Springe zum Inhalt

Wiener Börse – Alle wichtigen Infos zusammengefasst


Die Wiener Börse ist bereits im Jahre 1771 gegründet worden und zählt weltweit zu den ersten Börsen, die für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Das Unternehmen gilt als absolut modern und innovativ und nimmt die zentrale Rolle auf dem österreichischen Kapitalmarkt ein. Die Wiener Börse zählt zudem als Aushängeschild des Kapitalmarktes und trägt dauerhaft zu dessen Weiterentwicklung bei. Die Wiener Börse die einzige Plattform in Österreich, auf der mit Wertpapieren gehandelt werden kann.

Dies ist allerdings nicht der einzige Geschäftszweig. Die österreichische Strombörse EXAA wird ebenfalls unter der Konzession der Wiener Börse betrieben und sorgt regelmäßig für steigende Umsätze. Für alle Marktteilnehmer werden hier sämtliche Marktdaten und Informationen zur Verfügung gestellt. Es wird von der Wiener Börse auf eine starke Transparenz gesetzt. Vonseiten der Wiener Börse wird auf eine nachhaltige Kommunikation mit den Handelnden gesetzt und großer Wert auf deren Bedürfnisse und Zufriedenheit gelegt. Hierbei sieht sich die Wiener Börse auch in einer großen gesellschaftlichen Verantwortung und treibt durch hohe soziale Kompetenz die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Österreich voran.

Handel an der Wiener Börse - Infografik

Handel an der Wiener Börse - Infografik (Quelle: Wiener Börse)
Handel an der Wiener Börse - Infografik (Quelle: Wiener Börse)

Strategie und Ziele der Wiener Börse in Österreich

Einer der Kernpunkte in der täglichen Arbeit der Wiener Börse ist die Stärkung und Entwicklung des österreichischen Kapitalmarktes. Durch immer neue Produkte, neueste Technik und eine stark ausgebaute Infrastruktur sollen diese Ziele verwirklicht werden. Die strategische Ausrichtung und Planung umfasst zwei wesentliche Kernbereiche, die besonders im Fokus der Wiener Börse liegen.

1. Stärkung und stetige Weiterentwicklung des österreichischen Marktes

Als Zugpferd auf dem österreichischen Kapitalmarkt ist die Wiener Börse maßgeblich für dessen Ausbau und Weiterentwicklung verantwortlich. Ein wichtiger Punkt liegt hierbei darin, immer neue Produkte und Produktvarianten zuzulassen und dessen Entwicklung nachhaltig voranzutreiben. Die strategische Ausrichtung der Wiener Börse ergreift zudem Maßnahmen, um den heimischen Kapitalmarkt auch im internationalen Vergleich in eine gefestigte Position zu bringen.

2. Der Aufbau einer dauerhaften Kooperation in Zentral- und Osteuropa

Die Wiener Börse verfügt als moderner Dienstleiter über ein intensiv ausgebautes Netzwerk an weiteren Börsen in Zentral- und Osteuropa. Durch diese europäische Erweiterung des Angebotes wird die Wiener Börse auch für international ansässige Kunden zunehmend interessanter und attraktiver. Zu den wichtigsten Werkzeugen in der Kooperationspartnerschaft zählen ein geteiltes Handelssystem und die gemeinsame Verteilung von Börsendaten an alle Mitglieder von Kooperationsbörsen.

Wichtige Zahlen und Fakten der Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die größte Handelsplattform für Wertpapiere in Österreich und besticht durch beeindruckende Statistiken.

  • Die Marktkapitalisierung im Inland beträgt an der Wiener Börse 131,54 Milliarden Euro
  • Die Wiener Börse kann 80 Handelsteilnehmer vorweisen, von denen 51 eine internationale Anbindung haben
  • Es sind insgesamt 539 Aktien und 3600 Anleihen verfügbar
  • Die Wiener Börse bietet einen Market Data Hub für 10 Märkte an

Die 10 größten Börsengänge in Österreich

Die 10 größten Börsengänge in Österreich (Quelle: Wiener Börse)
Die 10 größten Börsengänge in Österreich (Quelle: Wiener Börse)

Wie kann man an der Wiener Börse mit Wertpapieren handeln?

Wer direkt über die Handelsplattform der Wiener Börse in Österreich Aktien und Anleihen handeln möchte, braucht einen Online-Broker der die Börse angebunden hat, wie z.B. einer der beliebtesten Anbieter, Flatex.

Wer ein Wertpapierdepot bei seiner Hausbank hat oder bei einem anderen Online Broker ohne Anbindung an die Wiener Börse, kann dennoch dort gelistete Aktien kaufen, wenn zumindest eine Anbindung an die elektronische Handelsplattform "Xetra" besteht. Diese hat eine Anbindung sowohl an die Frankfurter Börse als auch an die Wiener Börse und bringt in Echtzeit Käufer und Verkäufer von Wertpapieren zusammen.

Welches sind die wichtigsten Aktien an der Wiener Börse?

Österreichischer Aktienindex ATX (Quelle: Wiener Börse)
Österreichischer Aktienindex ATX (Quelle: Wiener Börse)

Die 20 größten Unternehmen die an der Börse in Wien gehandelt werden sind im österreichischen Aktienindex ATX (Austrian Traded Index) vertreten. Dieser Index gibt dann auch einen Trend über die allgemeine Entwicklung der Unternehmenswerte in Österreich. Andere Indizes mit der gleichen Funktion sind z.B. der DAX (Deutschland), Dow Jones (USA) oder der SMI (Schweiz).

Wir haben für Sie eine Liste der Unternehmen im ATX zusammengestellt, inkl. deren Gewichtung und Dividenden.