Bitcoin Börsen Österreich 2021 – die besten Bitcoin-Handelsplätze im Vergleich

BitcoinNun, da Bitcoin bei den Menschen weltweit endlich anzukommen scheint und Technikvorreiter wie Elon Musk große Summen investiert haben, sind immer mehr Leute daran interessiert, in das Ökosystem einzusteigen. Aber wie geht das? Einer der zuverlässigsten Wege ist über eine der besten Bitcoin-Börsen, da sie reguliert sind.

Wenn Sie wissen wollen, was ein Bitcoin-Broker oder eine Bitcoin-Börse ist, sind Sie hier genau richtig!

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Die besten Bitcoin-Börsen für Österreich

Bevor wir tiefer in das Thema einsteigen, hier eine Übersicht zu den besten Bitcoin-Handelsplätzen. Unsere Experten haben sich bei der Analyse und Auswahl viel Zeit genommen und alles über sie herausgefunden. Das sind die Ergebnisse:

Bitcoin Exchange Anmeldung in wenigen Schritten

Das Internet, als freie Welt, hat keinen einheitlichen Fahrplan. Dies gilt auch für die besten Bitcoin-Börsen und ihren jeweiligen Registrierungsprozess. Wir haben daher unseren Testsieger als Beispiel herangezogen. eToro ist die beste Kryptowährungsbörse des Jahres 2021. Der einfache Registrierungsprozess und die intuitive Schnittstelle sind da nur der Anfang.

1. Anbieter aussuchen

eToro LogoDie meisten Bitcoin-Börsen sind gleichzeitig Broker, da sie es Ihnen ermöglichen, die von Ihnen gekauften Kryptowährungen mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie CFDs (Contracts for Difference) zu handeln. Die Branche ist voll von hochqualitativen und regulierten Bitcoin-Börsen. Werfen Sie einfach einen Blick auf die Tabelle oben oder den Abschnitt zu den bekannten Bitcoin-Börsen in Österreichs weiter unten.

Unsere Wahl für dieses Beispiel, eToro, ist ein Brokerunternehmen, das viele verschiedene Vermögenswerte abdeckt, darunter natürlich auch Kryptowährungen. Der CEO sagte sogar kürzlich einen Krypto-Boom 2.0 voraus. Dank des Social-Trading-Tools können Sie hier von den Erfolgsstrategien anderer Investoren profitieren.

Die Registrierung auf der Plattform ist sehr einfach: Klicken Sie lediglich auf die entsprechende Schaltfläche oben rechts auf dem Bildschirm. Sie werden nun zum Registrierungsformular weitergeleitet. Das Ausfüllen geht schnell, da eToro einer der Bitcoin-Broker ist, der die wenigsten Informationen abfragt (nur einen Benutzernamen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort) – schon können Sie die kostenlose, vollumfängliche Demo-Version nutzen.

eToro Anmeldung

Wenn Sie jedoch mit Echtgeld über die Plattform investieren möchten, müssen Sie den KYC-Prozess abschließen.

  • Know your customer (KYC): Kenne deinen Kunden. Dies ist eine Maßnahme, die von den meisten Bitcoin-Börsen in letzter Zeit umgesetzt wurde, um Betrug und Identitätsdiebstahl zu verhindern. Um ihn abzuschließen, müssen Sie lediglich eine Kopie Ihrer Identifikationsdokumente beim Broker einreichen. Möglicherweise müssen Sie auch ein Bild von sich selbst über die Webcam aufnehmen.

2. Geld einzahlen

Egal, ob Sie Bitcoin kaufen oder andere Kryptowährungen durch Handels- und Finanzinstrumente wie Contracts for Difference (CFDs) handeln wollen: Das Erste, was Sie nach der Registrierung tun müssen, ist Geld einzuzahlen.

eToro kann auch in diesem Punkt als eine der besten Bitcoin-Börsen angesehen werden. Ihnen stehen hierbei zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können traditionelle Methoden wie Debit-/Kreditkarten, aber auch moderne Methoden wie PayPal, Skrill oder Neteller verwenden. Die Mindesteinlage variiert je nach Land, in dem Sie sich befinden. Für Österreich sind es 100 €.

eToro Einzahlung

3. Bitcoin kaufen

Sobald Sie Geld an der Bitcoin-Börse eingezahlt haben, suchen Sie nach der Option Kaufen. eToro ermöglicht Ihnen, in eine breite Palette von Kryptowährungen zu investieren. Geben Sie einfach an, wie viel von Ihrer Einzahlung Sie in Bitcoin oder ein anderes Krypto-Asset umwandeln möchten und schließen Sie den Vorgang ab.

Dieser Anbieter bietet seinen Nutzern zudem das eToro Wallet an. Es gehört zu den besten Bitcoin-Wallets und ist auch für andere Krypto-Assets verfügbar. Das bedeutet, dass sie Ihre erworbenen Bitcoins direkt und sicher bei dem Broker aufbewahren können, ohne eine separates Wallet anzulegen.

Wenn Sie jedoch langfristig Bitcoins kaufen und sie hochgradig sicher außerhalb der Plattform aufbewahren möchten, haben Sie mit einem kalten Bitcoin-Wallet die volle Kontrolle über Ihre BTC.

Bitcoin kaufen eToro

Falls Sie nicht direkt Bitcoins kaufen und besitzen wollen, können Sie in CFDs oder ETFs investieren, die auf dem Krypto-Asset basieren.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Bekannte Bitcoin-Börsen in Österreich

Mehr als ein Jahrzehnt nach der Schaffung der ersten Kryptowährung, Bitcoin, ist das Internet voll von Plattformen, auf denen Sie Krypto-Assets kaufen und verkaufen sowie mit ihnen durch verschiedene Finanzinstrumente handeln können. Aber was sind die besten Bitcoin-Börsen?

Damit Sie Ihre Zeit nicht mit mühsamen Recherchen verschwenden müssen, analysieren wir im Folgenden diejenigen, die unserer Meinung nach die besten Funktionen und Vorteile für ihre Benutzer vereinen.

eToro

eToro LogoDieser Anbieter ist eine etablierte und lizenzierte online Trading Plattform mit Büros in Israel, Zypern und Großbritannien. Durch seine sozialen Komponenten wird Ihr Investment-Abenteuer zur Gemeinschaftssache. Zudem sind sowohl die Desktopversion als auch die App einfach und leicht zu bedienen, und sie bieten zahlreiche Tools und Ressourcen.

Obwohl eToro technisch gesehen keine Kryptowährungsbörse ist, sondern eher eine allgemeine Trading Plattform, ist er aufgrund seiner einfachen Schnittstelle die beste derzeit verfügbare Option. Sein Angebot konzentriert sich auf die sogenannten Contracts for Difference (CFD). Dieses Finanzinstrument besteht aus einer Vereinbarung mit der Plattform, die sich verpflichtet, die Differenz zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs des Kontrakts zu zahlen. Dadurch können Sie auch dann Geld verdienen, wenn der Preis eines Krypto-Assets fällt (und das, ohne es per se zu besitzen).

Aufgrund der starken Nachfrage nach Krypto-Assets hat eToro vor Kurzem sein Angebot erweitert und ermöglicht Ihnen nun auch den Kauf von Krypto-Assets wie bei einer regulären Bitcoin-Börse. Für diejenigen, die ohne viel Aufwand investieren möchten, bietet eToro in diesem Zusammenhang sein spezielles Bitcoin-Wallet an, in dem Sie Ihre erworbenen Bitcoins und anderen Kryptowährungen einfach und zuverlässig aufbewahren können.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

 

Coinbase

coinbase logoCoinbase ist eine der beliebtesten Kryptowährungsbörsen. Es überrascht nicht, dass die Zahl der Nutzer in die Millionen geht und die Plattform in fast jedem Land der Welt vertreten ist. Die Oberfläche ist recht einfach und das Angebot konzentriert sich vor allem auf Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash. Das Unternehmen hat seinen Sitz in San Francisco und ist vollständig reguliert, was es zu einer der sichersten und stabilsten Alternativen in der Branche macht.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Broker sind, mit dem Sie über Ihr Coinbase-Benutzerkonto handeln können, bietet Coinbase seinen Nutzern mit GDAX eine interessante Handelsplattform. Im Falle eines Diebstahls bietet Coinbase zudem eine Versicherung an, um die Gelder seiner Kunden zu schützen.

Allerdings ist der Verifizierungsprozess einer der mühsamsten unter den besten Bitcoin-Börsen des Jahres 2021. Zudem könnte das Angebot an Kryptowährungen etwas umfangreicher sein. Aber insgesamt ist es eine gute Wahl sowohl für Anfänger als auch für Experten.

 

Kraken

Kraken LogoDie Zentralen des Unternehmens befinden sich in San Francisco (USA), Japan und Kanada, was seine globale Bedeutung deutlich macht. Es ist auch eine der besten Bitcoin-Börsen in Bezug auf das Transaktionsvolumen. Dafür spricht seine lange Geschichte, denn Kraken wurde 2011 gegründet, als Kryptowährungen noch in den Kinderschuhen steckten.

Neben dem Kauf und Verkauf von Krypto-Assets ermöglicht es auch den Handel mit Terminkontrakten, auch bekannt als Futures. Für die erfahreneren Trader bietet es sehr nützliche Tools – die jedoch ein hohes Risiko bergen. Sie sollten also wirklich wissen, was Sie tun.

Auf der negativen Seite müssen wir die Gebühren nennen, die nicht gerade niedrig sind. Es sollte auch beachtet werden, dass es nur wenige Zahlungsmethoden gibt, verglichen mit z. B. eToro.

 

Binance

Binance LogoBinance ist ebenfalls eine der besten Bitcoin-Börsen, die es gibt. Das tägliche Handelsvolumen der Plattform ist brutal – was ein Hinweis darauf gibt, wie sehr die Leute der Plattform vertrauen. Außerdem gehören die Preise von Binance zu den wettbewerbsfähigsten in der Branche.

Um noch einmal auf das Thema Vertrauen zurückzukommen: Das liegt vor allem an dem starken Engagement von Binance für Sicherheit. So verwendet die Plattform z. B. die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), um zusätzliche Sicherheit zu schaffen.

In Bezug auf die Anzahl der Kryptowährungen, die sie ihren Kunden zur Verfügung stellt, ist sie eine der vollständigsten Börsen. Darüber hinaus bietet sie mit dem BNB ihre eigene Kryptowährung an, die innerhalb des Ökosystems zu wachsen scheint.

Bitpanda

Bitpanda LogoEiner der Hauptvorteile von Bitpanda ist der mehrstufige Verifizierungsprozess. Das schafft Sicherheit und befördert diesen Anbieter direkt in den Kampf um die beste Bitcoin-Börse des Jahres 2021. Als Ergebnis erhalten die Benutzer verschiedene Arten von Konten mit unterschiedlichen Verifizierungsanforderungen.

Wenn Sie also ein Kleinanleger sind, müssen Sie nicht allzu viel Zeit für die Überprüfung Ihrer Identität aufwenden, da Sie nicht mit so vielen Geldgebern zu tun haben, dass Ihnen schwindelig wird. Was das Interface angeht, ist es eines der einfachsten in unserer Bitcoin-Börsen-Liste.

Das macht es zu einer perfekten Alternative sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Kryptowährungs-Trader. Auch die Gebühren sind recht niedrig. Die Plattform ist jedoch noch nicht in allen Ländern verfügbar und ihr geringes Transaktionsvolumen im Vergleich zu anderen Optionen beeinträchtigt ihre Liquidität, was einige Operationen erschweren kann.

 

Plus500

plus500 LogoPlus500 ist eher ein Broker als eine Börse, aber wir konnten es in dieser Bitcoin-Börsen-Liste nicht ignorieren. Immerhin handelt es sich um eine Plattform mit großem Renommee und Prestige. Sie ist vollständig reguliert – ein Plus an Zuverlässigkeit ist uns immer willkommen. Die Mindesteinzahlung ist mit 100 € in Ordnung und eröffnet den Zugang zu einer Menge an Bonusangeboten und Vorteilen.

Wenn Sie handeln wollen, ist Plus500 ideal, da es Ihnen erlaubt, mit einem Demokonto zu beginnen. So können Sie lernen, ohne echtes Geld zu riskieren. Außerdem bietet der Broker viel mehr als nur Krypto-Assets. Hinzu kommt, dass die Spreads recht niedrig sind. Nicht zu vergessen ist auch die gute Erreichbarkeit über mobile Geräte. Natürlich ist der Kundenservice noch stark verbesserungswürdig.

Bitcoin bei eToro kaufen

Was ist eigentlich eine Bitcoin-Börse?

Der Unterschied zwischen einem Broker und einer Bitcoin-Börse besteht darin, dass bei ersterem das Angebot der Plattform darauf ausgerichtet ist, seinen Nutzern den Handel mit vielzähligen Finanzprodukten zu ermöglichen, während letztere eine Plattform für den traditionellen Handel mit Kryptowährungen ist.

  • Das heißt, an einer Börse oder Exchange wechseln Sie Kryptowährungen gegen andere Währungen ein – oder andersherum.
  • Ein Broker hingegen handelt diese über CFD-artige Finanzinstrumente oder z. B. ETFs, deren Basiswert der Kurs einer oder mehrerer Kryptowährungen ist. Sie besitzen jedoch zu keinem Zeitpunkt BTC & Co.

Derzeit sind viele Plattformen sowohl Broker als auch Bitcoin-Exchange. Das deutlichste Beispiel ist eToro: Hier können Sie CFDs handeln, aber auch Coins erwerben und im Plattform-eigenen persönlichen Wallet aufbewahren.

Bitcoin-Börsen-Test – Was macht eine gute Exchange aus?

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Bitcoin-Börse sind, müssen Sie auf eine Reihe von entscheidenden Merkmalen achten. Diese bestimmen, ob eine Bitcoin-Börse Ihre Zeit wert ist oder nicht. Um Ihnen das Brainstorming zu erleichtern, haben wir im Folgenden die wichtigsten Aspekte zusammengestellt.

AngebotKundenserviceBenutzerfreundlichkeitEin- und AuszahlungSicherheit

Angebotene Kryptowährungen

Natürlich spielt das Angebot eine entscheidende Rolle. Wenn Sie zum Beispiel nach einer Bitcoin-Börse suchen, die nicht nur den Handel mit Kryptowährungen, sondern auch Trading-Optionen anbietet, ist es umso besser, je mehr Coins sie anbietet. Wenn Sie jedoch nur BTC für eine spätere Auszahlung kaufen möchten, ist dieser Aspekt weniger wichtig. In beiden Hinsichten ist eToro ideal.

Kundenservice

Die Kryptowelt kann ziemlich komplex sein, vor allem, wenn Sie Ihre ersten Schritte darin machen. Alle ausgezeichneten Bitcoin-Börsen bieten zumindest Kundensupport per E-Mail an. Achten Sie bei Ihrer Recherche darauf, ob der Support auch auf Deutsch verfügbar ist. Diejenigen, die in dieser Hinsicht gut abschneiden, bieten meist auch zusätzliche Kontaktmethoden wie eine Hotline oder einen Live-Chat an, wodurch viele Probleme schnell gelöst werden können.

Benutzerfreundlichkeit

Obwohl wir in einer technologischen Gesellschaft leben, ist das Internet mit seinen unzähligen Tools immer noch ein komplexes Werkzeug. Daher ist es ratsam, dass die Bitcoin-Börse, die Sie wählen, eine einfache und intuitive Schnittstelle bietet. eToro ist eine der besten Optionen in dieser Hinsicht: Die Plattform ist optisch sehr attraktiv und wirklich einfach zu bedienen. Mit nur wenigen Klicks können Sie in aller Ruhe BTC kaufen oder verkaufen sowie Krypto-Assets über verschiedene Finanzinstrumente handeln.

Ein- und Auszahlungsmethoden

Um Bitcoin zu kaufen, müssen Sie eine der Zahlungsmethoden verwenden, die von Ihrer gewählten BTC-Börse zur Verfügung gestellt werden. Im Allgemeinen werden immer die beiden beliebtesten traditionellen Methoden angeboten: Kredit-/Debitkarten und Banküberweisung. Einige Börsen oder Broker bieten den Nutzern zudem modernere Methoden an, darunter E-Wallets wie PayPal oder Skrill. Für solche Methoden können jedoch zusätzliche Gebühren anfallen.

Sicherheit

Das Internet ist immer noch ein Ort, an dem man sehr vorsichtig sein muss. In den letzten zehn Jahren hat sich die Sicherheit jedoch stark verbessert. Die besten Bitcoin-Börsen bieten heutzutage eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen, die früher nicht immer berücksichtigt wurden. Achten Sie auf:

  • KYC-Verifizierung zur Vermeidung von Betrug und Identitätsdiebstahl
  • Authentifizierungsverfahren wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Einsatz von Verschlüsselungssystemen, die in der Branche führend sind
  • Versicherung, die die Gelder der Benutzer im Falle eines Hacks der Plattform schützt
  • Speicherung von Bitcoin und anderen Kryptos durch die Plattform in Cold Wallets

Bitcoin-Börsen: Gebühren

Börsen sind auch nur Unternehmen – und müssen daher Einnahmen generieren, um bestehen zu können. Gebühren bzw. Provisionen sind dafür ein Ankerpunkt. Im Allgemeinen präsentiert eine gute Bitcoin-Börse ihre Gebühren transparent – und berechnet keine versteckten Gebühren. Im Wesentlichen werden die folgenden zwei Gebühren erhoben:

  • Kauf- und Verkaufsprovision: Dies ist ein Prozentsatz, der auf das Geld angerechnet wird, das Sie in den Kauf von Kryptos investieren. Provisionen liegen normalerweise zwischen 0,5 und 3 %. Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie kaufen 100 € in BTC mit einer Provision von 1 %. Der Gesamtpreis beläuft sich somit auf 101 €.
  • Spread: Dies ist die Differenz zwischen dem Geld- und Briefkurs der Börse und dem realen Wechselkurs. Die Spreads der besten Bitcoin-Börsen sind minimal, wenn nicht gleich null. Dies ist eher typisch für andere Plattformen, die es Ihnen zwar ermöglichen, ohne KYC zu kaufen, Sie aber dazu zwingen, zu hohen Wechselkursen zu investieren. So nehmen diese Anbieter ein nicht unerhebliches Extraeinkommen ein.
eToroLibertexKrakenCoinbaseCapital.com
KontogebührenkostenloskostenlosKostenlosKostenlosKostenlos
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Handelsgebühren0,75%0,5 – 8%3,75 + 0,25%3,99%Spread based
Auszahlung5$0€0€0,15€0€
Gesamt12,50€ ~50€ ~40,00€  ~40,15€ ~80€

Mit Online Trading Plattformen wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot:

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Bitcoin-Börse mit oder ohne Bitcoin-Wallet

Je nach Ihrer Investment-Strategie möchten Sie Ihre BTC vielleicht nicht auf der Börsenplattform speichern, da Sie sie möglicherweise für Monate oder sogar Jahre nicht bewegen wollen. Obwohl sich die Sicherheit bei Bitcoin-Börsen und Brokern stark verbessert hat, ist es in diesem Fall empfehlenswert, Ihre Kryptowährungen in einem persönlichen Wallet und nicht in dem Wallet der Plattform aufzubewahren. Auf diese Weise haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Coins und sie sind viel besser geschützt.

Falls Sie jedoch täglich oder zumindest regelmäßig handeln wollen, ist es am besten, Ihre BTC oder andere Krypto-Assets im Wallet des Anbieters aufzubewahren. Das ist viel bequemer und billiger, da Sie die Transfergebühren der Miner sparen. Falls Sie ein Krypto-Trader werden wollen, dann suchen Sie nach Optionen wie eToro. Dessen eToro Wallet ist heute eines der sichersten.

Bitcoin Wallet eToro

Bitcoin kaufen auf Bitcoin-Börsen: Ist das wirklich sicher?

Im Allgemeinen, ja. Obwohl Hacks immer noch auf Krypto-Exchange-Plattformen vorkommen, werden sie immer schwieriger. Die Anbieter wissen nun, worauf sie achten müssen und wie sie ihre Kunden schützen können. Gute Plattformen wie Binance haben einen Schutzfonds eingerichtet, um ihre Kunden im Falle eines Diebstahls abzusichern. Auf der anderen Seite speichern viele Anbieter ihre Kryptowährungen in Cold Wallets, sodass das, was Sie auf der Website sehen, nichts weiter als eine nutzlose Replik für Hacker ist.

Seien Sie jedoch bei P2P-Börsen vorsichtig. Sie bieten zwar den Vorteil der größeren individuellen Freiheit, beherbergen aber auch am ehesten betrügerische Nutzer, die bereit sind, Ihr Geld oder Ihre Kryptowährungen ohne Skrupel an sich zu reißen.

  • P2P-Tauschbörsen: Das sind zentralisierte Plattformen, die Einzelpersonen miteinander in Kontakt bringen. Diese legen die Bedingungen für den Kauf und Verkauf selbst fest. Das Problem ist, dass Krypto-Transaktionen unumkehrbar sind, sodass Sie entweder den Verkauf und Kauf mit einem sehr seriösen Benutzer durchführen müssen oder auf einer Plattform mit einem Treuhandsystem (z. B. LocaCryptos) durchführen müssen.

Fazit: Die beste Bitcoin-Börse ist eToro

eToro MobilFür uns ist eToro allen verfügbaren Optionen bei Weitem die beste Bitcoin-Börse. Warum? Sie vereint alles, was der durchschnittliche Benutzer in einer Kryptowährungsbörse, aber auch in einem Broker sucht.

Außerdem handelt es sich um eine Plattform, die ein hohes Ansehen genießt, die von den zuständigen Behörden umfassend reguliert wird und die aktuell ihren Börsengang anstrebt. Auf der anderen Seite sind die Provisionen niedrig und die Schnittstelle ist eine der einfachsten auf dem Markt.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Bitcoin-Börsen

Was ist eine Bitcoin-Börse?

Eine Bitcoin-Börse ist eine Plattform, auf der Sie BTC kaufen und verkaufen können. Im Gegensatz zu Brokern ist hier der Handel mit Finanzinstrumenten, die auf Bitcoin oder anderen Kryptowährungen basieren (z. B. CFDs), nicht möglich. Viele Plattformen sind heutzutage jedoch gleichzeitig eine Börse und ein Broker. Zudem erlauben es Ihnen Bitcoin-Börsen immer, Ihre BTC oder anderen Coins in Ihrem persönlichen Krypto-Wallet aufzubewahren.

Welche Bitcoin-Börse ist die beste?

Die beste BTC-Exchange hängt weitgehend von Ihren Bedürfnissen ab. Wenn Sie jedoch nach einer kompletten, einfach zu bedienenden Plattform mit eigenem Wallet und niedrigen Gebühren suchen, dann entscheiden Sie sich für eToro!

Sind Bitcoin-Börsen sicher?

Die besten Bitcoin-Börsen sind lizenziert und reguliert. Zudem haben sie aus vergangenen Hackerangriffen gelernt. Wenn Sie jedoch auf einer P2P-Börse kaufen und verkaufen, stellen Sie sicher, dass diese ein Treuhandkonto anbietet und dass der Benutzer, mit dem Sie handeln, seriös ist.

Kann ich Bitcoin einfach so kaufen?

Wenn Sie eine der Zahlungsarten haben, mit denen Ihre Plattform arbeitet, sollten Sie keine Probleme haben. Beachten Sie jedoch, dass Sie bei Bedarf ein eigenes Wallet anlegen müssen, falls die Plattform, auf der Sie Bitcoin kaufen wollen, keine Wallet anbietet.

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.