Telekom Austria Aktie kaufen: Aktienkurs, Dividende & Entwicklung 2021

Logo_A1_Telekom_Austria_GroupAuf der Suche nach einer Investitionsmöglichkeit um eine Altersvorsorge anzulegen, werden Sie unvermeidlich auf Aktien stoßen, die auch an der Wiener Börse gehandelt werden und im ATX gelistet sind.

Dort finden Sie einige interessante Investitionsobjekte, wie zum Beispiel auch die Telekom Austria AG, das größte Telekommunikationsunternehmen in Österreich.

Die Aktie des Unternehmens stellt ein relativ sicheres Investment da, wenn Sie von dem boomenden Aktienmarkt profitieren wollen.

A1 Telekom Austria AG – was steckt dahinter?

Die Telekom Austria AG entstand aus der österreichische Post- und Telegrafenverwaltung, die oberste Verwaltungsbehörde Österreichs für das Post- und Telekommunikationswesen. Die eigentliche Behörde wurde schon 1866 gegründet und unterstand damals dem Handelsministerium.

Die Behörde wurde 1996 in die Post und Telekom Austria AG umgewandelt. Die heutigen Nachfolger sind die österreichische Post AG, die A1 Telekom Austria AG und die ÖBB-Postbus GmbH.

Telekom Austria Aktie News & Geschichte

A1 Austria telekom Aktie Title

Zwei Jahre nach der Abspaltung wurde die Post und Telekom Austria AG in die Telekom Austria AG umbenannt und ging im Jahr 2000 an die Börse. Im gleichen Jahr wurde die Dachmarke Jet2Web entwickelt, mit denen der beamtenlastige Ruf der Telekom Austria ersetzt werden sollte. Die Marke konnte sich aber nicht durchsetzen und wurde deshalb im Juni 2002 wieder durch den eigentlichen Firmennamen Telekom Austria ersetzt. Bei der Bekanntgabe wurde ein neues Logo für die Marke verwendet.

Telekom Austria Entstehungsgeschichte

Der Vorgänger der A1 Telekom Austria Group AG, die österreichische Post- und Telegrafenverwaltung, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Sie entstand im Jahre 1722 als Postsystem, das von Kaiser Karl V. gegründet wurde. Die Postverwaltung wurde aber erst 20 Jahre später aktiv und baute erst 1749 tägliche Verbindungen zu den wichtigsten Städten in Österreich auf. Der eigentliche Postbetrieb begann im Jahre 1750 und im Folgejahr wurden das erste Mal Briefe mit einem Datum abgestempelt. Die österreichische Post- und Telegrafenverwaltung war bis 1921 auch für das Liechtensteiner Postsystem zuständig, bis Liechtenstein eine Post-Union mit der Schweiz eingegangen ist.

Unter dem Verwaltungsleiter Maximilian Otto von Ottenfeld wurde die Behörde 1829 modernisiert. Er führte regionale Dienste ein und setzte einen Aufsichtsrat für die Verwaltung ein. 1847 wurde dann der Telegrammdienst eingeführt und 1850 die ersten Postmarken mit einer einheitlichen Gebühr ausgegeben. Ab 1866 nutzte die Behörde die Elektrizität, um neue Telekommunikationsmöglichkeiten für den Transport und die Internationale Kooperation zu nutzen.

Die ersten Telefonanschlüsse wurden 1881 in Wien angeboten. Das kleine Netzwerk, dass über 154 Anschlüsse verfügte, wurde von kleinen privaten Firmen betrieben. Sie gelten aber als unzuverlässig und teuer, da die Netze schlecht ausgebaut waren. Die Österreichische Post und Telegrafenverwaltung übernahm 1895 elf dieser privatbetriebenen Telefonnetze und verstaatlichte sie. Der Behördenname sollte zu dieser Zeit eigentlich umgeändert werden, weil das Telefon die Telegrafen abzulösen drohte. Die Behörde beschloss aber weiter unter diesem Namen zu agieren.

A1 Telekom Austria LänderIm Juni 2006 wurde die Telekom Austria AG in zwei eigenständige Unternehmen gespalten. Die Telekom Austria Group agiert als strategische Holding und die Telekom Austria FixNet AG leitet das operative Festnetzgeschäft.

Bereits ein Jahr später wurde die Telekom Austria FixNet AG in Telekom Austria TA AG umbenannt. Der Name wurde 2010 in A1 Telekom Austria geändert, in dem die Festnetz- und Mobilfunksparten zusammengeführt wurden. Beide Unternehmen waren Marktführer in Österreich. Bei der Zusammenführung der beiden Bereiche wurden die ausländischen Tochter-Unternehmen der Mobilcom Austria AG übertragen, und die österreichischen Unternehmen unterstehen seitdem der A1 Telekom Austria AG.

Die A1 Telekom Austria AG ist unter anderem auch in Bulgarien,Kroatien, Nord Mazedonien, Serbien, Slowenien und Weißrussland an anderen Telekommunikationsgesellschaften beteiligt. Im Jahre 2020 wurde die Kündigung mit der Telekom Liechtenstein wirksam, die der Konzern 2019 aufgrund von internen Streitigkeiten angekündigt hat. Die A1 Telekom Austria AG hat sich seitdem komplett aus dem Geschäft in Liechtenstein zurückgezogen.

Börsengang

Der Börsengang der Telekom Austria AG fand im November 2000 an der Wiener Börse statt, der Preis zum IPO betrug 9€. Zur gleichen Zeit wurde die Aktie auch in der New York Stock Exchange angeboten, an der 2007 ein De-Listing stattfand.

Anteilseigner

Im Jahre 2012 übernahm das mexikanische Telekommunikationsunternehmen America Movil die Anteile des Investors Ronny Pecik, der 23 % der Anteile der Telekom Austria besaß. Das mexikanische Unternehmen stockte seine Anteile im Juni 2014 auf 51 % auf.

Bis heute hält das mexikanische Unternehmen die Mehrheit der Aktien, 28,42 % werden von der Österreichische Beteiligungs-AG verwaltet und 20,58 % befinden sich im Streubesitz.

Die besten Broker für den Kauf der Telekom Austria Aktie

Telekom Austria AG Aktie kaufen in 4 Schritten

Für Investoren, die auf ein langfristiges Wachstum setzen, stellt die Telekom Austria Aktie eine gute Möglichkeit dar, um ein breitgefächertes österreichisches Portfolio aufzustellen. Online-Broker wie Libertex bieten auch Kleinanlegern die Möglichkeit ein Depot mit dieser Aktie zu eröffnen.

Die Aktien der A1 Telekom Austria AG konnten in den letzten Jahren durch einen konstanten Wertzuwachs viele Investoren überzeugen. Die Aktie eignet sich hervorragend, um ein systemkritisches Papier im Portfolio aufzunehmen.

Schritt 1: Broker auswählen

Libertex LogoWenn Sie in Aktien investieren wollen, gibt es zwei Möglichkeiten dies zu tun. Sie können ein Depot bei ihrer Hausbank eröffnen, für das Sie einen Termin bei ihrem Investment Berater machen müssen. Die Eröffnungskosten für ein Aktiendepot bei Banken sind allerdings relativ hoch. Für Kleinanleger rentiert es sich, ein Depot bei einem Online-Broker wie Libertx zu eröffnen, da die Kosten sehr viel geringer ausfallen und das Depot komplett über das Internet verwaltet werden kann.

Achten Sie darauf, dass der Online-Broker Ihnen ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung stellen kann, mit dem Sie alle Funktionen der Benutzeroberfläche ausprobieren können. Dadurch können Sie sich mit allen Funktionen bekannt machen und geraten nicht in die Gefahr Kapital zu verlieren, weil Sie die Benutzeroberfläche nicht dominieren.

Schritt 2: Anmeldung

Libertex Anmeldung

Wenn Sie die Entscheidung für einen bestimmten Online-Broker getroffen haben, können Sie sich auf seiner Webseite anmelden. Dies dauert normalerweise nicht länger als 5 Minuten, da Sie nur Ihre privaten Daten angeben müssen. Bei den meisten Online-Brokern reicht es schon eine Kopie Ihres Personalausweises zu schicken, damit ihre Identität überprüft werden kann. Meistens kann das Depot schon 24 Stunden nach der Anmeldung genutzt werden.

In einigen Fällen ist es auch nötig den Wohnort mit einer Kopie einer Rechnung zu bestätigen. Der Online-Broker wird Sie aber rechtzeitig über die benötigten Dokumente informieren.

Schritt 3: Einzahlung

Libertex Einzahlung

Sobald Sie die Bestätigung des Online-Brokers erhalten haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen, um die ersten Aktien in ihrem Depot aufzunehmen. Sie sollten dabei beachten, dass die meisten Online-Broker eine Mindesteinzahlung festgelegt haben, mit dem Sie das Konto aktivieren können.

Dafür werden Ihnen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten angeboten, die Sie nutzen können. Je nach der Zahlungsmöglichkeit, für die Sie sich entschieden haben, kann die Einzahlung schon nach wenigen Stunden auf Ihrem Konto gutgeschrieben sein und Sie können mit der Investitionen beginnen.

Schritt 4: Telekom Austria Aktie kaufen

A1 Telekom Austria Group Aktie Verlauf

Sobald ihre erste Einzahlung auf ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die ersten Aktien in ihrem Depot aufnehmen. Die meisten Online Broker bieten dafür verschiedene Suchfunktionen an, die Ihnen die Möglichkeit bieten nach den gewünschten Aktiengesellschaften mit dem dem Namen oder der ISIN Nummer zu suchen. Die ISIN Nummer der Telekom Austria AG Aktie lautet: AT0000720008.

Telekom Austria Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Bevor Sie sich für eine bestimmte Aktie entscheiden, sollten Sie genau die Geschichte und die Firmendaten des Unternehmens überprüfen. Wir wollen Ihnen hier helfen, die wichtigsten Daten über die Telekom Austria AG zu untersuchen, die entscheidend für den Kauf einer Aktie des Unternehmens sind.

Telekom Austria Aktie Kurs


Wie die meisten anderen Aktien Unternehmen hat auch die Telekom Austria unter den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie gelitten. Aus diesem Grund kann im bei einer Betrachtung des Aktienkurs auch festgestellt werden, dass der Preis der Aktie im März vergangenen Jahres bis auf 5,31 € abgefallen ist. Kurz davor wurde noch ein Aktienpreis von bis zu 7,72 € mit der Aktie erzielt.

Im Laufe der letzten Monate hat sich der Preis der Aktie aber wieder erholt. Die Telekom Austria ist international so gut aufgestellt, dass die meisten Investmentberater davon ausgehen, dass sich der Kurs in den nächsten Monaten weiter erholt. Momentan hat sich der Kurs zwischen sechs Euro und 6,50 € (Stand Januar 2021) eingependelt.

Telekom Austria Aktie Kennzahlen

Die Telekom Austria AG ist eines der wenigen Unternehmen, das von den folgen der Pandemie nicht sehr hart getroffen wurde, Telekommunikationsdienstleistungen waren in Zeiten von Homeoffice gefragter als zuvor.

Wir können das besonders bei dem Umsatz erkennen und auf die entsprechenden Rücklagen schließen, der in den vergangenen Jahren erzielt wurde. Der Umsatz lag 2016 bei 4.212 Millionen €. Bis ins Jahr 2019 ist er auf 4.565 Millionen € angestiegen. Im vergangenen Jahr, indem die meisten Aktienunternehmen unter den Auswirkungen des Corona-Virus gelitten haben, hat die Telekom Austria AG noch einen Umsatz von 4.549 Millionen € erzielt.

Bei dem operativen Ergebnis wurde sogar ein Zuwachs erzielt. Es betrug im Jahr 2019 614,80 Millionen € und konnte sich im vergangenen Jahr bis auf 638,90 Millionen € steigern. Das Ergebnis nach Steuern konnte dadurch auf 388,80 Millionen € anwachsen, im Vorjahr wurden nur 327,40 Millionen € erzielt.

Telekom Austria Aktie Kursziel

Um die Möglichkeiten einer Aktie bewerten zu können, werden meistens die Kaufempfehlungen von wichtigen Analysten und Investmentberatern zu rate gezogen. Die Aktie der Telekom Austria AG konnte im Februar dieses Jahres mehrfach die 50-Tage-Linie überschreiten und hat damit überdurchschnittlich gute Renditen erzielt.

Aus diesem Grund empfehlen auch die wichtigsten Investmentberater zum Kauf der Aktien, die anscheinend immer noch unterbewertet ist und die Möglichkeit bietet, in den nächsten Monaten noch bessere Renditen zu erzielen.

Telekom Austria Aktie Dividende & Dividendenhistorie

Die Dividende spielt bei der Entscheidung zum Kauf einer Aktie eine große Rolle. Unternehmen, die in dem vergangenen Jahr erfolgreich waren, können ihren Aktieninhabern eine Rendite ausschütten, um sie am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen.

Die Telekom Austria AG hat in den letzten Jahren gute Renditen bei der Ausschüttung der Dividenden erzielt. Im vergangenen Jahr wurden 0,25 Euro pro Aktie ausbezahlt, was einer Rendite von 3,95 % entspricht. Es gibt nur wenige Aktienunternehmen, die für das letzte Jahr einen Zuwachs der Rendite für ihre Aktionäre erwirtschaften konnten. Auch aus diesem Grund ist die Telekom AG Aktie eine interessanteInvestitionen für kleine,mittlere und große Investoren.

JahrDividende in EuroRendite in %
20160,203,47
20170,202,59
20180,213,16
20190,233,16
20200,253,95

Gebühren beim Handel von Telekom Austria Aktien

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir von einer Investition von 1000€ in Telekom Austria Aktien aus, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexPlus500OnvistaComdirect
Kontogebührenkostenlos0,1%KostenlosKostenlosKostenlos
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€3,08%5,00€4,90€ zzgl 0,25%
Auszahlung5$0€3,08%2€4,90€ zzgl 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~60€7,00€ ~60€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Telekom Austria Aktien Prognose 2021

A1 Telekom Austria AG UmsätzeDie Aktie der Telekom Austria AG hat immer noch nicht das Preisniveau erreicht, mit dem die Aktie vor der COVID-19 Pandemie gehandelt wurde. Konnte aber mit mehr als soliden Geschäftszahlen das Krisenjahr 2020 abschließen und blickt somit in eine aussichtsreiche Zukunft.

Es kann davon ausgegangen werden, dass der Kurs auch in den nächsten Monaten weiter ansteigen wird, wie die erfolgreichen Aktienkurse des Unternehmens in den letzten Monaten gezeigt haben.

Die meisten Analysten rechnen damit, dass der Kurs in diesem Jahr die sieben Euro Marke wieder erreichen wird und sich letztendlich auf diesem Niveau etablieren wird.

Telekom Austria Aktie 2021 noch kaufen? Unsere Bewertung

Die Aktie der A1 Telekom Austria AG hat sich auch in Zeiten der COVID-19 Pandemie im Vergleich zu anderen Aktienwerten als äußerst robust ausgezeichnet. Wir raten Ihnen dazu diese Aktie in ihrem Depot in Libertex aufzunehmen, da sie ein sicherer Bestandteil eines gut gestreuten Aktiendepots sein kann. Der Wert der Telekom Austria Aktie ist in den letzten fünf Monaten konstant angestiegen und es wird prognostiziert, dass er auch weiterhin einen positiven Kursverlauf hinlegen kann.

Für neue Aktienanleger ist es wichtig Wert auf ein breites Aktiensortiment im Depot Wert zu legen. Mit der Telekom Austria AG Aktie können Sie eine Aktie in ihrem Depot aufnehmen, die sicherlich in den nächsten Monaten keine drastischen Kursveränderungen machen wird, aber trotzdem seinen positiven Trend fortsetzen wird.

Häufig gestellte Fragen zu der Telekom Austria  Aktie

Wo kann ich die Telekom Austria AG Aktie kaufen?

Wo kann ich die Telekom Austria AG Aktie kaufen?

Um Aktien kaufen zu können, müssen Sie ein Depot eröffnen, in dem die Aktien verwaltet werden können. Online-Broker bieten Ihnen eine günstige und praktische Lösung, um in den Aktienmarkt investieren zu können.

Ist ein ansteigender Aktienpreis der Telekom Austria AG Aktie garantiert?

Ist ein ansteigender Aktienpreis der Telekom Austria AG Aktie garantiert?

Der Aktienkurs hängt von der Nachfrage und dem Angebot an der Wiener Börse ab. Er kann sich zu Börsenzeiten jede Minute ändern. Bei etablierten und alteingesessenen Unternehmen sind drastisch wechselnde Aktienkurse aber sehr selten. Trotzdem kann Ihnen niemand garantieren, dass ein Aktienkurs auch weiterhin ansteigt.

Profitiere ich auch als Kleinanleger von einer Dividendenauszahlung der Telekom Austria AG Aktie?

Profitiere ich auch als Kleinanleger von einer Dividendenauszahlung der Telekom Austria AG Aktie?

Die Dividende wird von den Aktiengesellschaften jedes Jahr auf der Gesellschafterversammlung beschlossen. Jeder Besitzer einer Aktie erhält die Dividende, unabhängig davon, wie viel Aktien er in seinem Depot verwaltet. Selbst mit einer Aktie sind Sie berechtigt dazu die Dividende zu bekommen.

Ab welchem Betrag lohnt es sich in die Telekom Austria Aktie einzusteigen?

Ab welchem Betrag lohnt es sich in die Telekom Austria Aktie einzusteigen?

Generell kann diese Frage nicht beantwortet werden. Sie hängt von ihrem Budget ab und welche Ziele Sie mit ihrer Investitionen in Aktien erzielen wollen. Sie sollten nur nie mehr Geld in Finanzinstrumente investieren, wie Sie auch bereit sind tatsächlich zu verlieren.