Adidas Aktie kaufen oder nicht: Aktienkurs, Prognose & Entwicklung 2021 für Österreich

Adidas Aktie LogoDie Adidas AG ist der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt. Für Investoren ist das Unternehmen sehr interessant, da allein in den letzten zwölf Monaten mit den Aktien eine Rendite von 30,3 % erzielt werden konnte.

Adidas hat sich als sichere Investitionen erwiesen, die auch in Krisenzeiten gute Gewinne erzielen kann. Das DAX Unternehmen baut ständig die Produktpalette weiter aus und versucht seinen Marktanteil ständig zu vergrößern.

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, investieren Sie in ein alteingesessenes Unternehmen, dass in den letzten Jahren durch einen konstanten Umsatzanstieg überzeugen konnte. Wenn Sie in die Adidas AG investieren möchten, sollten Sie sich vorher eingehend über das Unternehmen informieren. In diesem Artikel möchten wir Ihnen alle Informationen zur Verfügung stellen, mit denen Sie eine eingehende Bewertung des Aktienwerts durchführen können.

Ihr Kapital ist im Risiko

Adidas Aktie kaufen – Sportbekleidung aus Herzogenaurach

Adidas ist ein deutscher Sportartikelhersteller, der seine Produkte international vermarktet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Herzogenaurach und bitte die Kernmarken Adidas und Reebok an. Die Artikel werden über eigene Ladengeschäfte und im Einzelhandel angeboten.

Der Konzern ist der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt, nach dem amerikanischen Sportartikelhersteller Nike. Das Unternehmen gilt als einer der bedeutesten Sponsoren für berühmte Sportler, Mannschaften und internationale Wettbewerbe.

Adidas Aktie kaufen – die besten Broker für Adidas Aktien in Österreich

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, müssen Sie ein Konto bei einem Online-Broker eröffnen.

Da das Angebot an Anbietern in den letzten Jahren enorm gestiegen ist, wird es immer schwerer einen guten Online-Broker ausfindig zu machen. Aus diesem Grund haben wir einen eingehenden Online-Broker-Test durchgeführt, den wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

6pro Jahr
6pro Jahr
Sortieren nach

13 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
null Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0% Gebühren auf alle Aktien
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Viele weitere Assets neben Aktien
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€
null Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
€25
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€5

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Robo Advisor
-
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Extrem viele Aktien und weitere Assets verfügbar
  • Umfangreiche Handelsausbildung
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
100
Inaktivitätsgebühren
nach 1 Jahr Inaktivität
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€ - 1€/0.1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €
Was uns gefällt
  • Ausführliches FAQ
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
23.70 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Aktien
3,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Einfach & Übersichtlich
  • Riesige Auswahl an CFDs
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €
Was uns gefällt
  • Sehr guter Allrounder
  • Günstige Konditionen bei der Wiener Börse
  • Steuereinfaches Depot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.40 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 77,90% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1000
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
35.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
5,90€
CFDs
5,00€
DAX
5,90€
ETFs
5,90€
Fonds
5,90€
Sparpläne
1,50€
Aktien
5,90€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
6/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Adidas Aktie Österreich kaufen in 4 Schritten

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen wollen, ist es besonders wichtig, dass Sie sich auf einen zuverlässigen Anbieter verlassen können. In unserem Online-Broker-Test hat sich eToro als eine exzellente Wahl herausgestellt, weil der Anbieter den Investoren eine sichere Handelsplattform mit einer sehr großen Auswahl an Finanzinstrumenten anbieten kann.

Schritt 1: Broker auswählen

eToro LogoEs müssen viele Faktoren beachtet werden, wenn Sie einen guten Online-Broker suchen. Er muss alle Sicherheitsanforderungen erfüllen und den Investoren eine leicht verständliche Plattform zur Verfügung stellen.

Bei der großen Auswahl an Anbietern ist es nicht leicht einen passenden Online-Broker zu finden. In unserem Online-Broker-Test hat sich eToro als eine exzellente Wahl herausgestellt, da der Anbieter den Investoren viele Werkzeuge anbietet, mit denen lohnenswerte Investitionen gemacht werden können.

Schritt 2: eToro Anmeldung

eToro RegistrierungWenn Sie ein Konto bei eToro eröffnen wollen, damit Sie die Adidas Aktie kaufen können, brauchen Sie nur die Webseite des Anbieterss zu besuchen. Dort wird Ihnen ein sehr kurzes Anmeldeformular zur Verfügung gestellt, in das Sie nur Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort eintragen müssen. Sobald Sie Ihre Daten bestätigt haben, stellt Ihnen eToro ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.

Wir raten nicht nur Neueinsteigern das Demokonto ausgiebig zu nutzen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit allen Funktionen und Werkzeugen bekannt zu machen, ohne Ihr eigenes Kapital einem Risiko auszusetzen. Erst wenn Sie alle Funktionen und Ihre Anlagestrategie eingehend getestet haben, sollten Sie ein Echtgeldkonto bei eToro eröffnen.

Ein Echtgeldkonto können Sie bei eToro in kurzer Zeit eröffnen. Dazu brauchen Sie nur eine Kopie Ihres Personalausweises und einer Adressbescheinigung einzuschicken. eToro wird Ihre Angaben in sehr kurzer Zeit verifizieren und Ihnen ein Echtkonto zur Verfügung stellen.

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 3: Einzahlung

eToro EinzahlungSobald Sie Ihre Kontoinformationen von eToro erhalten haben, können Sie Ihre erste Einzahlung machen. Dazu stellt Ihnen der Anbieter sehr viele verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Sie können die Einzahlungsmöglichkeit benutzen, mit der Sie sich am besten auskennen. Beachten Sie nur, dass die traditionellen Einzahlungsmöglichkeiten einige Tage benötigen können, bis der Betrag auf Ihrem Konto bei eToro gutgeschrieben wird. Elektronische Überweisungsmöglichkeiten sind in der Regel sehr viel schneller.

Schritt 4: Adidas Aktie kaufen

Adidas Aktie kaufen bei eToro

Sobald Ihre Anzahlung gutgeschrieben wurde, können Sie die Adidas Aktie kaufen. Dazu brauchen Sie nur den Namen des Unternehmens in die Suchleiste einzutragen und eToro wird Ihnen eine Liste von Finanzinstrumenten zur Verfügung stellen, die den gleichen Namen tragen.

Sobald Sie den Aktienwert von Adidas ausgewählt haben, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Anzahl der Aktien eintragen können, die Sie in Ihrem Portfolio aufnehmen möchten. Sobald Sie den Auftrag zum Kauf der Adidas Aktie abgeschlossen haben, wird die Transaktion vom Online-Broker ausgeführt.

Ihr Kapital ist im Risiko

Adidas Aktie im Detail: Preis, Kennzahlen, Kursziel und Dividende

Bevor Sie die Adidas Aktie kaufen, sollten Sie sich eingehend mit den finanziellen Informationen der Aktiengesellschaft auseinandersetzen. Sie gibt Ihnen einen Einblick in die finanzielle Situation des Unternehmens und welche Zukunftsmöglichkeiten bestehen.

Adidas Aktie Kurs


Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich besonders mit den historischen Kursverläufen des Aktienwertes auseinandersetzen. Sie sind die wichtigsten Indikatoren für die Renditen, die Aktionäre mit den Dokumenten erzielen können.

In den letzten zwölf Monaten konnten Investoren mit der Adidas Aktie eine Rendite von 30,3 % erzielen. Auch im Verlauf der letzten drei Jahre hat sich der Aktienwert als äußerst erfolgreich herausgestellt. In diesem Zeitraum konnte mit der Adidas Aktie ein Gewinn von 64,7 % erzielt werden.

Insgesamt konnte mit der Adidas Aktie innerhalb der letzten fünf Jahre ein Gewinn von 137,1 % erzielt werden. Die Adidas Aktie hat sich in den letzten fünf Jahren als eine äußerst erfolgreicher Aktienwert herausgestellt.

Adidas Aktie Kennzahlen


Einer der wichtigsten Faktoren für die Bewertung der Adidas Aktie sind die Unternehmenskennzahlen. Adidas hat im letzten Jahr Umsatzerlöse in Höhe von 19.844,00 Millionen € erzielt. Durch die COVID-19 Pandemie hat sich der Umsatz um 16,06 % reduziert. Im Jahre 2019 wurden noch Umsatzerlöse in Höhe von 23.640,00 Millionen € erzielt.

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie zeigen sich auch bei dem Umsatz je Aktie. 2020 wurde noch ein Umsatz je Aktie von 101,68 € erzielt. Im Vorjahr waren es noch 119,69 € je Aktie. Trotzdem konnte Adidas noch ein Ergebnis nach Steuern von 432 Millionen € erzielen. Im Jahre 2019 waren es noch 1.976 Millionen €.

Adidas Aktie Kursziel

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen wollen, sollten Sie auch die Prognosen der Analysten in Ihre Entscheidung mit einfließen lassen. Wir haben die Prognosen von 17 Finanzinstituten ausgewertet, um Ihnen klare Aussagen über die Zukunftsprognosen der Adidas Aktie machen zu können.

Sechs der 17 Aktienanalysten raten ihren Kunden zum Kauf der Adidas Aktie. Elf Finanzinstitute raten ihr Kunden die Aktie in ihrem Aktienportfolio zu halten. Die Kursziele der Aktie werden von den Aktienanalysten mit möglichen Renditen von bis zu 16,85 % prognostiziert.

Adidas Aktie Dividende

Mit der Dividende wollen Aktiengesellschaften Investoren an den Gewinn des Unternehmens beteiligen.

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, kann die Dividendenauszahlung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Anlagestrategie sein. Adidas hat seinen Investoren in den letzten Jahren relativ hohe Dividendenauszahlungen geleistet. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Unternehmen auch in der Zukunft Investoren mit hohen Dividendenauszahlungen belohnen wird.

DatumKurs Dividende
14.05.20195,253,85
09.05.19249,853,35
09.05.18190,352,60
11.05.17179,002,00
12.05.16113,401,60
07.05.1573,211,50
08.05.1478,051,50
08.05.1384,681,35
10.05.1261,541,00
12.05.1152,900,80
06.05.1042,160,35

Adidas Aktie News & Geschichte

adidas titel kaufen

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen wollen, sollten Sie sich auch eingehend über die Geschichte des Unternehmens informieren. Sie bietet Ihnen wichtige Informationen über die Zukunftsaussichten des Unternehmens und welche Werte die Aktiengesellschaft vertritt.

Adidas Gründung

Adidas wurde in den 1920er Jahren von den Brüdern Adolf und Rudolf Dassler gegründet. Sie stellten Sportschuhe in der Waschküche ihrer Mutter her, die optimal an die Füße der Profisportler angepasst wurden. Das Unternehmen wurde 1924 unter dem Namen Gebrüder Dassler Schuhfabrik in das Handelsregister eingetragen.

Ab 1925 wurden Sportschuhe für Fußballer hergestellt, die das erste Mal mit Stollen ausgerüstet waren. Die Adidas Sportschuhe kamen das erste Mal bei den Olympischen Spielen in Amsterdam 1928 in der Leichtathletik zum Einsatz. Lina Radtke war eine der ersten bekanntesten Sportler, die Adidas Schuhe benutzte.

Während des Zweiten Weltkrieges stellte das Unternehmen Spezial- und Sportschuhe für die Wehrmacht her. Die Produktion musste 1943 eingestellt werden, da in den Fabriken Panzerabwehrwaffen gebaut wurden. Nach dem Krieg trennten sich die beiden Brüder. Rudolf Dassler gründete 1948 die Firma Puma, die lange Zeit der größte Konkurrent von Adidas war.

dassler house historyDie eigentliche Adidas AG wurde 1949 von Adolf Dassler mit 47 Mitarbeitern gegründet. Schon die ersten Schuhmodelle besaßen die drei parallelen Streifen. Adidas belieferte unter anderem die deutsche Fußballmannschaft mit Schuhen, die die Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz gewann. Das Wunder von Bern machte die Sportschuhe mit Schraubstollen von Adidas weltberühmt. Aufgrund des Sieges bestellte der Nationaltrainer Sepp Herberger auch Sporthosen und Sportanzüge mit dem Adidas Logo für die Fußballnationalmannschaft.

In Zusammenarbeit mit Franz Beckenbauer entstand 1967 ein Trainingsanzug, der als erstes Bekleidungsstück von Adidas für die Endverbraucher hergestellt wurde. Ab 1963 wurden auch Fußbälle hergestellt, so dass die FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1970 mit Fußbällen von Adidas ausgetragen werden konnte.

Der älteste Sohn von Adolf Dassler eröffnete 1960 die neue Adidas Fabrik in Detwiller. Er kaufte mehrere andere Fabriken in Frankreich und leitete mit der Fußballweltmeisterschaft 1966 und durch eine Zusammenarbeit mit der Französischen Marke Le Coq Sportif die Textilproduktion von Adidas ein. 1972 wurden die Badesandalen Addilette Slipper eingeführt und 1965 wurde für den französischen Tennis Spieler Robert Haillet Tennisschuhe aus Leder entworfen. Dadurch konnte sich Adidas auch in der Welt des Tennissports einen Namen machen. In den folgenden Jahren wurden einige wichtige Tennisspieler unter Vertrag genommen.

1969 wurde der Adidas Superstar entwickelt, mit dem der amerikanische Basketballsport beliefert werden sollte. Immer mehr amerikanische Sportler trugen die Sportschuhe auch in Ihrer Freizeit, was den Absatz in den USA weiter vorantrieb. 1972 wurde das dreiblättrige Logo entworfen, dass von da an für alle Bekleidungsartikel benutzt wurde. In den siebziger Jahren konnten schon 40 % des Umsatzes mit dem Textilgeschäft gemacht werden. Adidas stieg auch in die Produktion von Tennisschläger ein. Das Sortiment wurde in den 1970er Jahren konstant erweitert.

Als Adolf Dassler 1978 verstarb, war das Unternehmen Weltmarktführer im Sportartikelbereich. Nach dem Tod seiner Frau Käthe im Jahre 1985 übernahm sein Sohn Horst das Unternehmen. Er baute die Lifestyle Produkte und das Turnschuhsegment weiter aus. Mit über 10.000 Mitarbeiter konnten in dieser Zeit über 280.000 Sportschuhe täglich produziert werden. Das Herrenparfüm von Adidas entstand 1985 in Zusammenarbeit mit Margarete Astor.

Durch den Börsengang hatte Adidas genug Kapital um 1979 den Sportartikelhersteller Salomon für 2,4 Milliarden DM zu übernehmen. Außerdem wurde der amerikanische Golfausrüstung TaylorMade übernommen. Der Aufkauf beider Unternehmen sollte in erster Linie die Produkte im Wintersport stärken und die Bandbreite des Adidas Sortiments erhöhen. In dieser Zeit wurde der Konzern komplett umgebaut und die Produktion von vielen Artikel in Billigländer verlegt.

Da der Aufkauf von Salomon sich als Verlustgeschäft herausstellte, wurde das Unternehmen 2008 an die amerikanischen Golfmarken Adams Golf und Ashworth verkauft.

Die Reebok Übernahmen

reebok_logo Nachdem der Sporthersteller Salomon verkauft wurde, setzte sich Adidas das Ziel Marktführer im Bereich der Sportartikelherstellung zu werden.

Um den Weltmarktführer Nike zu übertrumpfen, wurde 2006 die Reebok international Ltd gekauft. Die Reebok Aktionäre wurden mit 59 $ ab gefunden. Die ganze Transaction kostet Adidas 3,1 Milliarden €.

Verschiedene Tochterunternehmen von Reebok wurden im gleichen Jahr verkauft. Einer der ausschlaggebenden Gründe für den Kauf von Reebok waren dessen Marktanteile im Sportschuhgeschäft in den USA. Allerdings erwies sich Reebok als Sanierungsfall und erzielte 2007 Verluste.

Adidas Börsengang

In den 1900er Jahren bekam Adidas finanzielle Probleme und musste sich für externe Investoren öffnen. Aus diesem Grund wurde das Unternehmen 1989 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, in dem ein Jahresverlust von 130 Million DM erzielt wurde. Aus diesem Grund verkauften die vier Töchter von Horst Dassler 80 % der Firmenanteile an den französischen Unternehmer Bernard Tapie. Er verkaufte 20 % der Anteile an die britische Pentland Gruppe, die 1992 ein Übernahmeangebot für Adidas machte. Das Angebot wurde im Sommer 1992 zurückgezogen.

1995 wurde die Adidas Aktie das erste Mal an der Frankfurter Börse gelistet und der Börsengang erzielte ein Gewinn von 1,68 Milliarden Euro. Die Aktie wurde am 18. März 1996 in den MDax aufgenommen und am 19 Juni 1998 in den DAX.

Aktuell befinden sich zwei 90 % der Aktienanteile in Händen von institutionellen Investoren und 6,22 % im Besitz von Blackrock. Nur 8 % der Aktien befinden sich im Besitz von Privatanlegern.

Adidas Aktie aktuell

Durch die COVID-19 Pandemie gerade das Unternehmen in finanzielle Probleme und musste ein Konsortialkredit von der Kreditanstalt für Wiederaufbau aufnehmen. Obwohl bei der Hauptversammlung 2020 eine Dividende von 3,85 € pro Aktie beschlossen wurde, musste die Auszahlung aufgrund der Kreditaufnahme wieder abgesagt werden.

In der COVID-19 Pandemie geriet das Unternehmen in die Kritik, weil die Mieten für die Einzelhandelsgeschäfte nicht gezahlt wurden. Trotzdem wurde auf der Jahreshauptversammlung im Mai beschlossen, dass die Investoren eine höhere Dividende als in den Vorjahren bekommen sollten. Da die Gewinne unter anderem durch staatliche Corona Hilfen erzielt wurden, wurde das Unternehmen stark kritisiert.

Investieren in Adidas Aktien – Lohnt sich eine Investition für Österreicher?

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, sollten Sie sich auch mit den vor und Nachteilen des Aktienwertes auseinandersetzen. Adidas gehört zu den größten Sport Artikel Hersteller in der Welt und hat in den letzten Jahren sehr gute Aktienrendite erzielt.

Vorteile:

  • Zweitgrößter Sportartikelhersteller der Welt
  • Ausgezeichnete historische Aktienrenditen
  • Aggressive Erweiterung der Modellpalette
  • Hervorragende Verbindung zu Profisportlern
  • Hervorragend im Fußball etabliert

Nachteile:

  • Verluste durch Reebok Übernahme
  • Absatzprobleme auf dem amerikanischen Markt

Ihr Kapital ist im Risiko

Adidas Aktie vs. Nike Aktie – welche ist besser?

Adidas Aktien vergleich

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen wollen, sollten Sie das Unternehmen auch mit den Aktienwerten der Konkurrenz vergleichen. In dem Fall von Adidas bietet sich der amerikanische Sportartikelhersteller Nike an, der den weltweiten Markt dominiert.

Mit den Aktien von Nike konnte in den letzten zwölf Monaten eine Rendite von 58,6 % erzielt werden. Im Vergleich dazu konnten die Adidas Investoren nur einen Gewinn von 30,3 % realisieren. Auch im Vergleich über die letzten drei Jahre konnte die Nike Aktie bessere Renditen erzielen.

Der Aktienwert der Nike Aktie erzielte einen Kursgewinn von 104,7 %, während die Adidas Aktie in den letzten drei Jahren nur ein Kursgewinn von 64,7 % einbrachte. Die gleichen Ergebnisse spiegeln sich auch über einen Zeitraum von fünf Jahren wieder. Die Nike Aktie konnte 159,7 % an Wert zu legen und die Adidas Aktie nur 137,1 %.

Gebühren beim Kauf von Adidas Aktien

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten, sollten Sie einen Online-Broker benutzen, der Ihnen möglichst günstige Gebühren anbietet. Sie sollten immer bedenken, dass Sie nur hohe Renditen mit Ihren Investitionen erzielen können, wenn Sie möglichst geringe Gebühren bezahlen müssen.

eToroFlatexLibertexHellobankDadat
Kontogebührenkostenlos0,1%Kostenlos12,50€ pro Depot0,75%
Einzahlungkostenloskostenloskostenloskostenloskostenlos
Orderkostenkostenlos5,90€je. 2,20€ + spreadab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Auszahlung5$0€0€ab 4,95€3,90€ zzgl. 0,25%
Gesamt5€6,90€ ~6,60€ ~ 22,50€ ~17,50€

Mit Online Brokern wie eToro kann man schon ab 0% Gebühren in ausgewählte Aktien investieren. Hier geht’s zum Angebot.

Ihr Kapital ist im Risiko! Zusätzliche Gebühren können anfallen.

Adidas Aktien Prognose 2021 für Österreich

Adidas Aktien Prognose

Auch wenn die Adidas Aktie nicht so erfolgreich war wie ihr amerikanischer Konkurrent Nike, handelt es sich um ein alteingesessenes Unternehmen, das in den letzten Jahren gute Gewinne realisieren konnte.

Besonders in Europa hat sich das Unternehmen im Fußball etabliert und dominiert den Markt. Seit Jahren versucht Adidas auch gegen die große Konkurrenz in den USA anzukommen, konnte bis jetzt aber noch keine großen Erfolge verzeichnen. Der Versuch durch die Übernahme von Reebok in den amerikanischen Markt einzusteigen, hat sich nicht als effizient herausgestellt.

Adidas Aktie kaufen: Unsere Bewertung

Die Adidas Aktie konnte letzten Jahren gute Renditen erzielen. Wenn Sie den Aktienwert in Ihrem eToro Aktiendepot aufnehmen, bietet er Ihnen gute langfristige Renditemöglichkeiten. Die Aktie ist Teil des DAX und stellt daher eine relativ sichere Investitionen für Anleger da, die ein möglichst sicheres und diversifiziertes Aktienportfolio aufbauen wollen.

Wenn Sie die Adidas Aktie kaufen möchten und damit ein diversifiziertes Aktienportfolio bei eToro erstellen möchten, gibt es wahrscheinlich nur wenige Aktienwerte, mit denen Sie so gute Ergebnisse erzielen können. Wir können Ihnen also dazu raten die Adidas Aktie zu kaufen und Sie in einem günstigen Konto bei dem Online-Broker eToro aufzunehmen.

Ihr Kapital ist im Risiko

Häufig gestellte Fragen zum Adidas Aktien Kauf Österreich

Wie kann ich die Adidas Aktie kaufen?

Welche Renditen können mit der Adidas Aktie erzielt werden?

Wie viel Kapital sollte ich in die Adidas Aktie investieren?

Ist die Adidas Aktie eine sichere Investitionen?

Dax Aktien
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#
Website | + posts

Ich bin Aktienenthusiastin seit 2009 und Chefredakteurin bei aktienkauf.at. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Berge rund um meine Heimatstadt Wien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.