Mastercard Aktie kaufen oder nicht: Aktienkurs, Prognose & Entwicklung 2021 für Österreich

Mastercard Aktie kaufen LogoMastercard ist eine der größten multinationalen Finanzdienstleistungsunternehmen, dass Zahlungen zwischen Banken, Händlern und Kunden abwickelt. Die Aktienwerte des Unternehmens werden seit 2006 an den Börsen gehandelt und Investoren konnten im Verlauf der letzten fünf Jahre mit der Aktie eine Rendite von 260,2 % erzielen. Die Aktie scheint eine sichere Investitionen zu sein, wenn Aktienanleger mit dem Kauf langfristige Anlagestrategie verfolgen.

Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich eingehend mit den finanziellen Daten und der Geschichte des Unternehmens auseinandersetzen. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel die Informationen zur Verfügung stellen, mit denen Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, ob sie die Mastercard Aktie kaufen sollten.

Ihr Kapital ist im Risiko

Mastercard Aktie kaufen – Eine Karte für alle Fälle

Mastercard ist ein amerikanisches multinationales Finanzdienstleistungsunternehmen das sich darauf spezialisiert hat, Zahlungen zwischen Banken, den Händlern und Käufern abzuwickeln. Das seit 2006 börsennotierte Unternehmen besitzt selbst mehr als 25.000 Finanzinstitute, die Karten herausgeben.

Mastercard Aktie kaufen – die besten Broker für Mastercard Aktien in Österreich

Um attraktive Renditen mit Investitionen in Aktienwerte zu erzielen, müssen Investoren mit einem guten Online-Broker zusammenarbeiten. Auch wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, müssen Sie sich auf einen guten Anbieter verlassen können.

Da bei der Auswahl des Online-Broker sehr viele Faktoren beachtet werden müssen, haben wir einen eingehenden Online-Broker Test durchgeführt, den wir Ihnen zur Verfügung stellen möchten.

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Mastercard Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Investoren sind darauf angewiesen, dass ihre Transaktionen schnell und möglichst kostengünstig durchgeführt werden. Außerdem ist es wichtig, dass der Online-Broker alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, damit die Investitionen sicher durchgeführt werden können. Den Investoren sollte ein möglichst großes Angebot an Finanzinstrumenten zur Verfügung gestellt werden, damit möglichst viele lohnenswerte Investitionen gemacht werden können.

Der Online-Broker eToro hat sich als eine sehr gute Auswahl in unserem Test herausgestellt. Der Anbieter kann ich nur ein sehr großes Angebot an Finanzinstrumenten zur Verfügung stellen, er bietet seinen Kunden auch eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Außerdem berechnet eToro keine Kontoführungsgebühren und es müssen auch keine Kommissionen beim Kauf von Aktien werden bezahlt werden. Dadurch eignet sich der Online-Broker besonders für Kleinanleger, die mit ihren Investitionen möglichst hohe Renditen erzielen wollen.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoAuch wenn jeder Investor bestimmte Finanzinstrumente bevorzugt, sollte der Online-Broker eine möglichst große Auswahl an Finanzinstrumenten zur Verfügung stellen können. Es dürfen aber auf keine Fälle andere Faktoren vergessen werden, wenn der geeignete Online-Broker gesucht wird.

eToro verfügt über alle Lizenzen und gesetzliche Zulassungen, die zum Schutz der Kunden entwickelt wurden. Wir können diesen Anbieter allen Neueinsteigern und professionellen Investoren empfehlen, da er höchsten Ansprüche an eine Investment-Plattform erfüllt.

Schritt 2: eToro Anmeldung

eToro Registrierung

Wenn Sie ein Konto bei eToro eröffnen möchten, brauchen Sie dazu nur die Webseite des Anbieters zu besuchen. Dort wird Ihnen ein kurzes Anmeldeformular zur Verfügung gestellt, in dem sie nur ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ein Passwort eintragen müssen. eToro stellt Ihnen dann sofort ein Demo-Konto zur Verfügung, mit dem Sie die ersten Schritte als Investor machen können.

Wir raten Ihnen das kostenlose Demo-Konto eingehend zu nutzen. Sie können sich dadurch mit allen Funktionen und Werkzeugen der Benutzeroberfläche bekannt machen, die für Ihre zukünftigen Investitionen wichtig sein können. Außerdem können Sie ihre Anlagestrategien eingehend testen, ohne dass Sie Ihr eigenes Kapital einem Risiko aussetzen.

Sobald Sie sich gut mit der Benutzeroberfläche auskennen, können sie ein Echtgeldkonto beantragen. Dazu brauchen Sie nur eine Kopie Ihres Personalausweises und die Kopie einer Adressbestätigung an den Anbieter zu schicken. eToro wird Ihre Angaben in kurzer Zeit verifizieren lassen und Ihnen dann ein Echtgeldkonto zur Verfügung stellen.

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 3: Einzahlung

eToro Einzahlung

Sobald Sie Zugriff auf Ihr Echtgeldkonto haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen, um die Mastercard Aktie zu kaufen. eToro stellt Ihnen dafür viele verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten nur beachten, dass eine Überweisung mit den traditionellen Überweisungsmöglichkeiten einige Werktage benötigt, bis der gewünschte Betrag auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird. Moderne elektronische Überweisungsmöglichkeiten bieten den Vorteil, dass Ihre Einzahlung in sehr kurzer Zeit gutgeschrieben werden kann.

Schritt 4: Mastercard Aktie kaufen

Mastercard Stock etoro

Sobald Ihre erste Einzahlung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die Mastercard Aktie kaufen. Dazu brauchen Sie nur den Namen des Unternehmens in die Suchleiste einzugeben. Der Online-Broker wird Ihnen dann eine Liste von Finanzinstrumenten zur Verfügung stellen, die den gleichen Namen tragen.

Sobald Sie die Mastercard Aktie ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie unter anderem die Anzahl der Aktienwerte eingeben können, die Sie in Ihrem Portfolio aufnehmen möchten. Sobald Sie Ihre Informationen bestätigt haben, wird der Online-Broker Ihre Transaktionen ausführen.

Ihr Kapital ist im Risiko

Mastercard Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, ist es besonders wichtig sich mit den finanziellen Informationen des Unternehmens auseinander zu setzen. Die Umsätze und die Renditen des Aktienwert können Ihnen wichtige Informationen über die Gewinnmöglichkeiten einer Aktiengesellschaft mitteilen.

Mastercard Aktie Kurs


Einer der wichtigsten Faktoren bei der Bewertung eines Aktienwertes sind die historischen Kursverläufe. Sie können Ihnen einen Eindruck vermitteln, welche Renditen mit dem Aktienwert in den nächsten Monaten und Jahren erzielt werden können.

Investoren konnten mit der Mastercard Aktie in den letzten zwölf Monaten eine Rendite von 10,4 % erzielen. Innerhalb der letzten drei Jahre konnte die Aktie ihren Wert um 70,9 % verbessern. Auch im Verlauf der letzten fünf Jahre war die Aktie sehr erfolgreich. Investoren konnten mit ihr in diesem Zeitraum eine Rendite von 260,2 % erzielen.

Mastercard Aktie Kennzahlen


Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehend mit den Kennzahlen des Unternehmens auseinandersetzen. In dem letzten Jahr konnte mit der Mastercard Aktie ein Ergebnis je Aktie von 6,40 $ erzielt werden. Das Unternehmen konnte ein Ergebnis nach Steuern von 6.411,00 Millionen € im vergangenen Jahr erzielen. Dies entspricht einem Umsatzrückgang von -21,03 %. Im vergangenen Jahr hat sich die Anzahl der Mitarbeiter um 12,9 % auf 21.000 erhöht.

Mastercard Aktie Kursziel

Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, sollten Sie auch die Prognosen der Aktienanalysten in Ihre Bewertung einfließen lassen. Wir haben die Prognosen von 38 führenden Finanzinstituten ausgewertet, um Ihnen einen eingehenden Eindruck von den Erwartungen der Finanzinstitute vermitteln zu können.

Von den 38 Finanzinstituten raten 22 ihren Kunden die Mastercard Aktie zu kaufen. Nur neun Aktienanalysten raten ihren Kunden die Aktie aufzustocken und sechs von Ihnen die Aktie in Ihrem Portfolio zu halten. Ein Aktiennalyst ist der Meinung, dass die Aktie verkauft werden soll und ein weiterer rät seinen Kunden die Aktie im Portfolio zu reduzieren.

Durch die Analyse der 38 Prognosen konnte ein mittleres Kursziel von 434,75 $ errechnet werden. Zum aktuellen Zeitpunkt (August 2021) entspricht dies einem Kursgewinn von 19,8 %.

Mastercard Aktie Dividende

Mit der Dividendenauszahlung wollen Aktiengesellschaften ihre Investoren an den Gewinn des Unternehmens aus dem Vorjahr beteiligen. Wenn Sie die Master Card Aktie kaufen möchten, kann die Dividende ein wichtiger Grund für den Erwerb des Wertpapieres sein.

Investoren konnten in den letzten Jahren mit der Dividendenauszahlung von Mastercard eine Rendite von durchschnittlich 0,5 % erzielen. Dies kann einer der Gründe für den Erwerb der Mastercard Aktie sein.

Rendite in %DividendeWährungJahr
** 1,31** 4,75USD2025e
** 0,89** 3,24USD2024e
** 0,52** 1,87USD2023e
** 0,49** 1,76USD2022e
** 0,45** 1,63USD2021e
0,461,64USD2020
0,471,39USD2019
0,571,08USD2018
0,600,91USD2017
0,770,79USD2016
0,660,64USD2015
0,510,44USD2014
0,250,21USD2013
0,240,12USD2012
0,160,06USD2011
0,270,06USD2010
0,230,06USD2009
Prognosen sind mit ** gekennzeichnet!

Ihr Kapital ist im Risiko

Mastercard Aktie News & Geschichte

Mastercard Aktie kaufen

Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich vorher auch eingehend mit der Geschichte des Unternehmens befassen. Diese kann Ihnen wichtige Informationen über die Rentabilität des Unternehmens und dessen Zukunftsaussichten bieten.

Mastercard Gründung

Der Vorgänger von Mastercard, BankAmericard, wurde 1948 gegründet. Das Unternehmen wurde von der Bank of Amerika gegründet, um Kreditkarten herausgeben zu können. Allerdings wurden in den USA von 1960-1966 nur zehn neue Kreditkarten eingeführt. In den darauffolgenden Jahren allerdings 440 verschiedene Kreditkarten von großen und kleinen Banken im gesamten Land. In dieser Zeit schlossen sich die Finanzinstitute zu regionalen Bankkartenverbänden zusammen.

Zu jener Zeit verboten 15 Bundesstatten Filialbanken, die an mehreren Standorten operierten. Um die Banken klein zu halten, wurden in den 15 Staaten nur Einheitsbanken erlaubt, die an einem einzigen Standort operieren. Durch die Vereinigung von mehreren Banken war es möglich, dass die Banken Kreditkarten ausgeben konnten. Bis dahin waren schon einige Kreditkarten gescheitert, weil die Kunden sie nur in einem kleinen Umkreis um die jeweilige Bank verwenden konnten.

Aus diesem Grund schlossen sich 1966 mehrere regionale Bankkartenverbände zur Interbank Card Association zusammen. In den darauffolgenden Jahren verbündete sich die Organisation mit vielen nationalen und auch europäischen Finanzinstituten zusammen, um die Akzeptanz der Karten zu verbessern. 1979 wurde das Unternehmen dann in Mastercard umbenannt. 2002 fusionierten Mastercard International und Europapay International, zu einem der größten Kreditkartenverbände der Welt.

Um den internationalen Ruf des Unternehmens zu verbessern, änderte Mastercard International seinen Namen 2006 in Mastercard Worldwide um. 2010 erweiterte das Unternehmen seinen e-Commerce Angebot durch die Übernahme von DataCash.

Ab 2021 sammelt Mastercard auch Informationen über die Kunden, um deren CO2 Fußabdruck zu erfassen. Damit will das Unternehmen dazu beitragen, die globale Erwärmung zu vermindern. Im gleichen Jahr wurde das Unternehmen durch Morning Consult in der Liste der vertrauenswürdigen Marken auf Platz 13 ausgezeichnet.

Mastercard Börsengang

Im Mai 2006 wurde das Unternehmen an der NYSE mit dem Symbol MA das erste Mal gelistet. Beim Börsengang wurden 95,5 Millionen Aktien zu jeweils 39 $ verkauft. Im Mai 2021 betrug die Marktkapitalisierung des Unternehmens bereits 367,1 Milliarden $.

Mastercard Aktie News – Top Anbieter für Kreditkarten

Mastercard on Mobile

Aktuell dominieren vier verschiedene Unternehmen den elektronischen Zahlungsverkehr. Visa, Mastercard, American Express und des Discover sind die Unternehmen, die für die Abwicklung der meisten Kartenzahlungen weltweit verantwortlich sind.

Von den vier Unternehmen bieten Mastercard und Visa aber ein unterschiedliches Angebot an. Keiner der beiden Unternehmen ist an der Verlängerung von Krediten oder der Ausgabe von Kreditkarten beteiligt. Alle Karten der beiden Unternehmen werden über ein sogenanntes Co-Branding Verfahren angeboten. Sie arbeiten mit Finanzinstituten zusammen, die die Kreditabwicklung überwacht.

71 % der Amerikaner bevorzugen heutzutage die Zahlung ihrer Schulden mit Kredit- oder Debitkarten. In den USA besteht aktuell ein ausstehendes Guthaben in Höhe von fast 1 Billion $, die durch Kreditkarten entstanden sind. Auch aus diesem Grund werden Debitkarten immer beliebter, die mittlerweile ein Zahlungsvolumen von 174,2 Milliarden $ in den USA erzielen. Da die elektronische Finanztechnologie immer weiterentwickelt wird, soll das Zahlungsvolumen bis Ende des Jahres 2020 schon 294 Milliarden $ betragen. Eine Steigerung von 38,1 % im Vergleich zum Jahre 2019.

Aktuell sind Visa und Mastercard die einzigen Zahlungsdienstnetzwerke, die in allen drei Bereichen des Zahlungsmarkt tätig sind. Beide Unternehmen geben durch Mitgliedsbanken und Kreditgenossenschaften ihre Kredit- und Debitkarten direkt an ihre Kunden aus. Die Karten sind in den meisten Fällen über Cobranding-Kreditkartenpartnerschaften mit Fluggesellschaften, Hotels und anderen Einzelhändlern verbunden.

Visa und Mastercard werden öffentlich gehandelt. Aktuell besitzt Mastercard eine Marktkapitalisierung von 359,8 Milliarden $ (Stand Mai 2021) und Visa eine Marktkapitalisierung von 497,5 Milliarden $. Beide Unternehmen sind nicht an dem Kreditrisiko oder der Kartenausgabe beteiligt und nur für die Abwicklung der Zahlungsvorgänge zuständig.

Mastercard erzielte 2020 ein Nettoumsatz von insgesamt 15,3 Milliarden $ durch ein Zahlungsvolumen von 6,3 Millionen $. Zu dem Kerngeschäft der Marke gehören Verbraucherkredite, Prepaidkarten, Verbraucher-Debitkarte und das kommerzielle Produktgeschäft. Ein Großteil der Einnahmen wird aus dem Service und Datenverarbeitungsgebühren erzielt. Mastercard bezeichnet diese als Umtauschgebühren, die aus kleinen und festen Kosten pro Transaktion berechnet werden und den Ermittenten in Rechnung gestellt werden.

Mastercard ist dafür bekannt Karten in drei verschiedenen Stufen anzubieten. Kunden können die Standard, Welt und Welt Elite Karte auswählen.

Investieren in Mastercard Aktien – Lohnt sich eine Investition für Österreicher?

Neben Visa ist Mastercard einer der größten Abwickler von elektronischen Zahlungen. Wie Visa auch, konnte das Unternehmen in den letzten Jahren von dem anwachsenden Boom im E-Commerce profitieren. Dadurch war es auch möglich gute Renditen mit dem Aktienwert zu erzielen. Da davon ausgegangen werden kann, dass der E-Commerce auch in den nächsten Jahren weiter anwachsen wird, kann der Erwerb der Mastercard Aktie nur empfohlen werden.

Vorteile:

  • Marktführer mit Visa
  • Sehr großes Marktvolumen
  • International etabliert
  • Sehr gute Kurshistorie
  • Großes Marktpotenzial

Nachteile:

  • Relativ geringe Dividendenauszahlungen
  • Viele neue Lösungen für E-Commerce

Ihr Kapital ist im Risiko

Mastercard Aktie im Vergleich zur Visa Aktie und American Express Aktie

Mastercard Stock Comparison

Wenn Sie die Mastercard Aktie kaufen möchten, sollten Sie das Unternehmen auch mit anderen Aktiengesellschaften vergleichen, die in der gleichen Branche tätig sind. Bei Mastercard bietet es sich an, das Unternehmen mit Visa zu vergleichen, dem ebenbürtige Konkurrenten des Unternehmens. Außerdem wollen wir in dem Vergleich den amerikanischen Finanzdienstleister American Express miteinbeziehen, auch wenn American Express direkt für die Kreditausgabe zuständig ist und damit ein relativ hohes Risiko im Vergleich von Mastercard eingeht

Um Aktienwerte direkt miteinander vergleichen zu können, können wir einen Blick auf die Renditen werfen, die die Wertpapiere in den letzten Jahren erzielt haben. Während Visa Aktionäre eine Rendite von 18,7 % in den letzten zwölf Monaten erzielt haben, konnten Aktionäre mit der American Express Aktie einen Gewinn von 70,4 % erzielen. In diesem Zeitraum konnte die Mastercard Aktie nur eine Rendite von 10,4 % erzielen.

Während die Mastercard Aktie in den letzten drei Jahren eine Rendite von 70,9 % erzielen konnte, stieg der Wert der Visa Aktie aber nur um 61,3 % an. In einem Zeitraum von drei Jahren konnte die American Express Aktie nur eine Rendite von 56,2 % erzielen.

Das gleiche Bild zeichnet sich auch über einen Verlauf über die letzten fünf Jahre hinaus ab. Mit der Mastercard Aktie konnte eine Rendite von 260,2 % erzielt werden und mit der Visa Aktie eine Rendite von 179,6 %. Mit der American Express Aktie konnten die Investoren nur eine Rendite von 141,8 % erzielen.

Nach einer Analyse der historischen Kursverläufe kann die Mastercard Aktie als sehr erfolgreich bezeichnet werden, auch wenn sie mit der Visa und der American Express Aktien verglichen wird.

Gebühren beim Kauf von Mastercard Aktien

Besonders Kleinanleger sollten darauf Wert legen, dass sie einen Online-Broker auswählen, der möglichst geringe Gebühren in Rechnung stellt. Nur dann kann gewährleistet werden, dass auch mit relativ geringen Investitionen hohe Renditen erzielt werden können.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Mastercard Aktien Prognose 2021 für Österreich

Mastercard Aktie kaufen Prognose

Der E-Commerce spielt seit der COVID-19 Pandemie eine immer größer werdende Rolle. Immer mehr Unternehmen bieten ihre Produkte und Dienstleistungen im Internet an und sind auf Zahlungsdienstleister wie Mastercard angewiesen.

Während es in den USA schon seit Jahren üblich ist mit Kreditkarten in Geschäften zu bezahlen, wird der bargeldlose Zahlungsverkehr in Europa immer populärer. Viele Menschen haben die Vorteile von Debit- und Kreditkarten erkannt und nutzen diesen Service immer öfters.

Als einer der größten Anbieter von Kredit- und Debitkarten wird Mastercard auch in den nächsten Jahren von den steigenden Benutzerzahlen profitieren. Das Unternehmen hat sich sehr gut auf dem Markt etabliert und konnte in den letzten Jahren mit hervorragenden Umsatzzahlen die Investoren überzeugen.

Mastercard Aktie kaufen: Unsere Bewertung

Nach einer eingehenden Analyse der Mastercard Aktie kann dem Unternehmen eine hervorragende Zukunft bestätigt werden. In den letzten Jahren hat die Mastercard Aktien gute Renditen erzielt und das Unternehmen zeigt sich auch weiterhin als sehr stabil und investiert in die Zukunft.

Wenn Sie ein Konto bei eToro besitzen, raten wir Ihnen die Mastercard Aktie in Ihrem Portfolio aufzunehmen. Sie kann ein wichtiger Bestandteil ihres Depots sein, besonders wenn Sie langfristige Anlageziele verfolgen.

Die Mastercard Aktie kann ein sehr guter Bestandteil eines diversifizierten Aktienportfolios sein, wenn Sie das günstige Angebot des Online-Brokers eToro nutzen.

Ihr Kapital ist im Risiko

Häufig gestellte Fragen zum Mastercard Aktien Kauf Österreich

Kann die Investitionen in die Mastercard Aktie als sicher bezeichnet werden?

Wie viel Kapital sollte ich in die Mastercard Aktie investieren?

Wie kann ich von dem Kauf der Mastercard Aktie profitieren?

Welche Renditen können mit der Mastercard Aktie erzielt werden?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.