Intel Aktie kaufen oder nicht: Aktienkurs, Prognose & Entwicklung 2021 für Österreich

Intel Aktie kaufen LogoDie Intel Kooperation ist Marktführer bei der Herstellung von Computerchips. Aktuell sind über 80 % der Laptops und Desktop Rechner mit Prozessoren des Unternehmens ausgerüstet. Durch die COVID-19 Pandemie haben sich die Preise für Halbleiter um bis zu 25 % erhöht, von dem auch der amerikanische Chiphersteller profitieren kann.

Dies kann sich auch auf die Aktienpreise von Intel auswirken und Investoren können von der aktuellen Marktsituation profitieren.

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich allerdings vorher eingehend mit der Geschichte und den finanziellen Information des Unternehmens beschäftigen. Mit diesen Informationen können Sie dieEntscheidung treffen, ob Sie die Intel Aktie kaufen sollten.

Ihr Kapital ist im Risiko

Intel Aktie kaufen – der Chip Gigant

Die amerikanische Intel Corporation gehört zu den größten Halbleiterhersteller in der Welt. Das Unternehmen mit Sitz in Santa Clara, im kalifornischen Silicon Valley, wurde 1968 gegründet und stellt 80 % aller Computerprozessoren her.

Intel Aktie kaufen – die besten Broker für Intel Aktien in Österreich

Um profitabel in Aktien investieren zu können, müssen Sie ein Konto bei einem guten Online-Broker besitzen. Da die Auswahl von Anbietern in den letzten Jahren sehr angestiegen ist, wird es besonders für Neueinsteiger immer schwerer einen geeigneten Online-Broker zu finden.

Um Ihnen die Auswahl etwas einfacher zu machen, haben wir ein eingehenden Online-Broker Test durchgeführt, mit dem wir Ihnen die Auswahl etwas leichter machen möchten.

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Intel Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, sind Sie auf einen günstigen und sicheren Online-Broker angewiesen. In unserem Online-Broker Test hat sich eToro als einer der besten Online-Broker herausgestellt, der seinen Kunden nicht nur ein großes Angebot an Finanzinstrumenten zur Verfügung stellt, sondern auch keine Kontoführungsgebühren erhebt.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoBei der Auswahl eines geeigneten Online-Brokers müssen viele verschiedene Faktoren beachtet werden. Eines der wichtigsten ist die Sicherheit, damit Investoren ohne Risiko in Aktien investieren können.

Der Online-Broker eToro hat sich durch seine Sicherheit und seine leichte und intuitive Bedieneroberfläche von der Konkurrenz weit abgesetzt. Wir können Ihnen raten diesen Online-Broker zu benutzen, wenn Sie eine bewährte und gut strukturierte Benutzeroberfläche für Ihre Investitionen suchen.

Schritt 2: eToro Anmeldung

eToro Registrierung

Wenn Sie ein Konto bei dem Testsieger eToro eröffnen möchten, brauchen Sie nur die Webseite des Anbieters zu besuchen. Dort wird Ihnen ein kurzes Anmeldeformular zur Verfügung gestellt, mit dem Sie Ihr eigenes Konto eröffnen können. Sie brauchen nur Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort einzugeben und der Anbieter stellt Ihnen ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung.

Wir raten Ihnen das kostenlose Demo-Konto eingehen zu nutzen, damit Sie sich mit allen Funktionen der Benutzeroberfläche vertraut machen können. Das kostenlose Demo-Konto bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Anlagestrategien auszuprobieren, ohne dass Sie Ihr eigenes Kapital einem Risiko aussetzen.

Wenn Sie sich sicher im Umgang mit der Bedieneroberfläche von eToro fühlen, können Sie ein Echtgeldkonto eröffnen. Dazu brauchen Sie nur eine Kopie Ihres Personalausweises und eine Kopie einer Adressbestätigung einzuschicken. Der Online-Broker wird dann Ihre Daten verifizieren und Ihnen in kurzer Zeit ein Echtgeldkonto zur Verfügung stellen.

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 3: Einzahlung

eToro Einzahlung

Sobald Sie Ihre Zugangsdaten für Ihr Echtgeldkonto bekommen haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen. Dazu stellt Ihnen der Online-Broker eToro viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Sie müssen nur beachten, dass bei den traditionellen Überweisungsmöglichkeiten die Gutschrift einige Werktage benötigt. Die elektronischen Überweisungsmöglichkeiten bieten den Vorteil, dass sie in kurzer Zeit auf Ihrem Investmentkonto gutgeschrieben werden.

Schritt 4: Intel Aktie kaufen

Intel Aktie kaufen eToro

Sobald ihre erste Einzahlung auf dem Konto gutgeschrieben wurde, können Sie die Intel Aktie kaufen.

Dazu brauchen Sie nur den Namen des Unternehmens in die Suchleiste einzugeben und der Online-Broker stellt in eine Liste mit Finanzinstrumenten zur Verfügung, die den gleichen Namen tragen. Sobald Sie die Intel Aktie ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Anzahl der Aktien eingeben können, die Sie in Ihren Aktienportfolio bei eToro aufnehmen möchten.

Ihr Kapital ist im Risiko

Intel Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehend mit den finanziellen Daten des Unternehmens beschäftigen. Sie geben Ihnen Auskunft über die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und welche Zukunftsaussichten die Aktiengesellschaft bieten kann.

Intel Aktie Kurs


Der Aktienkurs ist einer der wichtigsten Faktoren, die Sie beachten sollten, wenn Sie die Intel Aktie kaufen. Die historischen Kursdaten können Ihnen einen Eindruck verschaffen, welche Renditen mit der Intel Aktie erzielt werden können.

Die Intel Aktie erzielte in den letzten zwölf Monaten einen Verlust von -13,3 %. Innerhalb der letzten drei Jahre konnte mit dem Aktienwert ein Gewinn von 3,2 % erzielt werden. Investoren, die die Aktie schon fünf Jahre in ihrem Aktiendepot halten, konnten mit der Aktie ein Gewinn von 43,4 % erzielen.

Intel Aktie Kennzahlen

Die Kennzahlen eines Unternehmens können ein wichtiger Faktor der Entscheidung sein, ob Sie die Intel Aktie kaufen sollten. Das Unternehmen erzielte ein Ergebnis je Aktie in 2020 von 4,98 $. Im Jahre 2019 wurde ein Ergebnis je Aktie von 4,77 $ erzielt.

Die Umsatzerlöse des Unternehmens betrugen im Jahre 2020 77.867,00 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr wurde ein Ergebnis von 71.965,00 Millionen $ erzielt. Während die Mitarbeiterzahl sich fast nicht verändert hat, konnte das Unternehmen ein Ergebnis nach Steuern von 20.899,00 Millionen $ erzielen.

Intel Aktie Kursziel

Bei der Bewertung einer Aktie kann es wichtig sein, dass Sie die Prognosen von Finanzinstituten in Ihre Entscheidung mit einfließen lassen. Sie veröffentlichen ihre Prognosen um ihren Investoren wichtige Informationen über die jeweiligen Unternehmen anbieten zu können.

Um das Kursziel der Intel Aktie bestimmen zu können, haben wir sieben Prognosen der wichtigsten Finanzinstitute ausgewertet. Damit konnte ein durchschnittliches Kursziel von 61,14 $ (Stand: Juli 2021) ermittelt werden. Dies bedeutet zum aktuellen Zeitpunkt einen Kursanstieg von 15,36 %.

Von den sieben Finanzinstituten, die wir zur Ermittlung des Kurses miteinbezogen haben, raten drei Finanzinstitute ihren Kunden zum Kauf der Intel Aktie. Vier Aktienanalysten raten ihren Kunden die Aktie abzustoßen.

Intel Aktie Dividende

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen wollen, kann die Dividendenauszahlung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Anlagestrategie sein.

Damit wollen Aktiengesellschaften Ihre Investoren an dem Gewinn des Unternehmens beteiligen. Die Intel Cooperation hat in den letzten Jahren Renditen zwischen 2% und 3% ausgezahlt, von denen die Investoren profitieren konnten.

JahrRendite in %DividendeWährung
2021e** 2,55** 1,39USD
20202,801,32USD
20192,101,26USD
20182,571,20USD
20172,331,08USD
20162,871,04USD
20152,790,96USD
20142,480,90USD
20133,470,90USD
20124,220,87USD
20113,220,78USD
20103,000,63USD
Prognosen sind mit ** gekennzeichnet!

Ihr Kapital ist im Risiko

Intel Aktie News & Geschichte

intel Aktie kaufen

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch eingehend mit der Geschichte des Unternehmens befassen. Sie kann wichtige Informationen über die Aktiengesellschaft liefern, die für Ihre Kaufentscheidung ausschlaggebend sein können.

Intel Gründung

Intel wurde 1968 von Gordon E. Moore und Robert Noyce gegründet, die gemeinsam in Fairchild Semiconductor gearbeitet haben.  Ziel des Unternehmens war es Arbeitsspeicher für Computer auf Halbleiterbasis zu entwickeln. Das erste Produkt des Unternehmens war das bipolare 64 Bit Schottky-Ram, das im April 1969 unter den Namen Intel 3101 vorgestellt wurde. Nur zwei Monate später konnte schon der erste SRAM-Chip mit der Bezeichnung Intel 1101 angeboten werden.

Bis in die Mitte der 1980er Jahre waren die Speicherchips das Hauptgeschäft von Intel. Durch die wachsende Konkurrenz von japanischen Unternehmen musste sich Intel 1983 auf neue Märkte konzentrieren. Der Erfolg der Personal Computer von IBM veranlasste das Unternehmen sich auf Mikroprozessoren für Computer zu konzentrieren und die Entwicklung von Speichermodule aufzugeben.

Der erste Mikroprozessor konnte 1971 vorgestellt werden. Unter den Namen Intel 4004 sollte der 4 Bit Prozessor für Taschenrechner genutzt werden. 1974 wurde der Intel 8080 vorgestellt, der als erster vollwertiger Mikroprozessor angesehen wird. Der Prozessor war der Nachfolger des Intel 8008, der 1972 vorgestellt wurde. Der Intel 8080 stellt die Basis der Prozessoren dar, mit denen Intel so erfolgreich wurde.

Die Baureihe der X86 Mikroprozessoren, durch die das Unternehmen weltweit bekannt wurde, wurde 1978 mit den 8086 / 8088 vorgestellt. Der Prozessor wurde in den IBM PCs verwendet, die zu dieser Zeit Marktführer im Segment der Desktop PCs waren. Die Modellreihe der X 86 Prozessoren wurde im Laufe der vergangenen Jahrzehnte weiterentwickelt. Die aktuellen Xeon Chips, die Pentium und Celeron Prozessoren und die komplette i3 bis i9 Serie, basieren alle auf der X86 Architektur.

Intel ist aktuell der Spezialist für Onboard-Grafikchips. Das Unternehmen stellt die integrierte Grafik der meisten Bürorechner und Notebooks her. Mit der Entwicklung von Chips für Smartphones und einem eigenen Smartphone war das Unternehmen in den letzten Jahren nicht so erfolgreich.

Schon im März 2017 wurde das Unternehmen Mobileye übernommen, dass ich auf höhere Assistenzsysteme spezialisiert hat. Zwei Jahre später wurde Moovit übernommen, ein Startup, dass sich auf die Sammlung von Daten zu Verkehrsströmen konzentriert. Mit der Anwendung können Routen in urbanen Lebensräumen optimiert werden.

Intel Börsengang

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, können Sie den Aktienwert von den wichtigsten weltweiten Börsen erwerben. Das Unternehmen ist im XETRA gelistet und wird auch an ausländischen Börsen gehandelt. Aktuell befinden sich 99,95 % der Aktienanteile im freien Besitz. Der größte institutionelle Aktienbesitzer ist die Vanguard Group mit 7,87 % der Aktienanteile.

Intel Aktie News – Profiteure der Chipkrise

Intel Core ChipBedingt durch die COVID-19 Pandemie konnten viele Halbleiterkonzerne ihre Produktionsziele nicht erreichen. Teilweise gab es massive Verwerfungen bei den globalen Lieferketten, den Endmärkten und bei der Konjunkturentwicklung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen, die einen hohen Umsatz mit der Automobilindustrie erzielen, erzielt Intel den größten Anteil seines Umsatzes in der Computer und Unterhaltungsindustrie.

Da in der COVID Pandemie der Absatz von Computer und Unterhaltungselektronik angestiegen ist, kann das Unternehmen von der Krise profitieren. Es wird davon ausgegangen, dass viele Prozessoren in der zweiten Jahreshälfte teurer werden, teilweise bis um 25 %. Dies wird durch die nicht ausreichende Marktabdeckung ausgelöst.

Ihr Kapital ist im Risiko

Investieren in Intel Aktien – Lohnt sich eine Investition für Österreicher?

Intel ist in den letzten Jahrzehnten auf vielen verschiedenen Geschäftsfeldern aktiv geworden. Aber selbst in dem Kerngeschäft, den X86 Prozessoren, haben sich wichtige Konkurrenten etabliert. Auch wenn aktuell nur AMD dem Unternehmen gefährlich werden kann, konnte in keinem anderen Geschäftsfeld ein so guter Marktanteil gefestigt werden, wie bei den Computerchips.

Eine der wichtigsten Märkte, auf den sich Intel nie etablieren konnte, waren die SoC (Sistem on a Chip) Prozessoren. Diese werden vor allen Dingen für integrierte elektronische Geräte benutzt, wie Smartphones, Tablets und intelligente Fernseher. Unter Marktspezialisten gilt dieser Markt als besonders lukrativ für die nächsten Jahre.

Vorteile:

  • Marktführer bei Computerchips
  • Marktführer bei integrierten Grafikchips
  • Marktanteil von über 80 %

Nachteile:

  • Keine hohen Marktanteile bei SoC Prozessoren
  • Konkurrenz durch AMD

Ihr Kapital ist im Risiko

Intel Aktie im Vergleich zur AMD Aktie

Intel Aktien Vergleich

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen wollen, sollten Sie die Aktiengesellschaft auch mit anderen Unternehmen aus der Branche vergleichen. Im Falle von Intel liegt der Vergleich mit dem Prozessorhersteller AMD nahe.

Mit der AMD Aktie konnten Investoren innerhalb der letzten zwölf Monate eine Rendite von 52,7 % erzielen. Im gleichen Zeitraum konnte die Intel Aktie nur einen Verlust von -13,4 % erzielen. Die AMD Aktie erzielte einen Kursgewinn von unglaublichen 445,6 % in den letzten drei Jahren, während die Intel Aktie nur mit einem Gewinn von 3,2 % aufwarten konnte.

Das gleiche Bild zeichnet sich über einen Zeitraum von fünf Jahre ab, in der die AMD Aktie einen Gewinn von 1.178,3 % erzielen konnte und die Intel Aktie nur eine Rendite von 43,4 % erzielte.

Gebühren beim Kauf von Intel Aktien

Besonders Kleinanleger sind darauf angewiesen, mit einem Online-Broker zusammen zu arbeiten, der möglichst geringe Gebühren verlangt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass keine Renditen mit den Investitionen erzielt werden können.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Intel Aktien Prognose 2021 für Österreich

Intel Aktie Prognose

Intel hat jahrzehntelang den Markt der Computerprozessoren beherrscht. Auch heute noch werden 80 % der Computer mit den Chips des Unternehmens ausgeliefert. In den letzten Jahren hat das Unternehmen versäumt in zukünftige Entwicklungen zu investieren, um die Prozessoren weiterhin interessant für Computerhersteller zu machen. Erst vor kurzem hat der amerikanische Computerhersteller Apple angekündigt, in Zukunft eigene Chips für seine Computermodelle zu verwenden. Auch wenn Apple nur einen sehr geringen Anteil an den Umsatz des Unternehmens hat, kann der Imageschaden beachtlich für Intel sein.

Auch der direkte Konkurrent AMD hat in den letzten Jahren wichtige Marktsegmente erobert. Die Prozessoren des Herstellers sind teilweise viel schneller und können günstiger angeboten werden. Auch wenn Intel versucht hat sich in anderen Marktnischen zu etablieren, ist der Prozessormarkt immer noch das wichtigste Marktsegment für das Unternehmen. In keinem anderen Segment hat das Unternehmen es geschafft, eine so große Marktdominanz wie bei den Computerprozessoren zu erzielen.

Intel Aktie kaufen: Unsere Bewertung

Im Moment sieht es so aus, dass alle Chiphersteller gute Ergebnisse erzielen können. Die hohe Nachfrage nach Halbleitern hat die meisten Unternehmen hohe Wachstumsraten beschert. Nur Intel scheint an den Boom nicht teil zu haben. Obwohl im ersten Quartal 2021 der Markt um über 21 % gestiegen ist, hat Intel im Vergleich zum Vorjahresquartal Verluste erzielt.

Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die Einführung 7 nm Chipproduktion, mit der das Unternehmen große Probleme hat. Da AMD bei dieser Technologie erfolgreicher ist, konnten mit den neuen Ryzen und Epyc Modellreihen große Erfolge erzielt werden.

Wenn Sie die Intel Aktie kaufen möchten, sollten Sie denn Computermarkt genau beobachten. Die Aktie von Intel hat in den letzten Monaten keine guten Renditen erzielt und Sie sollten den Aktienwert nur in einem diversifizierten Aktienportfolio aufnehmen. Nur so können Sie sichergehen, dass weitere Verluste der Aktie von anderen Aktienwerten aufgefangen werden können.

Wir raten Ihnen dazu den Online-Broker eToro zu nutzen, der Ihnen eine günstige und sichere Plattform für Investitionen bietet.

Ihr Kapital ist im Risiko

Häufig gestellte Fragen zum Intel Aktien Kauf Österreich

Wie kann ich die Intel Aktie kaufen?

Welche Renditen können mit der Intel Aktie erzielt werden?

Wie kann ich von der Dividendenauszahlung der Intel Aktie profitieren?

Wie viel Kapital sollte ich in die Intel Aktie investieren?

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.