Vienna Insurance Group Aktie kaufen: Aktienkurs, Analyse & Entwicklung 2021

Vienna_Insurance_Group_LogoDie Wiener Börse bietet Investoren viele Möglichkeiten an, in die Zukunft zu investieren. Selbst Kleinanleger können mit einem ausgewogenen Depot außergewöhnliche Renditen mit ihrem Kapital erzielen.

Zu den alteingesessenen Unternehmen im ATX gehört die Vienna Insurance Group AG, deren Geschichte bis ins Jahr 1824 zurückreicht. Die Aktien des Unternehmens gehören zu den wertstabilsten auf dem österreichischen Aktienmarkt und eignen sich deshalb auch für Kleinanleger, die Ihr Geld möglichst sicher anlegen wollen.

Was ist die Vienna Insurance Group AG?

Die Vienna Insurance Group AG ist einer der größten Versicherungskonzerne in Europa, mit Stammsitz in Wien. Das Unternehmen ist in 25 Ländern vertreten, hauptsächlich in Zentralund Osteuropa. Mehr als die Hälfte des erwirtschafteten Umsatzes kommt aus CEE-Staaten.

Der größte Umsatz des Unternehmens wird mit Lebensversicherungen erzielt. Die Vienna Insurance Group ist die größte Versicherungsanstalt in Österreich und hat Vertretungen in 30 anderen europäischen Ländern.

Vienna Insurance Group AG Aktie kaufen

Vienna Insurance Group Aktie News & Geschichte

Entstehungsgeschichte

Die Geschichte der Vienna Insurance Group AG kann bis in das Jahr 1824 zurückverfolgt werden. In der Habsburger Monarchie wurden die meisten Häuser noch aus Holz gebaut und die Regierung legte fest, dass die Feuerversicherung in Österreich in den Händen von Privatunternehmen liegen sollte.

Es wurde eine Feuerversicherungsgesellschaft gegründet, die im Volksmund die „Wechselseitigen“ genannt wurde. An ihr waren 364 Persönlichkeiten aus Adel, Industrie und dem Klerus beteiligt.

Der Vorläufer der Vienna Insurance Group bekam die Betriebsgenehmigung am 24. Dezember 1824 unter Leitung von Georg Ritter von Högelmüller, einem Offizier der kaiserlichen Armee. Um die Gründervater der Versicherungsgruppe zu ehren, wurde 1875 die Högelmüllergasse im 5. Wiener Gemeindebezirk nach ihm benannt.

Die Vienna Insurance Group entstand aus zwei weiteren Versicherungsanstalten. Die zweite wurde 1893 unter dem Namen “allgemeine wechselseitige Capitalien- und Rentenversicherungsanstalt“ von dem Mathematik-Professor Josef Salomon gegründet.

Sie hatte ihren Sitz in Wien und wurde später in die „Janus wehselseitige Lebensversicherungs-Anstalt“ umbenannt. Das dritte Vorläufer Institut wurde 1898 aufgrund des 50-jährigen Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Joseph gegründet. In einer Gemeinderatssitzung im Jahre 1898 wurden einige Maßnahmen verabschiedet, darunter auch die Errichtung einer städtischen Lebens-, Alters-, Invaliditäts- und Rentenversicherungsanstalt.

Daraufhin wurde die „städtische Kaiser Franz Joseph-Versicherungsanstalt“ gegründet. Die Gründung wurde 1998 im Wiener Rathaus gefeiert und die Anstalt weitet ihre Aktivitäten bald auf alle Bundesländer aus. Die Versicherungsanstalt sollte vor allen Dingen einkommensschwachen Bürgern die Möglichkeit geben, Lebensund Rentenversicherungsverträge abzuschließen.

Nachdem die Donaumonarchie 1919 zusammenfiel, wurden in den folgenden Jahren die drei Versicherungsinstitute zusammengeführt. Während zuerst zwei der Versicherungsgesellschaften sich zusammenschließen um ein breiteres Angebot anbieten zu können, wurde dann 1938 die „städtische Versicherungsanstalt“ und die „wechselseitige Brandschaden und Janus Allgemeine Versicherungsanstalt auf Gegenseitigkeit“ zusammengeführt.

Es entstand der Vorläufer der Vienna Insurance Group AG.

Börsengang

Ende der 1980er Jahre begann die Gesellschaft in die damalige Tschechoslowakei zu expandieren und bereitete sich darauf vor nach Zentral- und Osteuropa zu expandieren. Angetrieben durch den Erfolg wurde das Unternehmen 1994 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

11 % des Grundkapitals wurden in Form von Vorzugsaktien an der Wiener Börse ausgegeben. Nach den größten Akquisitionen in der Geschichte des Unternehmens im Jahre 2005, wurden die Vorzugsaktien in Stammaktien umgewandelt und eine Kapitalerhöhung vorgenommen.

Die Aktie wird an der Wiener Börse im Prime Market gelistet. Sie verfügt über ein A+ Rating, das von der bekannten Ratingagentur Standard & Poor`s herausgegeben wird und für die Aktien vergeben wird, die das beste Rating aller Unternehmen im ATX Index besitzen.

Versicherer für Europa

Vienna Insurance Group Aktie kaufen - Übersicht

Die Vienna Insurance Group AG ist aktuell in 25 Ländern in Europa vertreten. Um das Unternehmen im Jahre 2006 zu internationalisieren, wurde die Dachmarke Vienna Insurance Group gegründet.

In den meisten Ländern wurden eigene Konzerngesellschaft gegründet oder übernommen, die von der Dachgesellschaft geleitet werden.

Mit der Kapitalerhöhung im Jahre 2008 wurde der Grundstein für eine europäische Expansionsstrategie gelegt. Mit der Übernahme der Erste Group Bank AG wurde die Vienna Insurance Group europäischer Marktführer und der Grundstein für eine erfolgreiche europäische Aktiengesellschaft wurde gelegt.

Die besten Broker für den Kauf der Vienna Insurance Aktie

Vienna Insurance Group AG Aktie kaufen in 4 Schritten

Libertex LogoJedes Jahr entscheiden sich mehr Investoren dazu in Aktien zu investieren. Die Aktie der Vienna Insurance Group AG wird an der Börse in Wien gehandelt und ist eines der Unternehmen, die durch ihren konstanten Wachstum gute Renditen für die Aktionäre erzielt hat. Es gibt nicht viele Versicherungskonzerne, die trotz der Probleme in den vergangenen Jahren weiterhin erfolgreich wachsen und fast wieder den Marktwert der letzten Jahre erzielt haben.

Wenn Sie Interesse haben in die Aktien der Vienna Insurance Group zu investieren, müssen Sie sich zuerst ein Depot bei einem Broker zulegen. Prinzipiell gibt es dafür zwei Möglichkeiten, Sie können bei ihrer Hausbank ein Aktiendepot anlegen, das aber meistens mit hohen Gebühren verbunden ist. Online Broker, wie Libertex, bieten hingegen eine günstige Option ein Depot zu eröffnen, dass auch über das Internet leicht verwaltet werden kann. Wenn Sie Interesse daran haben ein Depot zur öffnen, folgen Sie einfach den folgenden vier Schritten um ein Aktiendepot innerhalb kurzer Zeit zu eröffnen.

Schritt 1: Broker auswählen

Es gibt ein paar Faktoren, die sie bei der Auswahl des online Brokers beachten sollten. Anerkannte und alt eingesessenen Online-Broker wie Libertex, bieten ihren Kunden die gleichen Sicherheiten, wie eine normale Hausbank. Der Vorteil liegt in den Möglichkeiten, die ihnen ein Online-Konto gibt. Sie können zu jederzeit auf ihr Depot zugreifen und die Finanzinstrumente nutzen. Da die Broker teilweise Zugriff auf internationale Börsenplätze bieten, können Sie fast 24 Stunden am Tag Aufträge erteilen.

Ein weiterer Vorteil, den online Broker bieten, ist ein Demokonto. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie das erste Mal mit der Nutzeroberfläche des Anbieters arbeiten. So können Sie die Demo-Version nutzen, um sich mit allen Werkzeugen vertraut zu machen und ihre ersten Aufträge abgeben, ohne tatsächlich ihr eigenes Kapital durch Bedienfehler zu riskieren.

Schritt 2: Anmeldung

Libertex Anmeldung

Wie schon vorher erwähnt, können Sie ein relativ teures Depot bei ihrer Hausbank öffnen, bei der ein Besuch nötig ist, oder direkt ein günstiges Konto bei einem Online-Broker wie Libertex eröffnen. Bei einem Online-Broker benötigen Sie weniger als 5 Minuten, um alle Formalitäten zu erledigen. Sie halten dann eine Bestätigung und müssen normalerweise eine Kopie ihrer Identifikation schicken, um ihre Identität zu bestätigen.

Sobald sie die Bestätigung von dem Online-Broker erhalten haben, können Sie ihr eigenes Depot verwalten. Die Zugangsdaten werde Ihnen aus Sicherheitsgründen meistens in einer separaten E-Mail geschickt. Sie müssen jetzt nur noch die erste Einlage auf ihrem Konto machen, damit Sie Aktien kaufen können. Die meisten Online-Broker haben eine Mindesteinzahlung für die erste Überweisung festgelegt.

Die meisten Online-Broker bieten Ihnen dafür mehrere Einzahlungsmöglichkeiten an. Denken Sie daran, dass die Überweisung, je nachdem welche Einzahlungsmöglichkeiten sie gewählt haben, einige Tage dauern kann. In den meisten Fällen sind die Zahlungen mit Kreditkarten oder elektronische Zahlungsanbietern am schnellsten.

Schritt 3: Einzahlung

Libertex Einzahlung

Sobald der online Broker das Depot für Sie freigeschaltet hat, können Sie ihre erste Einzahlung auf Ihr Konto machen. Die meisten Online-Broker haben dafür eine Mindesteinzahlung festgelegt, die Sie bei der ersten Überweisung beachten sollten.

Sie bekommen einige Optionen angeboten, wie Sie Ihre Einzahlung machen können. Je nach Zahlungsmethode, dauert es nur eine kurze Zeit, bis Ihre Einzahlung gutgeschrieben wurde und Sie die ersten Aktienkäufe durchführen können.

Schritt 4: Vienna Insurance Group Aktie kaufen

Vienna Insurance Group AG Aktie_Kursverlauf

Sobald Ihre erste Einzahlung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die ersten Aktien in Ihrem Depot aufnehmen. Die Vienna Group Aktie wird unter der ISIN Nummern AT0000908504 geführt.

Um diese Aktien im Depot aufnehmen zu können, können Sie die Suchfunktion des Online-Brokers benutzen, mit der Ihnen dann eine Auswahl von Aktien werden angeboten wird, die Ihrer Suche entsprechen.

Vienna Insurance Group Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Wenn Sie sich dazu entscheiden Aktien in ihrem Depot aufzunehmen, sollten Sie vorher Informationen einholen, ob das Unternehmen auch positive Ergebnisse in der Vergangenheit erzielt hat.

Wir wollen Ihnen einige Informationen zur Verfügung stellen, mit denen Sie abwägen können, ob Sie die Vienna Insurance Group Aktie kaufen möchten.

Vienna Insurance Group Aktie Aktienkurs


Wie die meisten großen Aktienunternehmen hat auch der Kurs der Vienna Insurance Group AG unter der Corona-Virus-Pandemie gelitten.

Die Aktie verlor im März im vergangenen Jahr fast 50 % an Wert, konnte sich aber in den Folgemonaten wieder erholen. Auch wenn der Kurs in diesem Jahr stetig angestiegen ist, konnte der Preis von 25 € pro Aktie, der vor der Coronavirus Pandemie erzielt wurde, noch nicht erreicht werden. Dadurch bietet diese Aktie noch genug Potenzial, um auch in den nächsten Monaten einzusteigen und den Aktieninhaber eine gute Rendite zu bieten.

Vienna Insurance Group Aktie Kennzahlen

Die Vienna Insurance Group Aktiengesellschaft konnte in den vergangenen Jahren mit guten Geschäftszahlen überzeugen. Die eingenommenen Prämien wuchsen von 9.051 Millionen im Jahre 2016, auf bis zu 10.399 Millionen € im Jahre 2019 an. Dementsprechend wuchs auch das Ergebnis vor Steuern von 406,7 Millionen € auf 521,6 Millionen € an.

Die Vienna Insurance Group hat bis heute 128 Millionen Aktien ausgegeben, mit der eine Marktkapitalisierung im Jahre 2019 von 3.251 Millionen erzielt wurde. Der bis jetzt erreichte Höchstkurs der Aktie lag bei 25,85 € im Jahre 2019. Derzeit liegt der Aktienwert bei 22,4 € (Stand Februar 2021) und bietet weiterhin Potenzial.

Vienna Insurance Group Aktie Kursziel

Die meisten Analysten und Investmentberater prognostizieren bei der Vienna Insurance Group Aktie ein mittleres Kursziel von mindestens 23,84 €. Allgemein wird empfohlen, die Aktie zu kaufen, auch wenn keine hohen Kurssprünge in den nächsten Monaten zu erwarten sind.

Trotzdem sind sich die meisten Aktienanalysten einig, dass der Wert der Aktie momentan unterbewertet ist und in den nächsten Wochen einen Preis von unter knapp 24 € erreichen werden. Für die meisten Investoren ist dies ein Zeichen, dass eine Investition in diesen Aktienwert erfolgversprechend sein kann.

Vienna Insurance Group Aktie Dividende

Den Aktienbesitzern der Vienna Insurance Group wurde in den vergangenen Jahren eine durchschnittlich gute Dividende ausbezahlt. Die Dividende ist ein entscheidender Faktor für die Wahl einer Aktie.

Sie ist ein zusätzlicher Bonus, die den Aktienbesitzern ausbezahlt wird, wenn das Unternehmen im vergangenen Jahr wirtschaftlich arbeiten konnte. Auch wenn damit gerechnet wird, dass die Dividende für die Aktienbesitzer der Vienna Insurance Group nicht so hoch ausfallen wird wie im Jahre 2019, wird doch mit einer Rendite von mindestens 3 % gerechnet.

JahrDividende in EuroRendite in %
20130,263,1
20140,293,25
20150,263,96
20160,112,93
20170,153,13
20180,173,58
20190,184,59

Gebühren beim Handel von Vienna Insurance Group Aktien

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir von einer Investition von 1000€ in Vienna Insurance Aktien aus, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Vienna Insurance Group Aktien Prognose 2021

Die meisten Analysten sind sich einig, dass die Vienna Insurance Group AG auch weiterhin einen positiven Wertverlauf nehmen wird.

Das aktuelle Kursziel liegt bei 23,67 € (Stand Februar 2021) und weist damit ein gutes Wachstumspotenzial auf. Allgemein wird damit gerechnet, dass die Aktie ein langfristiges Kursziel von 25 € in diesem Jahr erreichen kann.

In den meisten Aktiendepots, wie zum Beispiel bei Libertex, gehört diese Aktien zu einem ausgewogenen Paket, mit dem auch Kleinanleger ihr Kapital sicher anlegen können.

Vienna Insurance vs. Uniqa Insurance im Vergleich

Uniqa Aktie vs Vienna Insurance Aktie Vergleich

Wenn Sie in eine Aktie investieren möchten, ist es immer ratsam sie mit Unternehmen aus der gleichen Branche zu vergleichen. In diesem Fall wollen wir die Aktie der Vienna Insurance Gruppe mit der UNIQA Insurance AG Aktie vergleichen, die auch an der Wiener Börse gehandelt wird.

Beide Unternehmen mussten im März vergangenen Jahres einen Sturz der Aktienpreise durch die COVID-19 Pandemie verzeichnen. Im Gegensatz zu der Uniqa Aktie, ist der Preis der Aktie der Vienna Insurance Gruppe aber schon seit April des vergangenen Jahres wieder gestiegen und liegt wieder über 21 €. Der gleiche Kursanstieg konnte bei der Uniqa Aktie erst seit November 2020 festgestellt werden, was nahe legt, dass die Aktie der Vianna Insurance eine weitaus bessere Performance hingelegt hat als die Uniqa Aktie!

Fazit: Ist die Vienna Insurance Group Aktie – Versicherer mit Zukunft? Unsere Bewertung

Im Gegenteil zu anderen Versicherungsgesellschaften, wurde die Vienna Insurance Group AG nicht so hart von der COVID-19 Krise getroffen. Der Kurs fiel zwar auch wie bei fast allen anderen Aktienwerten im März des vergangenen Jahres, konnte sich aber seitdem konstant wieder erholen.

Durch die gute Aufstellung der Aktiengesellschaft auf dem europäischen Markt, wird gewährleistet, dass das Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich wirtschaften kann. Investoren sollen bei dem Kauf der Vienna Insurance Group AG Aktie keine explodierenden Aktienpreise erwarten. Der Kurs wird sich wahrscheinlich auch in den nächsten Monaten langsam erholen und wieder eine Position auf dem Aktienmarkt einnehmen, der konstant über die Jahre hinweg ansteigen wird.

Wenn Sie jetzt ein Aktiendepot für die Zukunft bei Libertex anlegen wollen, raten wir Ihnen dazu die Aktien der Vienna Insurance Group zu kaufen, mit denen Sie eine gute Rendite über die nächsten Jahre erzielen können.

Häufig gestellte Fragen zu der Vienna Insurance Group Aktie

Ist die Vienna Insurance Group Aktie eine sichere Investition?

Ist die Vienna Insurance Group Aktie eine sichere Investition?

Generell kann kein Finanzinstrument als 100-prozentig sicher bezeichnet werden. Trotzdem gelten Aktien als relativ sichere Investitionen und dazu gehört auch die Aktie der Vienna Insurance Group, die ein gutes Potenzial zeigt, um in den nächsten Jahren an Wert zuzulegen.

Wie hoch wird die Dividendenzahlung der Vienna Insurance Group AG in diesem Jahr ausfallen?

Wie hoch wird die Dividendenzahlung der Vienna Insurance Group AG in diesem Jahr ausfallen?

Die Dividendenauszahlung wird jedes Jahr auf der Gesellschafterversammlung beschlossen. Sie basiert auf den Gewinnen, die im vergangenen Jahr erzielt werden konnten. Es wird angenommen, dass die Vienna Insurance Group AG auch dieses Jahr wieder eine relativ gute Dividende auszahlen wird.

Wann ist die beste Zeit, um die Aktie Vienna Insurance Group AG im Depot aufzunehmen?

Wann ist die beste Zeit, um die Aktie der Vienna Insurance Group AG im Depot aufzunehmen?

Ein Aktienanalyst wird Ihnen wahrscheinlich jetzt raten, die Aktie zu kaufen, wenn ihr Preis am niedrigsten ist. Leider ist es unmöglich im Vorhinein zu sagen, wann eine Aktie wieder ansteigen wird. Bei der Vienna Insurance Group Aktie kann aber davon ausgegangen werden, dass der Preis in den nächsten Monaten weiterhin ansteigen wird.

Wieviel Geld sollte mindestens in den Kauf der Vienna Insurance Aktie investiert werden?

Wieviel Geld sollte mindestens in den Kauf der Vienna Insurance Aktie investiert werden?

Da der Aktienpreis der Vienna Insurance Group Aktie momentan bei etwa 25 € liegt, ist dies der kleinste Betrag, mit dem Sie in diesen Aktienwert investieren können. Die Höhe hängt aber von ihrem Investitions-Ziel und vor allen Dingen von Ihrem Budget ab. Sie sollten nie mehr Geld investieren, als Sie tatsächlich auch bereit sind zu verlieren. Auch wenn ein Totalverlust auf dem Aktienmarkt sehr selten ist, müssen Sie immer damit rechnen.

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.