Erfolgreich in Aktien investieren 2021 – Alle Fragen beantwortet und hilfreiche Tipps

Aktien kaufenDer Aktienmarkt hat sich in den letzten Jahren als eine erfolgreiche Alternative gegenüber anderen Finanzinstrumenten durchgesetzt.

Während auf den traditionellen Sparbüchern nur geringe Zinsen erzielt werden können, können Kleinanleger durch Aktien sehr gute Renditen erzielen.

Auch wenn oft behauptet wird, dass Aktionäre viel Kapital benötigen um ausreichende Gewinne zu erzielen, können Kleinanleger schon mit wenig Kapital gute Rendite erzielen. Wie Sie erfolgreich in Aktien investieren können, wollen wir Ihnen in diesem Artikel erklären.

Aktien kaufen: Wie Sie erfolgreich in den Handel mit Aktien einsteigen!

Durch die Niedrigzinspolitik der Banken und Sparkassen können Kleinanleger heutzutage keine Renditen mehr auf Sparkonten erzielen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen in Aktien zu investieren, mit denen sie teilweise außergewöhnlich hohe Renditen erzielen können.

Um erfolgreich am Aktienmarkt zu sein, müssen Sie aber über ein Grundwissen verfügen und einige Regeln beachten, die wir Ihnen hier näher bringen wollen.

Die besten Broker für Aktien

Was ist eine Aktien?

Was ist eine AktieBevor Sie in Aktien investieren, sollten Sie erst einmal wissen, was eine Aktie ist. Eine Aktie ist ein Wertpapier, mit dem Sie Anteile an einer Aktiengesellschaft besitzen. Durch den Kauf einer Aktie werden Sie Eigentümer eines Teils eines Unternehmens und bekommen auch einige Rechte zugesprochen.

Sie können zum Beispiel an der Aktionärsversammlung teilnehmen und abstimmen. Durch den Besitz einer Aktie haben Sie auch das Recht eine Dividende ausbezahlt zu bekommen, wenn das Unternehmen Gewinne erzielt hat und die Auszahlung einer Dividende auf der Aktionärsversammlung beschlossen wurde.

Für Unternehmen ist die Ausgabe von Aktien ein Finanzierungsinstrument. Durch die Ausgabe von Aktien erhalten Sie Kapital, dass sie nicht zurückzahlen brauchen und auf das sie keine Zinsen bezahlen müssen. Unternehmen können Stamm- und Vorzugsaktien ausgeben.

Die meisten Aktienunternehmen geben Stammaktien aus, mit denen die Aktionäre auf der Aktionärsversammlung stimmberechtigt sind. Vorzugsaktien geben den Aktionären nicht das Recht bei der Aktionärsversammlung ihre Stimme abzugeben, werden aber bei der Auszahlung der Dividenden bevorzugt und erhalten meistens auch höhere Dividendenauszahlungen.

Wenn das Unternehmen Konkurs anmelden muss, erhalten Besitzer von Vorzugsaktien Ihren Anteil eher ausbezahlt, als andere Gläubiger und die Besitzer von Stammaktien. Aus diesem Grund ist die Investitionen in Vorzugsaktien ein wenig sicherer, als in Stammaktien.

Wie wird der Aktienmarkt geregelt?

Aktien kaufenAktien werden an der Börse gehandelt. Normalerweise besitzt jedes Land seine eigene Börse, die auch Handelsplätze genannt werden. Dort werden nicht nur Aktien gehandelt, sondern auch andere Finanzinstrumente und Währungen.

An den Handelsplätzen können nur Broker direkt Verkäufe und Käufe tätigen. Wenn ein Broker Aktien kaufen möchte, gibt er einen Bid-Preis für die Aktie aus. Der Verkäufer kann dann im Gegenzug einen Ask-Preis verlangen. Wenn die beiden sich einigen, kommt es zu einem Verkauf des Aktienpakets.

Es ist wichtig, das Konzept einer Börse zu verstehen. Der Aktienpreis wird aus der Nachfrage und dem Angebot der Aktien bestimmt. Wenn viele Käufer eine Aktie kaufen wollen, dann steigt der Aktienpreis und wenn viele Aktienbesitzer ihre Aktien abstoßen wollen, dann fällt der Preis. Aus diesem Grund kann der Aktienkurs sich aufgrund der allgemeinen Marktstimmung und anderen Ereignissen jederzeit verändern.

Wieviel Geld wird benötigt, um in Aktien zu investieren?

Grundsätzlich besteht noch die Meinung, dass nur reiche Menschen an der Börse Geld verdienen können.Tatsächlich können Kleinanleger schon mit relativ wenig Kapital in Aktien investieren. Aus diesem Grund lohnt es sich auch nicht ein größeres Kapital auf dem Konto anzusparen, da die aktuellen Zinserträge auf den Konten so gering sind, um dieses dann in Aktien zu investieren.

Wie bei jedem Konto, können Sie auch bei Aktiendepots jeden Monat etwas mehr investieren. Der Vorteil dabei ist, dass Sie dann auch jeden Monat schon von den Renditen der Aktienwerte profitieren können. Die einzige Hürde bei der ersten Investitionen in den Aktienmarkt, ist die Höhe der Mindesteinzahlung, die die meisten Online-Broker festgelegt haben. Diese liegt aber meistens nicht viel höher als 100 € und in wenigen Fällen über 250 €.

In welche Aktien sollte ich investieren?

Heatmap Aktienmarkt

Die Auswahl der Aktien, die Sie in ihrem Aktiendepot aufnehmen sollten, hängt in erster Linie von der Anlagestrategie ab, mit der Sie Ihre Ziele erreichen wollen. Die erfolgreichsten Anleger verfolgen eine kluge Anlagestrategie, die sich genau auf ihre Zielen und Anforderungen ausrichtet. Der wichtigste Aspekt dabei ist die Risikobereitschaft, die Aktionäre eingehen wollen.

Sie können ihr Aktiendepot auf Sicherheit auslegen und dafür auf hohe Renditen verzichten und lieber alteingesessene und sichere Aktien wählen. Dafür werden die Aktiendepots meistens breit gefächert und es wird eine Vielzahl von Aktien aus verschiedenen Branchen ausgewählt. Dadurch wirkt sich der Verlust eines Unternehmens nicht so sehr auf die Rendite des gesamten Aktienpakets aus.

Aber auch wenn ein Unternehmen überdurchschnittlich hohe Renditen erzielt, fällt das Ergebnis durch das Verhältnis der Vielzahl der Aktien relativ gering aus. Eine andere Möglichkeit ist Aktienfonds im Depot aufzunehmen, die schon durch eine große Auswahl von Einzelaktien diversifiziert sind.

Eine andere Anlagestrategie kann die Investitionen in so genannte Wachstumsaktien sein. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die sich mit Wachstumsmärkten beschäftigen, deren Gewinne in naher Zukunft stark anwachsen kann. Der gesteigerte Umsatz, der bei den Unternehmen erwartet wird, wirkt sich meistens auch auf den Aktienkurs aus.

Investoren, die in diese Aktien investiert haben, können dann mit hohen Renditen rechnen. Allerdings besteht bei diesen Aktien auch ein höheres Verlustrisiko, als bei den Value-Aktien, bei denen es sich um namhafte Unternehmen handelt, die in etablierten Märkten tätig sind und teilweise schon seit Jahren als Marktführer gelten.

Warum Sie in Aktien investieren sollten

welche aktien kaufenIn den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die langfristige Investitionen in Aktien die besten Renditen erzielen. Wir müssen nur die verschiedenen Aktienmärkte über die Jahre hinweg beobachten. Alle weisen ein konstantes Wachstum auf, der sich auch über die nächsten Jahre lang weiter vergrößern wird.

Durch die Niedrigzinspolitik der Landesbank sind die Investitionen in Finanzinstrumente gerade zu alternativlos. Die Sparbücher und Tagesgeldkonten können nicht einmal die Verluste durch die Inflation erwirtschaften. Dadurch verlieren viele Investoren auf den traditionellen Sparbücher jährlich ihr schwer verdientes Geld.

Auch wenn die Rendite bei Investitionen in Aktien höher ist, müssen wir das höhere aber kalkulierbare Risiko erwähnen.

Unter den Finanzprodukten sind Aktien aber immer noch die sicherste Anlagemöglichkeit, wenn Sie mit hochspekulativen Finanzprodukten verglichen werden. Aktien sollten daher auch eher als langfristige Investitionen genutzt wrden, mit dem gute Rendite erzielt werden können.

Ein weiterer Vorteil des Aktienmarktes ist, dass Sie nicht unbedingt über ein hohes spezifisches Fachwissen verfügen müssen, um auf dem Markt erfolgreich zu sein. Im Vergleich zu dem Forex Markt oder dem CFD Handel, ist relativ wenig Wissen erforderlich, um mit der Investitionen in Aktien gute Renditen zu erzielen.

Warum versprechen Aktien langfristig hohe Renditen?

Wie bereits vorher erwähnt, erwerben Sie mit einer Aktie einen Anteil an einer Aktiengesellschaft. Diese Unternehmen versuchen immer größere Umsätze zu erzielen und wirtschaftlicher zu arbeiten. Wenn die Aktiengesellschaft erfolgreich ist, wird der Umsatz und der Gewinn dadurch gesteigert. Dadurch steigt auch unweigerlich der Aktienpreis, der den Aktionären zugutekommt.

Die meisten Unternehmen legen Wert auf einen langfristigen Wachstum, der auch über die nächsten Jahre hinaus Erfolge verspricht. Daher ist es typisch für den Aktienmarkt, dass die Aktienwerte der erfolgreichen Unternehmen langsam über die Jahre hinweg ansteigen und den Investoren dadurch langfristig gute Renditen verschaffen.

Wie können Aktien erworben werden?

Für Privatpersonen gibt es keine Möglichkeit Aktien direkt an den Börsen zu kaufen. Sie müssen Börsenmakler oder Broker dafür nutzen, die einen direkten Zugriff auf die Handelsmärkte besitzen. Wenn Privatpersonen in Aktien investieren wollen, müssen Sie sich deshalb ein Aktiendepot anlegen.

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie ein Aktiendepot anlegen können. Sie haben die Möglichkeit einen Termin bei Ihrer Hausbank zu machen und den Anlageberater damit zu beauftragen, ein Aktiendepot zu eröffnen. Wenn Sie ein Depot bei ihrer Bank eröffnen, werden aber meistens höre Beiträge berechnet, als bei den Anbietern im Internet.

In den letzten Jahren sind durch die Verbreitung des Internets immer mehr Online-Broker entstanden. Diese Unternehmen unterliegen den gleichen Richtlinien wie die Banken, können aber ihren Kunden viel bessere Konditionen anbieten. Sie haben auch den Vorteil, dass durch die Benutzeroberflächen im Internet, die Investoren zu jederzeit und von jedem Ort Zugriff auf ihr Aktiendepot haben.

Je nach Angebot des Online-Brokers haben die Investoren dann die Möglichkeit fast 24 Stunden am Tag auf die verschiedenen Aktienmärkte der Welt zugreifen zu können. Selbst die Eröffnung eines Aktiendepots bei einem Online-Broker ist viel einfacher als bei einer Hausbank. Sie brauchen nur die Webseite des Anbieters zu besuchen und können innerhalb von 5 Minuten Ihr eigenes Online-Depot eröffnen.

Aktien kaufen in 4 Schritten bei eToro

Dazu stehen in zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können ein Aktiendepot bei ihrer Hausbank eröffnen, für das sie einen Termin bei Ihrem Anlageberater machen müssen und ihn dann mit der Eröffnung eines Aktiendepots beauftragen. Allerdings berechnen Finanzinstitute relativ hohe Beiträge, da sie auch ihre Filialen und die Anlagenberater finanzieren müssen.

Eine kostengünstigere Lösung können Online-Broker wie eToro sein, die keine Filialen finanzieren müssen und dadurch ihren Kunden auch günstigere Beiträge berechnen können.

Online Broker wie eToro müssen die gleichen gesetzlichen Vorlagen wie die Finanzinstitute einhalten und bieten Ihnen die gleichen Sicherheiten wie ihre Hausbank.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoBei der Auswahl des geeigneten Online-Brokers sollten Sie einige Faktoren beachten. Zum einen sollte das Unternehmen die europäischen gesetzlichen Vorschriften einhalten, was sie leicht an der Lizenz des Unternehmens erkennen können. Diese wurden von der europäischen Union erlassen um die Sicherheit der Kunden gewährleisten zu können.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl des richtigen Online-Brokers sind die Zahlungsmöglichkeiten, die Ihnen zur Auswahl gestellt werden. Sie bieten Ihnen die Möglichkeit Kapital auf Ihr Konto zu überweisen, mit der Zahlungsform, die Ihren Anforderungen entspricht.

Alteingesessene Online-Broker wie eToro bieten ihren Kunden ein Demokonto an. Dies ist besonders für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene, vorteilhaft. Mit dem Konto können Sie sich zuerst mit der Bedienung der Software bekannt machen. Diese kostenlosen Demo-Konten bieten nicht nur die Möglichkeit ihre Anlagestrategie auszuprobieren, Sie können auch alle Funktionen ausprobieren, die Ihnen die Benutzeroberfläche zur Verfügung stellt. So können Sie in aller Ruhe alle Möglichkeiten ausprobieren, ohne Ihr eigenes Kapital durch eine Fehlbedienung zu riskieren.

Schritt 2: Anmeldung

eToro RegistrierungWenn Sie sich für einem Online-Broker entschieden haben, können Sie ein Aktiendepot ohne Probleme von zuhause aus eröffnen. Sie brauchen nur die Option “Konto eröffnen” auf der Webseite des Online-Brokers auswählen und dann Ihre privaten Informationen eintragen. Sie werden höchstwahrscheinlich dazu aufgefordert eine Kopie Ihres Personalausweises und eine Wohnungsbestätigung zu schicken.

Diese Anmeldung dauert weniger als 5 Minuten und Sie bekommen innerhalb von 24 Stunden ihre Konto-Bestätigung per E-Mail zugeschickt.

Schritt 3: Einzahlung

eToro EinzahlungDer Online-Broker wird Ihnen unter normalen Umständen innerhalb von 24 Stunden die Bestätigung ihres Aktiendepots zusenden. Sie besitzen jetzt ein eigenes Konto, müssen aber noch Ihre erste Einzahlung machen, damit Sie Aktien in ihrem Depot aufnehmen können.

Achten Sie nur darauf, dass die Online-Broker teilweise Mindesteinzahlungen festgelegt haben, die Sie bei der ersten Einzahlung auf Ihr Konto beachten müssen. Der Online-Broker stellt Ihnen verschiedene Möglichkeiten dafür zur Verfügung, die aber unterschiedlich lange Bearbeitungszeiten benötigen.

Sie sollten vorher wissen, dass normale Banküberweisungen oder Lastschriften einige Tage benötigen können, bis sie auf Ihrem Konto gutgeschrieben werden.

Sobald der Betrag auf Ihrem Konto gutgeschrieben ist, können Sie die ersten Aktien in Ihrem neuen Aktiendepot aufnehmen.

Schritt 4: Aktien kaufen

Apple Aktie kaufenSobald Ihr Konto von einem Online-Broker bestätigt wurde und die erste Einzahlung auf Ihrem neuen Konto eingegangen ist, können Sie die ersten Aktien in ihrem Depot aufnehmen. Die gewünschte Aktie finden sie dann unter der ISIN Nummer finden.

Wertpapiere kaufen und verkaufen: Was gilt es zu beachten?

Aktien kaufen TippsWenn Sie sich dazu entschlossen haben in den Aktienhandel einzusteigen, sollten Sie einige Grundregeln beachten. Wir wollen Ihnen mit den folgenden Tipps den Einstieg in die Welt des Aktienhandels erleichtern.

Das richtige Depot

Tipp 1: Depot für den Aktienkauf und Wertpapierhandel anlegen

Da Sie Aktien nicht direkt an den Börsen beziehen können, sollten Sie sich einen passenden Online-Broker aussuchen, der Ihnen ein Aktiendepot zur Verfügung stellt. Bei der Auswahl des Online-Broker sollten Sie einige Faktoren beachten.

Achten Sie darauf, dass der Online-Broker Ihnen günstige Depotführungsgebühren und Transaktionskosten berechnet. Die Nebenkosten können ein wichtiger Bestandteil der Gewinnberechnung sein, da sie schnell die mögliche Rendite dezimieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist das Angebot des Online-Broker. Bietet er Ihnen auch an internationale Aktien zu handeln, oder ist er nur an der lokalen Börse vertreten? Er sollte Ihnen außerdem die Möglichkeit bieten, auch in andere Finanzinstrumente investieren zu können, wenn Sie später auf anderen Märkten tätig werden wollen.

Besonders für Anfänger ist es wichtig, wie der Online-Broker die Kundenbetreuung ausgelegt hat. Haben Sie die Möglichkeit den Kundendienst 24 Stunden am Tag zu erreichen? Kann er per Telefon, Chat und E-Mail genutzt werden? Sind die Kundenbetreuer ausgebildet und können ihn zu allen Fragen die richtigen Antworten bieten?

Ein weiterer wichtiger Faktor sind die Fortbildungsmöglichkeiten. Bietet der Online-Broker Kurse und Informationen an, die Ihnen helfen können auf dem Aktienmarkt erfolgreicher zu sein? Dazu gehören auch das Angebot an Werkzeugen, mit denen Sie unter anderem die Möglichkeit haben einzelne Aktien zu bewerten und die Performance Ihres Aktiendepots im Auge zu behalten.

Richtige Ziele

Tipp 2: Definieren Sie Ihre Anlagestrategie

Bevor Sie in Aktien investieren, sollten Sie genau Ihre Ziele definieren, die Sie mit ihrer Investition erreichen wollen. Von der Anlagestrategie hängt ab, in welche Aktien Sie investieren und wie viel Geld Sie dafür benötigen.

Wie viel Geld möchten Sie in den Wertpapierhandel investieren?

gebühren investment appsDie meisten Kleinanleger investieren monatlich einen kleinen Betrag. Mit der Zeit entsteht dadurch ein beachtliches Portfolio, das attraktive Renditen erzielen kann. Sie sollten allerdings nur den Betrag in Wertpapiere investieren, auf den Sie nicht unbedingt angewiesen sind.

Wir müssen immer damit rechnen, dass der Aktienmarkt sich nicht in die richtige Richtung bewegt und Sie Verluste machen.

Die Verluste können dann nur langfristig wieder gutgemacht werden. Sie sollten auch darauf achten, das Sie nicht auf das Kapital ihres Aktiendepots angewiesen sind, wenn unerwartete Kosten auftreten. Wenn Aktienpapiere schnell verkauft werden müssen, können durch Verluste entstehen.

Welche Risiken wollen Sie mit Ihrer Anlagestrategie eingehen?

Sie sollten sich immer bewusst sein, dass wenn Sie höhere Renditen erzielen wollen, auch höhere Risiken eingegangen werden müssen. Jedem Aktienbesitzer ist bewusst, dass Kurse zeitweise abfallen können und es manchmal Monate dauert, bis sie wieder ihre normalen Kurse erzielen.

Wenn Sie in Unternehmen investieren, die auf neuen Märkten tätig sind und vielleicht in Zukunft ein besonders hohes Wachstumspotenzial entwickeln, müssen Sie auch das Risiko eingehen, dass diese Unternehmen scheitern. Das Kapital, das sie in diese Unternehmen investiert haben, könnte sogar ganz verloren sein. Aus diesem Grund entstehen durch hohe Renditeerwartungen auch immer hohe Risiken.

Sind Sie bereit das Risiko einzugehen oder investieren Sie lieber in sichere Value-Aktien, die Ihnen langfristig solide Renditen bieten können oder in Dividenden Aktien, die auf lange Sicht ein passives Einkommen ermöglichen können?

Welche Gewinne wollen Sie mit Ihrer Investition erzielen?

Es gibt viele Gründe um in den Aktienmarkt zu investieren. Die meisten Investoren versuchen damit eine Rücklage zu erschaffen, mit der Sie in der Zukunft eine ruhiges Leben führen können. Es gibt aber auch Investoren, die bereit sind größere Risiken einzugehen und möglichst hohe Gewinne in kurzer Zeit erzielen wollen.

Unter normalen Umständen können mit Aktien 5-10 % Rendite in einem Jahr erzielt werden. Diese Erwartungen können mit Unternehmen erzielt werden, die schon seit Jahrzehnten auf ihren Märkten etabliert sind. Wenn Sie höhere Renditen erzielen wollen, müssen Sie auf Aktiengesellschaften zurückgreifen, die riskantere Investitionen darstellen und möglicherweise auch zu hohen Verlusten führen können.

Welche Aktien sollten in einem Aktiendepot aufgenommen werden?

Wenn Sie sich im Klaren über ihre Anlagestrategie sind, können Sie anfangen ihr eigenes Wertpapierdepot anzulegen. Suchen Sie immer die Aktienwerte aus, die zu Ihrer Anlagestrategie passen, damit Sie Ihre Ziele möglichst schnell erreichen können.

Wenn Sie ihr Aktiendepot auf Sicherheit auslegen wollen, sollten Sie versuchen eine möglichst breite Branchenauswahl in Ihrem Depot aufzunehmen. Versuchen Sie etablierte Unternehmen , sogenannte Blue Chip Aktien, aus verschiedenen Branchen auszuwählen. In einem breitgefächerten Aktiendepot ist es nicht schlimm, wenn einige Aktien nicht die Renditen erzielen, die Sie erwarten. Dadurch dass andere Aktien weiterhin erfolgreich sind, können die Verluste ohne Probleme ausgeglichen werden. Die breite Streuung bietet Ihnen mehr Sicherheit in ihrem Aktiendepot.

Vorbereitung ist alles – der Aktienkauf

Strategie beim AktienkaufViele Anfänger gehen davon aus, dass eine Investition in Aktien eine ganz einfache Sache ist. Einfach nur die richtigen Aktien kaufen und warten, bis ihr Wert ansteigt. Theoretisch ist dies auch richtig, nur müssen Sie die richtigen Aktien erst einmal finden. Dazu ist es nötig sich vor dem Kauf eingehend mit der Aktiengesellschaft zu beschäftigen.

Wenn Sie ein erfolgreicher Aktieninvestoren werden wollen, müssen Sie sich auch eingehender mit den Unternehmen beschäftigen, in die Sie investieren wollen. Dies gilt nicht nur für die Anschaffung der Aktien, auch wenn Sie die Aktien besitzen, sollten Sie immer über die aktuelle Geschäftssituation des Unternehmens informiert sein. Wenn Sie feststellen, dass das Unternehmen nicht mehr im Sinne ihrer Anlagestrategie handelt, haben Sie die Möglichkeit den Aktienwert rechtzeitig abzustoßen und in andere erfolgversprechendere Aktien zu investieren.

Falls Sie sich über ein Unternehmen näher informieren wollen, können Sie die Webseite des Unternehmens besuchen. Dort wird meistens eine Seite angeboten, die wichtige Informationen für Investoren bereithält. Weitere aktuelle Informationen können aus der Tagespresse und der Kursentwicklung der Aktien entnommen werden. Für Aktieninvestoren ist es fast schon ein Muss, täglich die Aktienkurse zu verfolgen.

Sie sind der erste Indikator dafür, wenn irgendwelche Veränderungen in dem Unternehmen die Kurse beeinflussen. Ein weiterer guter Indikator für die Bewertung einer Aktiengesellschaft sind die Kaufempfehlungen der Anlageberater und der Aktienanalysten.

Aktien kaufen – Anfängerfehler vermeiden!

Viele Anfänger haben viel zu hohe Erwartungen an die Aktienmärkte. Sie investieren ihr gesamtes Kapital in spekulative Aktien und erwarten, dass Sie in kurzer Zeit viel Geld damit verdienen. Sie können sich ausrechnen, dass das in den meisten Fällen nicht der Fall ist und dass dabei meistens nur Verluste entstehen.

Gehen Sie auf jeden fall bei Ihren ersten Aktieninvestitionen auf Nummer sicher. Investieren Sie erst kleinere Beträge und suchen Sie sich Unternehmen aus, die Ihnen eine gewisse Sicherheit bieten. Setzen Sie nicht schon direkt am Anfang große Beträge auf unsichere Unternehmen, mit denen Sie große Verluste erzielen können.

Eine sichere Möglichkeit Ihre Anlagestrategie auszuprobieren, können Demo-Konten sein, die von verschiedenen Online-Brokern angeboten werden. Sie bieten Ihnen die Möglichkeiten alle Funktionen der Benutzeroberfläche auszuprobieren und Aktien einzukaufen, ohne Ihr Kapital zu riskieren. So können Sie sich erst einmal mit dem Aktienmarkt beschäftigen, ohne irgendwelche Risiken eingehen zu müssen.

Lernen von Profis

Lernen Sie von Profis!

Einige Online-Broker bieten ihren Kunden kostenlose Seminare für den Aktienhandel an. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit Hintergrundwissen von Profis zu erwerben, was Ihnen bei Ihren Investitionen Vorteile verschaffen kann. Außer den Seminaren bieten viele Online-Broker auch Hintergrundwissen auf ihren Webseiten an, mit denen Sie sich weiterbilden können.

In letzter Zeit wird auch das Social-Trading immer populärer, mit dem Sie Einsicht in die Depots von erfolgreichen Investoren bekommen können. Sie können die Erfolgsquoten der verschiedenen Investoren miteinander vergleichen und selber entscheiden, ob deren Anlagestrategie für Sie erfolgsversprechend sein kann.

Verschiedene Handelsplätze

Wie Sie auf verschiedenen Handelsplätzen erfolgreich sein können!

Wenn Sie die richtige Aktie gefunden haben, in die Sie investieren möchten, müssen Sie sich für den richtigen Handelsplatz entscheiden. Die meisten Online-Broker bieten Ihnen die Möglichkeit mehrere Handelsplätze auszuwählen, an denen Sie ihre Transaktionen ausführen können. Einige Anbieter stellen Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, Aktien im außerbörslichen Handel direkt zu kaufen und zu verkaufen. Das bietet den Anlegern die Möglichkeit, Aktien günstiger einzukaufen, weil keine Börsengebühren und kein Händler-Courtage berechnet wird.

Welchen Handelsplatz Sie für den Kauf der von Ihnen gewünschten Aktie wählen sollten, hängt von einigen Faktoren ab. In erster Linie sollten Sie die Kosten für die Provision des Maklers beachten, die von dem Volumen der Transaktion abhängig ist. Genauso wichtig ist der Spread, die Differenz zwischen den Ankauf und Verkaufskurs, der bei Aktien mit geringem Handelsvolumen höher ausfallen kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Handelsvolumen der gewünschten Aktie an dem Handelsplatz. Wird die Aktie an der bestimmten Börse nicht viel gehandelt, kann es sein, dass Sie nicht einen marktgerechten Preis erzielen können, wenn Sie sie wieder verkaufen wollen.

Gebühren beim Handel von Aktien bei Online Brokern

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir von einer Investition von 1000€ in Aktien aus, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Beobachten Sie die Aktienwerte in Ihrem Depot

Der Preis von Aktien wird durch viele Faktoren bestimmt. Die Pressemitteilungen der Unternehmen, die Bekanntgabe von Geschäftszahlen und weltpolitische Veränderungen. Auch wenn die Mitteilungen und Nachrichten nicht unmittelbar mit dem Unternehmen zusammenhängen, können Sie den Kurs verändern. Wenn das Unternehmen große Absatzmärkte wie die USA oder China bedient und sich die Konjunktur in diesen Ländern verändert, kann das ein Einfluss auf die Aktienwerte haben.

Auch wenn Sie langfristige Anlagestrategien verfolgen, sollten Sie immer die Entwicklung der Aktien beobachten. Dazu gehört auch sich über die aktuelle Wirtschaftsentwicklung zu informieren und regelmäßig die Nachrichten der Unternehmen zu lesen.

Setzen Sie auf die Gewinner und stoßen Sie die Verlierer ab

day tradingAls Aktieninvestor wollen Sie langfristig in erfolgreiche Unternehmen investieren und damit gute Renditen erzielen. Im Gegensatz zu den Day-Tradern, die es auf schnelle Gewinne abgesehen haben und damit teilweise große Risiken eingehen. Sie wollen also Unternehmen in Ihrem Depot aufnehmen, die in zukunftsträchtigen Branchen tätig sind. Aber auch bei diesen Unternehmen besteht die Gefahr, dass die Aktienwerte konstant Verluste machen.

Einer der Grundsätze für Investoren ist es die Gewinne laufen zu lassen und die Verluste zu begrenzen. Das heißt allerdings nicht, dass Sie schon bei kleinen Kursverlusten die Aktien wieder abstoßen. Sie sollten diese Aktion besonders im Auge behalten. Erst wenn sich keine Verbesserung oder Hoffnung mehr zeigt, sollten Sie sie abstoßen. Passen Sie aber auf, viele Investoren warten zu lange und hoffen, dass die Kurse sich wieder erholen. Wenn Sie zu lange warten, riskieren Sie hohe Verluste zu machen.

Generell setzen sich erfahrene Investoren ein Verkaufslimit. Wenn zum Beispiel ein Aktienwert mehr als 20 % seines Wertes verliert, stoßen Sie die Aktie schnell ab.

Wenn Sie unsicher sind, können Sie sich an den Empfehlungen der Finanzinstitute und Anlagenberater orientieren. Sie veröffentlichen auf verschiedene Webseiten ihre Empfehlungen und Prognosen. Normalerweise raten sie zum Kauf einer Aktie, eine Aktie zu halten, oder sie abzustoßen. An diesen Empfehlungen können Sie sich leicht orientieren.

Der richtige Zeitpunkt um eine Aktie zu kaufen

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Aktienanleger treffen muss, ist der richtige Zeitpunkt um eine Aktie zu kaufen oder zu verkaufen. Leider gibt es keine Möglichkeit diesen Zeitpunkt genau zu bestimmen. Auch erfahrene Börsenhändler brauchen ein wenig Glück, um diesen genauen Zeitpunkt bestimmen zu können.

Es gibt aber einige Faktoren, die helfen den besten Zeitpunkt zu bestimmen. Grundsätzlich werden dazu die technische Analyse und die Fundamentalanalyse genutzt.

Technische Analyse

Die Grundlage für die technische Analyse sind die Aktienkurse. In der Regel werden dazu die Aktienkurse der letzten Jahre verwendet und auf auffällige Signale hin untersucht. Je nach der gewünschten Anlagestrategie werden Signale und Werte ermittelt, mit denen der Aktienkurs bewertet werden kann und die Wahrscheinlichkeit errechnet, ob der Kurs in Zukunft steigen oder fallen wird.

Fundamentalanalyse

Bei der Fundamentalanalyse werden die grundlegenden Daten der Aktiengesellschaft untersucht. Dabei wird auf besondere Muster geachtet, mit denen Prognosen für die Zukunft gemacht werden können. Einer der beliebtesten Kennzahlen ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie, das Auskunft über die Performance geben kann.

Wirtschaftliche Faktoren

Der Aktienanleger sollten auch die generellen wirtschaftlichen Faktoren nicht außer Acht lassen. Es ist wichtig, ob ein Land sich gerade in einem Aufschwung befindet oder auf eine Inflation zusteuert. Wichtig sind auch die Rohstoffpreise, auf die die gewünschte Aktiengesellschaft möglicherweise angewiesen ist. Generell gilt aber, dass auch die Ölpreis-Entwicklung und die Zinsentwicklung der Landesbanken einen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens haben können.

Auch wenn die Analyse ein wichtiger Teil der Bewertung einer Aktie sind, sind sie für lange Anlagestrategien nicht so wichtig, wie für Day-Trader. Eine alte Börsenweisheit lautet: wenn Sie auf den richtigen Zeitpunkt warten, dann haben Sie ihn schon verpasst!

Welche Aktien soll ich kaufen?

Die Wahl der richtigen Aktien ist ein Bestandteil der Anlagestrategie. Grundsätzlich sollten Sie versuchen ein Aktiendepot zusammenzustellen, dass möglichst breit gefächert ist. Dies heißt, dass sie Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Ihrem Depot aufnehmen, um einen Verlust zu vermeiden, der nur eine bestimmte Branche betrifft.

Ratsam kann auch eine Investition in einen gesamten Leitindex sein, das kann für Österreich der ATX, für Deutschland der DAX sein.

Wenn Sie ein Aktiendepot mit nur einer Aktie erstellen, können Probleme des Unternehmens ihre Investitionen gefährden. Je mehr verschiedene Aktien Sie aufnehmen, desto kleiner ist das Risiko.

Wie wird der Preis einer Aktie bestimmt?

Aktien kaufenDer Preis einer Aktie wird durch das Angebot und die Nachfrage an den Börsen bestimmt. Wenn Sie eine Aktie kaufen wollen, werden Sie ein Angebot von einem Verkäufer bekommen. Dieser können Sie zustimmen oder auf ein besseres Angebot warten. Grundsätzlich werden Aktien aber teurer, desto mehr Anleger in sie investieren möchten.

Richtig in Aktien investieren: Wieviel sollte ich investieren?

Grundsätzlich bestimmt die Anlagestrategie die Höhe der Investitionen, die Sie für Aktien ausgeben möchten. Viele Kleinanleger überweisen monatlich Geld auf ihr Aktiendepot und bauen damit eine Reserve für Ihre Zukunft auf. Sie sollten aber immer darauf achten kein Geld in Aktien zu investieren, auf das Sie kurzfristig angewiesen sind. Sie müssen immer damit rechnen, dass Sie mit ihren Aktieninvestitionen auch Verluste machen können. Wenn unerwartete Kosten auftreten und dadurch Aktien verkauft werden müssen, können dadurch unerwartete hohe Verluste auftreten.

Auch Investitionen in relativ sichere Aktienwerte bergen ihre Risiken, aus diesem Grund sollten Sie nur Geld investieren, auf dass sie kurz und langfristig nicht angewiesen sind.

FAQ zum Aktien kaufen

Wie können Aktien wieder verkauft werden?

Wie viel muss für eine Aktie bezahlt werden?

Wann sollten Aktien am besten gekauft werden?

Wie kann ich Aktien kaufen?

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.