Bitcoin verkaufen in Österreich 2021: Anleitung in wenigen Schritten

bitcoin verkaufenDie Investitionen in elektronische Währungen, insbesondere in Bitcoin, ist in den letzten Jahren sehr populär geworden. Viele Investoren fragen sich deshalb, was benötigt wird um Bitcoin kaufen und verkaufen zu können. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Möglichkeiten vorstellen, wie auch Sie von Investitionen in elektronische Währungen profitieren können. Wo liegen die Vorteile der elektronischen Währungen und welche Möglichkeiten gibt es Bitcoin einfach und sicher kaufen oder verkaufen zu können.

Auch Sie können von dem Trend der elektronischen Währungen profitieren, wenn Sie bereit dazu sind sich mit diesen Marktsegment zu beschäftigen. Lohnt es sich eine eigene Wallet zu eröffnen oder nutzen Sie besser die Dienstleistungen eines Online-Brokers?

In diesem Artikel wollen wir alle Fragen beantworten, die Investoren über den Handel mit digitalen Währungen haben.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Wieso sollte man Bitcoin verkaufen?

Kryptowährungen kaufen gilt als ideale Investitionsinstrumente, wenn Anleger langfristige Investitionsziele verfolgen oder auch mit dem volatilen Kursen der digitalen Währungen spekulieren wollen. Die erste und erfolgreichste Kryptowährung ist Bitcoin, die in den letzten Jahren sehr gute Renditen erzielt hat.

Innerhalb der letzten fünf Jahre konnte mit der elektronischen Währung eine Rendite von 7.093 % erzielt werden. Auch aus diesem Grund haben sich viele Tradingplattformen auf den Handel von Kryptowährungen spezialisiert.

Die elektronischen Währungen können auch für Kleinanleger interessant sein, die überdurchschnittlich gute Rendite mit ihren Investitionen erzielen wollen. Ein Gewinn kann aber immer nur dann realisiert werden, wenn die Bitcoins auch wieder in Euro umgetauscht werden können. Darum ist auch der Verkauf der elektronischen Währungen ein wichtiger Bestandteil der Handelsstrategie.

Bitcoin Kurs aktuell


Der Bitcoin hat im Verlauf des letzten Jahres sein höchsten Kurs von 54.042,94 € erzielt. In den letzten Monaten ist der Preis von Bitcoin allerdings wieder gefallen, bis auf unter 30.000 €. Wenn wir den Kurs von Bitcoin betrachten, müssen wir ihn immer aus zwei verschiedenen Perspektiven untersuchen.

Langfristige Investitionen in die Kryptowährungen konnten in den letzten fünf Jahren Renditen bis zu 6.470,7 % erzielen. Die Ausgabemenge der elektronischen Währungen sind limitiert, so dass die Geldmenge nicht nach Belieben gesteigert werden kann, wie es bei Fiat Währungen der Fall ist. Aus diesem Grund kann angenommen werden, dass der Preis von Bitcoin auch in den nächsten Jahren weiter ansteigen wird. Hinzukommt, dass die Währung immer populärer wird und dadurch auch die Nachfrage an den Börsenmarkten konstant steigt.

Aber auch Daytrader oder Anleger mit kurzfristigen Anlagezielen konnten von dem teils stark schwankenden Kurs des Bitcoins profitieren. Da hinter der elektronischen Währung keine Institution oder ein Ausgabeland steht, ist die Währung in einem besonderen Maße der Nachfrage und dem Angebot an den Börsen ausgesetzt. Es reicht manchmal nur eine kurze Nachricht, damit der Kurs des Bitcoins stark abfällt oder auch steigt.

Bitcoin verkaufen Erfahrungen Vor- und Nachteile

Wer in Bitcoin investiert, muss teilweise sehr gute Nerven haben. Die Kursschwankungen der elektronischen Werbung können durch Nachrichten von bekannten Personen, wie zum Beispiel Elon Musk, ausgelöst werden. Dann kann der Bitcoin schon einmal im Laufe einer Woche um bis zu 20 % fallen. Dies geschieht immer öfters, wie der Kursverlauf des Bitcoins der letzten Monate eindeutig zeigt.

Wenn Sie sich also überlegen in die elektronischen Währungen einzukaufen, sollten Sie schon im Vorhinein Ihre Investitionsziele klar definieren. Wenn Sie mit Ihrer Investitionen langfristige Anlagestrategien verfolgen, sollten Sie es vielleicht sogar vermeiden jeden Tag den Kurs der Währung zu verfolgen. Sie sollten sich aber immer bewusst sein, dass der Kauf von elektronischen Währungen mit Vorteilen und Nachteilen zusammenhängt.

Vorteile

  • Sehr gute Kursgewinne in den letzten Jahren
  • Unabhängige Währung
  • Eigene Wallet
  • Sehr sicher

Nachteile

  • Starke Kursschwankungen
  • Keine Regulation

Die besten Broker um Bitcoin in Österreich zu verkaufen

Wenn Sie elektronische Währungen und besonders Bitcoin über einen Online-Broker kaufen möchten, müssen Sie sich auf einen starken Partner verlassen können. Das Angebot ist in den letzten Jahren stark angewachsen und Neueinsteiger haben oft Probleme, den geeigneten Online-Broker zu finden.

Um Ihnen die Auswahl etwas zu vereinfachen, haben wir die besten und bekanntesten Online-Broker für Bitcoin eingehend getestet. Wir stellen Ihnen unsere Einschätzungen und Ergebnisse zur Verfügung, damit Ihnen die Wahl des richtigen Online-Brokers einfacher fällt.

=
BitcoinBitcoin
Sortieren nach

5 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
136 Neue User Heute

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0270BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
136 Neue User Heute
Für €1000 bekommt man
0.0270 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Empfohlener Broker
101 Neue User Heute

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0271BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
101 Neue User Heute
Für €1000 bekommt man
0.0271 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0271BTC
Was uns gefällt
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • 0% Provisionen
  • Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0271 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen. 72.6% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0271BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl an Coins
  • Etablierte Börse
  • eine der ersten am Markt
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa ÜberweisungSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0271 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0271BTC
Was uns gefällt
  • Viele Kryptos zur Auswahl
  • Hohe Sicherheit
  • Integrierte Trading Tools
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung
Für €1000 bekommt man
0.0271 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin verkaufen Österreich mit eToro

Der Online-Broker eToro hat sich in unserem Test als einer der sichersten und zuverlässigsten Anbieter herausgestellt. Bei dem Testsieger können Sie nicht nur eine große Auswahl an elektronischen Währungen kaufen, der Anbieter stellt ihn auch viele andere Finanzinstrumente zur Auswahl.

Etoro

Anmeldung bei eToro

eToro AnmeldungWenn Sie sich dazu entschlossen haben bei unserem Testsieger eToro ein Depot für Bitcoin zu eröffnen, dann können Sie das innerhalb kürzester Zeit erledigen. Sie brauchen nur auf die Webseite des Anbieters zu gehen und dort ein kurzes Anmeldeformular auszufüllen. In diesen müssen Sie nur Ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse eintragen. Wenn Sie dann noch ein neues Passwort angeben, mit dem sie später auf Ihr Bitcoin Depot zugreifen können, stellt der Online-Broker Ihnen in kurzer Zeit ein neues Depot zur Verfügung.

Sie bekommen auch die Möglichkeit ein kostenloses Demo Konto zu nutzen. Wir raten besonders Neueinsteiger mit dem kostenlosen Demo Konto alle Funktionen der Benutzeroberfläche auszuprobieren. Dann können Sie auch sicher sein, dass bei Ihrem ersten Kauf von Bitcoins keine Probleme auftreten und Sie Ihr eigenes Kapital nicht durch Fehlbedienung einem Risiko aussetzen.

Einzahlung bei eToro

eToro EinzahlungSobald Ihr Konto bei dem Testsieger eToro freigeschaltet wurde, können Sie mit der Investitionen in elektronische Währungen beginnen. Sie müssen dafür nur Ihre erste Einzahlung auf das Konto machen, damit Ihnen Kapital für den Handel von Finanzinstrumenten zur Verfügung steht.

Dafür stellt ihn der Testsieger eToro einige Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können die Zahlungsoption wählen, die Ihnen zur Verfügung steht oder mit der sie sich am besten auskennen. Sie müssen nur bedenken, dass es bei einigen Zahlungsoptionen einige Werktage dauern kann, bis der Einzahlungsbetrag auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird.

Bitcoin verkaufen Österreich

Bitcoin verkaufen eToroSobald Ihre erste Einzahlung auf Ihrem neuen Konto bei unserem Testsieger eToro gutgeschrieben wurde, können Sie ihre ersten elektronischen Währungen einkaufen. Das Konto gibt Ihnen auch die Möglichkeit Bitcoin zu verkaufen um ihre Gewinne wieder in Euro umzutauschen.

Der Handel von elektronischen Währungen kann bei Online-Brokern genauso einfach durchgeführt werden, wie mit allen anderen Finanzinstrumenten auch.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Bitcoin Kursverlauf – wann lohnt sich Bitcoin verkaufen in Österreich?

Bitcoin KursverlaufDer Handel von elektronischen Währung, insbesondere Bitcoin, unterscheidet sich in einigen Punkten von dem Handel mit anderen Finanzinstrumenten. Dies wird besonders dadurch ausgelöst, dass die elektronischen Währungen zum größten Teil großen Kurssprüngen ausgesetzt sind. Aus diesem Grund sollten sich Investoren über einige wichtige Punkte bei den elektronischen Währungen informieren.

All time High

All time High

Der Bitcoin wurde das erste Mal im Oktober 2010 ausgegeben. Zu diesem Zeitpunkt war ein Bitcoin 0,1 $ wert. Am 15. April 2021 erreichte die Kryptowährung ihren höchsten Preis mit 54.042,9414 Euro. Dies mag viele Investoren abschrecken, da der Preis des Bitcoins seitdem auch wieder stark gesunken ist. Aktuell, (Stand Mai 2021) liegt der Wert der elektronischen Währung bei 28.707,98 €.

Wenn der Verlauf des Kurses von Bitcoin über die gesamte Lebensdauer der elektronischen Währung beobachtet wird, ist der Preis der elektronischen Währung immer weiter angestiegen. Investoren müssen bedenken, dass die Ausgabemenge der Bitcoins auf 21 Millionen beschränkt ist.

Zurzeit sind in etwa 18 Millionen Bitcoins im Umlauf, was in etwa 85 % der Gesamten Ausgabemenge entspricht. Innerhalb der nächsten Jahre können also nur noch 3 Millionen Bitcoins hinzukommen. Die limitierte Ausgabemenge wird sich auch auf den Preis der elektronischen Währungen auswirken.

Kurzfristige Gewinnmitnahme

Kurzfristige Gewinnmitnahme

Elektronische Währungen gelten Allgemein als Spekulationsobjekte, wenn mit denen kurzfristig gehandelt wird. Dabei nutzen Investoren die Schwankungen aus, um kurzfristige Gewinne zu erzielen. Die Gewinnmargen müssen dabei noch nicht einmal sehr hoch sein, da die Transaktionen öfters am Tag oder in der Woche ausgeführt werden.

Wenn wir uns nur den Kursverlauf in der letzten Woche ansehen, konnte mit dem Bitcoin innerhalb von einer Woche ein Gewinn von 4.000 € mit einem Bitcoin erzielt werden.

Volatile Perioden

Volatile Perioden

Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass die elektronischen Währungen in bestimmten Zeiten besonders volatile Perioden hatten. Dies wird durch Investoren ausgelöst, die bei Kursschwankungen schnell ihre Bitcoins verkaufen, aus Angst vor höheren Verlusten.

Dies löst eine Welle aus, durch die Nachfrage an den Börsen schnell abfällt. Viele Spekulanten warten aber dann darauf, dass der Kurs seinen niedrigsten Punkt erreicht und sich eine Investition in die elektronische Währung wieder lohnt. So ist es möglich nach einem erfolgreichen Kursverlauf einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen.

Sollte man Bitcoin aktuell überhaupt verkaufen?

Wenn Sie vor fünf Jahren ein Euro in Bitcoins investiert hätten, könnten Sie sich heute über einen Gewinn von 6470,7 € freuen. Es scheint also Sinn zu machen, langfristige Investitionsziele mit der elektronischen Währung zu verfolgen. Die Frage, ob Bitcoin tatsächlich verkauft werden sollten, hängt in erster Linie von ihrem Anlagestrategien ab.

Wenn Sie versuchen möglichst kurzfristige Gewinne mit den elektronischen Währung zu erzielen, sind Sie dazu gezwungen Ihre Bitcoins wieder in Euro umzutauschen, um Ihren Gewinn tatsächlich zu realisieren. Für viele Anleger sind aber langfristige Anlagestrategien viel besser, mit denen Sie Ihr Kapital über einen langfristigem Zeitraum vermehren können.

Bitcoin verkaufen für Gewinne

Die Strategie die kurzfristigen Kursveränderungen von Bitcoin zu nutzen, hat sich für viele Investoren in den letzten Jahren ausgezahlt. Es gibt viele Investoren, darunter auch viele Kleinanleger, die versuchen mit ihrem Kapital kurzfristige Renditen durch die Kursveränderungen der elektronischen Währung zu erzielen.

Als Investor sollten Sie jedoch wissen, dass diese Kursgewinne höchst spekulativ sind und die Gefahr ihr Kapital dadurch zu verlieren, relativ hoch ist.

Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen

Bitcoin wurde eigentlich entwickelt, um Menschen eine Möglichkeit zu geben ein internationales Zahlungsmittel zu nutzen, dessen Wert nicht von der Inflation abhängig ist. Es sollte eine Währung sein, die Zahlung über das Internet möglich macht. In vielen Ländern gibt es schon Geldautomaten, mit denen man Bitcoin in die Landeswährung umtauschen kann.

Auch bei vielen Einzelhändlern werden elektronische Währung mittlerweile als Zahlungsmittel anerkannt. Dadurch bieten sich für Investoren auch andere Möglichkeiten Bitcoin zu nutzen. Allerdings müssen Sie dafür ein Wallet eröffnen, dass ihnen die Zahlungen mit Bitcoin ermöglicht.

Mittlerweile gibt es auch schon Online-Broker, die Debitarten für elektronische Währungen anbieten.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Statt Bitcoin verkaufen – andere Strategien

Bevor Sie die Bitcoins in ihrem Depot wieder abstoßen, um von den realisierten Gewinn zu profitieren, sollten Sie sich auch über andere Strategien Gedanken machen. Wir wollen ihn hier einige vorstellen, mit denen sie vielleicht noch viel höre Renditen erzielen können.

Hodl

Bitcoin Holding

Wenn wir uns den Kursverlauf des Bitcoin über die letzten fünf Jahre ansehen, macht es Sinn die elektronische Währung länger zu halten. In einem Zeitraum über die letzten fünf Jahre hinaus konnten Gewinne über 6.000 % erzielt werden, die mit keinem anderen Finanzinstrument so leicht zu erzielen waren.

Aus diesem Grund sollten sich Investoren Gedanken darüber machen, ob sie ihr Bitcoin Depot nicht langfristig auslegen sollten.

Trading

Bitcoin Trading

Mit dem Begriff Trading wird eigentlich der Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten bezeichnet. Es gibt auch für Bitcoin verschiedene Möglichkeiten von der elektronischen Währung zu profitieren.

Mittlerweile werden Fonds, ETFs und viele andere Derivate angeboten, die auf den elektronischen Währungen basieren. Sie können teilweise einfacher gehandelt werden und bieten auch die Möglichkeit auf steigende und fallende Kurse der elektronischen Währungen zu setzen.

Nachkaufen

Regelmäßig Bitcoin kaufen

In den letzten Jahren wurden Sparpläne immer populärer. Online-Broker nutzen diesen Trend und bieten ihren Kunden automatische Sparpläne an, mit denen sie in verschiedene Finanzinstrumente investieren können.

Dabei wird den Kunden monatlich ein vorher ausgewählter Betrag abgebucht, der in bestimmte Finanzinstrumente investiert wird. Diese Investitionsstrategie lohnt sich auch mit Bitcoins, auch wenn monatlich nur kleine Beträge investiert werden.

Bitcoin verkaufen Österreich – ab wann fallen Steuern an?

Für Gewinne, die durch Finanzinstrumente erzielt wurden, muss in Österreich Kapitalertragsteuer bezahlt werden. Sie beträgt aktuell 27,5 %, muss aber nur dann bezahlt werden, wenn die Gewinne realisiert worden.

Für den Investor heißt dies, solange sie Bitcoin bei einem Online-Broker in dem Depot aufbewahren, werden keine Steuern fällig. Erst wenn Sie die Währungen wieder in Euro umtauschen, wird der Gewinn realisiert und die Steuern werden fällig.

Gebühren und Kosten beim Bitcoin Verkauf

Besonders Kleinanleger sollten darauf achten, dass die Gebühren bei ihrem Online-Broker nicht zu hoch sind. Sie können leicht die Renditen vermindern, besonders wenn dem Investor keine hohen Kapitalmengen zur Verfügung stehen.

eToroLibertexKrakenCoinbaseCapital.com
KontogebührenkostenloskostenlosKostenlosKostenlosKostenlos
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Handelsgebühren0,75%0,5 – 8%3,75 + 0,25%3,99%Spread based
Auszahlung5$0€0€0,15€0€
Gesamt12,50€ ~50€ ~40,00€  ~40,15€ ~80€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

Bitcoin verkaufen 2021 oder halten bzw. nachkaufen? – Unsere Bitcoin Prognose für Österreich

Der Kursverlauf des Bitcoins hat in den letzten Jahren gezeigt, dass die elektronische Währung auch weiterhin erfolgreich sein wird. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Kryptowährungen in den nächsten Jahren noch viel mehr im Online-Handel und auch im Einzelhandel akzeptiert wird. Dadurch wird die Nachfrage immer weiter ansteigen und Investoren können davon profitieren.

Da die höchste Ausgabemenge bald erreicht sein wird, kann davon ausgegangen werden, dass Bitcoin in Zukunft immer teurer werden. Angesichts dessen sollten Investoren ihre Bitcoins weiterhin im Depot bei unserem Testsieger eToro behalten und wenn möglich ihr Depot weiterhin ausbauen. Sie sollten aber immer darauf achten, ein möglichst diversifiziertes Depot anzulegen, damit Sie Verluste der einzelnen Investitionen abfangen können und nicht auf ein Finanzinstrument alleine angewiesen sind.

Unsere Empfehlungen zum Bitcoin Verkauf Österreich

Bitcoin PrognoseDie einfachste Möglichkeit in den Handel mit elektronischen Währungen einzusteigen, bieten heutzutage die Online-Broker. Sie brauchen keine Wallet zu eröffnen und sich Sorgen über die Sicherheitsschlüssel zu machen, mit denen Sie Zugriff auf die elektronischen Portmonees haben.

Außerdem bieten Online-Broker die Möglichkeit in verschiedene elektronische Währungen zu investieren und auch noch viele andere Finanzinstrumente zu nutzen. Besonders Kleininvestoren haben dadurch die Möglichkeit ein breites Depot anzulegen, dessen Renditen nicht von einem einzelnen Finanzinstrument abhängig sind.

Achten Sie auch immer darauf nicht Geld in Bitcoin zu investieren, auf das sie kurzfristig noch angewiesen sein könnten.

Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.

FAQ – Bitcoin verkaufen Österreich

Wo können Bitcoins am einfachsten verkauft werden?

Welche Renditen können mit dem Bitcoin Verkauf erzielt werden?

Ist der Verkauf von Bitcoin in Österreich möglich?

Wieviel Kapital sollte ich in Kryptowährungen investieren?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.