In Amazon Investieren mit 250€ in Österreich – Erfahrungen und Ergebnisse 2021

Amazon LogoGeht es darum, in Aktien zu investieren, so wird man wohl die Frage beantworten müssen, welche Aktiengesellschaft empfehlenswert sein mag – in Amazon investieren rückt für viele Anleger direkt in den Fokus.

Interessant ist hier etwa das Unternehmen Amazon nicht nur wegen der hohen Marktdurchdringung sondern sicherlich auch wegen der allgemeinen Bekanntheit.

Letztlich könnte ein Investment von gerade einmal 250 Euro ausreichend sein, um sodann mit der Zeit einen attraktiven Gewinn verbuchen zu können.

Was ist Amazon?

Das Unternehmen Amazon.com wurde im Jahr 1994 von Jeff Bezos gegründet. Die Gründung fand in einer Garage in Seattle statt. Abgeleitet vom längsten Fluss der Welt, dem Amazonas, wollte Bezos von Anfang an klar machen, bei Amazon solle es die größte Auswahl geben, die in einem Online Shop zu finden sein wird.

Wobei zu Beginn nur Bücher verkauft wurden – das erste Buch, das über den virtuellen Ladentisch ging, war „Fluid Concepts and Creative Analogies“. Die Auswahl, die heute zur Verfügung stellt, kam erst im Laufe der Zeit.

Amazon kam Ende der 1990er Jahre nach Deutschland. Die ersten Büros wurden in Süddeutschland eingerichtet; das Logistikzentrum wurde etwa in Bad Hersfeld errichtet. Neben den Büchern wurden sodann Videos, DVDs sowie Musik und Elektronikartikel in das Sortiment aufgenommen. Das Logo wurde im Jahr 2000 geändert – es erinnert an ein Lächeln von A bis Z.

Das Sortiment wurde mit den Jahren weiter ausgebaut. Mit Amazon Prime wurde letztlich eine Abo-Funktion ins Leben gerufen, um dann besser Stammkunden gewinnen bzw. halten zu können. Zudem können seit dem Jahr 2002 auch Drittanbieter über die Plattform Amazon ihre Produkte verkaufen. Seit dem Jahr 2007 gibt es die Funktion Amazon Kindle; seit geraumer Zeit mit Prime Video auch einen eigenen Streamingdienst.

Jeff Bezos – der Kopf hinter Amazon

Amazon Aktie kaufen - Jeff BezosJeffrey Preston Bezos, der in der Regel als Jeff Bezos bezeichnet wird, wurde am 12. Januar 1964 in New Mexico geboren.

Das Gesamtvermögen wird auf rund 200 Milliarden US Dollar geschätzt – Bezos ist somit einer der reichsten Menschen der Welt.

Die Gründung des Unternehmens Amazon erfolgte im Jahr 1994; im Jahr 2000 gründete Bezos Blue Origin, ein privates Raumfahrtunternehmen. Im Sommer 2013 kaufte Bezos dann die Tageszeitung „The Washington Post“. Der Preis? 250 Millionen US Dollar.

Bezos erklärte am 2. Februar 2021, sich im dritten Quartal 2021 von Amazon verabschieden zu wollen – Andy Jassy soll die Rolle des CEO sodann einnehmen und den geschäftsführenden Vorsitz des Verwaltungsrats übernehmen.

Lohnt sich ein Investment nach wie vor oder ist es schon zu spät?


Aufgrund der Tatsache, dass der Preis der Amazon Aktie bei über 3.200 US Dollar liegt, wird natürlich die Frage berechtigt sein, ob es sich überhaupt noch lohnt, in Amazon zu investieren.

Direkt investieren in Amazon lohnt sich – immernoch!

Aktien ÖsterreichDer hohe Preis mag zwar abschreckend wirken, jedoch ist die Reise von Amazon noch lange nicht beendet. Berücksichtigt man die Tatsache, dass schon Anfang 2020 davon gesprochen wurde, der Preis sei zu hoch (damals übersprang die Aktie die 2.000 US Dollar-Hürde), so haben all jene, die damals investiert haben, bis heute einen entsprechend attraktiven Gewinn verbucht.

Und sollte der Preis bis Ende 2022 auf 4.000 US Dollar oder mehr klettern, so sind auch all jene Gewinner, die heute einsteigen.

Vor allem darf man nicht vergessen, dass die Entwicklung des Tech-Giganten klar zeigt, dass ein Investment, selbst bei einem Preis von über 3.000 US Dollar, erfolgversprechend sein kann.

Im dritten Quartal 2020 erzielte Amazon einen Rekordumsatz: 96,15 Milliarden US Dollar. Im Vorjahresquartal lag man bei 63,98 Milliarden US Dollar. Somit konnte ein Anstieg von 50,3 Prozent verbucht werden.

Auch bei der Gewinnentwicklung war es Amazon möglich, ein Plus zu verzeichnen. Mussten einige Unternehmen, vor allem die direkte Konkurrenz, im dritten Quartal 2020 Verluste einfahren, so stieg der Gewinn von Amazon auf 6,3 Milliarden US Dollar an – im dritten Quartal 2019 lag der Gewinn bei 2,1 Milliarden US Dollar. Das vierte Quartal 2020 sorgte zudem für einen weiteren Rekord: Amazon erwirtschaftete zwischen Oktober und Dezember 2020 125,56 Milliarden US Dollar – hier vor allem durch das außerordentlich starke Weihnachtsgeschäft.

Das Gesamtjahr 2020 kann also als erfolgreiches Jahr bezeichnet werden. Vor allem dann, wenn man sich mit der Gewinnentwicklung befasst. So stieg der Gewinn im Covid Jahr 2020 um stattliche 84 Prozent gegenüber dem Jahr 2019.

Mit 29. April 2021 wurden die Zahlen des ersten Quartals präsentiert. In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 konnte Amazon einen Umsatz von 108,5 Milliarden US Dollar erwirtschaften – ein Anstieg, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, von 44 Prozent.

e-Commerce als Kerngeschäft

Natürlich muss fairerweise erwähnt werden, dass es natürlich die Umstände des Jahres 2020 waren, Stichwort: COVID-19, die dazu geführt haben, dass Amazon einen Rekord nach dem anderen aufstellen konnte. Wobei anzumerken ist, dass Amazon hier seine Stärke richtig ausspielen konnte – denn im Bereich e-Commerce gibt es scheinbar keine Konkurrenz, da die anderen Unternehmen, verglichen mit Amazon, sogar Verluste einfahren mussten.

 In Amazon Investieren 250€ – Anleitung

Das Investieren mag selbst Anfänger vor keine Herausforderungen stellen. Broker versuchen, ihre Angebote so einfach wie möglich zu gestalten, sodass man auch als Anfänger vor keine großartigen Hürden landen wird.

Anmeldung

In Amazon Investieren

Statt sich mühevoll bei einem Online Broker anzumelden geht es hier deutlich einfacher!

Die Anmeldung ist oft nach wenigen Minuten erledigt. Das deshalb, weil die Formulare selbsterklärend sind. Folgt man den Anweisungen, so ist der Registrierungsprozess nach wenigen Minuten abgeschlossen.

Tipp: Muss man im Zuge der Registrierung ein Passwort erstellen, dann ist es wichtig, nicht nur Groß- wie Kleinbuchstaben zu wählen, sondern auch Sonderzeichen wie Ziffern einzubauen, um so die Sicherheit zu erhöhen.

Einzahlung/Auszahlung

Investieren in Amazon

Einige Anbieter stellen diverse Einzahlungs- wie Auszahlungsmethoden zur Verfügung. Wichtig ist, dass man für sich im Vorfeld klärt, ob die favorisierte Methode angeboten wird. Ist das der Fall, so ist zu klären, ob der Anbieter Ein- oder Auszahlungsgebühren verlangt.

Nur dann, wenn man im Vorfeld einen Blick auf das Gebührenmodell des Anbieters wirft, kann man negative Überraschungen ausschließen.

Je nach gewählter Ein- wie Auszahlungsmethode steht das Geld dann entweder sofort am Konto zur Verfügung oder erst nach zwei bis vier Werktagen.

Profitieren von Amazon

Amazon ist eines der größten Unternehmen der Welt sein. Und es gibt aktuell keine Hinweise, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird.

Das deshalb, weil es nicht die Konkurrenz gibt – Unternehmen, die ein ähnliches Programm wie Amazon zur Verfügung stellen, haben (noch) nicht die Kraft, auf Augenhöhe mitzuspielen. Und solange das so ist, muss man keine Bedenken haben, dass der Aktienpreis eine starke Korrektur erlebt.

Ist Amazon ein sicheres Investment?

Es gibt natürlich keine Gewinngarantie. Aber man kann sehr wohl sagen, dass es Aktiengesellschaften gibt, die sicherheitsorientierten Anlegern empfohlen werden können – und dazu gehört ganz klar Amazon.

Amazon investieren – Teil der gerühmten FAANG Aktien

Faang Aktien

Amazon und Alphabet gehören zu den fünf größten amerikanischen Technologie-Unternehmen, die auch als FAANG bezeichnet werden. Dazu gehören:

Alle diese Aktien werden an der Technologiebörse NASDAQ angeboten und sind außerdem Bestandteil des Aktienindex S&P 500. Die fünf Unternehmen sind so erfolgreich, dass sie rund 15 % des Technologieindex ausmachen. Sie stehen teilweise auch unter Kritik, weil sie den Markt so stark dominieren.

Amazon too big to fail

Befasst man sich mit der Aktienpreisentwicklung des Unternehmens Amazon, so wird man bemerken, dass es in den letzten Jahren, vor allem aber in den letzten Monaten, immer nur nach oben ging.

So stieg der Preis der Aktie in den letzten 36 Monaten um mehr als 140 Prozent. Und es gibt keine Hinweise, dass der Höhenflug demnächst ein Ende findet. Vor allem, wenn man sich die Quartalszahlen ansieht bzw. die Entwicklung des Unternehmens, so mag es wohl in dieser Tonart weitergehen.

Fakt ist: Amazon ist letztlich nahezu „too big to fail“. Selbst die Info, dass Bezos sich zurückzieht, sorgte für keine nennenswerten Bewegungen – Amazon ist extrem stark. Und das wissen die Anleger zu schätzen.

Amazon Investieren – sind 250€ zu wenig?

In Amazon investieren

Wer etwa 250 Euro in Amazon investieren will, der kann, sofern der Preis der Aktie steigt, einen durchaus attraktiven Gewinn erzielen.

Wobei man fairerweise betonen muss, es wäre wohl besser, in regelmäßigen Abständen zu investieren, damit der sogenannte Cost Average Effekt entsteht. Wer jedoch nur 250 Euro hat, die investiert werden sollen, sollte sich nicht von seiner Idee abbringen lassen – auch kleinere Beträge können gut veranlagt werden.

Fazit in Amazon investieren unsere 250€ Erfahrungen

Amazon mag eine empfehlenswerte Aktiengesellschaft sein!

Nicht nur, weil der Preis in den letzten Monaten stark nach oben ging, sondern auch, weil Amazon sehr stabil ist – das heißt, das Unternehmen kann auch sicherheitsorientierten wie vorsichtigen Anlegern empfohlen werden.

Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.