Do&Co Aktie kaufen Österreich: Kurs, Analyse & Dividende 2021

Do&Co LogoDie Wiener Börse bietet eine Vielzahl von Investitionsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen an.

Eines dieser Unternehmen ist DO & Co, ein österreichisches Catering-Unternehmen, dass auch in einigen europäischen Ländern Restaurants betreibt.

Die Aktie des Unternehmens wird seit 1998 an der Wiener Börse gehandelt. und im ATX gelistet.

Do & Co hat sich in den letzten Jahren durch strategische Zukäufe und die Eröffnung von Luxus Hotels in mehreren Segmenten etabliert.

Das Unternehmen beschäftigt fast 10.000 Mitarbeitern in zwölf Ländern und drei Kontinenten und gilt als eines der beliebtesten Papiere im ATX.

Was macht Do&Co eigentlich?

Der türkischstämmige Attila Gogudan gründete das erste Feinkostgeschäft der Gruppe 1981 in der Wiener Innenstadt. 1987 übernahm das Unternehmen das Catering für die Lauda Air Flugzeuglinie und begann ab 1992 auch im Event-Catering Fuß zu fassen.

Zu den bekanntesten Kunden gehört die Formel-1, die von dem österreichischen Unternehmen auf allen Events mit Spezialitäten verwöhnt werden.

Insgesamt werden aktuell 60 Fluglinien mit Mahlzeiten von Do & Co versorgt, die in 30 Küchen weltweit hergestellt werden.

Do & Co Aktie kaufenIn Wien werden zwei Restaurants von dem Unternehmen betrieben, eines davon direkt am Stephansplatz, mit direktem Blick auf dem Dom.

Das zweite Restaurant befindet sich in der Albertina. Ab 2014 wird auch das gesamte Catering der Münchner Allianz Arena von DO & CO zubereitet. Der Einstieg in die Bundesliga, der bis dahin von dem Konkurrenten Aramark dominiert wurde.

In dem Haas-Haus, dass 2014 für über 106,6 Millionen € gekauft wurde, wird das unternehmenseigene Ausbildungszentrum betrieben.

Auf den 4000 m² werden die rund 10.000 Mitarbeiter fortgebildet, die in einem eigenen Mitarbeiterhotel am Gaudenzdorfer Gürtel untergebracht werden.

Die besten Broker für den Kauf der Do & Co Aktie Österreich

Do&Co Aktie News & Geschichte

Do&Co Aktie kaufen

Attila Dogudan ist ein österreichischer Gastronom, mit türkischer Abstammung. Seine Familie zog von Istanbul nach Wien, als Attila gerade einmal zehn Jahre alt war.

Do& Co Gründung Österreich

Do & Co wurde 1981 eröffnet, als Gastronomie und Catering Betrieb.

Kurz nach der Gründung wurden drei Feinschmecker-Restaurants eröffnet und ein Catering-Service angeboten. Der Bereich Catering ist heute der bekannteste Geschäftszweig des Unternehmens.

Nach dem erfolgreichen Börsengang erfolgte die Übernahme der Traditionsbäckerei Demel am Kohl Markt und 2006 wurde ein Joint Venture mit der Türkisch Airlines eingegangen. Später konnte dann die Catering-Sparte des Unternehmens Airest übernommen werden, um das Unternehmen in der Luftfahrtbranche zu etablieren.

Heute werden unter anderem Fluglinien wie Austrian, EVA Air und die Malaysia Airlines mit Mahlzeiten versorgt. Der Gründer wurde 2011 als Österreicher des Jahres in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet.

Börsengang

Die Firmenleitung entschied sich 1998 das Unternehmen an die Börse zu bringen.

Das dadurch eingebrachte Kapital wurde für den Ausbau der Luftfahrt Catering-Sparte genutzt, wodurch einige Firmenübernahme ermöglicht wurden. Zu diesen gehört die Catering-Sparte von Airest und ein Joint Venture mit der türkischen Fluglinie Turkish Airlines.

Fluglinien Catering

Do&Co Aktie kaufen - Airline CateringDo & Co Übernahme ab 1992 das Catering für die Lauda Air.

Das Catering für Fluglinien zeigte sich überaus lukrativ und wurde in den Folgejahren weiter ausgebaut. 1999 wurde dafür ein Logistikzentrum in New York aufgebaut, das unter anderem die Fluglinien Austrian, EVA Air und die Turkish Airline beliefert.

Insgesamt versorgt das Unternehmen heutzutage mehr als 60 Fluglinien mit Mahlzeiten, die in 30 Küchen weltweit hergestellt werden.

Do & Co Catering Allianz Arena

Do&Co Aktie kaufen - Allianz ArenaSeit dem Do & Co das Catering bei der Fußballweltmeisterschaft 2004 in Portugal übernommen hat, hat sich das Unternehmen auch weiterhin um die Versorgung von Fußball-Events bemüht.

Unter anderem wurde die Fußball Europameisterschaft 2008 in Österreich und die Fußball Europameisterschaft 2012 in Polen mit dem Catering Service abgedeckt.

Auch auf der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich konnte das Unternehmen erfolgreich das Catering übernehmen.

Mit der Übernahme der Arena One GmbH im Jahre 2014 konnte das Unternehmen das gesamte Catering in der Münchner Allianz Arena unter sich vereinen. Dadurch konnte ein Zugang zu den deutschen Fußballarenen geschafft werden, mit dem das Unternehmen auf weitere Expansionen hoffen kann.

Do&Co Aktie kaufen in 4 Schritten

Die Aktien von Do & Co werden an der Wiener Börse gehandelt. Durch den Erfolg, dass dieses Unternehmen in den letzten Jahren erzielt hat, ist dieses Wertpapier auch für private Investoren sehr interessant. Das Unternehmen konnte sich in den vergangenen Jahren durch verschiedene Ankäufe und Übernahmen auf den wichtigsten Absatzmärkten etablieren und einen gesunden Wachstum vorweisen.

Wenn Sie Interesse haben, in dieses erfolgreiche Unternehmen zu investieren, können Sie dessen Wertpapiere erwerben. Die einfachste Methode ist ein Konto bei einem Broker zu eröffnen, der Wertpapiere von der Wiener Börse anbietet.

Achten Sie nur darauf, dass sie einen seriösen Anbieter wie Libertex auswählen, der ihn nicht nur die benötigte Sicherheit bietet, sondern auch Werkzeuge, mit denen Sie an den Börsen erfolgreich Wertpapiere handeln können.

Schritt 1: Broker auswählen

Libertex LogoEs gibt prinzipiell zwei verschiedene Möglichkeiten, wie sie ein Depot eröffnen können um Aktien zu handeln. Sie können ihre Hausbank darum bitten ein Depot zu eröffnen, was aber normalerweise mit relativ hohen Gebühren verbunden ist und einen Besuch bei der Hausbank voraussetzt.

Angenehmer und flexibler sind Online Broker, wie Libertex, bei denen Sie in kurzer Zeit über das Internet ein eigenes Konto eröffnen können. Meistens bieten Sie ein kostenloses Konto an, durch die keinen weiteren Kosten mehr für Sie anfallen.

Ein weiterer Vorteil eines Online-Brokers ist die Möglichkeit ein Demokonto zu eröffnen. Besonders wenn Sie gerade anfangen in Finanzinstrumente zu investieren, kann dieses Demokonto Ihnen den Einstieg vereinfachen. Sie können die verschiedenen Möglichkeiten und Werkzeuge erst einmal ausprobieren, ohne dass Sie Ihr eigenes Kapital riskieren müssen.

Schritt 2: Anmeldung

Libertex Anmeldung

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, bei einem online-Broker ein Konto zu eröffnen, können Sie den Vorgang in weniger als 5 Minuten komplett abschließen. Sie müssen nur ihre persönlichen Daten angeben und eine Kopie ihrer Identifikation einreichen. Wenn weitere Dokumente für ihre Identifizierung benötigt werden, werden sie von dem online-Broker umgehend informiert.

Das Konto wird dann nach kurzer Zeit freigeschaltet und Sie können ihre ersten Transaktionen durchführen. Wir raten Ihnen dazu erst die Möglichkeit des Demo-Kontos zu nutzen, damit Ihnen keine Fehler bei den Transaktionen unterlaufen.

Schritt 3: Einzahlung

Libertex Einzahlung

Nachdem Ihr Konto bei dem online-Broker genehmigt wurde, können Sie an dem Investmentmarkt teilnehmen. Achten Sie darauf, dass die meisten online-Broker ein Limit für die erste Einzahlung verlangen.

Sobald Sie diesen Betrag überwiesen haben und er auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie ihr Kapital für den Kauf von Aktien nutzen.

Bei den meisten online-Brokern können Sie mit dem Namen nach der Aktie suchen oder um sicher zu gehen, können Sie die ISIN Nummer nutzen.

Schritt 4: Do&Co Aktie kaufen

Do&co Aktie kaufen - Verlauf

Herzlichen Glückwunsch, wenn sie es bis hierhin geschafft haben, steht Ihnen die Welt des Investmentbanking zur Verfügung. Wenn Sie daran interessiert sind Co & Do Aktien zu erwerben, können Sie die Suchfunktion des online-Brokers nutzen.

Bei den meisten online-Brokers können Sie mit dem Namen nach der Aktie suchen oder um sicher zu gehen, können Sie die ISIN Nummer nutzen. Co & Do wird unter der ISIN Nummer: AT0000818802 gelistet.

Do&Co Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Die meisten Unternehmen wurden in der Corona-Pandemie mit einem fallenden Kurs ihrer Aktien konfrontiert.

Dies war auch bei Do & Co der Fall.

Im vergangenen Jahr fiel der Aktienkurs teilweise bis unter 35 €. Im Vergleich zu anderen Unternehmen konnte sich der Wert der Do & Co Aktie in diesem Jahr aber wieder gut erholen. Er stieg wieder auf über 60 € an, was die guten Zukunftsperspektiven des Unternehmens widerspiegelt.

Durch die breite Aufstellung auf dem Markt und die verschiedenen Marktsegmente, die das Unternehmen bedient, ist mit einem weiterhin steigenden Kurs zu rechnen.

Do&Co Aktie Kurs


Wenn der Verlauf des Aktienkurses von Do & Co langfristiger beobachtet wird, fällt auf, dass die Aktie ihren Höchstwert im April 2016 mit über 100 € erreichte.

Ein ähnlicher Kursanstieg war vor der Corona Pandemie zu verzeichnen, Bei dem die Aktie im Januar 2020 fast die 100 € Grenze überschritten hat. Seit dem Jahresbeginn 2017 konnte ein konstanter Wertanstieg des Wertpapiers beobachtet werden, der nur durch die Corona-Virus-Krise gestoppt werden konnte.

Es kann also davon ausgegangen werden, dass Do & Co auch nach der Krise wieder erfolgreich wirtschaften kann und damit der Aktienkurs auch wieder konstant ansteigen kann.

Do&Co Aktie Kennzahlen

Do & Co erzielte in dem vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 935 Millionen €. Die Bilanzsumme im vergangenen Jahr betrug 1,09 Milliarden €.

Seit Ende 2020 beschäftigt das Unternehmen 10.726 Mitarbeiter und gibt Personalaufwände in Höhe von 333 Millionen € an. Demnach belief sich der Umsatz pro Mitarbeiter auf 80.206 €.

Der Umsatz ist von2012 mit 466 Millionen € auf 935 Millionen € im Jahr 220 angestiegen. Außer im vergangenen Jahr konnte immer ein positives operatives Ergebnis erzielt werden, von bis zu 56 Millionen €.

Dadurch konnte ein Jahresüberschuss von bis zu 35 Millionen € in den vergangenen Jahren erzielt werden. Nur im letzten Jahr, aufgrund der Corona-Virus-Krise, musste ein Jahresfehlbetrag von 25 Millionen € ausgewiesen werden.

Diese Kurve spiegelt sich auch beim Gewinn pro Aktie wieder. Er stieg von 1,9 € pro Aktie im Jahre 2012 auf bis zu 3,62 € im Jahre 2015 an. 2019 wurde ein Gewinn pro Aktie mit 2,71 € ausgewiesen. Nur im vergangenen Jahr, durch die Probleme der Branche in der Corona Pandemie, erzielte die Aktie einen negativen Gewinn von -2,55 €.

Do&Co Aktie Kursziel

Die meisten Investmentbanken, wie Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG und die Erste Group Bank, raten zum Kauf der Aktien.

Ein Grund dafür wird der überdurchschnittliche Wertverfall der Aktie in der Virus-Pandemie sein. Die Analysten glauben fest daran, dass der Aktienwert von Do & Co weiterhin ansteigen wird und an alte Werte anknüpfen kann.

Do & Co Aktie Dividende

Die Aktieninhaber der Do & Co Aktie erhielten in den letzten Jahren durchschnittlich gute Dividendenauszahlungen. Im letzten Jahr wurde keine Dividende ausgezahlt, da das Unternehmen durch die COVID-19 Krise Verluste gemacht hat.

JahrRendite in %Dividende in €
20151,230,85
20160,790,79
20171,410,85
20181,70,85
20191,170,85
20200,730

Do&Co Aktie: Kaufen oder Verkaufen?

Kaufen

  • Einmaliges Geschäftsmodell
  • High Class Standorte
  • Lukrative Catering Verträge
  • Kooperationen mit vielen Fluggesellschaften
  • Exzellenter Ruf

Verkaufen

  • Stark abhängig von Gesellschaftsereignissen
  • Großer Verlierer der Pandemie

Die meisten Anlageberater sind sich einig, dass die Do & Co Aktie in diesem Jahr an Wert zulegen wird.

Da der Ausgang der Coronavirus-Pandemie bis jetzt aber noch unklar ist, könnten aber bei Do & Co weiterhin Absatzprobleme auftreten.

Investieren in Do&Co Aktien – lohnte sich jetzt ein Einstieg?

Do&co Aktie kaufen - Verlauf

Bei einer Investitionen in die Do & Co Aktie muss zwischen kurzfristigen oder langfristige Rendite unterschieden werden.

Kurzfristig könnte das Unternehmen weiterhin durch die Pandemie gebremst werden und ein weiteres Wachstum wird dieses Jahr wahrscheinlich nicht möglich sein.

Das Unternehmen wird erst dann wieder gute Renditen erzielen können, wenn Besucher in den Fußballstadien erlaubt werden und der Reiseverkehr mit Flugzeugen wieder voll ausgelastet ist.

Trotzdem raten die meisten Analysten dazu, diese Aktie zu kaufen, denn so günstig wie aktuell gab es das Papier zuletzt um Ende 2018.

Gebühren beim Handel von Do&Co Aktien in Österreich

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir von einer Investition von 1000€ in Doco Aktien aus, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Do&Co Aktien Prognose 2021

Do&Co Aktie kaufen - Standort StephansdomDo & Co ist sicherlich ein zukunftsträchtiges Unternehmen, das in Zukunft auch weiterhin positive Geschäftszahlen erzielen kann.

Der einzige kritische Faktor sind die Einschränkungen durch die COVID Krise, da die wichtigsten Absatzmärkte des Unternehmens im Moment still liegen.

Wie lange die Krise noch andauern wird und wie schwer die Einschnitte für Do & Co sein werden lässt sich bisher noch nicht absehen, doch scheint sich der Aktienkurs von dem schlimmsten Rückschlag bereits erholt zu haben.

Da das Unternehmen aber eine blendende Zukunft und eine solide ausgestellte Finanzierung hat, sollten Sie die Aktie in ihrem Depot  weiterhin genau beobachten.

Fazit: Ist die Do&Co AG Aktie weiterhin ein Kauf für die Zukunft?

Sieht man sich die Entwicklung des Aktienkurs über die letzten Jahre an erkennt man einige Höhen und Tiefen.

Die Durchschnittslinie lässt sich jedoch bei  ~80€ ziehen, von diesem Punkt ist die Aktie im Moment noch weit entfernt, wir gehen daher davon aus, dass sich die Aktie langfristig noch erholen wird und ein hohes Wachstumspotenzial aufweist.

Ist die Pandemie erst überstanden wird das Angebot von Do&Co sowohl im Bereich Flugzeugcatering & Sportveranstaltungen als auch im Hotel Bereich wieder gefragt sein wie zuvor.

Häufig gestellte Fragen zu der Do&Co Aktie Österreich

Ist die Do & Co Aktie eine sichere Investitionen?

Wird Do & Co in diesem Jahr eine Dividende auszahlen?

Kann ich jetzt noch die Aktie kaufen und warten bis der Preis wieder ansteigt?

Ist die Do&Co Aktie ein sicheres Investment?

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.