Fonds kaufen Österreich 2022: So gelingt das Investment in Fonds ohne Probleme

Fonds kaufen Österreich Ganz anders als bei der Investition in Aktien oder Kryptowährungen vertraut man beim Fonds kaufen in Österreich sein Investment einem erfahrenen Managementteam an.

Mit anderen Worten: Nicht du entscheidest, welche Anleihen oder Aktien du im Einzelnen kaufst, sondern der Investmentfonds, den du gezeichnet hast, übernimmt das. Du kannst dich also nach der ersten Fondswahl zurücklehnen oder mit wichtigeren Dingen beschäftigen.

Egal, ob es sich um Aktienfonds, Immobilien oder andere Arten von finanziellen Anlageklassen handelt: Vor dem Kauf von Aktienfonds & Co. Muss man immer wissen, was es mit den Vermögenswerten auf sich hat und was dahintersteckt. Anhand dieser Informationen stellt man fest, ob die Anlage zum eigenen Anlegerprofil passt. In diesem Artikel analysieren wir daher, was es mit Fonds auf sich hat, wie und wo man sie kauft und was es bei der Auswahl zu beachten gilt.

Was sind Fonds?

Ganz einfach ausgedrückt: Ein Fonds kombiniert verschiedene Vermögenswerte – z. B. diverse Aktien – die von einem Spezialistenteam zusammengestellt und verwaltet werden. Wenn man einen Fonds kauft, geht man also eine Wette auf die Fähigkeiten eines spezialisierten Investmentteams ein. Wie du jedoch in den Informationen zu den einzelnen Fonds weiter unten sehen kannst, weisen sie detailliert aus, welche Finanzanlagen in den jeweiligen Investmentfonds enthalten sind. Dabei kann es vorkommen, dass es bei bestimmten Fonds eine große Streuung der Anlagen gibt, wie z. B. Aktien, ETFs, Immobilien und viele andere.

Ein weiteres Merkmal eines Fonds ist, dass man in die Wertpapiere investiert, die bereits in einem Aktienfonds enthalten sind. Das bedeutet, dass man vor dem Kauf des Fonds weiß, wie seine vergangene Performance war. Das macht diese Anlageklasse sicherer – neben dem Aspekt, dass das Portfolio durch die diversen enthaltenen Vermögenswerte bereits diversifiziert ist.

Investmentfonds zu kaufen ist somit zudem einfacher und günstiger, als wenn man selbst all die einzelnen Vermögenswerte heraussuchen und kaufen muss. Kurz gesagt: Man zahlt weniger Provisionen und Gebühren, wenn man sich entscheidet, einem Fonds beizutreten. Beispielsweise bietet die Capitalcom Plattform eines der größten Angebote von Aktienfonds auf dem Markt (mehr zu Brokern weiter unten).

Wie kann man Fonds kaufen?

Im Gegensatz zu dem, was du vielleicht denkst, ist der Kauf von Aktienfonds, wie auch von anderen Fondsarten, keine komplizierte Aufgabe. Dazu solltest du die folgenden Alternativen in Betracht ziehen und diejenige auswählen, die dir am besten zusagt:

1.     Investmentfonds direkt kaufen

Bei den meisten Fonds ist es möglich, sich direkt an das zuständige Investmentteam von Vermögensverwaltern zu wenden und Interesse an einer Investition in dessen Aktienfonds zu bekunden. Allerdings sollte man bei dieser Art von Investition immer vorsichtig sein, da hohe Ausgabeaufschläge (Agio) und weitere Kosten auf einen zukommen können.

2.     Über einen lizenzierten Broker

Dies ist sicherlich der schnellste und zugänglichste Weg für jeden Investmentfonds-Anleger. Das liegt daran, dass man nicht nur Zugang zu einer großen Auswahl an Aktienfonds & Co. hat, sondern sich auch keine Gedanken über Themen wie Sicherheit und den Zugang zu Informationen des Fonds in Echtzeit machen muss. Lizenzierte Broker wie Capitalcom sind eine gute Möglichkeit, Fonds zu kaufen, die sich auf verschiedene Anlageklassen beziehen.

Kauf von Aktienfonds in Österreich: Die besten Broker

Damit der Kauf von Investmentfonds auch wirklich so schnell und zugänglich ist, wie wir oben erwähnt haben, haben wir hier einige Broker zusammengestellt, bei denen wir den Kauf von Fonds empfehlen.

Warum sollte man Fonds kaufen?

In erster Linie investiert man mit einem Fonds nicht in ein einzelnes Unternehmen, eine Währung oder einen Rohstoff – sondern in eine ganze, individuell ausgewählte Palette dieser. Ein Fonds kann dabei auf einen bestimmten Sektor oder Markt ausgerichtet sein, oder eben nicht. Das hängt alles von der Struktur und den Entscheidungen des spezialisierten Investmentteam ab, das den Fonds managt. Im Fall eines offenen Investmentfonds trifft das Team täglich Entscheidungen, um mit Markttrends Schritt zu halten und die Rendite der Investition zu maximieren.

Darüber hinaus wird das eigene Portfolio dadurch weiter diversifiziert und das Risiko minimiert. Auf diese Weise spart man Zeit und Kopfschmerzen bei der Analyse von Unternehmen oder Finanzsektoren – das übernimmt das Managementteam des Fonds.

Welche Fonds man kaufen sollte: Investmentfonds im Vergleich

Sicherlich ist die Frage, welche Fonds man kaufen sollte, ein zentraler Knackpunkt.

Immerhin gibt es Tausende von Optionen. Basierend auf den von unseren Spezialisten gesammelten Informationen und unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Rentabilität und Reputation der einzelnen Aktienfonds, heben sich die folgenden Fonds-Empfehlungen am meisten auf dem Markt ab:

Name Fondsart Performance: 1 Jahr (%) Risikoklasse ISIN
BNP Paribas Energy Transition N Capitalisation Thesaurierender Aktienfonds: Energie und verbundene Sektoren  

303,73

 

7

 

LU0823415012

Allianz Global Artificial Intelligence AT Thesaurierender Aktienfonds: Entwicklung künstlicher Intelligenz 159,92 6 LU1548497772
Invesco Global Consumer Trends Fund E Thesaurierender Aktienfonds: diverse Konsumgütersektoren 119,91 6 LU0115139569
JPM US Technology D (acc) USD

 

Thesaurierender Aktienfonds: Technologieunternehmen der USA 117,38 6 LU0117885052
JPM US Technology D (acc) EUR

 

Thesaurierender Aktienfonds: Technologieunternehmen der USA 95,65 6 LU0159053015
Morgan Stanley Investment Funds – US Advantage Fund AH (EUR) Thesaurierender Aktienfonds: überwiegend Unternehmen der USA 93,79 6 LU0266117927
BlackRock Global Funds – World Technology Fund E2 (EUR) Thesaurierender Aktienfonds: Technologiesektor weltweit 111,33 6 LU0171310955

All diese Aktienfonds weisen eher hohe Risikoklassen aus – sind also auf maximales Wachstum und maximale Rendite ausgelegt. Sie eignen sich vor allem, wenn man eher ein risikofreudiger Investor ist und möglichst viel durch die Investition verdienen möchte.

Neben solchen Aktienfonds gibt es jedoch noch viele weitere Klassen. So weisen Renten- oder Mischfonds meist niedrigere Risikoklassen auf und sind vor allem für langfristige Investitionen geeignet. Mit einer Mischung von verschiedenen Fondsklassen, kann man das Risiko weiter streuen, ohne allzu sehr auf Rendite verzichten zu müssen.

Vor- und Nachteile von Fonds

Vorteile des Fondskaufs

  • Aktives Managementteam, das stets um Diversifizierung und Aktualisierung des Portfolios bemüht ist
  • Transparente Kosten und Gebühren für jeden Fondszeichner
  • Minimierung des Risikos durch umfassende Investitionsdiversifizierung
  • Bessere Zugänglichkeit zu Vermögenswerten, zu denen unerfahrene Anleger keinen Zugang haben
  • Niedrigere Kosten durch den Kauf einer Anlage und nicht vieler einzelner Vermögenswerte

Nachteile des Kaufs von Fonds

  • Keine garantierte, positive Rendite
  • Verlust der gesamten Investition bei schlechtem Vermögensmanagement
  • Fristen und Limits müssen beim Verkauf beachtet werden

Wo man Investmentfonds kaufen kann

Wie oben erläutert, gibt es hauptsächlich zwei Möglichkeiten, wie man Fonds sicher, transparent und bequem kaufen kann. Zunächst hat man die Möglichkeit, den Investmentfonds direkt zu kaufen, indem man mit dem Verantwortlichen des Investmentteams kommuniziert. Vergiss jedoch nie, nur Fonds zu kaufen, die von einem vertrauenswürdigen und bewährten Vermögensverwalter stammen.

Informiere dich nach diesem ersten Kontakt über die Konditionen der Fonds sowie deren Risikoklasse (1 bis 7), das allgemeine Rating, die durchschnittliche jährliche Rendite, die Anlagesektoren, die Laufzeiten, die Entnahmebeschränkungen und viele andere wertvolle Informationen. Erst wenn du all diese Punkte analysiert hast, solltest du zum Kauf übergehen.

Natürlich ist es viel einfacher, Fonds bei einem lizenzierten Broker zu kaufen. Moderne Plattformen wie Capitalcom bieten per App oder Website jederzeit Zugriff auf ihr Angebot mit umfassenden Informationen. So hat man sofortigen Zugang auf Dutzende verschiedene Investmentfonds. Aber auch hier gilt: Je mehr Informationen man hat, desto besser ist man vorbereitet und desto weniger Fehler macht man.

Bei Top-Broker-Firmen wie Capitalcom musst du nur ein Konto anmelden, eine Mindesteinzahlung von 250 € leisten und schon kannst du unzählige Investmentfonds analysieren. So triffst du die besten Entscheidungen entsprechend deinem Anlegerprofil.

Tipps für den Fondskauf: Auswahlkriterien bei der Fondswahl

Fonds kaufen

Unsere professionellen Investoren und Finanzmarktexperten haben für die wichtigsten Tipps zusammengestellt, um Investmentfonds erfolgreich zu kaufen. Das ultimative Ziel ist, dass man sein Portfolio diversifiziert, dabei so wenig Risiko wie möglich eingeht und gleichzeitig die potenziellen Erträge maximiert.

Risikotoleranz kennen

Die eigene Risikofreudigkeit kennen

Bist du ein risikofreudiger Anleger oder eher konservativ? Diese Frage solltest du dir bei jeder Investition stellen – so auch vor dem Kauf von Investmentfonds. Informiere dich unbedingt über den Risikograd der einzelnen Fonds und triff eine Entscheidung über das beste Risiko/Nutzen-Verhältnis für dich als Anleger.

Im Allgemeinen weisen alle zugelassenen Investmentfonds eine Risikoklasse zwischen 1 und 7 aus. Je höher der Wert, desto riskanter sind die Wertpapiere, in die dieser Fonds normalerweise investiert. Wenn ein Fonds beispielsweise viele Aktien in seinem Portfolio hat, liegt das Risiko näher bei 7. Wenn der Schwerpunkt des Fonds hingegen auf Immobilieninvestitionen liegt, wird erwartet, dass der Risikograd näher bei 1 liegt.

Gebühren berücksichtigen

Fondsgebühren und Rücknahmegebühren kennen

Anders als beim Kauf von einzelnen Aktien hat man bei Aktienfonds möglicherweise nicht die Freiheit, seine Anteile sofort zu verkaufen. Sei dir also im Klaren, welche Mindestbedingungen gelten und welche Provisionen und monatlichen Gebühren bei der Anlage und Verwaltung deines Geldes anfallen. All dies sollte zum Zeitpunkt der Wahl berechnet werden. So stellst du nicht zuletzt fest, wie hoch die tatsächlich zu erwartende, durchschnittliche jährliche Rendite ist.

Analysen durchführen

Informationen zur durchschnittlichen jährlichen Rendite analysieren

Apropos jährliche Rendite: Diese ist sicherlich einer der wichtigsten Parameter für die Auswahl des besten Investmentfonds. Analysiere neben dem Risiko auch die Rentabilität, um zu verstehen, ob sich die Investition lohnt. Eine gute Investition wird die höchstmögliche Rendite bringen und gleichzeitig das Risiko der Investition minimieren.

Im letzten Jahr wurde beispielsweise der Technologiesektor höher bewertet, was dazu führte, dass Fonds mit Investitionen in diesem Sektor eine höhere durchschnittliche Rendite erzielten als Fonds, die sich zum Beispiel mehr auf Immobilien und Tourismus konzentrierten.

Branchen kennen

In den Fonds einbezogene Branchen/Märkte und finanzielle Vermögenswerte kennen

Bei der Investition in Investmentfonds sollte es nicht nur darum gehen, die Anlageverantwortung aktiven Managementteams zu überlassen. Ergreife auch immer selbst die Initiative und sammele Informationen und Prognosen über die verschiedenen Märkte und Sektoren.

Es ergibt keinen Sinn, in einen Fonds zu investieren, der sich auf einen bestimmten Sektor konzentriert, wenn man nicht daran glaubt, dass dieser Sektor schneller an Wert gewinnt als andere. Investiere immer auf der Grundlage von Analysen und verlässlichen Vorhersagen zur zukünftigen Bewertung der verschiedenen Finanzmärkte.

Fazit: Sind Investmentfonds für Österreich eine gute Wahl?

welche aktien kaufen Basierend auf all den obigen Informationen und professionellen Tipps, befinden wir Fonds als durchaus gute Anlageoption.

Investmentfonds gelten gemeinhin als eine gute Alternative für Anleger, die ihr Portfolio diversifizieren wollen, aber auch für diejenigen, die beispielsweise keinen Zugang zu Anlagen aus Schwellenländern haben.

Wenn man also nach einer gründlichen Analyse vor dem Kauf eines Fonds das Managementteam für fähig und seriös hält, ist eine solche Investition eine gute Wahl.

Achte aber immer darauf, welche Märkte, Sektoren und sogar Länder der Aktienfonds anteilig abdeckt. Auf dieser Basis kannst du entscheiden, ob diese Märkte auch für dich von Interesse sind oder nicht.

Aktieninvestor seit 2010 und Chief of Content bei aktienkauf.at
Bereits seit 2018 investiere ich in den Kryptomarkt und bin permanent auf der Suche nach neuen und profitablen Coins, Investitionsmöglichkeiten und den innovativsten Auto Trading Möglichkeiten.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

25+
News
Aktien Kaufen
Depot
Krypto
NFTs