Alphabet (Google) Aktie Österreich: kaufen oder nicht? Analyse, Dividende und Entwicklung 2021

Google Aktie kaufenWer im Internet nach einer bestimmten Seite bzw. nach Informationen sucht, der „googelt“. Ein Verb, das bereits im Jahr 2004 in den Duden aufgenommen wurde und wohl letztlich beweist, welchen Einfluss die Suchmaschine auf das Leben hat.

Einen ähnlichen Erfolg wie die Suchmaschine an sich feiert auch die Google Aktie, oder besser Alphabet Aktie wie das Unternehmen seit 2015 offiziell genannt wird.

Wer mit dem Wort „Google“ nichts anfangen kann, der muss entweder a) von einem anderen Planeten kommen oder b) sich tatsächlich nicht für das Internet interessieren. Google ist das weltweit führende Unternehmen, wenn es um das Suchen im Internet geht.

Die Suchmaschine wird in über 100 Sprachen angeboten und hilft Usern dabei, innerhalb weniger Klicks die gewünschten Infos liefern zu können. Zudem kann man mit Google Übersetzungen wie Definitionen aufrufen oder auch Währungen umrechnen. Der Umsatz des Unternehmens setzt sich aus dem Verkauf von Werbeflächen im Internet (96,4 Prozent) und der Entwicklung von Recherche-Software zusammen. Der meiste Umsatz wird in den USA erzielt – danach folgt Großbritannien.

Google Aktie Österreich: News & Geschichte

Google Aktie Österreich kaufen

Der Konzern war vor rund 25 Jahren ein kleines Start up.

Sergey Brin und Larry Page, die beiden Gründer des Unternehmens, lernten sich an der Stanford University kennen. Damals wurden die ersten Experimente in einer Garage durchgeführt, in der sogleich der erste Algorithmus der Google-Suchmaschine entstanden ist.

Das erste Investment war gerade einmal 100.000 US Dollar schwer und stammte von Andy Bechtolsheim, dem damaligen Mitbegründer von Sun. Bechtolsheim hat mit seiner Investitionssumme dazu beigetragen, dass Google zu einem der größten Unternehmen der Welt werden konnte.

Von Google zu Alphabet – Gründung und Börsengang

Der Erfolg, der mit den frühen 2000er Jahren eingetreten ist, hat dazu geführt, dass das Unternehmen mit 19. August 2004 an die Börse ging. Seit dem Börsengang ist viel passiert: Seit dem Initial Public Offering von 85 US Dollar konnte sich der Börsenwert auf fast 2.000 Euro vervielfachen. Auch an der Wiener Börse lässt sich die Alphabet Aktie handeln.

2015 schließlich wurde Google in Alphabet umgetauft, daher gibt es im Prinzip keine Google Aktie mehr.

Eine Entscheidung, die damit im Zusammenhang stand, dass Google in vielen anderen Geschäftsfeldern aktiv wurde und man mit Google aber nur die Internetsuche verband. Denn Google (bzw. Alphabet) befasst sich mit dem autonomen Fahren, Cloud Computing, künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge, Google Maps wie Docs sowie auch mit dem Betriebssystem Android.

Alphabet Aktie – Google Aktien – wo liegt der Unterschied?

Wie schon erwähnt, wurde 2015 eine Änderung durchgeführt: Google wurde zur Tochtergesellschaft der Alphabet Inc., einer börsennotierten US Holding der vormaligen Google LLC, wobei diese weiterhin als Tochterunternehmen besteht.

Aus diesem Grund werden die Google Aktien nun als Alphabet Aktien ausgegeben. Das heißt, Alphabet Aktien sind nichts anderes als Google Aktien – die Stammaktien (also die A-Aktien) sind auch unter dem Symbol GOOGL zu finden, während die C-Aktien das Symbol GOOG haben.

Visionäre Idee von Larry Page & Sergey Brin

Google Gründer und CEO

Larry Page und Sergey Brin, die sich an der Stanford University kennengelernt haben, entschieden sich im Zuge der akademischen Forschungsarbeit den Google-Algorithmus zum Leben zu erwecken.

Page und Brin haben mit Google das Internet revolutioniert und gelten heute als Visionäre.

Nachdem Larry Page und Sergey Brin, die Google bis zu dem Zeitpunkt geführt hatten, am 3. Dezember 2019 die Öffentlichkeit davon informierten, dem operativen Geschäft der Alphabet Inc. den Rücken zu kehren, wurde Sundar Pichai als Nachfolger genannt.

Dieser übernahm sodann die Verantwortung der Google LLC sowie der Dachgesellschaft Alphabet Inc. und konnte seit seinem Antritt für ein enormes Wachstum sorgen.

Google Aktie kaufen – die besten Broker für Google Aktien in Österreich

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Google Aktie kaufen in 4 Schritten

Bei der Google Aktie handelt es sich um eine sehr beliebte Aktie, die häufig von Kleinanlegern wie institutionellen Anlegern getradet wird.

Die Alphabet Aktie befindet sich stets im Gewinn und mag daher auch in naher Zukunft als ein abgesichertes Unternehmen gelten. Zudem sind die Aktien überaus liquide. Es ist also problemlos möglich, in Google zu investieren.

Besonders interessant ist hier der Anbieter eToro. Denn eToro ist ein anfängerfreundlicher Anbieter, der mit einer breiten Angebotsvielfalt und einem fairen Gebührenmodell überzeugt.

Schritt 1: Broker auswählen

Etoro

Wichtig ist natürlich, dass man im Vorfeld die verschiedenen Broker miteinander vergleicht, dabei aber nicht vergisst, sich selbst die Frage zu beantworten, was einem wichtig ist. Stellt man fest, dass eToro hier ein entsprechendes Angebot präsentiert, das mit den persönlichen Vorstellungen einhergeht, so mag es durch ratsam sein, sich für den Anbieter zu entscheiden.

Schritt 2: Anmeldung

eToro Registrierung

Die Anmeldung wird selbst einen Anfänger, der noch nie etwas mit einer derartigen Plattform zu tun hatte, vor keine Probleme stellen.

Im Zuge des Registrierungsprozesses sind nur die leeren Felder am Formular auszufüllen – anzugeben sind der Vor- wie Nachname, ein Benutzername sowie auch eine E-Mail-Adresse. Zudem ist ein Passwort zu generieren. Die gesamte Anmeldung dauert nicht länger als ein paar Minuten.

Schritt 3: Einzahlung

Sodann kann dann auch gleich die erste Einzahlung vorgenommen werden. Hier punktet eToro mit einer wahren Vielfalt. Denn während einige Anbieter nur eine Banküberweisung oder die Kreditkarte akzeptieren, gibt es bei eToro auch noch weitere Möglichkeiten – beispielsweise auch PayPal. Und PayPal mag zwar äußerst beliebt sein, ist in der Branche der Online Broker aber nicht als selbstverständlich zu sehen.

Je nach gewählter Einzahlungsmethode steht das Geld dann entweder sofort oder nach zwei bis vier Werktagen am eToro-Konto zur Verfügung.

eToro Einzahlung

Schritt 4: Google Aktie kaufen

Steht das Geld sodann am Konto zur Verfügung, so kann man Google Aktien kaufen. Über die Suchleiste kann man dann „Google“ eingeben oder auch die Abkürzung „GOOGL“. Nun klickt man auf „Traden“.

Es öffnet sich ein Fenster. Hier kann man sodann Einstellungen vornehmen. Etwa, wie viele Aktien man kaufen will bzw. wie hoch die zu investierende Summe sein soll. Man kann auch mit Hebel arbeiten – der CFD Handel kann jedoch nur erfahrenen Tradern empfohlen werden.

Alphabet Aktie kaufen Österreich

Alphabet Aktie kaufen in Österreich: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Seit der Börsennotierung kennt der Aktienkurs des Unternehmens nur eine Richtung – und zwar nach oben. Es fast schon beispiellose Erfolgsgeschichte, die man nur mit Amazon oder Facebook vergleichen kann.

Der Höchststand wurde im April 2021 erreicht: 1.920 Euro – dieser Wert wird mit den kommenden Quartalsergebnissen wahrscheinlich noch einmal übertroffen werden.

Es ist wohl auch nur noch eine Frage der Zeit, bis man die 2.000 Euro-Grenze überspringen wird. Letztlich lag der Preis der Aktie vor sechs Monaten (Oktober/November 2020) noch im Bereich der 1.400 Euro; im Januar befand sich der Aktienkurs sogar noch unter 1.500 Euro.

Alphabet Aktie Kurs


Der Kurs der Google Aktie wird wohl in absehbarer Zeit weiterhin nach oben klettern. Das liegt vor allem an den vielen Geschäftsfeldern, die von Seiten des Konzerns betrieben werden. Und da sich Google bzw. Alphabet rein nur mit der Digitalisierung befasst und dieses Thema von Tag zu Tag größer wird, mag es somit keine Überraschung sein, dass der Preis der Aktie seit Monaten im Höhenflug ist.

Alphabet Aktie Kennzahlen

Im Geschäftsjahr 2020 konnte Alphabet einen Umsatz von 182,53 Milliarden US Dollar erzielen. Das ergibt einen Jahresüberschuss von rund 40,27 Milliarden US Dollar. Die Bilanzsumme des Unternehmens lag bei 319,62 Milliarden US Dollar – die Eigenkapitalquote betrug 69,63 Prozent. Gegen Ende des Jahres errechnete sich somit ein Kurs Gewinn-Verhältnis von 29,60.

Alphabet Aktie Kursziel

Das Kursziel liegt ganz klar bei über 2.000 Euro. Mitunter wird für das Jahr 2021 sogar ein deutliches Überspringen erwartet – also man geht davon aus, dass es durchaus möglich ist, dass der Preis der Google Aktie auf 2.100 Euro steigen kann.

Google Aktie Dividende

Wer in Google investiert, der verzichtet auf die Dividende.

Bislang erhielt man weder mit der Google Aktie noch der Alphabet Aktie eine Dividende.

Investieren in Google Aktien – Alphabet nicht zu stoppen?

Alphabet Aktie kaufen Österreich

Entscheidet man sich dafür, Geld in Google Aktien bzw. Alphabet Aktien zu investieren, so entscheidet man sich, in den wohl einflussreichsten Konzern des 21. Jahrhunderts zu investieren.

Zudem gehört Alphabet zu den erfolgreichsten Konzernen der Welt – Jahr für Jahr werden außerordentlich hohe Gewinne verbucht. Verdient wird das Geld in erster Linie mit Werbung. Vor allem ist es die Strategie, die Google so erfolgreich macht. Weil wer Werbeflächen kauft, wird sodann von dem Unternehmen beworben und kann somit durch die Einnahmen mitverdienen. Ein ausgesprochen effizientes Businessmodell, das auch dazu geführt hat, dass Millionen von Publishern eine weitere Einnahmequelle geboten werden konnte.

Anzumerken ist, dass es sich hier um ein Monopol handelt. Mehr als 90 Prozent aller im Internet durchgeführten Suchanfragen werden direkt über Google abgegeben.

Und eine Konkurrenz, die Google gefährlich werden könnte, ist nicht in Sicht und wird wohl auch in absehbarer Zeit nicht auftauchen.

Alphabet Aktie im Vergleich zur Amazon Aktie und Apple Aktie

Alphabet Aktie im Vergleich

Es sind die wohl einflussreichsten wie erfolgreichsten Unternehmen der Welt: Alphabet, Amazon und Apple.

Google bzw. Alphabet konnte in den letzten Jahren ein enormes Wachstum verzeichnen. Letztlich lag das auch an den größer werdenden Geschäftsfeldern. Heute mag Google bzw. Alphabet keine reine Suchmaschine mehr sein, sondern befasst sich mit den unterschiedlichsten Bereichen. Genau diese Innovation ist es auch, die der Schlüssel zum Erfolg ist.

Apple hat lange Zeit mit der Hardware gepunktet (Stichwort: iPhone), konnte aber ebenfalls nun einen Teil in Services umlagern und stellt heute sogar mit Apple TV+ einen eigenen Streamingkanal zur Verfügung.

Auch Amazon hat mit Prime dafür gesorgt, Kunden binden zu können. So gibt es nicht nur einen eigenen Streamingdienst, sondern auch mit den Echo-Geräten eine Möglichkeit der Vernetzung in den eigenen vier Wänden.

Google, Apple wie Amazon haben eindrucksvoll bewiesen, dass mit innovativen Ideen nicht nur bestehende Kunden gehalten, sondern auch neue Kunden gewonnen werden können. Und das zeigt sich auch an den Aktienkursen der Unternehmen, die stets nach oben klettern.

Alphabet Aktie als Teil der FAANG Aktien

Faang Aktien

Immer wieder liest man davon, in FAANG Aktien zu investieren. Dabei handelt es sich um die Unternehmen Facebook (F), Amazon (A), Apple (A), Netflix (N) und Google (G). Jedes der angeführten Unternehmen findet sich im NASDAQ, der Technologiebörse, und ist zudem auch Teil des Aktienindex S&P 500.

Gemeinsam bilden die FAANG Aktien um die 15 Prozent des S&P 500 Index. Es war übrigens Jim Cramer, der im Jahr 2013 von den FAANG Aktien sprach.

Bis zu 2017 ging es übrigens nur um FANG – Facebook, Amazon, Netflix und Google. Erst im Jahr 2017 wurde Apple hinzugefügt, sodass ein weiteres A in FAANG zu finden ist.

Google Aktien kaufen in Österreich – Gebühren

Besonders für Kleinanleger ist es wichtig, dass Sie sich auf die günstigen Gebühren eines Online-Broker verlassen können. Nur so ist es möglich die besten Renditen zu erzielen.

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir davon aus es werden 1000€ in Aktien angelegt, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Google Aktien Prognose 2021

Alphabet Aktie in Österreich

Die Prognose ist außerordentlich vielversprechend. Denn Alphabet bzw. Google steht seit Jahren auf einem stabilen Fundament, punktet mit einem nachhaltig hohen Wachstum und kann in fast jedem Quartal einen Gewinn erzielen.

Es gibt somit letztlich keine Gründe, die gegen eine Investition in Google bzw. Alphabet sprechen. Vor allem auch deshalb nicht, weil es keine Hinweise gibt, dass der Siegeszug des Unternehmens demnächst enden könnte. Die einzige Gefahr, die es gibt, mag die Marktsättigung sein. Aber auch hier ist man, so zumindest die aktuelle Stimmungslage, weit davon entfernt.

Investiert man in Google bzw. Alphabet, so entscheidet man sich, Geld in einen Konzern zu investieren, der schon eine stattliche Größe hat.

Ob das vielversprechend ist? Blickt man auf die Prognose, die davon handelt, dass der Preis der Aktie demnächst über 2.000 Euro springen kann, so ist es ratsam, noch heute zu investieren. Schlussendlich befindet sich der Aktienpreis heute (Stand: Ende April 2021) „erst“ bei 1.900 Euro.

Jedoch ist an dieser Stelle fairerweise anzumerken, dass es keine Garantie gibt. Die Prognosen sind vielversprechend, aber es gibt keine Garantie, dass der Aktienpreis tatsächlich noch im Jahr 2021 die 2.000 Euro-Hürde überspringen wird. 

Google Aktie Österreich kaufen: Unsere Bewertung

Wer in Österreich in die Google Aktie investieren möchte, der entscheidet sich für einen stabilen Konzern.

Ein Sprung über die 2.000-Hürde ist wahrscheinlich, daher mag es ratsam sein, Geld in Google zu investieren.

Google Aktie in Österreich kaufen – häufig gestellte Fragen

Gibt es einen Unterschied zwischen Google und Alphabet?

Erreicht der Google Aktienpreis noch im Jahr 2021 die 2.000 Euro-Grenze?

Wie kann ich die Google Aktie in Österreich kaufen?

Was ist der Unterschied zwischen Alphabet A und C?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.