Kapsch Aktie kaufen oder nicht: Aktienkurs, Prognose & Entwicklung 2021 für Österreich

kapsch logoDie Kapsch AG ist ein österreichisches Unternehmen, dass schon weit über 100 Jahren existiert. Die Aktiengesellschaft stellt Mautsysteme und andere elektronische Bauteile für Verkehrssysteme her. Der Aktienkurs des Unternehmens konnte sich in den ersten drei Monaten diesen Jahres wieder von der COVID-19 Pandemie erholen und hat sich seitdem stabilisiert.

Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen wollen, sollten Sie sich eingehend mit den Perspektiven des Aktienkurses beschäftigen. Dazu gehört die finanziellen Informationen und die Geschichte des Unternehmens eingehend zu studieren. Wir wollen Ihnen in diesem Artikel alle Informationen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten.

Kapsch Aktie News & Geschichte

Kapsch headquarterWenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich vorher eingehend mit der Geschichte des Unternehmens befassen. Sie kann Ihnen einen Einblick in die Wirtschaftlichkeit und die Werte des Unternehmens bieten.

Kapsch Gründung

1892 gründete der Wiener Johann Kapsch eine feinmechanische Werkstätte. Zu seinen Kunden gehörte auch die Post- und Telegrafenverwaltung. 1916 benannte er das Unternehmen dann in die Telefon und Telegrafenfabriks Aktiengesellschaft Kapsch & Söhne um. Durch die Weiterentwicklung der Elektrotechnik konnte das Unternehmen seine Produktpalette um viele elektrochemische Erzeugnisse erweitern. So produzierte Kapsch 1923 die ersten Radio Empfangsgeräte und ab 1955 Fernseher. Nach dem zweiten Weltkrieg war das Unternehmen maßgeblich am Wiederaufbau des Telefonnetzes mit der österreichischen Post beteiligt.

Die eigene Leiterplattenerzeugung wurde dann im Jahre 1978 aufgenommen, mit der Elektronik für die digitale Nachrichtensysteme entwickelt wurde. Ab 1948 wurde mit der Fertigung von C-Netz Mobiltelefonen begonnen. Das Unternehmen war an der Einführung der digitalen Infrastruktur in Ungarn und in Österreich beteiligt. Unter anderem wurde die österreichische Bundesbahn mit Zugtelefonen ausgestattet.

Im Zuge der Erweiterung konnten bis 1999 Tochtergesellschaften in der Ukraine, Russland, Ungarn, Polen, Tschechien und Kroatien gegründet werden. Die Aktiengesellschaft war in großem Maße an der Entwicklung und der Einführung der ISDN und GSM Technologie beteiligt. Ab 1994 rüstete Kapsch auch das Zugfunksystem bei vielen europäischen Bahnen aus.

Im Jahre 2000 konnte das Unternehmen die Verkehrsleittechnik von Bosch und sub übernehmen und Beteiligungsgesellschaften in Asien, Südamerika, Südafrika und Australien gründen. Im Jahre 2001 konnte die Schrack BusinessComm übernommen werden.

Im Zuge einer Umstrukturierung wurde die Kapsch Gruppe 2002 in drei schwerpunktmäßige Geschäftsbereiche aufgeteilt. Die Kapsch BusinessCom ist für Klein-, Mittel- und Großbetriebe zuständig. Die Kapsch CarrierCom für die globale Systemintegration und Telekomlösungen für Mobil, Festnetz und Bahnbetreiber. Als Anbieter von intelligenten Verkehrssystemen, wurde die Kapsch TrafficCom gegründet.

Die Kapsch TrafficCom konnte 2003 das österreichische Mautsystem umsetzen und ein Jahr später auch das Lkw Mautsystem in Betrieb nehmen. Aufgrund der guten wirtschaftlichen Erfolge konnten Vertretungen in China und in Kroatien eröffnet werden. Durch die Kapsch Telematic Service GmbH konnten 2005 auch Niederlassungen in der tschechischen Republik und Ungarn gegründet werden. Dieses Unternehmen ermöglicht die Einführung eines Mautsystems in Tschechien und 2009 ein Mautsystem im südafrikanischen Gauteng.

Aktuell verfügt die Kapsch Gruppe über drei verschiedene Segmente:

BusinessComCarrierComTrafficComBörsengang

Kapsch BusinessCom

Der Unternehmensbereich entstand im Jahre 2001 durch die Übernahme der Schrack BusinessCom. In diesem Segment werden Produkte und Dienstleistung im Telekommunikationsbereich und Netzwerke und ITE Lösungen angeboten. Das Segment betreibt Niederlassungen in der Slowakei, Ungarn, Tschechien, Kroatien, Slowenien, in der Ukraine, Bulgarien, Polen und Deutschland. Unter anderem wurden für das österreichische e-Card System Kartenleser entwickelt und die GINA-Box, die in verschiedenen Vertretungen aufgestellt wird.

Kapsch CarrierCom

In diesem Segment werden seit 1982 die österreichischen Telekommunikationsunternehmen Kapsch und Schrack vereinigt. Das Segment ist für Kommunikationstechnologien für Betreiber von Mobil- und Datennetzen zuständig. Die Kapsch CarrierCom bietet Beratung, Design, Entwicklung, Errichtung und Integration kompletter Netze und dessen Wartung an. 2010 konnte die Eisenbahn-Kommunikationssparte des amerikanischen Nortel Unternehmen übernommen werden, so dass die Geschäftssparte aktuell einen Weltmarktanteil von 58 % besitzt. Im Mai 2019 wurde auch bekannt gegeben, dass das Segment von der S&T übernommen werden soll.

Kapsch TrafficCom

Dieses Segment ist für die Herstellung und den Vertrieb von Verkehrstelematic Lösungen zuständig. In erster Linie werden elektronische Mautsysteme angeboten. Das Unternehmen bietet auch den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Anlagen an. Ein weiteres Produkt sind Verkehrsmanagement Lösungen, die für die Verkehrssicherheit und die Verkehrssteuerung eingesetzt werden können. Weitere Produkte sind elektronische Zutrittskontrollsysteme, Systeme zur Parkraumbewirtschaftung und vollautomatische Videodetektion. Das Unternehmenssegment verfügt über Tochtergesellschaften und Vertretungen in 23 Ländern und war für die Entwicklung und Errichtung des österreichischen Lkw Mautsystems zuständig. Ähnliche Systeme wurden in Tschechien und auch auf Teilen der polnischen Autobahn installiert. Die Kapsch TrafficCom erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 731,2 Millionen €.

Kapsch Börsengang

Aktuell befinden sich 63,3 % der Aktienanteile im Besitz der Kapsch Group Beteiligungs-Gmbh. Im Streubesitz befinden sich 36,7 % und die Kapsch TrafficCom Aktie wird am Prime Market der Wiener Börse gelistet.

Die Kapsch Beteiligungsgmbh ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DATAX Handels GmbH. Diese ist im Besitz der Traditi-Privatstiftung, der ALuk-Privatstiftung und der Children of Elisabeth-Privatstiftung. Die Begünstigten dieser Privat Stiftungen sind Georg Kapsch, Elisabeth Kapsch und deren Familienmitglieder.

Kapsch Aktie kaufen

Die Kapsch Aktiengesellschaft ist ein österreichisches Telekommunikationsunternehmen mit über 6.600 Mitarbeitern. Das Unternehmen hat in dem letzten Jahr einen Umsatz von 1,137 Milliarden € erzielt.

Kapsch Trafficom Aktie kaufen – die besten Broker für Kapsch Aktien in Österreich

eToro LogoWenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich einen sicheren und kompetenten Online-Broker aussuchen. Da die Anzahl an Anbietern in den letzten Jahren sehr stark angestiegen ist, sind viele Neueinsteiger mit der Auswahl eines geeigneten Online-Broker überfordert.

Aus diesem Grund haben wir einen eingehenden Online-Broker-Test durchgeführt, den wir Ihnen hier zur Verfügung stellen.

Kapsch Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie den Aktienwert im Depot eines sicheren und vertrauenswürdigen Online-Brokers aufbewahren.

In unserem Online-Broker-Test hat sich der Anbieter eToro durch sein großes Angebot und seine vielen Sicherheitsfunktionen ausgezeichnet. Wir können allen Neueinsteiger und erfahrenen Investoren diesen Anbieter empfehlen.

Schritt 1: Broker auswählen

etoro TestsiegerBei der Auswahl eines geeigneten Online-Brokers müssen viele verschiedene Faktoren beachtet werden. Der Anbieter muss nicht nur über alle Lizenzen verfügen, die zur Sicherheit der Endkunden entwickelt wurden, er muss auch über ein möglichst großes Angebot an Finanzinstrumenten verfügen. Außerdem dürfen Sie nicht außer Acht lassen, dass der Anbieter seinen Kunden ein gutes Weiterbildungsangebot zur Verfügung stellen kann, damit in Zukunft die besten Ergebnisse erzielt werden können.

In unserem Online-Broker-Test konnte eToro alle Tester von seinem großen Angebot überzeugen. Außerdem bietet der Online-Broker seinen Kunden die Möglichkeit ein Konto ohne Kontoführungsgebühren zu betreiben und berechnet auch keine Kommissionen für den Kauf von Aktienwerten. Dies ist besonders für Kleinanleger wichtig, die möglichst gute Renditen mit ihren Investitionen erzielen wollen.

Wir können Ihnen also empfehlen bei dem Online-Broker eToro ein Konto zu eröffnen, wenn Sie möglichst hohe Renditen mit Ihren Investitionen erzielen wollen.

Schritt 2: eToro Anmeldung

eToro RegistrierungWenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, können Sie sehr schnell ein Konto bei dem Online-Broker eToro eröffnen. Sie brauchen dazu nur die Webseite des Anbieters zu besuchen, auf denen Ihnen ein kurzes Anmeldeformular zur Verfügung gestellt wird. In diesem brauchen Sie nur Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort einzugeben.

Sobald Sie Ihre Angaben bestätigt haben, stellt Ihnen der Anbieter ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung.

Ein Demokonto kann nicht nur für Neukunden sehr wichtig sein und ist eines der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Online-Brokers. Mit einem Demokonto haben Sie die Möglichkeit alle Funktionen und Werkzeuge der Bedieneroberfläche eines Online-Brokers zu testen und eingehend zu studieren. Das Demokonto bietet Ihnen auch die Möglichkeit Ihre Anlagestrategien auszuprobieren, ohne Ihr eigenes Kapital zu riskieren. Erst wenn Sie sich mit allen Funktionen gut auskennen, sollten Sie ein Echtgeldkonto eröffnen.

Um ein Echtgeldkonto zu eröffnen, brauchen Sie nur eine Kopie Ihres Personalausweises und eine Kopie einer Adressbestätigung einzuschicken. Der Anbieter wird Ihre Daten in sehr kurzer Zeit verifizieren lassen und Ihnen ein Echtgeldkonto zur Verfügung stellen.

Schritt 3: Einzahlung

eToro EinzahlungSobald Sie Ihr Echtgeldkonto nutzen können, können Sie Ihre erste Einzahlung machen, um die Kapsch Aktie kaufen zu können.

Dazu stellt Ihnen eToro viele verschiedene Überweisungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten nur beachten, dass elektronische Überweisungsmöglichkeiten in sehr geringer Zeit gutgeschrieben werden können. Bei den traditionellen Überweisungsmöglichkeiten kann es einige Werktage dauern, bis Ihre Überweisung gutgeschrieben wird.

Schritt 4: Kapsch Aktie kaufen

Kapsch Aktie kaufenSobald Ihre erste Überweisung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die Kapsch Aktie kaufen. Dazu brauchen Sie nur den Namen der Aktiengesellschaft in die Suchleiste einzugeben. eToro stellt Ihnen dann einige Finanzinstrumente zur Auswahl, die den Namen der Aktiengesellschaft tragen.

Sobald Sie die Kapsch Aktie ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, in der Sie die Anzahl der Aktien eingeben können, die Sie in Ihrem Portfolio aufnehmen möchten. Sobald Sie Ihre Eingaben bestätigt haben, wird der Online-Broker Ihren Auftrag ausführen.

Ihr Kapital ist im Risiko

Kapsch Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehend mit den Finanzdaten der Aktiengesellschaft auseinandersetzen. Diese Informationen können Ihnen Auskunft über die möglichen Renditen des Aktienwertes geben und welche finanziellen Ziele das Unternehmen durchsetzen will.

Kapsch Aktie Kurs


Aktuell wird die Kapsch TrafficCom Aktie an der Wiener Börse im Prime Markt angeboten. Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich eingehend mit den historischen Kursverläufen des Aktienwertes beschäftigen. Sie können Ihnen einen Eindruck vermitteln, welche Renditemöglichkeiten mit dem Aktienwert erzielt werden können.

Investoren konnten mit der Kapsch TrafficCom Aktie in den letzten zwölf Monaten eine Rendite von 10,9 % erzielen. Allerdings war der Aktienwert in den letzten drei Jahren nicht so erfolgreich. In diesem Zeitraum musste die Aktie einen Kursverlust von -61,5 % hinnehmen. Auch im Verlauf der letzten fünf Jahre wurde mit dem Aktienwert ein Verlust von -62,4 % erzielt.

Kapsch Aktie Kennzahlen

Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich mit dem Finanzdaten der Aktiengesellschaften beschäftigen, die jedes Jahr veröffentlicht werden müssen. Die Kapsch Aktie erzielte 2019 ein Ergebnis jeAktie von 3,68 €. Im Jahre 2020 wurde ein Verlust je Aktie von -3,7 € erzielt und in 2021 ein Verlust von -7,91 €.

Das Ergebnis nach Steuern betrug im Jahre 2019 noch 47,82 Millionen €. Im vergangenen Jahr wurde ein Verlust von -48.14 Millionen Euro erzielt. In diesem Jahr stieg der Verlust des Ergebnisses nach Steuern auf -102,88 Millionen € ab. Der Gewinn je Aktie lag aus diesem Grund im Jahre 2021 bei -7,91 €. Das Unternehmen hat auf die Situation reagiert und die Mitarbeiterzahl um 8,76 % auf 4.657 gesenkt.

Kapsch Aktie Kursziel

Wenn Sie die Kapsch Aktie kaufen wollen, sollten Sie auch die Analysen der Finanzinstitute in Ihre Entscheidung mit einbeziehen. Sie stellen Ihren Kunden die Bewertung der Aktien zur Verfügung, um Ihnen die Entscheidung für den Kauf von Aktien werden zu erleichtern.

Wir haben die Analysen von drei Finanzinstituten ausgewertet, um Ihnen bei der Entscheidung zum Kauf der Kapsch Aktie zu helfen. Von den drei Finanzinstituten rät  einer seinen Kunden die Aktie im Portfolio aufzustocken und zwei raten ihren Kunden die Aktien im Portfolio zu halten.

Durch die Auswertung der drei Prognosen konnte ein mittleres Kursziel von 17,50 € ermittelt werden. Aktuell (Stand: August 2021) wird die Aktie für 15 € an der Wiener Börse gehandelt. Dies entspricht einem mittleren Kursziel von 16,7 %.

Kapsch Aktie Dividende

Mit der Dividendenauszahlung wollen Aktiengesellschaften ihre Investoren an dem Gewinn des Unternehmens beteiligen. Die Dividendenauszahlung erfolgt normalerweise einmal im Jahr und wird durch die Aktieninvestoren auf der Aktionärsversammlung beschlossen.

Die Kapsch AG hat in den letzten Jahren teilweise überdurchschnittliche Aktiendividenden ausbezahlt. Allerdings wurde auf eine Auszahlung im vergangenen Jahr verzichtet und dieses Jahr wird auch keine Dividende ausbezahlt. Obwohl die Prognosen für eine Auszahlung im folgenden Jahr sehr positiv sind, können Investoren nicht mit Sicherheit eine Dividendenauszahlung erwarten.

JahrRendite in %DividendeWährung
2024e** 3,36** 0,50EUR
2023e** 9,02** 0,00EUR
2022e** 12,77** 0,00EUR
20210,000,00EUR
20200,000,00EUR
20194,981,50EUR
20183,771,50EUR
20173,571,50EUR
20165,031,50EUR
20152,100,50EUR
20140,000,00EUR
20131,080,40EUR
20121,420,90EUR
20111,601,00EUR
20102,970,75EUR
Prognosen sind mit ** gekennzeichnet!

Ihr Kapital ist im Risiko

Investieren in Kapsch Aktien – Lohnt sich eine Investition für Österreicher?

Die Kapsch Gruppe investiert laufend in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen versucht neue Technologien und Lösungen zur Marktreife zu bringen und weiterhin eines der erfolgreichsten Technologieunternehmen in Österreich zu sein. Aktuell werden intelligente Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom und Dienstleistungen für Informations- und Kommunikationstechnologien von Kapsch BusinessCom angeboten.

Vorteile:

  • Langeingesessenes Unternehmen
  • International vertreten
  • Gute Dividendenauszahlungen
  • Hoher Marktanteil

Nachteile:

  • Hohe Aktienverluste in den letzten Jahren

Gebühren beim Kauf von Kapsch Aktien

Besonders Kleinanleger sollten darauf achten, einen Online-Broker zu wählen, der möglichst günstige Gebührenstrukturen anbieten kann. Nur so kann gewährleistet werden, dass möglichst hohe Renditen mit den Investitionen erzielt werden können.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Kapsch Aktie Prognose 2021 für Österreich

Der Aktienkurs der Kapsch TrafficCom Aktie ist seit 2017 konstant gefallen. 2018 wurde die Aktie noch für fast 50 € an den Börsen gehandelt. In den letzten drei Jahren ist der Aktienwert bis auf fast zehn Euro gefallen. Erst in den ersten drei Monaten dieses Jahres hat sich der Kurs wieder etwas erholt und sich jetzt bei etwas unter 15 € etabliert.

Eine Investitionen in die Kapsch TrafficCom Aktie kann also als spekulativ betrachtet werden. Das Unternehmen ist besonders von der COVID-19 Pandemie betroffen, da die Investitionen in Verkehrstechnologie stark zurückgegangen ist. Wie sich der Aktienkurs in den nächsten Monaten und Jahren verhalten wird, ist stark von dem Verlauf der COVID-19 Pandemie abhängig. Eine Investitionen in die Kapsch TrafficCom Aktie kann aus diesem Grund als riskant bezeichnet werden.

Kapsch Aktie kaufen: Unsere Bewertung

Kapsch FazitDie Kapsch Gruppe hat in den letzten Jahren stark in neue Technologien investiert. Diese konnten sich bis jetzt noch nicht bezahlt machen, da die COVID-19 Pandemie die Investitionen in Verkehrstechnologien stark eingeschränkt hat. Der Kurs der Kapsch Aktie hat sich erst in den letzten Monaten stabilisiert und er scheint sich weiterhin unter der 15 € Marke zu etablieren.

Wenn Sie ein Konto bei eToro besitzen, bietet der Anbieter Ihnen andere Aktienwerte an, die in den letzten Jahren gleich bleibende Kursgewinne erzielt haben. Eine Investitionen in die Kapsch AG scheint in diesem Moment risikoreich zu sein, da das Unternehmen stark von der COVID-19 Pandemie beeinflusst wird. Wir können ihn zu diesem Zeitpunkt nicht raten in die Kapsch Aktie zu investieren, da der Aktienwerts als reinspekulativ angesehen werden muss.

Ihr Kapital ist im Risiko

Häufig gestellte Fragen zum Kapsch Aktien Kauf Österreich

Wie kann ich die Kapsch Aktie kaufen?

Wie viel Geld sollte ich in die Kapsch Aktie investieren?

Ist eine Investitionen in die Kapsch Aktie sicher?

Kann eine Investitionen in die Couch Aktie empfohlen werden?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.