Ethereum kaufen Österreich: Analyse, Erklärungen und besten Anbieter für den ETH Kauf 2021

ETH kaufenBefasst man sich mit dem Thema Kryptowährungen, so wird man in erster Linie auf den Namen bzw. die digitale Währung Bitcoin stoßen.

Dabei handelt es sich um die bekannteste Kryptowährung sowie auch – laut Marktkapitalisierung – um die Nummer 1 im Ranking der digitalen Währungen. Auf Platz 2 befindet sich Ethereum bzw. Ether.

Einige Analysten erwarten von Ethereum einen ähnlichen Verlauf wie Bitcoin in 2021 und rechnen mit einer Preis von über 200000€ – ob sich dieser Preis wirklich bewahrheiten wird ist allerdings nicht garantiert.

Wir möchten mit diesem Artikel klären was Ethereum ist, wie sich Ethereum Österreich kaufen lässt und welches der beste Broker für den ETH Kauf in Österreich ist.

Was ist Ethereum?

Ethereum kaufen Österreich

Die Erfolgsgeschichte von Ethereum mag schon fast als einzigartig gelten. So ist der Preis der Kryptowährung seit dem Start deutlich schneller als der Preis der Kryptowährung Bitcoin gestiegen. Denn den Bitcoin gibt es bereits seit dem Jahr 2009 – Ethereum steht erst seit Mitte 2015 zur Verfügung. Das heißt, Ethereum erblickte erst sechs Jahre nach dem Bitcoin das Licht der (Krypto)welt.

Nachdem der Start durchaus als schleppend bezeichnet werden könnte, gab es im Jahr 2017 dann einen beachtlichen Schub, der die Kryptowährung nach oben trieb: Konnte man im Januar 2017 noch für 9 US Dollar eine digitale Münze kaufen, so lag der Preis wenige Monate später schon im Bereich der 300 US Dollar – somit konnte ein Plus von über 3.300 Prozent erzielt werden.

Das Allzeithoch hat Ethereum übrigens am 28. April 2021 aufgestellt: 2.757 US Dollar!

Neben dem Preis gibt es auch noch die im Hintergrund vorhandene Technologie. Dabei handelt es sich, wie das auch bei Bitcoin der Fall ist, um die Blockchain. In der sogenannten Blockchain, der Datenbank, werden alle Transaktionen dezentral vermerkt. Jeder Vorgang, der also stattfindet, kann von jedem Nutzer problemlos nachvollzogen werden. Somit ist es unmöglich, Manipulationen anstellen zu können.

Folgt man den Expertenmeinungen, so mag die Zukunft von Ethereum durchaus vielversprechend sein. Ronnie Moas, Analyst und Gründer von Standpoint Research, ist überzeugt, dass die Charts der aktuell größten Kryptowährungen in den nächsten 10 Jahren genauso aussehen könnten wie zum aktuellen Zeitpunkt die Charts der FAANG Aktien – also von Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (bzw. Alphabet). Genau derartige Aussichten sind es, wieso immer mehr private Anleger und Sparer in Kryptowährungen investieren bzw. sich für Ethereum entscheiden.

Aber was ist Ethereum?

Ethereum ist die Plattform, über die es möglich ist, dezentrale Anwendungen zu erstellen. Das können etwa Wahlsysteme, Sicherheitsprogramme aber auch Zahlungsmethoden sein.

Wie auch der Bitcoin operiert Ethereum außerhalb zentraler Finanzinstitute und/oder Behörden, Regierungen wie Banken – es handelt sich also auch hier um eine dezentrale Plattform bzw. Währung. Denn auf der Plattform Ethereum wird mit „Ether“ bezahlt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Kryptowährung „Ether“ gerne auch als „Ethereum“ bezeichnet wird, bleibt in diesem Text der Begriff „Ethereum“ gleichbedeutend für die Kryptowährung „Ether“.

Hinter Ethereum steckt übrigens Vitalik Buterin. Er war es, der im Jahr 2015 die erste Version der dezentralen Plattform gestartet hat.

Ethereum Kurs

Ethereum kaufen Österreich - Kursverlauf

Seit Einführung am Markt 2015 bis Anfang 2016 lag der Preis (fast) ausschließlich unter 1 US Dollar. Anfang 2016 ging es dann auf über 6 US Dollar, Mitte 2016 dann in Richtung 10 US Dollar und am 16. Juni 2016 auf über 20 US Dollar.

Nach einer Korrektur, die Ethereum wieder unter 10 US Dollar stürzen ließ, folgte dann Anfang 2017 das Comeback: Von Januar bis März stieg Ethereum auf 50 US Dollar; im Mai übersprang die Kryptowährung zum ersten Mal die 100 US Dollar-Hürde. Am 12. Juni 2017 lag man knapp unter 400 US Dollar, wurde dann aber im Zuge einer sanften Korrektur wieder in Richtung 200 US Dollar gedrückt.

Mit Anfang Dezember 2017 folgte dann der Bullenrun: Zwischen 10. Dezember und 19. Dezember 2017 stieg Ethereum von 446 US Dollar auf 829 US Dollar; am 13. Januar 2018 lag der Preis bei 1.448 US Dollar.

Der Absturz des Bitcoin (von über 19.000 US Dollar in Richtung 10.000 US Dollar), der zum Jahreswechsel 2017/2018 beobachtet werden konnte, ließ den gesamten Markt abrutschen – auch Ethereum befand sich 2018 in einem wahren „Bärenmarkt“. Ende 2018 lag der Preis der Kryptowährung unter 100 US Dollar.

Anfang 2019 folgte dann das Comeback: Ethereum stieg wieder über 100 US Dollar; im Sommer 2019 lag man sogar wieder über 300 US Dollar. Jedoch konnte der Preis nicht gehalten werden – Ende 2019 lag man wieder deutlich unter der 150 US Dollar-Grenze.

Mit der Coronavirus-Pandemie, die Anfang des Jahres 2020 die Welt in eine wahre Schockstarre versetzt hat, stürzte der Preis der Kryptowährung in Richtung 110 US Dollar ab. Auch der Bitcoin musste zu dieser Zeit starke Verluste hinnehmen: Lag der Bitcoin Anfang 2020 noch bei rund 10.000 US Dollar, so ging es dann Anfang März unter 5.000 US Dollar.

Mit Ende April 2020 begann sich der Kurs von Ethereum jedoch zu erholen. So ging es wieder in Richtung 200 US Dollar – ab September bewegte sich Ethereum bei rund 350 US Dollar. Der Bullenrun begann dann im November – so ging es dann von rund 500 US Dollar in Richtung 700 US Dollar. Anfang 2021 durchbrach Ethereum die 1.000 US Dollar-Grenze und stellte Anfang Februar 2021 das Allzeithoch von Anfang 2018 ein.

Ethereum in Österreich kaufen: Vor- und Nachteile

Vorteile

  • 2. größte Kryptowährung am Markt
  • Realistisches Anwendungsszenario
  • Sie investieren in eine dezentralisierte Kryptowährung, die keine Regulierungsbehörde hat.
  • Die Transaktionsgebühren für Ethereum sind günstig
  • Dank der revolutionären Blockchain-Technologie sind ETH Transaktionen sehr sicher.
  • Ethereum ist günstiger als Bitcoin und ebenso weit verbreitet

Nachteile

  • Ether Coins sind nicht so hoch bewertet wie Bitcoin.
  • Die Volatilität des Ethereum-Preises ist ähnlich dem Bitcoin sehr hoch.
  • Allgemeines Risiko bei Kryptowährungen

Wer sich für die Kryptowährung Ethereum interessiert, der sollte sich mit den Vor- wie Nachteilen eines derartigen Investments befassen. Wobei an dieser Stelle geklärt werden muss, ob es darum geht, Ethereum zu kaufen, um langfristig mit einer Preissteigerung zu spekulieren, oder ob man kurzfristig mit diversen Preisbewegungen Geld verdienen will.

Wer plant, langfristig zu investieren, der ist gut beraten, sich für Ethereum zu entscheiden. Denn Ethereum mag, davon sind zumindest die Experten wie Analysten überzeugt, eine vielversprechende Zukunft haben. Ethereum gilt als eine Kryptowährung bzw. Plattform, die bereits in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und viele Anhänger hat.

Jedoch ist anzumerken, dass der gesamte Kryptomarkt sehr volatil ist – also auch Ethereum. Das heißt, wer etwa mit Preisbewegungen spekulieren will, sollte wissen, dass es immer wieder steil nach oben wie nach unten gehen kann. Wobei fairerweise anzumerken ist, die Volatilität des Bitcoin ist deutlich extremer.

Hier sind oft Abstürze im Bereich der 10.000 US Dollar bis 15.000 US Dollar möglich – und das innerhalb weniger Tage. Natürlich kann es auch um einen vierstelligen US Dollar-Betrag wieder nach oben gehen.

Die besten Broker zum Ethereum kaufen in Österreich

ETH kaufen in 3 Schritten

eToro Logo

Hat man sich für den Anbieter eToro entschieden, so hat man den Vorteil, dass es hier zwei Möglichkeiten gibt, um mit Ethereum arbeiten zu können: eToro ist nämlich nicht nur ein Online Broker, sondern zudem auch eine Kryptobörse. Das heißt, man kann über eToro mit der Preisentwicklung der Kryptowährung spekulieren oder auch Coins erwerben und in der internen eToro-Wallet aufbewahren.

eToro punktet mit einem sehr breitgefächerten Angebot. Hier kann man nicht nur mit digitalen Währungen spekulieren bzw. in digitale Währungen investieren, sondern auch mit anderen Assets arbeiten – etwa mit Aktien, Rohstoffen wie Anleihen und Indizes.

Zudem bietet eToro das sogenannte Social Trading bzw. Copy Trading an. In diesem Fall werden Entscheidungen erfahrener wie erfolgreicher Trader in das eigene Depot übernommen. Der Vorteil? So kann man als Anfänger durchaus hohe Gewinne einfahren, obwohl man noch wenig Ahnung von der Materie hat. Jedoch ist anzumerken, dass es keine Garantie gibt, wenn man die Entscheidungen von erfahrenen Tradern übernimmt. Jeder kann einmal irren.

Etoro Österreich Anmeldung

eToro Registrierung

Die Anmeldung bei eToro wird selbst einen Anfänger, der noch nie etwas mit einer derartigen Plattform zu tun gehabt hat, vor keine Herausforderungen stellen. Denn eToro hat penibel genau darauf geachtet, eine Plattform zur Verfügung zu stellen, die von Anfängern wie Erfahrenen und Profis problemlos bedient werden kann.

Die Registrierung bzw. Anmeldung ist selbsterklärend. eToro benötigt zu Beginn nur ein paar Informationen – dazu gehören der Vor- wie Nachname, ein Benutzername, der selbstgewählt werden kann, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Tipp: Beim Passwort sollte man darauf achten, Groß- wie Kleinbuchstaben, Ziffern wie Sonderzeichen zu integrieren, um so die größtmögliche Sicherheit zu erzeugen.

Der gesamte Prozess dauert keine fünf Minuten. Nachdem die Registrierung abgeschlossen wurde, kann sodann die erste Einzahlung vorgenommen werden.

Einzahlung bei eToro

eToro Einzahlung

 

Und auch auf dieser Ebene weiß eToro, wie man seine Kunden begeistern kann. Denn eToro punktet mit einer wahren Vielfalt. Während einige Online Broker nur eine Einzahlung mit der Kreditkarte oder per Banküberweisung akzeptieren, kann man bei eToro aus einem breiten Angebot wählen. Selbst PayPal wird von Seiten des Online Brokers akzeptiert.

Je nach gewählter Einzahlungsmethode steht das Geld dann entweder sofort zur Verfügung oder nach zwei bis vier Werktagen.

Ethereum kaufen Österreich

Ethereum kaufen Österreich bei eToro

Möchte man über eToro Ethereum kaufen, so gibt es zwei Möglichkeiten: Man sucht Ethereum (Abkürzung: ETH) und gibt sodann an, wie viele Coins man kaufen will – eToro errechnet in weiterer Folge den zu investierenden Betrag. Man kann aber auch den zu investierenden Betrag angeben und eToro errechnet, wie viele Coins man dafür gutgeschrieben bekommt.

Klickt man auf „X2“, so spekuliert man jedoch mit dem Preis – das heißt, man erwirbt keine Coins, sondern kann sich sodann für eine „Short“- oder „Long“-Position entscheiden. „Short“ heißt, der Preis sinkt, „Long“ heißt, der Preis wird steigen. Somit kann man auch Gewinne einfahren, obwohl der Kurs der Kryptowährung nach unten geht.

Ethereum kaufen als Zahlungsmittel

Jedoch geht es bei Ethereum, auch wenn man das bislang glauben könnte, nicht nur um Preissteigerungen. Denn auch wenn man meinen könnte, der Kryptomarkt sei das ideale Auffangbecken für Spekulanten, so kann man Ethereum als auch Zahlungsmittel nutzen. Auf der Plattform selbst kann man mit der Kryptowährung bezahlen – es gibt aber auch schon einigeHändler,die Ethereum als Zahlungsmittel akzeptieren.

Interessiert man sich also für Ethereum als Zahlungsmittel, so ist es wichtig, Coins zu erwerben, die sodann in der Wallet aufbewahrt werden. Anzumerken ist, dass natürlich dennoch eine Preissteigerung der Coins in der Wallet beobachtet werden kann – das heißt, man kann hier, wenn auch nicht mit Absicht verfolgt, am Ende durchaus profitieren, auch wenn man Ethereum nur als Zahlungsmittel verwenden möchte.

Ethereum kaufen als Wertanlage

Ist man überzeugt, der Preis von Ethereum wird in naher Zukunft steigen, so kann man hier natürlich Ethereum auch als Wertanlage heranziehen. Es gibt unterschiedliche Strategien, die am Ende allesamt zum Erfolg führen können.

So kann man eine Einmalzahlung vornehmen und die erworbenen Coins in der Wallet aufbewahren. Man kann aber auch in regelmäßigen Abständen Coins kaufen – also so etwas wie einen Sparplan errichten.

Wichtig ist, dass man für sich selbst klärt, zu welchem Preis wieder verkauft werden soll. Das heißt, wie lange möchte man investieren? Man kann aber auch sagen, ein Teil der Coins wird bei jener Summe verkauft, ein weiterer Teil, wenn Ethereum jene Summe erreicht und ein weiterer Teil, wenn dann eine weitere Hürde übersprungen wird.

Wie erfolgreich es sein kann Ether in österreich zu kaufen und im Wallet liegen zu lassen verdeutlicht diese Rechnung:

  • Eine Investition von lediglich 1000€ in Ethereum im Januar des Jahres 2017 hätte sich in den vergangen 4 Jahren nicht nur verdoppelt sondern ein Wachstum mit dem Faktor x270 erreicht!
  • Wer bereits als Early Adopter in die Kryptowährung investiert hat und zwischen 2014 und 2016 eingestiegen ist wäre mit 1000€ im Besitz ca. 125 ETH Coins – mit einem heutigen Gegenwert von über 275000€!
  • Selbst wenn man sich erst während dem Corona Dip entschieden hätte sein Geld in Ethereum zu investieren wäre diese Investition mittlerweile satte 22.100€ wert. Der Wert der Anlage hätte sich innerhalb von 12 Monaten um über 2000% gesteigert!

Ethereum kaufen zum Spekulieren

Ethereum eignet sich nicht nur als Zahlungsmittel oder Wertanlage, sondern ist auch eine Kryptowährung für all jene, die gerne spekulieren. Wobei anzumerken ist, dass es durchaus riskant ist, mit der Preisentwicklung zu spekulieren – es kann immer wieder nach oben wie nach unten gehen.

Die Volatilität mag letztlich Fluch und Segen zugleich sein. Denn liegt man mit der Marktentwicklung richtig, so sind hohe Gewinne möglich. Wer jedoch falsch liegt, der muss entsprechende Verluste verbuchen.

Im Zuge der Spekulation werden übrigens nur selten Coins gekauft; hier geht es oft nur um die Spekulation mit der Preisbewegung. Das heißt, man wettet darauf, ob der Preis steigt oder fällt.

Wie Sie ETH in Österreich kaufen: verschiedene Optionen

Ethereum kann man als Zahlungsmittel nutzen, aber auch als Wertanlage sehen wie auch für das Spekulieren nutzen. Aber wie kann man Ethereum kaufen?

ETH kaufen PaypalETH kaufen KreditkarteETH kaufen SofortüberweisungETH kaufen Überweisung

Ethereum kaufen mit PayPal

Paypal LogoEine Möglichkeit, wie man Ethereum kaufen kann: PayPal nutzen. Wichtig ist, dass man hier im Vorfeld aber klärt, ob PayPal von Seiten des Online Brokers bzw. der Kryptobörse akzeptiert wird. Ist das nicht der Fall, so ist es nicht möglich, Ethereum mit PayPal zu kaufen.

Akzeptiert der Anbieter den Online Bezahldienst, so ist im Vorfeld zu überprüfen, ob sich entsprechendes Guthaben am PayPal-Konto findet. Nur dann, wenn die zu investierende Summe auch am PayPal-Konto liegt, kann man sodann PayPal nutzen und das Konto beim Broker bzw. bei der Börse aufladen.

Der Vorteil, wenn man mit PayPal arbeitet? Das Geld steht sofort auf dem Konto des Brokers bzw. der Börse zur Verfügung. Hier benötigt man keine zwei bis drei Werktage Geduld. Jedoch ist es erforderlich ein PayPal-Konto mit Guthaben zu haben.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte

Bitcoin kaufen mit KreditkarteWer eine Kreditkarte besitzt, der kann Ethereum damit kaufen. In der Regel werden Kreditkarten von fast allen Brokern wie Börsen akzeptiert – nur in den seltensten Fällen kann es hier Probleme mit dem Kreditkartenanbieter geben. Das heißt, wenn nur VISA akzeptiert wird, man jedoch eine MasterCard oder eine Diners Club-Karte hat, dann wäre eine Einzahlung mit der Kreditkarte nicht möglich.

Anzumerken ist, dass das Geld auch hier sofort zur Verfügung steht. Wichtig ist, dass man überprüft, wie hoch das Limit der Karte ist bzw. ob gegebenenfalls Gebühren verrechnet werden, wenn man die Kreditkarte als Zahlungsmethode wählt. Einige Broker bzw. Börsen können hier nämlich eine Einzahlungsgebühr vorschreiben.

Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung

Bitcoin kaufen per ÜberweisungDie Sofortüberweisung ist eine interessante Möglichkeit, um per Banküberweisung Ethereum kaufen zu können.

Der Vorteil gegenüber der klassischen Überweisung? Man muss sich keine zwei bis vier Werktage gedulden, sondern kann sofort auf das überwiesene Geld zugreifen. Wichtig ist, dass die Möglichkeit der Sofortüberweisung von Seiten des Anbieters akzeptiert wird. Ist das nicht der Fall, kann der Dienst nicht in Anspruch genommen werden – in diesem Falle bleibt nur die Wahl der klassischen Banküberweisung (bzw. kann man sodann eine andere Zahlungsmethode wählen, beispielsweise die Kreditkarte oder PayPal).

Die Sofortüberweisung ist eine durchaus beliebte Möglichkeit, wie man heutzutage Überweisungen durchführt. Aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen selbsterklärenden Vorgang handelt, mag diese Bezahlvariante auch Anfängern empfohlen werden.

Ethereum kaufen per Überweisung

Natürlich kann man sich für den ganz klassischen Weg entscheiden und eine Einzahlung per Banküberweisung vornehmen. Anzumerken ist, dass man hier die meiste Geduld aufbringen muss. Denn eine Banküberweisung kann schon einmal zwei bis vier Werktage Zeit in Anspruch nehmen.

Die Banküberweisung mag eine beliebte Zahlungsmethode sein. Vor allem wird die Banküberweisung auch von (fast) jedem Anbieter akzeptiert. Wer also keine Kreditkarte besitzt oder kein Konto bei PayPal hat, der kann am Ende immer auf die Banküberweisung zugreifen und somit sein Konto bei dem Online Broker oder der Börse aufladen.

Im Vorfeld ist nur zu überprüfen, ob eine Einzahlungsgebühr von Seiten des Anbieters verlangt wird, wenn man sich für die Banküberweisung entscheidet.

Ethereum kaufen in Österreich ohne Verifizierung möglich?

Der Kauf von Ethereum ist auch in Österreich ohne Verifizierung fast unmöglich.

Lediglich der private Kauf und verkauf von ethereum auf P2P Plattformen ist möglich, allerdings auch mit erheblichen Risiken verbunden, bei einer lizensierten und regulierten Krypto Börse ist es schwierig komplett anonym zu bleiben.

Je nach Anbieter muss man sich im Zuge der Registrierung bzw. nach erfolgter Anmeldung verifizieren. Das heißt, Ethereum kaufen ohne Verifizierung mag möglich sein; eine Auszahlung des Guthabens ist jedoch ohne Verifizierung der eigenen Identität (fast) nicht möglich.

Ethereum Kursverlauf – lohnt sich der ETH Kauf noch ?


Wer sich mit der Historie befasst bzw. einen Blick auf die Prognosen wirft, der wird bemerken, dass es durchaus lohnenswert sein kann, heute noch in Ethereum zu investieren. Hat man investiert, als Ethereum noch im Bereich der 150 US Dollar lag, so hätte man für 1.500 US Dollar 10 Coins bekommen!

Mit heutigem Stand (Ende April 2021) könnte man die Coins für 27.260 US Dollar verkaufen.

Ethereum kaufen Österreich – die besten Strategien

Es gibt verschiedene Strategien für den Kauf von Kryptowährungen und auch für den Kauf von Ethereum.

Da jede Strategie ihre Vor- wie Nachteile hat bzw. einige Strategien eher für risikoaffine Trader sind, andere Strategien hingegen sicherheitsorientierten Anlegern empfohlen werden können, mag es ratsam sein, sich im Vorfeld mit den diversen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

Buy and Hold

Ethereum kaufen und langfristig

Eine beliebte Strategie, sofern man der Meinung ist, der Preis von Ethereum wird weiterhin steigen.

Wer langfristig investieren will, der kauft Ethereum,bewahrt die Coins in der Wallet und verkauft nicht – sondern erst, wenn ein bestimmtes Niveau erreicht werden konnte. Wichtig ist, dass man das Preisniveau für sich selbst bestimmt.

Ethereum Trading

Ethereum Optionenhandel

Man kann sich auch für den Ethereum Optionenhandel entscheiden. Anzumerken ist, dass es sich hier um eine recht riskante Variante handelt, da der Markt ausgesprochen volatil ist.

Spekuliert man mit der Preisentwicklung, so sind hohe Gewinne möglich, aber natürlich auch entsprechende Verluste.

Ethereum Spekulation

Spekulieren mit Ethereum

So auch, wenn man mit kurzfristigen Preisbewegungen spekuliert.

Spekulieren mit Ethereum mag daher ebenfalls nur risikoaffinen Tradern empfohlen werden, die auch schon die entsprechende Erfahrung auf dem Gebiet haben.

Litecoin oder Ethereum kaufen?

litecoinvsethereum

Litecoin und Ethereum stehen oft im direkten Verhältnis zueinander und so mancher Neueinsteiger in der Krypto Welt fragt sich:

Sollte man sein Geld lieber in Ethereum stecken oder auch Litecoin kaufen? Ähnlich wie Ethereum entwickelt sich auch Litecoin zu einem attraktiven Altcoin und hat durchaus Potenzial.

Im Gegensatz zu Ethereum basiert Litecoin auf dem Bitcoin Protokoll, hat allerdings eine wesentlich kürzere Hashrate.

Mitunter ist es ratsam, in beide Kryptowährungen zu investieren.

Ethereum Wallet notwendig?

Wer Coins der Kryptowährung Ethereum kauft, der benötigt eine Wallet – also das digitale Portemonnaie. Nur dann, wenn man mit dem Preis spekuliert, also keine Coins kauft, benötigt man keine Wallet.

Möchte man Ethereum Coins direkt kaufen und selbst verwahren, so benötigt man eine Wallet.

Hier gibt es verschiedene Varianten wie Anbieter, spezielle Bitcoin Wallets, aber auch allgemeine Wallets für verschiedenste Kryptowährungen.

Spekuliert man nur mit dem Preis, so sind die Dienste eines Brokers in Anspruch zu nehmen, der das Trading mit Kryptowährungen bzw. Ethereum anbietet. In diesem Fall wird nur mit der Preisbewegung spekuliert – man kauft keine Coins, benötigt daher auch keine Wallet.

Ethereum kaufen Gebühren und Kosten in Österreich

Was auch immer Ihr Profil als Ethereum-Investor ist, Kommissionen und Gebühren müssen immer evaluiert werden, da sie am Ende Ihre potenziellen Gewinne behindern können. Aus diesem Grund bieten Ihnen Qualitäts- und seriöse Broker wie eToro an, reduzierte Kommissionen für jeden Kryptowährungskauf und -verkauf zu zahlen.

Tatsächlich haben Sie gerade bei eToro, wenn Sie nicht nur in Ethereum investieren wollen, die Möglichkeit, Anteile von einem Index zu kaufen, der direkt mit Kryptowährungen verbunden ist. Dies ist sicherlich ein guter Weg, um Ihre Investitionen in den Kryptowährungsmarkt zu diversifizieren.

Nachfolgend haben wir einen Vergleich zusammengestellt, mit welchen zusätzlichen Kosten Sie bei einer Geldanlage von 1000€ in Kryptowährungen sollten:

eToroLibertexKrakenCoinbaseCapital.com
KontogebührenkostenloskostenlosKostenlosKostenlosKostenlos
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Handelsgebühren0,75%0,5 – 8%3,75 + 0,25%3,99%Spread based
Auszahlung5$0€0€0,15€0€
Gesamt12,50€ ~50€ ~40,00€  ~40,15€ ~80€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ethereum kaufen 2021 – Unsere Ethereum Prognose

ETH Österreich PrognoseSteigt Ethereum im Jahr noch auf über 3.000 US Dollar? Folgt man den aktuellen Prognosen, so mag das nicht unrealistisch sein.

Selbst ein Anstieg in Richtung 5.000 US Dollar bzw. 10.000 US Dollar mag möglich sein, je nachdem welchem Analysten man glauben schenkt.

Wer heute sein Geld in Ethereum investiert, der entscheidet sich für eine vielversprechende Kryptowährung, die in absehbarer Zeit noch für positive Überraschungen sorgen könnte.

Unsere Empfehlungen zum Ethereum Kauf in Österreich

Da der Markt nach wie vor sehr volatil und noch recht frisch ist, fassen wir im Folgenden kurz die wichtigsten Empfehlungen zusammen, die wir unseren Profis und zertifizierten Analysten verdanken.

Sie sollten sie auf jeden Fall berücksichtigen, wenn Sie sich für den Kauf von Ethereum oder einer anderen Kryptowährung entscheiden:

  • Machen Sie sich damit vertraut was Kryptowährungen sind und wie sie funktionieren.
  • Informieren Sie sich über die aktuellen Technologien, die Sie kaufen müssen (z.B. E-Wallets).
  • Entscheiden Sie selbst, welche Zukunftschancen Sie für Ethereum & Co. sehen und ob Sie entsprechend kurz-, mittel- oder langfristig investieren wollen.
  • Überprüfen Sie die Kursentwicklung und den aktuellen Stand des Kryptowährungsmarktes.
  • Wählen Sie den besten Broker zum Kauf von Kryptowährungen (z.B. eToro), mit dem Sie schnell, günstig und sicher handeln können.
  • Bewahren Sie Ihre Kryptowährungen sicher auf!

Ethereum kaufen Österreich – Häufig gestellte Fragen zum Online-Kauf von ETH

Ist Ethereum eine sichere Kryptowährung?

Steigt Ethereum noch im Jahr 2021 auf über 5.000 US Dollar?

Wie kann ich Ethereum in Österreich kaufen?

Basiert Ethereum auf Basis der Blockchain-Technologie?

Seit wann gibt es Ethereum?

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.