Flughafen Wien Aktie kaufen in Österreich: Analyse, Dividende & Prognose für 2021

Flighafen Wien logoInvestoren konnten mit der Flughafen Wien Aktie in den letzten Monaten sehr gute Renditen erzielen.Alleine in den letzten drei Monaten hat der Aktienwert einen Gewinn von 5,4 % erzielt. Obwohl sich die Luftfahrt bis jetzt noch nicht von den Folgen der COVID-19 Pandemie erholt hat, hat sich die Investitionen in die Flughafen Wien Aktie jetzt schon rentiert.

Wenn Sie auch die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten, stellt sich die Frage, ob es schon zu spät ist in das Wertpapier zu investieren, oder ob der Aktienwert auch in den nächsten Monaten weiter ansteigen wird.

Wir möchten Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen sollten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen finanzielle und historische Informationen zur Verfügung, mit der Sie ihre Entscheidung treffen können und wie Sie mit der Flughafen Wien Aktie ein erfolgreiches und diversifiziertes Aktienportfolio aufstellen können.

Flughafen Wien Aktie kaufen – Fakten zum Unternehmen?

Der Flughafen Wien Schwechat ist der größte Flughafen in Österreich. Er dient als Heimatflughafen für die Fluglinien Austrian Airlines, Wizz Air und Ryanair. Auf dem Flughafen wurden 2019 mehr als 31 Millionen Passagiere abgefertigt und er bietet über 5.000 Personen einen Arbeitsplatz.

Die besten Broker für den Flughafen Wien Aktien Kauf

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen die Flughafen Wien Aktie zu kaufen, müssen Sie zuerst ein Aktiendepot eröffnen. Die beste und unkomplizierte Möglichkeit dazu bieten Online-Broker. Da aber immer mehr Online-Broker ihren Service im Internet anbieten, ist es für Einsteiger oftmals sehr schwer den passenden Anbieter zu finden.

Aus diesem Grund haben wir einen eingehenden Online-Broker-Test durchgeführt, der es Ihnen einfacher machen soll den optimalen Anbieter zu finden.

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Flughafen Wien Aktien News & Geschichte

Flughafen wien Aktie

Bevor Sie ein Wertpapier in Ihrem Aktiendepot aufnehmen, sollten Sie sich eingehend mit der Geschichte des Unternehmens befassen. Dies trifft natürlich auch zu, wenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten. Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Informationen zur Verfügung, mit denen Sie ihre Entscheidung treffen können.

Flughafen Wien Gründung

Der Flughafen wurde 1938 auf dem Heidfeld gebaut und diente in den ersten Jahren als Fliegerhorst für die deutsche Luftwaffe. In den ersten Jahren wurden fünf Hallen gebaut, eine eigene Flugzeugwerft, große Garagen für Flugzeuge und mehrere Mannschaftsquartiere.

1942 wurden Teile des Flughafens von den Henkel Werken übernommen. In den Hallen wurden die HE 219 und die HE 162 gebaut. Während dieser Zeit wurde das gesamte Planungsbüro des Flugzeugherstellers in die Nähe des Flughafens umgesiedelt. Heutzutage existieren noch zwei Verwaltungsgebäude aus dieser Zeit und ein Hangar.

1945 wurde der Flughafen von den britischen Besatzungstruppen übernommen. Es wurde einer Station der Royal Air Force eingerichtet, die ab 1946 von der British European Airways genutzt wurde. 1953 wurde dann die Austrian Handling Unit gegründet, der Vorgänger der Wiener Flughafen Betriebsgesellschaft. Durch sie entstand der erste privatverwaltete Flughafen Österreichs. Die ersten Gesellschafter waren die Republik Wien mit 50% der Anteile und die Bundesländer Wien und Niederösterreich, mit jeweils 25% der Anteile. Im ersten Jahr wurden mit 100 Mitarbeitern 53.786 Personen abgefertigt.

Bis 1960 wurde der Flughafen Wien weiter aufgebaut. Es entstand ein neues Terminal und die Pisten wurden für den erwarteten Luftverkehr verlängert. Im Jahre 1960 nutzten schon 409.000 Passagiere den Wiener Flughafen. Aus diesem Grund wurde 1962 mit der Planung einer zweiten Landebahn begonnen. Sie konnte 1977 eingeweiht werden. 1982 wurde dann die Anbindung des Flughafens an die Ostautobahn A4 abgeschlossen.

1988 wurde der Ausbau der Terminalflächen geplant, da in dieser Zeit schon jährlich etwa 4,6 Millionen Passagiere am Flughafen Wien abgefertigt wurden. Da die Wachstumsschätzungen weitaus höher lagen, wurde die Nutzfläche des Flughafens von 9000 m² auf 25.000 m² vergrößert.

Durch die EU-Erweiterung im Jahre 2004 stiegen die Passagierzahlen und die Frachtmengen stark an. Der Flughafen Wien erwies sich als perfektes Luftfahrtdrehkreuz nach Osteuropa und in den nahen und mittleren Osten. Die Präsenz vieler Billigfluggesellschaften stieg stark an, so dass 2011 schon 22 Millionen Fluggäste abgefertigt werden konnten.

Der Ausbau des Flughafens schritt in den nächsten Jahren schnell voran. 2006 wurde dass neu Air-Cargo Center in Betrieb genommen, ein Pilotentraining Zentrum der Lufthansa und die Terminal Erweiterung Skylink, mit der die Terminal Fläche verdoppelt wurde. 2020 wurde der Masterplan 2020 veröffentlicht, mit dem der Bau der dritten Piste für rund 5 Milliarden Euro vorgestellt wurde.

Börsengang

Die Aktien der Flughafen Wien AG wurden das erste Mal 1992 an der Wiener Börse gelistet. Aktuell gehört in dem Land Niederösterreich 20 % der Anteile und die Stadt Wien hält 20 % der Aktien. Die Mitarbeiter Beteiligungsprivatstiftung verwaltet 10 % und die Airports Group Europe S.a.r.l. 39.8% der Aktienanteile. Es befinden sich 10,2 % der Aktienanteile im Streubesitz.

Im Moment befinden sich 21 Millionen Aktien im Umlauf, die eine Marktkapitalisierung von 639,45 Millionen € erzielen.

Tätigkeitsbereiche

Die Flughafen Wien AG ist einer der wenigen börsennotierten Flughäfen in Europa. Die Gesellschaft gilt als Entwickler, Errichter und Komplettbetreiber des Flughafens in Wien. Zu den Aufgabengebieten gehören:

  • Operativer Flughafenbetrieb
  • Bodenabfertigungsdienste
  • Sicherheitsdienstleistungen
  • Infrastrukturanbieter
  • Kommerzielle Aktivitäten

Flughafen Wien AG Aktie kaufen in 4 Schritten

libertex online-brokerWenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten, müssen Sie ein Aktiendepot besitzen. Die einfachste und schnellste Möglichkeit ein Depot zu eröffnen, bieten Online-Broker. Da aber in den letzten Jahren sehr viele neue Anbieter entstanden sind, fällt die Auswahl des richtigen Online-Broker besonders Neueinsteigern schwer.

Es gibt viele Kriterien, die ein optimaler Anbieter erfüllen muss, damit er die Anforderungen eines Investors erfüllen kann. Um Ihnen die Auswahl etwas leichter zu machen, haben wir die wichtigsten Online-Broker eingehend getestet. In unserem Test hat sich der Online-Broker Libertex in fast allen Kategorien ausgezeichnet geschlagen und führt damit die Topliste der Online-Broker an.

Schritt 1: Broker auswählen

Libertex LogoDie Suche nach dem optimalen Online-Broker kann heutzutage viel Zeit in Anspruch nehmen. Da sich die Anforderungen aufgrund der jeweiligen Anlagestrategien sehr voneinander unterscheiden, muss jeder Investor seinen eigenen Favoriten finden.

Um Ihnen die Suche etwas zu erleichtern, haben wir die bekanntesten Online-Broker auf alle Anforderungen getestet. Dabei hat sich Libertex als eine hervorragende Wahl für Neueinsteiger und professionelle Investoren herausgestellt. Der Anbieter verfügt nicht nur über einen sehr guten Kundendienst, er bietet auch eine große Auswahl an Finanzinstrumenten an.

Schritt 2: Anmeldung

Libertex AnmeldungWenn Sie sich von der Qualität unseres Testsiegers Libertex selber überzeugen möchten, können Sie bei dem Anbieter ein kostenloses Demo-Konto eröffnen. Sie brauchen dafür nur auf der Webseite Ihren Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort einzugeben. Mit diesen Angaben wird Ihnen sofort ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung gestellt. Mit diesem können Sie alle Funktionen ausprobieren, über die auch ein Echtgeldkonto verfügt.

Besonders für Anfänger ist es ratsam, diese Möglichkeit eingehend zu nutzen. Bevor Sie Ihr eigenes Kapital riskieren, sollten Sie sich mit allen Funktionen der Benutzeroberfläche auskennen. Die beste, schnellste und günstigste Möglichkeit dafür bietet das kostenlose Demo-Konto von Libertex.

Wenn Sie dann bereit sind ein eigenes Aktienportfolio zu erstellen, brauchen Sie nur eine Kopie ihrer Identifikation und eine Adressbestätigung einzuschicken. Der Anbieter wird dann Ihre Daten überprüfen und Ihnen in sehr kurzer Zeit ein Echtgeldkonto zur Verfügung stellen.

Schritt 3: Einzahlung

Libertex EinzahlungSobald Sie Zugriff auf Ihr neues Konto haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen, um die ersten Aktienwerte in Ihrem Portfolio aufzunehmen. Dazu stellt Ihnen der Online-Broker Libertex viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es bei einigen Überweisungsmethoden einige Werktage dauern kann, bis Ihre erste Einzahlung auf dem Konto gutgeschrieben wurde.

Schritt 4: Flughafen Wien Aktie kaufen

Flughafen Wien Aktienverlauf

Sobald Ihre erste Einzahlung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die ersten Aktienwerte in Ihrem Portfolio aufnehmen. Wenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten, können Sie dazu den Firmennamen in dem Suchfeld eingeben oder die Suche mit der ISIN Nummer AT00000VIE62 starten. Sobald Sie den Aktienwert ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, indem Sie weitere Angaben und Einstellungen für Ihren ersten Aktienkauf vornehmen können.

Flughafen Wien Aktie im Detail:

Wenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich vorher eingehend mit den finanziellen Informationen des Unternehmens auseinandersetzen. Diese spiegeln wieder, ob sich das Unternehmen mit seinen Strategien und Aufwendungen für ihre Anlagestrategie eignet.

Flughafen Wien Aktie Kurs


Eine der wichtigsten Faktoren, ob ein Aktienwert sich für Ihre Anlagestrategie eignet, ist der Kursverlauf in den vergangenen Jahren. Die Flughafen Wien Aktie konnte in den vergangenen zwölf Monaten eine Rendite von 21,8 % erzielen. Dies ist erstaunlich, da das Flugaufkommen aufgrund der COVID-19 Pandemie in dem letzten Jahr um 75 % gefallen ist.

Auch beim Kursverlauf der Flughafen Wien Aktie können die Folgen der Pandemie erkannt werden. Im Oktober vergangenes Jahres fiel der Aktienwert bis auf 19,52 € ab. In den vergangenen sechs Monaten konnte sich die Aktie wieder erholen und erzielte mittlerweile wieder einen Höchstpreis von 33,5 €. Aktuell (Stand: Mai 2021) liegt der Aktienwert bei 30,45 €.

Wenn wir den Verlauf des Aktienkurses der Flughafen Wien AG über die letzten fünf Jahre betrachten, können wir eine Steigerung des Aktienkurs von 21 % erkennen. Dies ist über einen langen Zeitraum kein sehr guter Wert. Auf dem Diagramm wird aber sichtbar, dass das Unternehmen stark von der COVID-19 Pandemie betroffen war und der Kurs dadurch überdurchschnittlich stark gesunken ist.

Flughafen Wien Aktie Kennzahlen

Es ist wichtig sich mit dem Finanzdaten zu beschäftigen, wenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen wollen. Durch diese können Sie die finanzielle Stärke eines Unternehmens bewerten und wie viel die Gesellschaft in die Zukunft investiert.

Im vergangenen Jahr fiel der Umsatz der Flughafen Wien Gruppe um 61,1 % auf 333,7 Millionen € durch die COVID-19 Pandemie. 2019 wurde noch ein Gesamtumsatz von 857,6 Millionen € erzielt und 2018 799,7 Millionen .

Das Unternehmen hat allerdings verzichtet Mitarbeiter zu entlassen, um die finanziellen Probleme des letzten Jahres zu lösen. Im Jahre 2020 waren 5.452 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt. Im Jahre 2019 waren es 5385. Wenn wir bedenken, dass die Passagierzahlen im Jahre 2020 um 75,3 % auf 7,8 Millionen gefallen sind, hat das Unternehmen auch in Krisenzeiten gute Geschäftsergebnisse erzielt. Im Vergleich dazu, im Jahre 2019 wurden 31,7 Millionen Passagiere am Flughafen Wien abgefertigt.

Flughafen Wien Aktie Kursziel 2021

Bei der Bewertung einer Aktie kann es sehr hilfreich sein, wenn die Empfehlungen der Finanzinstitute und Aktienanalysten in die Entscheidung einfließen. Das Finanzunternehmen Kepler Cheuvreux prognostiziert einem Aktienkurs von 33 € für die Aktie der Flughafen Wien AG und rät den Kunden zum Kauf des Aktienwertes.

Da der Aktienpreis besonders von dem reduzierten Flugaufkommen in der COVID-19 Pandemie beeinflusst wird, halten sich die meisten Finanzinstitute mit Prognosen für die Flughafen Wien AG zurück. Im März dieses Jahrs hat die HSBC Bank noch seinen Kunden empfohlen die Aktie abzustoßen und prognostizierte ein Kursziel von 25 €

Flughafen Wien Aktie Dividende

Die Dividende kann ein wichtiger Bestandteil einer Anlagestrategie sein. Mit ihr wollen die Aktienunternehmen ihre Investoren an dem Gewinn des vergangenen Jahres beteiligen. Die Höhe und der Auszahlungstermin werden normalerweise auf der Aktionärsversammlung beschlossen.

Die Flughafen Wien AG hat in den vergangenen Jahren relativ hohe Dividendenauszahlung geleistet. 2009 wurde sogar eine Rendite von 11,3 % erzielt.

Dividendeex-DatumZahltagRendite
2,0002.06.201606/06/162,01 %
1,6511.05.201513/05/152,06 %
1,3008.05.201412/05/141,92 %
1,0506.05.201308/05/132,24 %
1,0027.04.201202/05/122,97 %
2,0004.05.201106/05/115,12 %
2,1004.05.201006/05/105,23 %
2,6028.04.200930/04/0911,30 %
2,5005.05.200807/05/083,15 %
2,2002.05.200709/05/072,83 %
2,0026.04.200603/05/063,30 %
2,0026.04.200503/05/053,98 %
2,0027.04.200403/05/044,20 %
2,0029.04.200306/05/036,43 %
1,9030.04.200207/05/025,31 %

Flughafen Wien Aktien kaufen oder nicht ?

Obwohl das Flugaufkommen in dem letzten Jahr um über 75 % gefallen ist, konnte die Flughafen Wien AG noch positive Umsatzzahlen erwirtschaften. Dies ist den den meisten Unternehmen in dieser Branche nicht gelungen. Dies zeigt ein hervorragendes Krisenmanagement und die Sicherheit, die dieser Aktienwert in einem diversifizierten Portfolio erzielen kann.

Vorteile

  • Guter Aktienkursverlauf
  • Gutes Krisenmanagement
  • Keine Verluste in COVID-10 Pandemie erzielt
  • Gute Zukunftsaussichten

Nachteile

  • Zukunft von der COVID-19 Pandemie abhängig

Flughafen Wien Aktien Kaufen – Comeback der Tourismusbranche

Viele Menschen auf der Welt warten auf das Ende der Beschränkungen durch die COVID-19 Pandemie. Sie sehnen sich darauf bald wieder Urlaub machen zu können. Sobald es wieder möglich ist zu Reisen, wird auch die Tourismusbranche wieder gute Ergebnisse erzielen können.

Auch der Flughafen Wien wird davon profitieren, wenn die Flugreisen wieder ihre normalen Zahlen erreichen. Von der Wiederbelebung der Tourismusbranche und der Reisefreiheit nach der COVID-19 Pandemie wird der Flughafen Wien besonders profitieren.

Flughafen Wien Aktie verkaufen

Durch die COVID-19 Pandemie hat sich auch dass Benutzerverhalten eingehend verändert. Unternehmen waren dazu gezwungen ihre Sitzungen und Besprechungen über das Internet abzuhalten. Viele haben dabei erkannt, dass es viel günstiger und effektiver ist die digitalen Möglichkeiten im Geschäftsleben zu nutzen. Dieser Trend hat sich auch im Privatleben abgezeichnet. Wir haben uns dran gewöhnt über Videokonferenzen mit Verwandten und Bekannten Kontakt zu halten.

Fall dieser Trend auch nach der COVID-19 Pandemie anhält, könnte das auch das Flugverhalten negativ beeinflussen. Obwohl der Flughafen Wien auch in der Krise gezeigt hat, dass das Unternehmen weiterhin gute Umsätze erzielen kann, könnte ein dauerhafter Verlust der Flugreisen dem Unternehmen schaden.

Flughafen Wien Aktie im Vergleich zu Fraport

fraport logoWenn Sie die Flughafen Wien Aktie kaufen möchten, ist es in den meisten Fällen vorteilhaft, wenn Sie sie mit Aktienwerten aus der gleichen Branche vergleichen. In dem Fall der Flughafen Wien AG bietet sich dafür die Fraport AG an, die den Frankfurter Flughafen betreibt. Beide Unternehmen waren negativ von der COVID-19 Pandemie betroffen. Der Aktienkurs der Fraport AG konnte sich aber in den letzten sechs Monaten um 46 % verbessern.

Während die Aktie der Flughafen Wien AG aber innerhalb der letzten drei Jahre nur ein Verlust von 7,4 Prozent erzielt hat, mussten die Aktieninhaber der Fraport AG einen Verlust von 31,5 % hinnehmen. Innerhalb der letzten fünf Jahre konnte mit dem Aktienwert der Flughafen Wien AG ein Gewinn von 21 % erzielt werden. Die Aktieninhaber der Fraport Aktie konnten nur einen Gewinn von 11,6 % erzielen.

Auch in dem Vergleich schneidet die Aktie der Flughafen Wien AG besser ab.

Gebühren beim Flughafen Wien Aktien Kauf in Österreich

Besonders Kleinanleger sollten auf die günstigen Kosten ihrer Online-Broker achten. Sie sind ausschlaggebend für die Höhe der Renditen, die mit den Aktienwerten erzielt werden können.

Um einen authentischen Vergleich ziehen zu können gehen wir davon aus es werden 1000€ in Aktien angelegt, die Position wird ohne Kursdifferenzen einige Tage lang gehalten und anschließend wieder verkauft.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Flughafen Wien Aktien Prognose 2021

Flughafen Wien Aktie Prognose

Wie fast alle Unternehmen musste auch die Aktie der Flughafen Wien AG unter den Folgen der COVID-19 Pandemie leiden. Die Passagierzahl des Wiener Flughafen fiel im letzten Jahr um mehr als 75 %. Trotzdem hat die Aktiengesellschaft gezeigt, dass auch mit dem radikal gesunkenen Flugzahlen gute Umsätze erzielt werden können.

Dies beweist, dass das Unternehmen sehr gut aufgestellt ist und nachdem die Einschränkungen der Pandemie aufgehoben werden, sehr gute Renditen erzielen kann.

Flughafen Wien Aktie Analyse – lohnt sich ein Einstieg noch?

Der Aktienkurs der Flughafen Wien Aktie ist alleine in den letzten drei Monaten um 5,4 % angestiegen. Viele Investoren schrecken davor zurück in Aktienwerte zu investieren, die in den letzten Monaten so gute Ergebnisse erzielt haben. In vielen Fällen mag diese Angst begründet sein, besonders wenn Aktionäre auf hohe Kursanstiege in relativ kurzer Zeit bedacht sind.

Für langfristige Anlageziele sollten aber die Kursverläufe über einen längeren Zeitraum überprüft werden. Die Aktie der Flughafen Wien AG hat gezeigt, dass mit dem Unternehmen auch über einen längeren Zeitraum hin gute Renditen erzielt werden können.

Dies wird sich besonders dann positiv auswirken, wenn die Flugzahlen nach Aufhebung der COVID-19 Einschränkungen wieder ansteigen. Aus diesem Grund können wir Aktienanlegern die Flughafen Wien Aktie empfehlen, besonders wenn sie langfristige Anlagestrategien verfolgen. Für ein diversifiziertes Aktienportfolio ist die Flughafen Wien Aktie ein sehr erfolgversprechender Kandidat.

Häufig gestellte Fragen zu der Flughafen Wien Aktie in Österreich

Wann soll ich die Flughafen Wien Aktie kaufen?

Welche Renditen können mit der Flughafen Wien Aktie erzielt werden?

Wie sicher ist es in die Flughafen Wien Aktie zu investieren?

Wieviel Kapital sollte in die Flughafen Wien Aktie investiert werden?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.