Pharma Aktien Österreich kaufen: Kurs, Prognose & Dividende 2021

Pharma Aktien kaufen Die Pharmaindustrie hat sich wieder erholt und boomt aufgrund der COVID-19 Pandemie. Die Nachfrage nach Impfstoffen und anderen Medikamenten lässt die Aktienwerte der Pharmaindustrie in den letzten Monaten stark ansteigen.

Die Aktienwerte wurden zu vielversprechenden Investitionen, die auch weiterhin die Möglichkeiten bieten gute Renditen zu erzielen.

Auch Sie können von der Pharmaindustrie profitieren, indem Sie Aktienwerte der Branche in ihrem Aktiendepot aufnehmen.

Auf welche Faktoren Investoren bei der Pharmaindustrie achten sollten

Die Pharmaindustrie konnte in den letzten zehn Jahren große Erfolge erzielen. In dieser Zeit hat sich die Biotechnologie durchgesetzt, die Forschungsergebnisse aus der Genomforschung in die Entwicklung neuer Medikamente übernehmen konnte. Außerdem konnten die Forscher große Fortschritte machen bei der Erkenntnis über Krankheitserreger, die zu neuen Medikamenten und medizinischen Entwicklungen führte.

Der Umschwung fand im zweiten Jahr 2019 statt, als einige Pharmakonzern neue Produkte auf den Markt brachte. Obwohl die COVID-19 Pandemie auch die Aktienpreise der Pharmaindustrie nach unten drückte, konnten sich die Aktien aus dieser Branche aber sehr schnell wieder erholen. Die für die COVID-19 Pandemie benötigten Impfstoffe und ein tadellos funktionieren Gesundheitssystem, dass in der Krise benötigt wurde, führte zu einem Anstieg der Pharmawerte weltweit.

Mittlerweile ist die Pharmaindustrie wieder einer der wichtigsten und mächtigsten Industriebranchen weltweit. Durch die COVID-19 Pandemie rückten unbekannte Unternehmen in den Fokus der Aktienanleger, da das erste Pharmaunternehmen, dass ein Impfstoff anbieten kann, für einen phänomenalen Kursanstieg an der Börse sorgte.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der die Kurse der Pharmaindustrie in den letzten Jahren gedrückt hatte, waren die politischen Wiederstände. Nachdem der Pharmasektor von 2009-2015 zu den beliebtesten Aktienwerten der Börsen aufgestiegen ist, verdreifachte sich sogar der MSCI (World Pharma & Biotech) Index von 66 Punkten auf bis zu 200 Punkte.

Nachdem aber politischer Widerstand gegen die Preispraktiken einiger Pharmaunternehmen entstand, brachen die Börsenkurse drastisch ein. Grund dafür waren einige Medikamentenhersteller, die extrem hohe Medikamentenpreise gefordert haben. Besonders in den USA setzen sich Politiker für günstigere Medikamentenpreise ein, die die Aktienpreise der Pharmaindustrie schwächten, während andere Unternehmen von den Bullenmärkten profitierten.

Die besten Pharma Aktien 2021:

Pharma AktieISINWährungKursgewinn 1 Jahr
Abbott LaboratoriesUS0028241000USD42,7%
AbbVieUS00287Y1091USD26,4
AstraZenecaGB0009895292GBP12,7%
BayerDE000BAY0017EUR7,6%
BiontechUS09075V1026EUR50,5%
Bristol-Myers SquibbUS1101221083USD13,1%
Cansino BiologicsCNE100003F01EUR199%
CurevacNL0015436031EUR69%
GlaxoSmithKlineGB0009252882GBP-5%
GW PharmaceuthicalsGB0030544687USD256,2%
Johnson & JohnsonUS4781601046USD13,4%
Merck & CoUS58933Y1055USD-4%
ModernaUS60770K1079USD337,1%
Novo NordiskUS6701002056USD22,7%
PfizerUS7170811035USD17,9%
SanofiFR0000120578EUR7,7%
Johnson & Johnson

Johnson & Johnson

Johnson-Johnson-LogoDas amerikanische Unternehmen wurde 1886 von den drei Johnson Brüdern gegründet. In den ersten Jahren wurden ausschließlich chirurgische Verbandsstoffe hergestellt, bis 1964 das Unternehmen Cordman & Shurtleff integriert wurde.

Johnson & Johnson wurde in den USA berühmt, weil deren Produkte in dem Spanisch-Amerikanischen Krieg, dem Galvestan Hurrican 1900 und in dem Erdbeben in San Francisco im Jahre 1906 eingesetzt wurden. Für die Katastrophen stellte das Unternehmen medizinische Produkte und komplette Lazarette zur Verfügung. Alle Produkte unter 100 $ wurden in der Zeit gratis ausgegeben. Heutzutage macht das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 80 Milliarden $ und beschäftigt über 130.000 Mitarbeiter.

Pfizer

Pfizer

pfizer logoDer Pharmakonzern wurde 1849 in New York gegründet. Das erste Produkt war ein Mittel gegen Parasiten, dass das Unternehmen erfolgreich vermarkten konnte. Für die COVID-19 Pandemie wurde eine Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen Biontech eingegangen, mit dem im Dezember 2020 der erste COVID-19 Impfstoff hergestellt wurde, der eine Zulassung in den USA und der europäischen Union erhielt. Der Konzern erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 41,9 Milliarden $.

Die Aktiengesellschaft beschäftigt fast 100.000 Personen und ist einer der größten Pharmaunternehmen der Welt.

Bayer

Bayer

Bayer-LogoDer Chemie und Pharmakonzern wurde 1863 in Barmen gegründet. Die wichtigsten Produkte des Unternehmens waren in den ersten Jahren Fuchsin und Analin. Der Konzern konzentriert sich nicht ausschließlich auf die Herstellung von Pharmazeutika, es werden auch Chemieprodukte, Kunststoffe und Pflanzenschutzmittel hergestellt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 41,4 Milliarden € und beschäftigt fast 100.000 Mitarbeiter.

Moderna

Moderna

Moderna logoDas Biotechnologie Unternehmen wurde 2010 in Cambridge, im US Bundesstaat Massachusetts gegründet.Moderna wurde gegründet, weil der Universitätsprofessor Derrick Rossi eine Methode entwickelt hatte, um mRNA in Stammzellen zu differenzieren. Das Unternehmen konnte in den letzten Jahren 60 Millionen $ Umsatz erzielen und beschäftigt über 800 Mitarbeiter.

Biontech

Biontech

Biontech logoDas Unternehmen wurde 2008 gegründet und basiert auf den langjährigenForschungsarbeiten von Ugur Sahin, Özlem Türeci und Christoph Huber. Biontech beschäftigt sich in erster Linie mit der Herstellung und Entwicklung von Medikamenten für die Krebs-Immuntherapie.

Nach dem Ausbruch der COVID Pandemie im Jahre 2020 entwickelte das Unternehmen in kurzer Zeit einen Impfstoff gegen das Virus. Dafür wurden zwei Partnerschaften abgeschlossen, mit Fosun Pharma aus China und Pfizer aus den USA. Biontech erzielte im Jahre 2019 einen Umsatz von 121,5 Millionen € und beschäftigte in dem gleichen Jahr mehr als 1.300 Mitarbeiter.

Curevac

Curevac

logo curevacDas biopharmazeutische Unternehmen wurde im Jahre 2000 von Mitgliedern des Arbeitskreises von Hans-Georg Rammensee und Günther Jung von der Universität Tübingen gegründet. Curevac beschäftigt sich schon seit 1999 mit der direkten Anwendung des Moleküls mRNA, mit dem weltweit das erste Mal Krebspatienten in Tübingen behandelt wurden. Das Unternehmen konnte 2019 einen Umsatz von 17,4 Millionen € erzielen und beschäftigte im gleichen Jahr 580 Mitarbeiter.

Astrazeneca

Astrazeneca

Astra Zeneca logoAstrazeneca ist ein englischer Pharmakonzern, der 1999 aus der Fusion eines schwedischen und eines britischen Unternehmens entstand. 2019 war das Unternehmen einer der größten Arzneimittelhersteller der Welt, mit einem Umsatz von 26,6 Milliarden $ und über 70.000 Beschäftigten. Um gegen die COVID-19 Pandemie anzukämpfen arbeitete das Unternehmen mit der Universität Cambridge und GlaxoSmithKline zusammen, um ein neues Labor zu bauen, dass über 30.000 COVID-19 Tests am Tag durchführen kann. Es wurde im gleichen Jahr ein Vertrag mit der Oxford Universität abgeschlossen, durch das das Unternehmen die Exklusivrechte an dem Impfstoff AZD1222 der Universität bekam.

Der erfolgreiche Test des Impfstoffs konnte am 23. November 2020 abgeschlossen werden. Am 29. Januar 2021 erhielt der Impfstoff eine eingeschränkte Zulassung für die europäische Union. Astrazeneca erzielte 2020 ein Umsatz von 26,6 Milliarden € und beschäftigt über 70.000 Angestellte.

Sanofi

Sanofi

Sanofi logoDas französische Pharmaunternehmen entstand 2004 aus der Produktion von den Pharmaunternehmen Sanofi-Synthelabo und Aventis. Gemessen an den Umsatz von 36,1 Milliarden € im Jahre 2019 und mit mehr als 100.000 Beschäftigten, ist Sanofi das größte Pharmaunternehmen in der Welt. Sanofi betreibt einen Forschungsstandort in Frankfurt, das als einziges Laboratorium auf der Welt alle Schritte der Wirkstoffforschung bis zur klinischen Entwicklung durchführen kann.

Cansino Biologics

Cansino Biologics

Cansino Biologics logoDas Unternehmen wurde 2009 Tianjin in China gegründet. Cansino wurde 2018 an die Hongkong Stock Exchange gebracht und konnte im Folgejahr mit einer Wertsteigerung von 59 % den höchsten Ertragsgewinn an der Hongkonger Börse seit 2017 erziehen.

Abbvie

Abbvie

Abbvie logoDas amerikanische Biotechnologie- und Pharmaunternehmen entstand 2013 und gehört aufgrund des weltweiten Umsatz von über 45,8 Milliarden $ im vergangenen Jahr zu einem der größten Pharmaunternehmen der Welt. Abbvie beschäftigt 30.000 Angestellte und forscht in vielen verschiedenen Therapiebereichen.

GW Pharmaceuticals

GW Pharmaceuticals

GW Pharmaceuticals logoDas Unternehmen wurde 1998 von zwei englischen Doktoren gegründet, und beschäftigt sich in erster Linie mit Cannabinoiden. In klinischen Studien sollen die potentiellen Therapiemöglichkeiten der Cannabinoide erforscht werden, die aus verschiedenen komplexen botanischen Mischungen hergestellt werden. Die Mitarbeiter und viele internationale Wissenschaftler erforschen das Potenzial einer Reihe neuartiger Cannabinoid-Moleküle für die therapeutischen Bereiche Epilepsie, Autismus und Schizophrenie. GW Pharmaceuticals erzielt eine Marktkapitalisierung von 6,48 Milliarden $ und konnte im letzten Jahr ein Kursanstieg von 256,2 % erzielen.


Die besten Broker für den Kauf von Pharma Aktien Österreich

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Pharma Aktie kaufen mit dem Testsieger eToro

Wenn Sie auch am Erfolg der Pharmaindustrie teilhaben wollen, können Sie in die Aktien der Unternehmen investieren. Sie profitieren nicht nur von dem Kursanstieg der Wertpapiere der Aktiengesellschaften, einige Unternehmen zahlen auch überdurchschnittliche Dividendenzahlungen aus.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoWenn Sie in Aktien investieren wollen, müssen Sie ein Aktiendepot besitzen. Dieses können Sie bei ihrer Hausbank eröffnen, wofür aber einen Termin bei ihrem Anlageberater benötigt wird. Außerdem sind Banken und Finanzinstitute dafür bekannt, dass sie relativ hohe Beiträge verlangen. Eine günstigere und auch praktischere Lösung sind Aktiendepots von Online-Brokern.

Diese können Sie schnell über das Internet beantragen und sie werden innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung gestellt. Außerdem bieten Sie den Vorteil, dass Sie ihr Aktiendepot über das Internet, von jedem Ort und zu jeder Zeit, verwalten können.

Als neuer Aktieninvestor sollten Sie darauf achten, dass Ihnen der Online-Broker ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung stellt. Damit wird Ihnen ermöglicht alle Funktionen der Benutzeroberfläche vorher auszuprobieren, damit sie Erfahrung sammeln können und ihr Kapital nicht durch Fehlbedienungen riskieren.

Wir empfehlen Ihnen ein Konto bei unserem Testsieger eToro aufzumachen, einem Online-Broker, der schon viele Jahre Erfahrung in dem Geschäft hat und alle Sicherheitsmaßnahmen getroffen hat, damit Sie ohne Probleme von dem Aktienhandel profitieren können.

Schritt 2: Anmeldung

eToro RegistrierungDer erste Schritt um in Aktien investieren zu können, ist sich bei einem Online-Broker anzumelden. Sobald Sie Ihre persönlichen Daten angegeben haben und eine Kopie Ihres Personalausweises eingeschickt haben, stellen die meisten Online-Broker Ihnen innerhalb von 24 Stunden ein persönliches Aktiendepot zur Verfügung.

Schritt 3: Einzahlung

eToro EinzahlungSobald Sie Ihr Aktiendepot nutzen können, können Sie anfangen Ihre ersten Einzahlungen zu machen. Für die erste Einzahlung haben die meisten Online-Broker eine Mindesthöhe festgelegt, die Sie bei der ersten Einzahlung beachten müssen.

Für die Einzahlungen stellen die Online-Broker verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Achten Sie nur darauf, dass normale Banküberweisungen und Lastschriften einige Tage benötigen, bis Ihr Geld auf Ihrem Aktiendepot gutgeschrieben wird. Elektronische Überweisungen können viel schneller bearbeitet werden und Sie können dadurch auch früher in Aktien investieren.

Schritt 4: Pharma Aktie kaufen in Österreich

Astra Zeneca Aktie kaufen Sobald Ihr Konto freigeschaltet ist und die erste Einzahlung gutgeschrieben wurde, können Sie die ersten Aktien in Ihrem Aktiendepot aufnehmen. Sie können die Aktien nach dem Namen der Aktiengesellschaft suchen, oder direkt die ISIN Nummer dafür benutzen. Astra Zeneca wird unter der ISIN Nummer GB0009895292 gelistet.

Die Vor- und Nachteile der Pharma Industrie

Vorteile:

  • Starkes Wachstum der Gesundheitsbranche durch älter werdende Bevölkerung
  • Pharma Aktien generieren beständige Umsätze.
  • Pharma Unternehmen zahlen regelmäßig Dividenden aus.
  • Es können auch Pharma ETFs erworben werden

Nachteile:

  • Eventuelle auftretenden Hürden bei der Zulassung neuer Medikamente
  • Hohe Investitionskosten für die Unternehmen bei der Entwicklung von neuen Medikamenten
  • Gegebenenfalls Druck durch Politik, da diese niedrige Preise für Medikamente fordert

Die gesamte Gesundheitsbranche und speziell die Pharmaindustrie, können in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnen. Ein Grund dafür ist die immer älter werdende Bevölkerung und dass die Generation der Babyboomer in den nächsten Jahren das Rentenalter erreicht.

In der USA wird es in den nächsten Jahren das erste Mal mehr Personen geben die älter als 65 Jahre sind, als Personen die jünger als 18 sind. Der steigende Anteil von älteren Menschen macht ein Wachstum der Pharmaindustrie unausweichlich. Die Unternehmen können Ihre Umsätze steigern, was letztendlich auch zu steigenden Aktienkursen und Dividendenauszahlungen führt.

Ein Nachteil der Pharmaindustrie könnten die immer höher werdenden Hürden für die Zulassung von Medikamenten sein. Pharmaunternehmen müssen viel in die Entwicklung neuer Medikamente investieren und der Erfolg ist nicht immer garantiert. Dies kann auch für die Investoren ein Risiko sein, wenn der Erfolg für ein neues Medikament ausbleibt.

Aber auch von politischer Seite wurde in den letzten Jahren der Druck erhöht, damit die Unternehmen die Preise der Medikamente möglichst gering halten. Die Pharmaindustrie gerät dadurch unter Druck, weil die Investitionskosten immer größer werden und die Erfolgschancen immer geringer. Die Pharmaindustrie wird von den Gesetzgeber nur für einen bestimmten Zeitraum geschützt, danach laufen die Patente der Medikamente aus und die Formeln können dann auch von anderen Unternehmen genutzt werden.

In diesem Zeitraum müssen die Kosten für die Entwicklung der Medikamente wieder eingebracht werden und ein finanzielles Polster für neue Entwicklungen angelegt werden.

Was versteht man unter Pharma Aktien?

Pharma Aktien kaufenUnter dem Begriff Pharmaindustrie werden Unternehmen zusammengefasst, die sich mit der Herstellung von Arzneimitteln beschäftigen. Für die Neuentwicklung von Medikamenten ist auch die Forschung und Entwicklung von neuen Wirkstoffen notwendig. Einige dieser Unternehmen geben Aktienwerte heraus, mit denen Investoren Teilhaber dieser Unternehmen werden können.

Die Aktien der Aktiengesellschaften aus der Pharmaindustrie werden als Pharma Aktien bezeichnet.

Im Gegensatz zu den Pharmaunternehmen beschäftigt sich die Biotechnologie mit der Nutzung von biologischen Organismen für technische Anwendung. Mit diesen können zum Beispiel neue und effiziente Verfahren entwickelt werden, um neue chemische Verbindungen herzustellen. In der Biotechnologie spielen viele Bereiche eine große Rolle.

Für die Entwicklung neuer Verfahren kann die Mikrobiologie, die Molekularbiologie, die Genetik und auch die Bioinformatik wichtig sein. Ein einfaches Beispiel für biotechnologische Verfahren ist die Herstellung von alkoholischen Getränken. Sie werden mithilfe von Mikroorganismen oder Enzymen hergestellt, die für die Entwicklung des Alkohols wichtig sind.

In den meisten Pharmaunternehmen spielen beide Disziplinen eine große Rolle. Mit der Pharmazeutik werden neue Wirkstoffe entdeckt, die mit der Biotechnologie zu neuen Medikamenten verarbeitet werden können. Es können auch durch die Biotechnologie neue Medikamente ermöglicht werden, die dann in der Pharmaindustrie hergestellt werden können.

Für Investoren ist interessant, dass die Pharmaindustrie weltweit einen Umsatz von 115,24 Milliarden $ jährlich macht. Mit der Biopharmazeutika soll bis 2026 ein Umsatz von bis zu 505 Milliarden $ umgesetzt werden. Die Pharmaunternehmen haben im Jahre 2019 insgesamt 186 Milliarden $ umgesetzt. Spitzenreiter in der Industrie mit einem Umsatz von 51,3 Milliarden $ ist das Pharmaunternehmen Roche.

Das umsatzstärkste pharmazeutische Medikament ist Humira, das gegen die Arthritis eingesetzt wird und im letzten Jahr einen Umsatz von 18,92 Milliarden $ erzielt hat. Im Jahre 2026 soll der Anteil der Biopharmazeutika bei den 100 umsatzstärksten Medikamenten einen Anteil von über 55 % ausmachen.

Pharma Schwergewichte – Welche Pharma Aktien lohnen sich wirklich?

Bei den Aktiengesellschaften in der Pharmaindustrie können wir zwischen den Unternehmen unterscheiden, die seit vielen Jahren und vielleicht auch Jahrzehnten Medikamente herstellen. Dazu hören die Pharmagiganten Bayer, Pfizer und Johnson & Johnson. Diese Unternehmen dominieren den Medikamentenmarkt und erzielen gigantische Umsätze.

Alle drei Unternehmen schaffen es jährlich Ihre Umsätze zu steigern. Johnson & Johnson hat es geschafft einen Kursanstieg innerhalb von einem Jahr von 13,4 % zu erzielen. Die Pfizer Aktie konnte sogar eine Aktienpreissteigerung von 17,9 % erzielen. Aber selbst die Bayer Aktie, die innerhalb eines Jahres nur 7,6 % gestiegen ist, kann für Investoren sehr interessant sein.

Pharma Corona Newcomer

Pharma Aktien kaufenWenn Sie ihr Aktiendepot ein bisschen risikoreicher gestalten wollen, können Sie auch Aktien von neuen Pharmaunternehmen aufnehmen, die in den letzten Monaten große Erfolge erzielen konnten. Dazu gehört sicherlich die Moderna Aktie.

Sie konnte die Investoren im letzten Jahr mit einem Kursanstieg von 335,1 % überzeugen. Aber auch die Biontech Aktie und die Curevac Aktie konnten mit einer Kursteigerung von 50,5 % und 69 % äußerst erfolgreiche Resultate erzielen. Wer das Glück hatte Moderna Aktien bei ihrer ersten Ausgabe im Jahre 2018 zu erwerben, kann sich heute über eine Wertsteigerung von 637 % erfreuen. Auch die Biontech Aktie hat seit ihrer Börseneinführung im Jahre 2019 einen Kursanstieg von 584,5 % hingelegt.

Pharma Aktien in Cannabis Sektor

Der Cannabissektor hat in den letzten Jahren für einigen Aufruhr auf den Börsenmärkten geführt. Durch die Legalisierung von Cannabis in einigen amerikanischen Staaten und verschiedenen Ländern wie Kanada, wurden auch die Cannabis Aktien in den letzten Jahren für viele Investoren sehr interessant.

Auch die Pharmaindustrie kann von der Legalisierung profitieren. Einige Pharmahersteller untersuchen die medizinischen Vorteile, die die Hanfpflanze zu bieten hat. Sie soll bei psychischen Krankheiten, Angstzuständen und einigen epileptischen Krankheiten sehr erfolgreich eingesetzt werden können.

Bei den Aktiengesellschaften sticht GW Pharmaceuticals heraus, die sich eine weltweit führende Position in der Entwicklung pflanzlicher Cannabinoid-Medikamente gesichert hat. Der Aktienwert des Unternehmens stieg innerhalb eines Jahres um 256,2 % an, nachdem das Unternehmen im Februar ein Medikament für den Tuberöse Sklerose-Komplex vorgestellt hat.

Pharma Aktien Österreich kaufen weiterhin Sinnvoll oder Risiko?

Die Pharmaindustrie kann auf einige turbulente Jahre zurückblicken. Die Entwicklung von den Medikamenten ist in den letzten Jahren noch viel komplexer geworden. Trotzdem ist dieser Industriezweig immer erfolgreicher geworden, auch aufgrund der immer älter werdenden Bevölkerung. Ein weiterer Erfolgsfaktor war die COVID-19 Krise, die nicht nur für die Hersteller von Impfstoffen wichtig war.

Wir können also davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren immer mehr Medikamente benötigt werden, um die wachsende Weltbevölkerung zu versorgen.

Die Pharmaindustrie wird von den steigenden Umsatz profitieren und in den nächsten Jahrzehnten immer erfolgreicher werden. Für Investoren heißt dies, dass sie mit guten Renditen der Aktien in den folgenden Jahren rechnen können.

In die Pharma Branche investieren – welche Aktien sind besonders erfolgsversprechend?

Pharma Aktien kaufenIn der Pharmaindustrie werden wir in den folgenden Jahren von mehreren wichtigen Trends profitieren können. Zum einen werden die traditionellen Pharmazeutik-Giganten von der wachsenden Weltbevölkerung und der größeren Nachfrage von Medikamenten langfristig profitieren. Aus diesem Grund ist es ratsam einige große Pharmahersteller in einem breitgefächerten Portfolio aufzunehmen, um von den steigenden Umsätzen der Unternehmen zu profitieren.

Aber auch die neuen Aktiengesellschaften, die von der Biopharmazeutik profitieren, können für Investoren interessant sein. Sie bieten den Investoren höhere Renditen, können aber auch ein höheres Risikopotenzial aufweisen. Es ist relativ schwer vorher zu sagen, welche Unternehmen in Zukunft von dem Boom der Biotechnologie profitieren und welche jungen Unternehmen sich in Zukunft durchsetzen könnten.

Auch die Pharmaunternehmen, die sich mit den Vorteilen der Cannabispflanze beschäftigen, betreten ein profitables Neuland. Auch wenn die Hanfpflanze in vielen Kulturen schon jahrhundertelang für medizinische Zwecke eingesetzt wird, muss mit bestimmten Anlaufschwierigkeiten in der modernen Pharmazeutik gerechnet werden. GW Pharmaceuticals muss aber nicht als Ausnahme angesehen werden, in einem sicherlich erfolgsversprechendem neuen Segment.

Sind Pharma ETFs eine erfolgsversprechende Alternative?

Wenn Sie Pharmaaktien in Ihrem Aktiendepot aufnehmen möchten, sich aber nicht für eine bestimmte Aktie entscheiden können, dann sind ETFs eine interessante Alternative. ETFS oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Indexfonds. Im Prinzip bilden Sie die Wertentwicklung eines Index ab. Sie können also in eine Aktie investieren, die aber eine Gruppe von Pharmaaktien abbildet. Sie investieren also nicht in ein einzelnes Unternehmen, sondern in eine gesamte Branche.

Sie können dadurch mit einem Wertpapier relativ günstig in die gesamte Pharmabranche investieren. Durch einen Fond können viele Anleger ihr Geld zusammenlegen und das gesamte Kapital wird in breitgestreute Aktienunternehmen investiert.

ETFWKNWährungVolumenKurs
iShares Healthcare Innovation UCITSA2ANH2USD1.8078,27 €
Xtrackers MSCI World Health Care UCITSA113FDUSD1.02236,02 €
iShares STOXX Europe 600 Health Care UCITSA0Q4R3EUR65887,42 €
SPDR MSCI Europe Health Care UCITSA1191SEUR426155,92 €
Xtrackers MSCI USA Health Care UCITSA1W3GBUSD38039,44 €
L&G Healthcare Breakthrough UCITSA2PM51USD18715,13 €
SPDR S&P U.S. Health Care Select Sector UCITSA14QB2USD16327,90 €
iShares MSCI World Health Care Sector UCITSA2PHCDUSD1595,26 €
Amundi MSCI Europe Healthcare UCITSA0REJ2EUR36286,85 €

Wenn Sie Interesse haben in einem Fond zu investieren, möchten wir Ihnen hier zwei von Ihnen vorstellen.

SPDR-MSCI-EUROPE-HEALTH-CARE

Der Fond wird von dem amerikanischen Unternehmen State Street Global Advisors verwaltet und bildet den Health Care Select Index ab. In diesem sind alle Aktienunternehmen des Gesundheitssektor aus dem S&P 500 Index vertreten.

Außer Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sind auch Aktiengesellschaft in diesem Fond enthalten, die sich mit der Biotechnologie, mit der Gesundheitsausrüstung, mit Arzneimitteln und Dienstleistungen aus dem Gesundheitsbereich beschäftigen. Unter anderem sind in diesem Fond Pfizer, Johnson & Johnson, Merck, Abott Labratories, Amgen und Thermo Fisher Scientific vertreten. Der Fond wird schon seit 1998 angeboten und hat eine jährliche Rendite von mindestens 8 % erzielt.

iShares MSCI World Health Care Sector UCITS

Der Fond hat sich zur Aufgabe gemacht die Aktienwerte aus den wichtigsten Industrieländern im Gesundheitsbereich abzubilden. Durch ihn werden gezielte Investitionen in große und mittelgroße Gesundheitsunternehmen in 23 entwickelten Märkten vorgenommen. Unter anderem wurden in diesem Fond Johnson & Johnson, Abott Laboratories, Pfizer, Novartis, Medtronic PLC, Merck &Co Inc und Abbvie Inc.aufgenommen. Der Fond investiert zu 70 % in US-Dollar und nur zu 6,41 % in Euro. Der Herausgeber ist iShares, ein Unternehmen das von dem amerikanischen Investor BlackRock geleitet wird.

Gebühren beim Handel von Pharma Aktien Österreich

Bei der Auswahl des richtigen Online-Brokers sollten Sie unbedingt darauf achten, welche Gebühren Ihnen beim Kauf und Verkauf von Aktien entstehen. Sie können entscheiden für die Höhe der Rendite sein, die Sie beim Aktienhandel erzielen können.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Fazit: Sind Pharma Aktie eine solide Anlage für das Österreichische Depot? Unsere Bewertung!

Die Pharmaindustrie hat in den letzten Jahren einige signifikante Rückschläge hingenommen. Es haben sich Pharmazeutik-Giganten entwickelt, die erst in den letzten Jahren wieder Konkurrenz durch kleine und effiziente Unternehmen bekommen haben. Mit neuen Herstellungsverfahren haben sie sich auf dem Markt durchgesetzt, der in den nächsten Jahren durch die ältere Weltbevölkerung drastische Wachstumsraten zu erwarten hat.

Aus diesem Grund raten wir Ihnen jetzt Pharmaaktien in ihr eToro Depot aufzunehmen. Sie werden über die nächsten Jahre hinaus gute Renditen erzielen können und sollten in keinem breitaufgestellten Aktiendepot fehlen. Wir raten Ihnen dazu jetzt ein Aktiendepot bei Toro aufzumachen und darin einige der wichtigsten pharmazeutischen Aktiengesellschaften aufzunehmen, damit Sie in Zukunft gute Renditen erzielen können.

Häufig gestellte Fragen zu Pharma Aktien

Ist die Zukunft der Pharmaindustrie sicher?

Sind Pharma-ETFs sicherer als Aktien von einzelnen Unternehmen?

Wieviel sollte ich mindestens in Pharma Aktien investieren?

Wo kann ich ein Aktiendepot für Pharma Aktien eröffnen?

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#
Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.