische Börsen
BÖRSEORDER ROUTING

NASDAQ, NYSE, NYSE MKT (AMEX), NYSE Arca

Morgan Stanley SORMorgan Stanley SOR
Toronto Stock ExchangeMorgan Stanley SORMorgan Stanley SOR
Toronto Ventures ExchangeMorgan Stanley SORMorgan Stanley SOR
Börsen in Asien und Ozeanien
BÖRSEORDER ROUTING
Australian Securities ExchangeMorgan Stanley
Hong Kong Stock ExchangeMorgan Stanley
Tokyo Stock ExchangeMorgan Stanley
Singapore ExchangeMorgan Stanley

Degiro Gebühren und Kosten

Degiro verlangt grundsätzlich keine Depotgebühr. Der Online-Broker verlangt aber eine Handelsgebühr von 2,50 € pro Jahr und Negativzinsen für Euro Guthaben über 2500 €.

Degiro ist eines der schnell wachsenden Unternehmen in Europa, was an den günstigen Ordergebühren kann und dass der online Broker keine den Depotgebühren verlangt. Die Mindesteinzahlungshöhe bei einer Kontoeröffnung betragen 0,01 €. Des weiteren verlangt der Online-Broker eine Gebühr für den Handelsplatz, die einmal im Jahr berechnet wird. Sie richtet sich nach der Anzahl der verwendeten Handelsplätze, auf denen mindestens einmal eine Transaktion ausgeführt wurde. Für jeden Handelsplatz muss einmal im Jahr eine Gebühr von 2,50 € entrichtet werden. Ausgenommen von den Gebühren ist die Wiener Börse.

Als holländischer Online-Broker Degiro die Einlagen der Kunden nicht als Guthaben führen. Der Online-Broker muss die jeweiligen Guthaben in Geldmarktfonds aufbewahren, die in Euro Negativzinsen verursachen. Aktuell müssen Negativzinsen für Guthaben über 2.500 € bezahlt werden.

Kosten für den Handel an der Wiener Börse:

Wiener Börse
Order 1.000 Euro:2,30 Euro
Order 2.000 Euro:2,60 Euro
Order 5.000 Euro:3,50 Euro
Order 10.000 Euro:5,00 Euro
Berechung Ordergebühr:2 € fix + 0,03 %
max. 30 €

Kosten für den Handel an europäischen Börsen:

Europäische Börse
Order 1.000 Euro:2,30 Euro
Order 2.000 Euro:2,60 Euro
Order 5.000 Euro:3,50 Euro
Order 10.000 Euro:5,00 Euro
Berechnung Ordergebühr:2 € fix + 0,03 %
max. 60 €

Kosten für den Handel an amerikanischen Börsen:

Amerikanische Börse
Order 1.000 Euro:0,534 Euro
Order 2.000 Euro:0,619 Euro
Order 5.000 Euro:0,872 Euro
Order 10.000 Euro:1,293 Euro
Berechung Ordergebühr:0,50 € fix
+ 0,004 USD je Aktie

Degiro Zahlungsmethoden Übersicht

Der holländische Online-Broker bietet aktuell nur zwei Möglichkeiten an, wie Sie Kapital auf ihr Aktiendepot überweisen können. Andere Zahlungsmöglichkeiten werden nicht angeboten.

  • Überweisung
  • SOFORT Überweisung

Im Registrierungsprozess wird den Kunden die Bankverbindung mitgeteilt, mit dem sie Zugang zu ihrem Depot haben. Auch in der Webtrader Software können die Informationen unter “Einzahlungen und Auszahlungen” gefunden werden. Wenn Investoren Geld mit SEPA-Überweisungen schicken, wird die Überweisung innerhalb von zwei Werktagen gutgeschrieben.

Das Konto, auf denen der Betrag überwiesen wird, befindet sich in Österreich. Bei der Überweisung entstehen den Kunden keine Kosten, wenn Sie die Beträge in Euro überweisen. Sollten Fremdwährungen genutzt werden, können Zusatzgebühren entstehen.

Sollten SOFORT-Überweisungen genutzt werden, wird der Geldbetrag normalerweise innerhalb von 30 Minuten gutgeschrieben.

Degiro erhebt keine Gebühren für ein Ein- oder Auszahlungen. Wenn Drittanbieter benutzt werden, können allerdings Kosten entstehen.

Degiro Kundenservice und Kontakt

Degiro SupportDegiro bietet ein Wissen-Center an, auf dem in erster Linie häufig gestellte Fragen beantwortet werden. Wenn Kunden im Wissen-Center nicht die Antworten auf die Probleme finden, die sie im Moment haben, können Sie den Kundenservice per E-Mail oder Telefonnummer erreichen.

Er steht den Kunden an Werktagen zwischen 8:00 und 17:00 Uhr zur Verfügung. Ein englischsprachiger Kundendienst wird auch bis 22:00 Uhr angeboten. Allerdings informiert der Online-Broker seine Kunden schon im Voraus, dass die Telefonkapazität begrenzt ist.

Degiro Sicherheit und Regulierung

Der holländische Online-Broker wird durch die AFM kontrolliert, die in Holland durch die Integritätsüberwachung der DNB durchgeführt wird. In Deutschland wird das Unternehmen durch die Übernahme von flatex durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht. Degiro untersteht außerhalb der indirekten Aufsicht der europäischen Zentralbank.

Degiro bietet den Kunden eine 2-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung, bei der der Kunde einen Code eingeben muss, der ihm auf ein Mobilgerät geschickt wird. Dadurch wird vermieden, dass Dritte auf das persönliche Konto eines Kunden zugreifen können.

Steuereinfaches Degiro Depot?

Auch wenn Degiro seine Dienstleistungen als Online-Broker in Österreich anbietet, führt der Online-Broker die Steuern auf Gewinne nicht direkt ab. Aus diesem Grund müssen Anleger, die Gewinne mit Finanzinstrumenten erzielen, diese selber dem Finanzamt melden und die dementsprechenden Kapitalsteuern bezahlen.

Für Gewinne aus Aktienverkäufen oder anderen Finanzinstrumenten, die nur Gewinne erzeugen, wenn sie wieder verkauft werden, ist dies relativ einfach. Wenn es aber um die Besteuerung von Fonds oder ETFs geht, kann es kompliziert werden, wenn die Anleger die Steuern selber berechnen müssen. In den meisten Fällen lohnt es sich, wenn ein Steuerberater damit beauftragt wird.

Degiro App

degiro appDie Degiro App wird kostenlos für Android und iOS Mobilgeräte angeboten.

Sie ermöglicht den Wertpapierhandel an allen Börsenplätzen, die auch über die Webseite des Anbieters ermöglicht werden.

Auf der App werden attraktive Handelskonditionen für den Wertpapierhandel angeboten, wobei die Echtzeitkurse nicht immer kostenfrei sind.

Mit der App bekommen die Benutzer mit den zur Verfügung stehenden Handelsplätzen über 2 Millionen Finanzinstrumente angeboten.

Fazit zu unseren Degiro Österreich Erfahrungen

Degiro ErfahrungenDegiro bietet seinen Kunden ein äußerst großes Angebot an Finanzinstrumenten an. Die Gebühren sind sehr attraktiv und die Benutzeroberfläche ist sehr intuitiv und stellt auch erfahrenen Investoren genügend Werkzeuge zur Verfügung, um die möglichen Transaktionen zu bewerten.

Trotzdem muss angemerkt werden, dass der Online-Broker keine steuerliche Vertretung in Österreich hat und Anleger dazu gezwungen werden, ihre Steuern selber abzuführen.

Aus diesem Grund eignet sich der Online-Broker eher für professionelle Investoren, die sich mit den steuerlichen Abgaben gut auskennen. Für Kleinanleger, die versuchen langfristige Anlagestrategien zu verfolgen, bieten nationale Anbieter einfachere Möglichkeiten, um ihr Kapital sinnvoll anzulegen.

Degiro Österreich – FAQ

Wieviel Finanzinstrumente bietet Degiro an?

Unterhält Degiro eine steuerliche Vertretung in Österreich an?

Ist der Aktienhandel mit der Degiro App möglich?

Wie hoch sind die Depotgebühren bei Degiro?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.