Netflix Aktie Österreich: kaufen oder nicht? Aktienkurs, Analyse & Entwicklung 2021

Netflix LogoWer sich für Filme und Serien interessiert, der wird wohl ein Abo bei Netflix abgeschlossen haben.

Aber nicht nur Filmfans interessieren sich für Netflix – auch Anleger wissen, dass es sich hier um ein besonderes Unternehmen handelt.

Denn Netflix hat tatsächlich für eine nachhaltige Revolution des Fernsehverhaltens gesorgt.

Mittlerweile rangiert die Netflix Aktie als einer der teuersten Aktienwerte im NASDAQ und konkurriert im sogenannten Streaming War mit Unternehmen wie der Walt Disney Group und Amazon.

Netflix Aktie – Kino neu gedacht

Ein historischer Spaziergang is bei Netflix durchaus interessant. Denn so wird man mitunter auch verstehen können, wieso Netflix einen derartigen Siegeszug feiern konnte und heute zu einem der bekanntesten wie erfolgreichsten Unternehmen der Welt gehört.

Netflix ist auch Teil der FAANG Aktien – somit steht man auf einer Stufe mit Facebook, Apple, Amazon und Google. Aufgrund der Stärke des Unternehmens mag es also sehr wohl ratsam sein, langfristig in Netflix zu investieren.

Netflix Aktie News & Geschichte

Netflix Aktie kaufen

Reed Hastings und Marc Randolph haben das Unternehmen Netflix schon am 29. August 1997 gegründet. Der Gründungsort: Scotts Valley in Kalifornien. Randolph war auch Mitbegründer des Computer-Versandunternehmens MicroWarehouse, das für 700 Millionen US Dollar von der Rational Software Corporation gekauft wurde.

Zu Beginn wurde mit Netflix eine Art Kopie von Amazon erzeugt – und zwar versuchte man den DVD-Verleih aus dem stationären Laden in das World Wide Web zu bekommen. Die DVDs wurden verliehen und sodann per Post übermittelt. Zu Beginn wurden 2,5 Millionen US Dollar investiert – zur Verfügung standen sodann 30 Mitarbeiter und 925 Filme.

Amazon bekundete relativ schnell, an Netflix interessiert zu sein – jedoch lehnte man das Angebot ab. Netflix spekulierte mit der Übernahme durch Blockbuster, wobei sich hier Blockbuster gegen das Angebot entschied, 50 Millionen US Dollar für Netflix zu bezahlen, mittlerweile ist Blockbuster pleite und Netflix eines der größten Unternehmen der Welt.

Das Flatrate-Preismodell wurde dann im Jahr 1999 eingeführt. 365 Tage später konnte sich Netflix über 300.000 Abonnenten freuen, befand sich jedoch noch immer in der Verlustzone. Um den Jahrtausendwechsel ging die Anzahl der Abonnenten in Richtung 700.000 – wohl auch, weil die Preise für die DVD-Geräte immer günstiger wurden. Pro Tag wurden von Netflix rund 190.000 DVDs versendet.

Netflix Börsengang

Nachdem sich Netflix für den Börsengang entschied, wurden am 29. Mai 2002 ca. 5,5 Millionen Stammaktien verkauft – und zwar für 15 US Dollar/Stück. Einen Monat später wurden weitere 825.000 Stammaktien verkauft – ebenfalls für 15 US Dollar/Stück. Im Jahr 2003 konnte das Unternehmen dann zum ersten Mal einen Gewinn einfahren: 6,5 Millionen US Dollar bei 272 Millionen US Dollar Umsatz.

Im Jahr 2007 begann Netflix dann den Streaming-Dienst zu testen. Ab diesem Zeitpunkt begann man sich auch nur noch auf Video on Demand zu konzentrieren. Drei Jahre später, also rund um das Jahr 2010, stieg der Marktwert des Unternehmens auf 10 Milliarden US Dollar.

Zugleich expandierte Netflix in den USA, nach Kanada, in die Karibik sowie in Lateinamerika. 2013 ging es dann nach Großbritannien, in die skandinavischen Länder sowie nach Irland, in die Niederlande, in die Schweiz und Frankreich, nach Luxemburg, Belgien und auch nach Österreich wie Deutschland.

Netflix Aktie kaufen – die besten Broker für den Netflix Aktien Kauf in Österreich

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Netflix Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Wer in die Aktiengesellschaft Netflix investieren will, der muss zunächst ein Depot eröffnen. Dafür benötigt man entweder eine Bank oder einen Broker.

All jene, die ihre Geldgeschäfte selbst in die Hand nehmen wollen und daher ausschließlich mit Direktbanken bzw. Online Brokern arbeiten, kann an dieser Stelle eToro empfohlen werden. Wichtig ist jedoch, dass man im Vorfeld einen Vergleich anstellt und für sich selbst klärt, ob der ins Auge gefasste Broker auch den persönlichen Vorstellungen entspricht. Das heißt, entspricht das Angebot den selbstgesetzten Voraussetzungen, die man an einen Anbieter hat?

Schritt 1: Broker auswählen

Etoro

eToro mag einer der bekanntesten wie beliebtesten Online Broker im deutschsprachigen Raum sein. Das liegt nicht nur am Angebot, sondern auch am verfolgten Gebührenmodell und an dem Umstand, dass man eToro das Vertrauen schenken kann.

Denn der Anbieter wird von Seiten der CySEC, der Cyprus Securities and Exchange Commission, der Finanzaufsichtsbehörde Zyperns, reguliert. Des Weiteren gibt es ausgesprochen viele positive Test- wie Erfahrungsberichte und Kundenmeinungen, sodass es sich durchaus lohnen kann, sich näher mit eToro zu befassen.

So auch aufgrund der Social Trading-Funktion. Denn über eToro kann man Strategien erfahrener wie erfolgreicher Trader kopieren und sodann in das Depot übertragen. Jedoch ist fairerweise anzumerken, dass es keine Garantie auf Gewinne gibt – auch erfolgreiche Trader können einmal irren.

Schritt 2: Anmeldung

eToro Registrierung

Der gesamte Anmeldeprozess dauert nur wenige Minuten. eToro hat hier darauf geachtet, eine so einfach wie nur mögliche Anmeldemaske zu kreieren. Verlangt werden nur ein paar persönliche Daten – dazu gehören der Vor- wie Nachname, eine Telefonnummer wie E-Mail-Adresse und ein Passwort, das selbst ausgewählt werden kann. Des Weiteren ist ein Benutzername zu wählen.

Tipp: Das Passwort sollte sich aus Groß- wie Kleinbuchstaben, aus Ziffern und auch aus Sonderzahlen zusammensetzen – das erhöht die Sicherheit.

Schritt 3: Einzahlung bei eToro

Hat man das Konto erstellt, so geht es um die erste Einzahlung. eToro punktet hier mit einer wahren Vielfalt an Einzahlungsmethoden. So kann man sein Konto per Banküberweisung aufladen, aber auch eine Einzahlung per Kreditkarte vornehmen oder sich für den Online-Bezahldienst PayPal entscheiden. Letztlich wird man mit Sicherheit die persönlich favorisierte Methode finden, um sodann sein Konto aufladen zu können.

Je nach gewählter Einzahlungsmethode steht das Geld dann entweder sofort oder nach wenigen Werktagen zur Verfügung.

PayPal ist übrigens keine Selbstverständlichkeit innerhalb der Branche der Online Broker. Das werden vor allem PayPal-Fans wissen. Denn PayPal ist ausgesprochen vorsichtig, wer den Dienst anbieten darf – hier muss schon ein enormes Vertrauen bestehen, damit PayPal der Verwendung zustimmt.

eToro Einzahlung

Schritt 4: Netflix Aktie kaufen

Sodann kann man dann Netflix Aktien kaufen. Einfach die Aktie über das Suchformular suchen und angeben, wie viel Stück man kaufen will.

Man kann aber auch den zu investierenden Betrag eingeben und eToro errechnet, wie viele Anteile man sodann bekommt. Nach erfolgreichem Kauf werden die Anteile dann in das Depot übertragen.

Netflix Aktie kaufen etoro österreich

Netflix Aktie kaufen Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Netflix produzierte mehr als 100 Filme wie Serien und kann einige renommierte Filmpreise auf sich vereinen. Somit befindet sich Netflix im Bereich der Eigenproduktionen ganz vorne, wenn man einen Vergleich mit anderen Streamingdiensten anstellt.

Des Weiteren stehen auf der Plattform mehr als 3.000 Filme bzw. Serien zur Verfügung. Hier wird der Langeweile keine Chance gegeben.

Netflix Aktie Kurs


Bis zum April 2020 gab es über 182 Millionen Abonnements. Der Börsenwert des Unternehmens stieg auf rund 195 Millionen US Dollar – Netflix konnte sogar den Börsenwert der „The Walt Disney Company“ überholen.

Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht – die Corona Pandemie und Lockdowns rund um den Globus haben Netflix eine Vielzahl neuer Abonnenten beschert. Auch der Mut von Netflix zahlt sich aus, um weitere Inhalte für die Abonnenten produzieren zu können, akzeptiert das Unternehmen, Schulden in Milliardenhöhe zu haben. Aber wie erfolgversprechend mag es sein, Schulden in Milliardenhöhe aufzunehmen?

Seit dem Börsengang sind immer wieder Höhenflüge wie Korrekturen zu beobachten. So stieg der Preis bis Ende 2018 in Richtung 350 Euro, Mitte 2019 befand sich der Preis der Aktie jedoch wieder im Bereich der 200 Euro.

2020, wohl auch ausgelöst durch die Coronavirus-Pandemie, ging es wieder nach oben – und zwar in Richtung 500 Euro.

Innerhalb der letzten drei Jahre konnte ein Plus von 62 Prozent verbucht werden; innerhalb des letzten Jahres ein Plus von über 12 Prozent.

Netflix Aktie Kennzahlen


Die Preisentwicklung der Aktie mag durchaus positiv gewesen sein. Aber um zu wissen, ob es sich lohnt, heute noch zu investieren, mag es ratsam sein, einen Blick auf die Kennzahlen zu werfen.

Von den rund 440 Millionen Aktien sind 97,99 Prozent in einem sogenannten Streubesitz. Im Jahr 2020 konnte das Unternehmen einen Umsatz von 25 Milliarden US Dollar erzielen. Der Jahresüberschuss betrug 2,76 Milliarden US Dollar. Die Bilanzsumme betrug 39,28 Milliarden US Dollar – die Eigenkapitalquote liegt bei 28,17 Prozent.

Netflix Aktie Kursziel

Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: Ende April 2021) liegt der Preis der Aktie bei 420 Euro. Ein Überspringen der 500 Euro-Grenze halten einige Analysten für 2021 durchaus wahrscheinlich.

Netflix Aktie Dividende

2021 und auch in den Jahren davor wurde keine Dividende ausgeschüttet. Auch 2022 wird es keine Ausschüttung geben.

Investieren in Netflix Aktien

Faang AktienWie bereits erwähnt, ist Netflix Teil der FAANG Aktien. Das heißt, man befindet sich hier auf derselben Ebene wie Facebook, Amazon, Apple und Google. Somit mag es durchaus interessant sein, langfristig zu investieren.

Vor allem auch deshalb, weil Netflix seit geraumer Zeit überzeugt und es keine Hinweise gibt, dass es zu einer Marktsättigung kommt.

Netflix ist eine der bekanntesten Marken geworden und steht automatisch für Video on Demand. Ein Trend, der wohl noch in den kommenden Jahren nicht gebrochen wird.

Letztlich haben es Unternehmen wie Netflix geschafft, das gesamte Fernsehverhalten zu revolutionieren – die Chance, dass es in den kommenden Jahren zu einer neuerlichen Revolution im Bereich des Fernseherlebnisses kommen wird, ist unwahrscheinlich.

Zudem zeigt sich Netflix resistent gegen die Konkurrenz. Mit AppleTV sowie Disney+ und Amazon Prime Video gibt es bereits Konkurrenten, die jedoch gegen Netflix, vor allem im direkten Vergleich, auf der Strecke bleiben.

Gebühren beim Kauf von Netflix Aktien in Österreich

Besonders für Kleinanleger ist es wichtig, dass Sie sich auf die günstigen Gebühren eines Online-Broker verlassen können. Nur so ist es möglich die besten Renditen zu erzielen.

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir davon aus es werden 1000€ in Aktien angelegt, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Netflix Aktien Prognose 2021

Netflix Aktie Österreich - Kursentwicklung

Vorweg ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass Dividenden-Fans bei Netflix enttäuscht werden. Denn Netflix zahlt, wie auch Google bzw. Alphabet, keine Dividende. Jedoch lohnt sich ein Investment dennoch – vor allem, wenn man sich mit der Prognose für 2021 (und darüber hinaus) befasst. Und es kann durchaus sein, dass in naher Zukunft einmal begonnen wird, Dividende auszuschütten.

Sehr wohl kann Netflix auch im Jahr 2021 mehr Abonnenten für sich gewinnen – wohl noch immer bedingt durch die Coronavirus-Pandemie. Ein Rückgang, nachdem die Pandemie besiegt wird, mag unwahrscheinlich sein – vor allem nicht in dem Ausmaß, dass Netflix „Probleme“ bekommt, das Angebot in der Art und Weise aufrechterhalten zu können, wie es zum aktuellen Zeitpunkt angeboten wird.

Ein Überspringen der 500 Euro-Grenze ist für das Jahr 2021 durchaus realistisch. Vor allem langfristiges Investieren mag sich hier lohnen, denn sehr wohl besteht die Chance, dass das Unternehmen in absehbarer Zeit auch einmal in Richtung 1.000 Euro marschieren kann.

Jedoch gibt es keine Garantie. Eine Prognose ist immer mit Vorsicht zu genießen. Es kann immer wieder zu nicht vorhersehbaren Ereignissen kommen, sodass die Prognose, die mitunter zu Beginn des Jahres erstellt wurde, sechs Monate später keine Relevanz mehr hat.

Netflix Aktie Österreich kaufen: Unsere Bewertung

Seit dem Börsengang konnte sich das Wertpapier fast schon vorbildlich entwickeln. Vor allem Langzeitinvestoren durften sich freuen; aber auch Daytrader waren mitunter zufrieden, sofern hier zum richtigen Zeitpunkt eingestiegen bzw. wieder ausgestiegen wurde.

Dass es keine Dividendenausschüttungen gibt, mag ein Wermutstropfen sein. Jedoch sprechen die Prognosen eine eindeutige Sprache, sodass man dennoch Überlegungen anstellen sollte, in Netflix zu investieren. Und hier mag wieder eToro in Erinnerung gerufen werden.

Denn sehr wohl punktet der Online Broker mit einer breiten Angebotspalette und einem fairen Gebührenmodell und überzeugt des Weiteren mit einer leicht zu bedienenden Plattform.

Netflix Aktien kaufen in Österreich – häufige Fragen

Wo kann man Netflix Aktien kaufen?

Was kostet eine Netflix Aktie?

Sollte man Netflix Aktien kaufen?

Wie kann ich eine Netflix Aktie kaufen?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.