Airbus Aktie kaufen in Österreich : Aktienkurs, Prognose & Entwicklung 2021

airbus logoInvestoren konnten mit den Aktien der Airbus SE im letzten Jahr eine Rendite von bis zu 66,12 % erzielen. Der größte Flugzeughersteller der Welt scheint wieder positive Umsätze zu erzielen und wird aus diesem Grund auch für Investoren wieder interessant.

Das Unternehmen hat sich durch seine diversifizierte Produktpalette schnell wieder von den Konsequenzen der COVID-19 Pandemie erholt.

Wenn Sie auch die Airbus Aktien kaufen möchten und an den Erfolgen des Unternehmens profitieren möchten, sollten Sie sich vorher gut über das Unternehmen informieren.

Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag alle Informationen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, um eine gute Entscheidung treffen zu können.

Ihr Kapital ist im Risiko

Airbus Aktie – Aufschwung am Flugzeugmarkt

Die Airbus SE ist der größte Hersteller von Flugzeugen und Raumfahrttechnologie in Europa. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 50 Milliarden € im Jahr und gilt als das drittgrößte Luft- und Raumfahrtunternehmen der Welt.

Aktuell beschäftigt das Unternehmen über 130.000 Mitarbeiter und besitzt mehr als 70 Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Europa, sowie 35 weltweite Außenbüros.

Airbus Aktie News & Geschichte

airbus headquarterWenn Sie die Airbus Aktie kaufen wollen, sollten Sie sich vorher erst über die Geschichte des Unternehmens informieren. Sie gibt Ihnen wertvolle Informationen darüber, ob das Unternehmen sich für Ihr Aktienportfolio eignet.

Airbus Gründung & News

Die Airbus SE entstand aus der EADS (European Aeronautic Defende and Space), die im Juli 2000 gegründet wurde. Es war die Fusion der deutschen DASA, der französischen Aerospatiale-Matra und der spanischen CASA.

Das Gemeinschaftsunternehmen konzentrierte sich auf die Entwicklung und Herstellung von Zivil- und Militärflugzeugen, Weltraumfahrzeugen und Verteidigungssysteme. In den ersten Jahren konzentrierte sich das Unternehmen darauf neue Gemeinschaftsunternehmen zu gründen. Dazu gehörte die ET Marinesysteme in Wilhelmshaven, die ABDA und verschiedene Rüstungshersteller wie die Aerospatiale Matra Missiles, Matra BAE Dynamics und Alenia Marconi Systems.

Für die Betreuung der Airbus Flugzeuge in den USA wurde die EADS Aeroframe Services LLC gegründet, ein Joint Venture mit einer 19-prozentigen Beteiligung von Northrop Grumman. Im Jahre 2001 begann die Produktion des A380, des weltweit größten Passagierflugzeugs. Außerdem wurden die Militärmaschinen Eurocopter Tiger und Eurofighter Typhoon vorgestellt.

In dem gleichen Jahr bekam das Unternehmen die europäische Genehmigung zum Bau des Satelitennavigationssystems Galileo. Es konnte auch der erste Auftrag mit EASYJET über 120 Airbus A319 abgeschlossen werden. In diesem Jahr wurde das Unternehmen das erste Mal im deutschen MDAX Aktienindex gelistet.

2003 musste eine Neustrukturierung durchgeführt werden, aufgrund der bis dahin entstandenen großen Produktvielfalt. Das Unternehmen wurde in fünf Geschäftsbereiche aufgeteilt in dem auch die militärischen Geschäftsfelder neu gebündelt wurden. 2003 wurde besonders in die Ausweitung der Unternehmensanteile in den USA und in Russland Wert gelegt. Es entstand EADS Russland, das erste Konstruktionszentrum außerhalb Europas.

Das erste Mal in der Geschichte der zivilen Luftfahrt übertraf das Auftragsvolumen 2003 das von dem Konkurrenten Boeing. Ende des Jahres wurde die Vermarktung der A350 beschlossen, das als Konkurrenzmodell zu der Boeing 787 Dreamliner auf den Markt gebracht werden sollte. Da die Kunden aber fehlende Innovationen reklamierten, wurde das Modell erst überarbeitet.

Im Juni 2005 wurde der neue Geschäftsbereich Eurocopter eröffnet, nachdem das Segment Aeronautics aufgelöst wurde. Im gleichen Jahr wurde der Airbus A380 vorgestellt, und die ersten Eurofighter Typhoon an die Endkunden ausgeliefert. Im Jahre 2006 erhielt EADS den Großauftrag über 4 Milliarden €, um das digitale Polizeifunknetz Tatra gemeinsam mit Siemens auszubauen.

Durch den Aufkauf der 20-prozentigen Anteile von BASF Systems, wurde EADS alleiniger Eigentümer von Airbus. Im gleichen Jahr investierte die staatliche russische Außenhandelsbank VTB in 5 % der Aktien der EADS. Dabei wurden die günstigen Aktienpreise genutzt, die aufgrund der Probleme beim Bau der A380 entstanden sind. Die Anteile der Bank wurden später bis auf 7 % aufgestockt.

2006 konnte Eurocopter einen wichtigen Auftrag der US-Armee über 322 Hubschrauber gewinnen. In 2008 konnte sich EADS bei einem Großauftrag der US-Luftwaffe zur Modernisierung der Tankflugzeugflotte gegen den Konkurrenten Boeing durchsetzen. Der Auftrag hatte ein Volumen von 35 Milliarden $. Dafür sollten 179 Tankflugzeuge des Typs KC-45 A gebaut werden, die auf dem Airbus A330 basieren.

Die Flugzeuge sollten in Alabama hergestellt werden und verlangten daher nach einer Produktionsverlegung der wichtigsten Arbeitsschritte in die USA. Allerdings erklärte das amerikanische Verteidigungsministerium im Jahre 2008 die Auftragsvergabe als nichtig und vertagte den Auftrag. Die Ausschreibung wurde daraufhin so verändert, dass die KC-45A nicht mehr den Anforderungen entsprach. Obwohl EADS ein weiteres Angebot abgab, ging der Auftrag im Februar 2011 an Boeing.

Nach einer 13-jährigen Verhandlungszeit bekam das Unternehmen 2009 einen Auftrag zur Entwicklung von Sicherheitssystemen, um die 9.000 km lange Grenze von Saudi-Arabien abzusichern. Dabei handelt es sich um das weltweit größte Projekt dieser Art.

2013 gab das Unternehmen bekannt, dass EADS sich ab dem 1. Januar 2015 im Airbus Group umbenennt. 2015 wurde dann die Umwandlung in die Rechtsform Societas Europaea bekannt gegeben.

Börsengang

Die DASA ging im Juli 2000 an die Börse. 30 % der Aktienanteile hält die Daimler AG, 30 % die Lagerdere-Gruppe und 15 % der französische Staat. 34,5 % der Aktienanteile befanden sich im Streubesitz

Airbus Unternehmenssparten

Die Geschäftsbereiche der Airbus SE werden folgende Segmente aufgeteilt:

Commercial AircraftDefense and SpaceHelicoptersweitere Geschäftsbereiche

Airbus Commercial Aircraft

In diesem Segment werden die Airbus Passagierflugzeuge entwickelt und gebaut. Die Linie reicht vom Airbus A318, bis zum größten weltweiten Passagierflugzeug der Welt, dem Airbus A380.

Airbus Defense and Space

Der Geschäftsbereich mit Hauptsitz in München fasst alle militärischen Unternehmen der EADS zusammen. Darunter die Eurofighter und die militarisierten Airbus Flugzeuge. Außerdem werden Satelliten, Obitalsysteme und kommerzielle Trägerraketen und Lenkflugkörper entwickelt und gebaut.

Mit dem Unternehmen MBDA werden auch Verteidigungssysteme, Sicherheitslösungen und Kommunikationstechnologie angeboten.

Airbus Helicopters

Das Unternehmen wurde 2014 als Eurocopter gegründet und ist heute ein Geschäftsbereich der Airbus Gruppe. Mit einem Umsatz von 4,6 Milliarden Euro ist das Unternehmen der größte weltweite Helikopterhersteller. Das Unternehmen ist für 30 % der weltweiten Hubschrauber zuständig und baut seine weltweite Präsenz immer weiter aus.

Aktuell sind über 10.000 Airbus Hubschrauber im Einsatz, von mehr als 2800 Kunden in mehr als 40 Ländern. Dieser Geschäftsbereich beschäftigt rund 15.600 Mitarbeiter.

Weitere Geschäftsbereiche:

Zu der Airbus Gruppe gehören auch folgende Unternehmen:

  • Premium Aerotec
  • Stelia Aerospace
  • Airbus Transport International
  • Elbe Flugzeugwerke
  • ATR
  • Daher Airplane
  • Tramac Aerosave
  • Airbus Group Innovation (AGI)

Ihr Kapital ist im Risiko

Airbus Aktie kaufen – die besten Broker für Airbus Aktien in Österreich

Wenn Sie in die Airbus Aktie investieren wollen, müssen Sie sich auf einen starken Partner verlassen können.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass sie den richtigen Online-Broker auswählen. Um Ihnen bei der großen Auswahl an Anbietern zu helfen, haben wir einen eingehenden Online-Broker-Test durchgeführt, den wir Ihnen hier zur Verfügung stellen wollen.

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Airbus Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Bei der Auswahl des Online-Broker müssen viele verschiedene Faktoren beachtet werden. Wenn Sie die Airbus Aktien kaufen, müssen Sie sich auf viele verschiedene Merkmale des richtigen Online-Brokers verlassen können. Wir können Ihnen unseren Testsieger eToro empfehlen, der alle Anforderungen unsere Tester erfüllt hat.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoEiner der wichtigsten Merkmale eines Online-Broker sind die Lizenzen, über die der Anbieter verfügen muss. Sie werden von den staatlichen Organen vergeben, wenn die Anbieter den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Sie werden zum Schutze der Endverbraucher entwickelt und von den staatlichen Organen regelmäßig überprüft.

Der Online-Broker eToro verfügt über alle Lizenzen und hat außerdem weitere Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, damit das Kapital von seinen Kunden sicher aufbewahrt wird. Außerdem wird die Kommunikation mit sicheren Übertragungsprotokollen abgesichert, damit niemand Zugriff auf Ihre persönlichen Informationen hat. Aus diesem Grund können wir den Anbieter eToro allen Neueinsteiger und professionellen Investoren empfehlen.

Schritt 2: eToro Anmeldung

eToro RegistrierungWenn Sie die Airbus Aktie kaufen wollen und dafür ein Konto bei dem Online-Broker eToro eröffnen möchten, müssen Sie nur die Webseite des Anbieters besuchen. Dort wird Ihnen ein kurzes Anmeldeformular zur Verfügung gestellt, in dem Sie nur Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort eintragen müssen. Sobald Sie das Anmeldeformular bestätigt haben, stellt der Anbieter Ihnen ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung.

Wir raten Ihnen das kostenlose Demo-Konto zu nutzen, um sich mit allen Funktionen und Informationsangeboten der Benutzeroberfläche bekannt zu machen. Dies kann sehr wichtig sein, damit Sie die besten Renditen mit Ihren Investitionen erzielen können.

Erst wenn Sie sich eingehend mit der Benutzeroberfläche beschäftigt haben, sollten Sie ein Echtgeldkonto eröffnen. Dazu brauchen Sie nur eine Kopie Ihres Personalausweises und eine Adressbescheinigung einzuschicken. Der Online-Broker wird Ihre Daten so schnell wie möglich verifizieren und Ihnen ein Echtgeldkonto zur Verfügung stellen.

Schritt 3: Einzahlung

eToro EinzahlungSobald Sie die Zugangsdaten für Echtgeldkonto erhalten haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen. Dafür stellt Ihnen der Online-Broker eToro viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten nur beachten, dass die konventionellen Überweisungsmöglichkeiten einige Tage benötigen können, bis sie auf Ihrem neuen Konto gutgeschrieben werden.

Schritt 4: Airbus Aktie kaufen

Airbus Aktie kaufenSobald Ihre erste Einzahlung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die Airbus Aktie kaufen. Dafür brauchen Sie nur den Namen des Unternehmens in die Suchleiste einzugeben und es wird Ihnen eine Auswahl der Finanzinstrumente zur Verfügung gestellt, die diesen Namen tragen.

Sobald Sie die Airbus Aktie ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, indem Sie die Anzahl der Aktien eingeben können, die Sie in Ihrem Portfolio aufnehmen möchten.

Ihr Kapital ist im Risiko

Airbus Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Wenn Sie die Airbus Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch vorher eingehend mit den Finanzdaten der Aktiengesellschaft beschäftigen. Sie geben Ihnen Auskunft über die wirtschaftliche Leistung des Unternehmens und welche Zukunftsperspektiven die Aktiengesellschaft hat.

Airbus Aktie Kurs


Einer der wichtigsten finanziellen Informationen eines Unternehmens sind die historischen Kursverläufe. Sie zeigen Investoren, welche Renditen mit dem Aktienwert erzielt werden können. In den letzten zwölf Monaten konnte mit der Airbus Aktie eine Rendite von 66,2 % erzielt werden.

Auch im Verlauf der letzten drei Jahre war der Aktienwert erfolgreich. Trotz der COVID-19 Pandemie konnte mit der Airbus Aktie ein Gewinn von 14,8 % erzielt werden. Interessant wird es aber über den Verlauf der letzten fünf Jahre. Investoren mit langfristigem Anlagestrategie konnten mit den Aktienwert seit 2016 einen Kurs Gewinn von 124,9 % erzielen.

Airbus Aktie Kennzahlen

Wenn Sie die Airbus Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehender mit den Finanzdaten und den Kennzahlen eines Unternehmens beschäftigen. Durch die COVID-19 Pandemie konnte die Airbus SG im letzten Jahr nur Umsatzerlöse in Höhe von 49.912,00 Millionen € erzielen. Im Vergleich dazu, im Jahre 2019 konnte das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von 70.478,00 Millionen € erwirtschaften.

Auch das Ergebnis je Aktie musste im vergangenen Jahr unter der COVID-19 Pandemie leiden. Es wurde nur ein Ergebnis je Aktie von -1,45 € erzielt. Das Unternehmen hat aber auf die schlechte wirtschaftliche Lage reagiert und die Mitarbeiteranzahl um 2,65 % verringert.

Airbus Aktie Kursziel

Wenn Sie die Airbus Aktie kaufen möchten, sollten Sie auch die Prognosen der Finanzinstitute in Ihre Entscheidung miteinfließen lassen. Wir haben 13 Prognosen der bekanntesten Finanzinstitute ausgewertet, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen.

10 Finanzinstitute raten ihren Kunden zum Kauf der Airbus Aktie. Nur drei Banken raten ihren Kunden die Aktien im Portfolio zu halten.

Airbus Aktie Dividende

Mit der Dividendenauszahlung wollen Aktiengesellschaften Ihre Investoren an dem Gewinn des Unternehmens des vergangenen Jahres beteiligen. Sie kann ein wichtiger Bestandteil einer Anlagestrategie sein, mit denen Investoren gute Rendite erzielen wollen.

Die Airbus SE hat in den vergangenen Jahren relativ gute Dividendenzahlungen geleistet. Ob sich dies in diesem Jahr wiederholen wird, wird erst auf der Aktionärsversammlung bekannt gegeben.

DatumKurs DividendeRendite
10.04.191,65
11.04.181,50
12.04.1771,931,35
28.04.1655,771,302,08
27.05.1565,261,202,90
27.05.1452,740,751,34
29.05.1344,200,602,04
31.05.1227,070,451,86
26.05.1122,510,221,22
01.06.1016,06

Ihr Kapital ist im Risiko

Investieren in Airbus Aktien – Sichere Rendite mit dem größten Flugzeugbauer der Welt?

Die Flugzeugindustrie hat eines der schwersten Krisenjahre ihrer Geschichte hinter sich gebracht. Durch die COVID-19 Pandemie wurde der internationale Luftfahrtverkehr einschneidend verändert. Dies hat nicht nur die verschiedenen Luftfahrtkonzerne hart getroffen, auch die Flugzeughersteller mussten viele Stornierungen und Umsatzverluste hinnehmen.

Trotzdem konnte die Airbus SE in den letzten zwölf Monaten eine Rendite von 66,2 % erzielen. Dies zeigt, wie gut das Unternehmen aufgestellt ist und trotz der Krisensituation noch gute wirtschaftliche Erfolge erzielen kann.

Chancen und Risiken beim Kauf der Airbus Aktie

Wenn Sie sich vorgenommen haben die Airbus Aktie zu kaufen, sollten Sie eingehend mit den Vorteilen und Nachteilen des Unternehmens beschäftigen. Wenn Sie in den größten Luftfahrtkonzern der Welt investieren, müssen Sie sich auch über die Risiken bewusst sein, die Sie mit dem Kauf des Aktienwertes eingehen.

Vorteile

  • größter Luftfahrkonzern der Welt
  • im Gegensatz zum Konkurrenten Boing sehr stabile Eigentümerstruktur
  • 27%ige Aktienbeteiligung ist in Staatsbesitz
  • zuverlässige Dividendenauszahlungen

Nachteile

  • die Entwicklung der Luftfahrzeugfindustrie durch die COVID-19 Pandemie kann noch nicht abgeschätzt werden
  • gerechnet wird mit einer gedrosselten Nachfrage in den nächsten vier Jahren

Airbus Aktie vs. Boeing Aktie

Airbus Aktie versus Boeing AktieWenn Sie die Boeing Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehender mit den Konkurrenten des Unternehmens beschäftigen. Als größter Hersteller von Flugzeugen für die zivile Luftfahrt tritt dasUnternehmen gegen den amerikanischen Hersteller Boeing an.

Auch wenn Airbus mit einem Marktanteil von 69 % der uneingeschränkte Marktführer ist, besitzt Boeing ein enormes Wachstumspotenzial. Trotzdem ist der amerikanische Hersteller nicht so diversifiziert, wie seine europäischer Konkurrent.

Trotzdem muss die Loyalität der amerikanischen Luftfahrtgesellschaften für den amerikanischen Hersteller Boeing anerkannt werden, die über einen sehr großes Marktpotenzial in den Vereinigten Staaten verfügen.

Gebühren beim Kauf von Airbus Aktien

Besonders Kleinanleger und Neueinsteiger sollten viel Wert auf günstige Gebühren der Online-Broker legen. Die erzielten Renditen können schnell durch zu hohe Gebühren vermindert werden.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Airbus Aktien Prognose 2021 für Österreich

Alle Hersteller von Flugzeugen mussten im letzten Jahr Verluste durch die COVID-19 Pandemie erzielen. Die Airbus SE hat im Februar diesen Jahres bestätigt, dass die Bestellung bei Passagierflugzeugen um 65,11 % zurückgegangen sind.

Auch die Bestellungen bei den Hubschraubern sind um 13,5 % zurückgegangen. Nur im Bereich Defence and Space konnte das Unternehmen ein Auftragsplus von 39,2 % verbuchen.

Trotzdem erwarten Finanzexperten Umsatzerlöse in Höhe von 52,011 Milliarden € für die Airbus SE in diesem Jahr. Dies würde einem Umsatzplus von 4,2 % entsprechen und einem Anstieg der Umsätze um 11,62 %.

Laut der Aktienanalysten lohnt es sich also in die Airbus Aktie zu investieren.

Airbus Aktie kaufen: Unsere Bewertung

airbus fazitDie Aktie der Airbus SE hat sich in den letzten drei Monaten sehr gut entwickelt. Aktienanalysten gehen davon aus, dass das Unternehmen in diesem Jahr sehr gute Umsätze erzielen kann.

Dadurch, dass sich das Unternehmen nicht nur auf die Entwicklung von Flugzeugen für die zivile Luftfahrt konzentriert hat, konnten die anderen Segmente die Probleme durch die COVID-19 Pandemie auffangen.

Wir können Ihnen also dazu raten, die Airbus SE Aktie in Ihrem Portfolio bei eToro aufzunehmen. Das Unternehmen scheint hohes Potenzial für einen Kursanstieg in diesem Jahr zu bieten. Sie sollten nur darauf achten bei Ihrem Online-Broker ein diversifiziertes Aktienportfolio anzulegen, damit die Verluste von einzelnen Aktien aufgefangen werden können.

Ihr Kapital ist im Risiko

Häufig gestellte Fragen zum Airbus Aktien Kauf Österreich

Wann sollte ich die Airbus Aktie kaufen?

Wo kann ich die Airbus Aktie kaufen?

Wird die Airbus Aktie in diesem Jahr gute Renditen erzielen?

Wie kann ich von der Dividendenauszahlung der Airbus Aktie profitieren?


Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.