Bitcoin Cash kaufen Österreich: Analyse, Erklärungen und Prognose

Bitcoin Cash LogoBei Bitcoin Cash handelt es sich um eine klassische Peer to Peer-Währung bzw. Kryptowährung, die es den Verbrauchern wie auch Händlern ermöglichen soll, Zahlungen senden wie empfangen zu können. Bitcoin Cash, abgekürzt BCH, ist eine dezentrale Währung – es gibt somit keine im Hintergrund agierende Bank, zentrale Behörde oder Regierung.

Vor allem Anfänger bzw. Neueinsteiger werden sich die (berechtigte) Frage stellen, ob Bitcoin Cash irgendetwas mit dem Bitcoin, der Mutter aller Kryptowährungen, zu tun hat. Und ein Blick hinter die Kulissen verrät, dass es hier sehr wohl eine nicht zu ignorierende Verbindung gibt.

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash kaufen österreichAls das Interesse am Bitcoin stieg bzw. die Kryptowährung stets beliebter wurde, konnte nicht nur ein steigender Preis beobachtet werden, sondern auch eine Volatilität, die dem Bitcoin bis heute (Stand: Anfang Mai 2021) geblieben ist. Das ist auch der Grund, wieso sich der Bitcoin immer mehr zu einem Spekulationsobjekt entwickelte und nicht zu einer Alternative gegenüber klassischen Währungen wurde. Denn der Plan, der Bitcoin sollte einmal die Alternative zu Euro und Co. werden, scheint (bislang) nicht aufgegangen zu sein, weil es sich letztlich mehr um die Spekulation mit der Kryptowährung dreht.

BCH gibt es seit dem Jahr 2017 und ist letztlich als Abspaltung des Bitcoin zu verstehen.

Die Technologie im Hintergrund, die Blockchain, hat zudem auch immer mehr Schwierigkeiten bekommen, die Anzahl der Transaktionen zu skalieren, sodass sich Verzögerungen bemerkbar machten. In weiterer Folge verzögerten sich also nicht nur die Bearbeitungen – es kam auch zu einem Anstieg der Gebühren. Dies deshalb, weil die Bitcoin-Blockgröße maximal 1 MB groß sein durfte. Es entstanden sodann lange Warteschlangen, bis es endlich zur Verifizierung der Transaktion am.

Bitcoin Cash hat sich des Problems angenommen und versucht, die Blockgröße von 1 MB auf eine Größe zwischen 8 MB und 32 MB zu bekommen. Denn ein größerer Block ist in der Lage, mehr Transaktionen aufnehmen zu können. Das heißt, der Miner ist in der Lage, dass er mehr Transaktionen verarbeiten sowie überprüfen kann.

So zeigten auch die Auswertungen, dass pro Bitcoin-Block rund 1.000 Transaktionen bis maximal 1.500 Transaktionen abgewickelt werden konnten; bei Bitcoin Cash liegt dieser Wert um die 25.000 Transaktionen pro Block. Somit rückt Bitcoin Cash der ursprünglichen Idee, eine alternative Währung zu werden, eine Spur näher.

Dennoch darf man nicht glauben, dass Bitcoin Cash als reines Zahlungsmittel wahrgenommen bzw. verstanden wird. Bitcoin Cash wird ebenfalls als Spekulationsobjekt bzw. Wertanlage gesehen – vor allem auch, weil das Wort „Bitcoin“ in der Kryptowährung vorkommt.

Es gibt zwar Unterschiede in der Philosophie sowie auch im Bereich der Blockgröße, aber in der Funktionsweise sind sich der Bitcoin sowie Bitcoin Cash sehr ähnlich – fast schon identisch. Bei beiden Kryptowährungen kommt das Peer to Peer-Netzwerk zum Einsatz. Hier tummeln sich Knotenpunkte oder Computer, die mit Unterstützung der Miner vollständig funktionsfähig werden. Es werden dann die Transaktionen überprüft, die Miner bekommen dafür Belohnungen – sogenannte Rewards. Mit Hilfe der Arbeitsnachweise (Proof of Work) ist es möglich, neue Token abzubauen. Das Coin-Maximum beträgt übrigens – genauso wie beim Bitcoin – 21 Millionen.

Die Kryptowährung Bitcoin Cash arbeitet mit der SegWit bzw. Segregated Witness Lösung – hier handelt es sich um eine Methode, die vorschlägt, dass anstelle einer Speicherung der Informationen, die Informationen der Transaktionen in separaten Dateien gespeichert werden, die außerhalb der Blocks liegen. Somit ist es der Blockchain möglich, mehr Transaktionen in einem Block zu speichern – es kommt somit dann zur automatischen Reduzierung der Verarbeitungszeit. Eine Lösung, die jedoch Krypto-Fans nur bedingt als positiv empfinden.

Bitcoin Cash Kursverlauf Österreich


An dieser Stelle ist anzumerken, dass der Preis des BCH in weiterer Folge in US Dollar angegeben wird. Das hat mehrere Gründe: Experten wie Analysten rechnen allesamt in US Dollar; Widerstände sowie auch Unterstützungen und Allzeithochs werden ebenfalls ausschließlich nur in US Dollar angegeben. Das heißt nicht, dass man auch mit US Dollar arbeiten muss, wenn man in Bitcoin Cash investiert, jedoch mag es ratsam sein, sich bei Prognosen und dergleichen mit der US Dollar-Variante zu befassen.

Nach der Markteinführung bewegte sich der Preis der Kryptowährung im Bereich der 500 US Dollar. Im Oktober 2017 ging es jedoch in den Bereich 350 US Dollar, bevor im November zum ersten Mal deutlich die 1.000 US Dollar-Hürde übersprungen werden konnte. Am 12. November 2017 lag der Preis des Bitcoin Cash bei 1.539 US Dollar. Sodann folgte eine sanfte Korrektur unter 1.000 US Dollar, bevor es am 20. Dezember 2017 auf 3.785 US Dollar ging. Das war sodann auch gleich das Allzeithoch, das bis heute (Stand: Anfang Mai 2021) nicht mehr erreicht werden konnte.

Mit dem Absturz des Bitcoin, der zum Jahreswechsel 2017/18 von rund 20.000 US Dollar in Richtung 10.000 US Dollar fiel, wurde der gesamte Kryptomarkt in eine Abwärtsspirale gerissen, die das gesamte Jahr 2018 anhielt. Das war auch der Grund, wieso der Kurs von Bitcoin Cash im Dezember 2018, also ein Jahr nach dem Allzeithoch, bei unter 100 US Dollar lag – und zwar im Bereich der 95 US Dollar.

Auch wenn es dann im Jahr 2019 einen leichten Aufschwung in Richtung 500 US Dollar gab, so blieb die Kryptowährung aber deutlich unter den Erwartungen. So auch, als der Bitcoin im Oktober 2020 mit seinem Bullenrun loslegte: Lag der Preis im Oktober 2020 noch bei rund 13.000 US Dollar, so übersprang die Kryptowährung im März die 60.000 US Dollar-Hürde.

Der Höhenflug von Bitcoin Cash setzte erst mit April 2021 ein: Dann ging es von rund 500 US Dollar über 1.100 US Dollar; nach einer Korrektur, die den Preis unter 760 US Dollar sinken ließ, folgte ein neuerlicher Höhenflug, der die Kryptowährung auf fast 1.500 US Dollar trieb.

Die besten Broker zum Bitcoin Cash kaufen

Bitcoin Cash mit Euro kaufen in Österreich – in 3 Schritten

eToro Logo

Interessiert man sich für die Bitcoin-Abspaltung namens Bitcoin Cash, so ist es wichtig, dass man sich auf die Suche nach einem Anbieter macht, der sodann einen Zugang zum Kryptomarkt aufbaut.

Aufgrund der Tatsache, dass es viele Online Broker wie Kryptobörsen gibt, mag es ratsam sein, im Vorfeld einen Vergleich anzustellen. Dafür ist jedoch im Vorfeld in Erfahrung zu bringen, was einem persönlich wichtig ist. Erst dann, wenn man seine persönlichen Vorstellungen von einem empfehlenswerten Anbieter kennt, wird man die beste Plattform finden können.

Besonders vielversprechend mag das Angebot von eToro sein. Das hat verschiedene Gründe: eToro ist ein Online Broker, der etwa das Social Trading bzw. Copy Trading anbietet. Das heißt, es werden Strategien wie Entscheidungen von erfahrenen Tradern übernommen und 1 zu 1 in das eigene Depot übertragen. Aber Achtung: Es mag zwar hilfreich sein, ist aber keine Garantie, dass man dadurch Gewinne einfährt – auch erfahrene wie erfolgreiche Trader können sich einmal irren.

eToro ist aber auch eine Kryptobörse. Das heißt, man kann über den Anbieter auch Coins bestimmter Kryptowährungen, unter anderem auch BCH, kaufen und in die integrierte Wallet transferieren.

Und man kann über eToro auch noch mit zahlreichen anderen Assets arbeiten. So etwa mit Aktien, Indizes, mit Rohstoffen oder auch mit Devisen.

Anmeldung bei eToro

eToro RegistrierungHat man sich für den Anbieter eToro entschieden, so geht es zunächst um die Anmeldung. Schon hier wird schnell klar, dass eToro ein anfängerfreundlicher Anbieter ist. Denn der Anmeldeprozess dauert nur wenige Minuten und wird selbst Anfänger vor keine Herausforderungen stellen werden.

eToro verlangt von seinem neuen Nutzer ein paar persönliche Daten – dazu gehören etwa der Vor- wie der Nachname, ein Benutzername sowie eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Wichtig ist, dass man ein starkes bzw. sicheres Passwort wählt – also man darauf achtet, Groß- wie Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Ziffern zu integrieren.

Der gesamte Vorgang dauert nur wenige Minuten. Danach kann die erste Einzahlung vorgenommen werden. Auch hier punktet eToro – es gibt nämlich nicht viele Anbieter am Markt, die ein derart breites Angebot an Zahlungsmethoden vorweisen.

Einzahlung bei eToro

eToro EinzahlungMöchte man die erste Einzahlung vornehmen, so wird man bemerken, dass eToro hier nicht wie viele andere Online Broker ist und nur eine Einzahlung per Banküberweisung und Kreditkarte akzeptiert. eToro punktet mit einer Vielzahl an eWallets und bietet des Weiteren auch den Dienst PayPal an. Aufgrund der Vielfalt, die hier von eToro geboten wird, muss man letztlich bei der Einzahlungsmethode keinen Kompromiss eingehen.

Je nach gewählter Einzahlungsvariante steht das Geld dann sofort oder nach zwei bis vier Werktagen am Konto zur Verfügung. Wurde die Einzahlung am eToro-Konto verbucht, dann kann in weiterer Folge zum ersten Mal Bitcoin Cash gekauft werden. Aufgrund der Tatsache, dass eToro Börse und Broker zugleich ist, kann man wählen, ob man investiert, also Coins kauft, oder mit der Preisbewegung spekuliert.

Bitcoin Cash kaufen Österreich

BCH kaufen bei eToroIn der Suche „Bitcoin Cash“ oder „BCH“ eingeben, schon wird man die Kryptowährung präsentiert bekommen. Sodann wählt man den Betrag, der investiert werden soll. eToro errechnet dann, wie viele Coins man dafür bekommen würde. Man kann auch die Anzahl an Coins angeben und eToro berechnet, wie hoch die sodann zu investierende Summe sein muss. Nach Bestätigung des Investitionsvorganges werden die erworbenen Coins dann in die interne Wallet von eToro transferiert. Man kann in diesem Fall aber auch einen externen Anbieter wählen.

Klickt man hingegen auf „X2“, so kann man mit dem Preis spekulieren. In diesem Fall wird keine Wallet benötigt, da man keine Coins erwirbt.

Anzumerken ist, dass das Spekulieren mit Kryptowährungen durchaus riskant ist. Natürlich kann man attraktive Gewinne einfahren, sofern sich der Markt in die gewünschte Richtung bewegt, aber auch Verluste sind möglich. Und wer hier kein frei zur Verfügung stehendes Kapital einsetzt, sondern bereits verplante Beträge, der gerät mitunter in eine finanzielle Schieflage, sofern man den Markt falsch eingeschätzt hat. Man muss also, vor allem beim Spekulieren, sehr vorsichtig sein.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Bitcoin Cash kaufen oder nicht? Vor- und Nachteile

Bitcoin Cash punktet mit sehr niedrigen Gebühren. Die Transaktionsgebühren, die anfallen, sind ausgesprochen gering. Das heißt, wer mit Bitcoin Cash arbeitet, der kann letztlich jede x-beliebige Geldsumme transferieren bzw. empfangen und muss keine Gedanken an hohe Servicegebühren verschwenden. Des Weiteren genießt man mehr Privatsphäre und hat die volle Kontrolle über seine Finanzen, da es im Hintergrund keine Bank gibt, die persönliche Informationen benötigen bzw. diese weitergeben.

Die Kryptowährung ist zudem, genauso wie Bitcoin oder auch Ether, dezentralisiert. Es gibt also keine im Hintergrund agierende Regierung oder Bank, die einen Einfluss auf Bitcoin Cash hat.

Und wer mit Bitcoin Cash spekuliert, der kann attraktive Rendite einfahren.

Jedoch muss man sich von Anfang an bewusst sein, dass der Markt volatil ist. Der Preis von Bitcoin Cash kann jederzeit nach oben wie nach unten gehen.

Bitcoin Cash Nachrichten & Neuigkeiten

NewsBitcoin Cash rückt immer stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft.

So plant etwa eBay (Stand: Anfang Mai 2021) die Kryptowährung ins Boot zu holen und als Zahlungsmittel einzusetzen.

Zudem ist Bitcoin Cash jener Altcoin, der im Jahr 2021 mit einer enorm starken Performance punkten konnte – lag der Preis noch im Januar bei 350 US Dollar, so bewegte sich Bitcoin Cash Anfang Mai 2021 bei 1.500 US Dollar.

Bitcoin Cash kaufen als Zahlungsmittel

Man kann in Online Shops mit Euro, US Dollar oder Schweizer Franken bezahlen – die Wahl der Währung hängt davon ab, welche von Seiten des Shopbetreibers akzeptiert wird. So ist es auch, wenn es um das Thema digitales Geld geht. Einige Anbieter akzeptieren bereits Kryptowährungen, andere hingegen nicht. Und all jene, die das digitale Geld akzeptieren, werden zwar in der Regel Bitcoin akzeptieren, wobei es auch immer mehr Anbieter gibt, die sodann Bitcoin Cash als Zahlungsmethode anbieten.

Entscheidet man sich dafür, Bitcoin Cash als Zahlungsmittel zu verwenden, dann muss man sich aber bewusst sein, dass es hier noch nicht so viel Akzeptanz wie bei Bitcoin gibt. Jedoch gibt es immer mehr Anbieter, die Bitcoin Cash anbieten.

Bitcoin Cash kaufen als Wertanlage

Neben der Möglichkeit, Bitcoin Cash als Zahlungsmittel einsetzen zu können, kann man auch in Richtung Wertanlage blicken. Denn wer sich mit den Prognosen auseinandersetzt, der wird wohl feststellen, dass die Chancen recht gut stehen, über lange Sicht Gewinne einfahren zu können.

Jedoch sind Prognosen keine Gewinngarantie. Investiert man in Bitcoin Cash, so muss man sich bewusst sein, dass auf lange Sicht hohe Gewinne möglich sind, aber natürlich auch Verluste eintreten können.

Vor allem geht es auch um die Frage, welche Strategie man verfolgt. Wird einmal eine höhere Summe investiert und dann gewartet, bis Bitcoin Cash das gewünschte Preisniveau hat und sodann verkauft oder wird in regelmäßigen Abständen investiert und am Ende auf die Durchschnittsrendite geblickt?

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Wie Bitcoin Cash kaufen – verschiedene Möglichkeiten

Wer Coins der Kryptowährung kaufen will, der muss zuerst einen Blick auf die akzeptierten Zahlungsmethoden des Online Brokers bzw. der Kryptobörse werfen.

BCH kaufen PaypalBCH kaufen KreditkarteBCH kaufen SofortBCH kaufen Überweisung

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal

Paypal LogoWird etwa PayPal akzeptiert, so benötigt man natürlich ein PayPal Konto. Wer an dieser Stelle noch kein PayPal Konto hat, kann dieses eröffnen – der Anmeldevorgang dauert keine fünf Minuten. Auch der Guthabentransfer ist innerhalb weniger Augenblicke abgeschlossen.

Eine Überweisung mit PayPal findet in Echtzeit statt. Das heißt, wird PayPal genutzt, so steht das Geld am Konto der Börse bzw. des Online Brokers sofort zur Verfügung.

PayPal mag einer der beliebtesten wie auch bekanntesten Online Bezahldienste sein. Jedoch ist anzumerken, dass der Dienst, vor allem in der Brokerbranche, nur sehr selten akzeptiert wird. Ist man also der Meinung, seine Überweisungen ausschließlich mit PayPal durchführen zu wollen, dann ist es wichtig, noch vor der Registrierung einen Blick auf die zur Verfügung stehenden Bezahlmethoden zu werfen.

Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte

Bitcoin kaufen mit KreditkarteGeht es um die sofortige Echtgeldtransaktion, also will man, dass das Geld nach wenigen Sekunden am Konto des Brokers oder der Börse zur Verfügung steht, kann man auch die Kreditkarte verwenden.

Bei der Kreditkarte handelt es sich um eine Zahlungsmethode, die von (fast) jedem Anbieter akzeptiert wird. Jedoch ist anzumerken, dass es hier möglich sein kann, dass nicht jede Kreditkartenfirma genutzt werden kann.

Akzeptiert der Anbieter etwa nur VISA, so ist es nicht möglich, mit MasterCard oder Diners Club zu bezahlen.

Zudem ist bei Zahlung mit der Kreditkarte auf das eigene Limit zu achten, damit dieses nicht überschritten wird.

Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung

Bitcoin kaufen per ÜberweisungNeben der Möglichkeit, in Echtzeit PayPal oder die Kreditkarte zu nutzen, kann man auch den Dienst der Sofortüberweisung in Anspruch nehmen. Der große Vorteil? Die Überweisung findet vom Bankkonto statt, jedoch in Echtzeit – denn in der Regel muss man bei der klassischen Banküberweisung schon ein paar Werktage Geduld haben, bis das Geld dann zur Verfügung steht.

Die Sofortüberweisung ist eine einfache Methode, um Geld zu transferieren. Vor allem ist dafür kein eigenes Konto bei einem externen Anbieter notwendig, sondern man kann hier auf sein eigenes Bankkonto zugreifen.

Des Weiteren ist die Möglichkeit der Sofortüberweisung schon etabliert, sodass es viele Broker wie Börsen gibt, die diese Bezahlmethode zur Verfügung stellen.

Bitcoin Cash kaufen per Überweisung

BanküberweisungNatürlich kann man auch die klassische Banküberweisung wählen. Anzumerken ist, wie das bereits erwähnt wurde, dass man hier aber etwas Geduld mitbringen muss. Denn sehr wohl sind hier gute zwei bis vier Werktage Zeit einzuplanen, bis das Geld sodann am Konto des Brokers bzw. der Börse zu finden ist.

Wer hier der Meinung ist, die Banküberweisung würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen, weil man heute investieren will, der sollte sich also gegen die Überweisung entscheiden und in Richtung Kreditkarte oder PayPal blicken. Ist es aber für einen selbst nicht wichtig, wann das Geld am Konto ist, so mag die Überweisung eine zu empfehlende Zahlungsmethode darstellen.

Bitcoin Cash Prognose für Österreich 2021

Blickt man auf die Marktkapitalisierung des Bitcoin Cash, so liegt diese (Stand: Anfang Mai 2021) bei 26.354.290.681 US Dollar. Somit liegt BCH unter den Top 10 – und zwar auf Platz 9. Blickt man auf die Entwicklung der letzten 365 Tage zurück, so konnte die Kryptowährung ein Plus von 483 Prozent verzeichnen – in den letzten 30 Tagen sogar ein Plus von 112 Prozent erzielen.

Dennoch ist man noch 62 Prozent vom Allzeithoch entfernt, das am 20. Dezember 2017 aufgestellt wurde und bei 3.785 US Dollar liegt.

Das ist durchaus als Kaufempfehlung zu verstehen, weil es noch Potential nach oben gibt. Vor allem muss man davon ausgehen, dass ein stärker werdender Kryptomarkt auch positive Auswirkungen auf Bitcoin Cash haben wird. Ob jedoch das Allzeithoch noch im Jahr 2021 erreicht wird, steht in den Sternen – das nächste Ziel, das von Bitcoin Cash erreicht werden wird, mag die Stabilität bei über 1.500 US Dollar sein bzw. sodann der Angriff der 2.000 US Dollar-Grenze.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Bitcoin Cash in Österreich mit oder ohne Wallet handeln?

Wer Coins der Kryptowährung kauft, der benötigt eine Wallet. Auf ein digitales Portemonnaie kann man hingegen verzichten, wenn es nur um die Preisspekulation geht – also man keine Coins erwirbt, sondern nur Geld darauf setzt, ob der Preis nach oben oder nach unten geht.

Bitcoin Cash kaufen Gebühren und Kosten

Was auch immer Ihr Profil als Bitcoin Cash -Investor ist, Kommissionen und Gebühren müssen immer evaluiert werden, da sie am Ende Ihre potenziellen Gewinne behindern können. Aus diesem Grund bieten Ihnen Qualitäts- und seriöse Broker wie eToro an, reduzierte Kommissionen für jeden Kryptowährungskauf und -verkauf zu zahlen.

Tatsächlich haben Sie gerade bei eToro, wenn Sie nicht nur in BCH investieren wollen, die Möglichkeit, Anteile von einem Index zu kaufen, der direkt mit Kryptowährungen verbunden ist. Dies ist sicherlich ein guter Weg, um Ihre Investitionen in den Kryptowährungsmarkt zu diversifizieren.

Nachfolgend haben wir einen Vergleich zusammengestellt, mit welchen zusätzlichen Kosten Sie beim Kauf von Bitcoin Cash im Wert von 1000€ rechnen sollten:

eToroLibertexKrakenCoinbaseCapital.com
KontogebührenkostenloskostenlosKostenlosKostenlosKostenlos
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Handelsgebühren0,75%0,5 – 8%3,75 + 0,25%3,99%Spread based
Auszahlung5$0€0€0,15€0€
Gesamt12,50€ ~50€ ~40,00€  ~40,15€ ~80€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Unsere Empfehlungen zum Bitcoin Cash Kauf Österreich

Wer sich für Kryptowährungen interessiert, der wird mit Sicherheit auf Bitcoin Cash stoßen. Letztlich handelt es sich hier um eine sehr vielversprechende digitale Währung, die von der Mutter aller Kryptowährungen, dem Bitcoin, entsprungen ist.

Die Prognosen sind zudem vielversprechend. Vor allem dann, wenn man langfristig investieren will, mag Bitcoin Cash durchaus eine interessante wie vielversprechende Kryptowährung sein.

Bitcoin Cash kaufen Österreich – Häufig gestellte Fragen zum Online-Kauf von Bitcoin Cash

Gibt es eine Verbindung zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin?

Basiert Bitcoin Cash auf der Blockchain-Technologie?

Sollte man in Bitcoin Cash investieren?

Benötigt man eine Wallet, wenn man in Bitcoin Cash investiert?

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.